Beiträge getaggt mit Training

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Die Walking Acts!

QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts - 15.06.2013 - Outfit: SIGNUM - charmant präsentiert.

QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts – 15.06.2013 – Outfit: SIGNUM – charmant präsentiert.

Walking Acts
Der vermutlich härteste Part im Wettbewerb! Körperlich enorm anstrengend!
Walking hört sich fälschlicherweise nach recht gemütlich an. Nach nur ein bisschen hin und her promenieren.
Von wegen!
Wahrscheinlich sind es Kilometer, die zusammenkommen. Nicht in gemütlichen Freizeitschuhen, nicht auf dem Waldweg, nicht mit entspannt-eingefallener Haltung, Musik vom iPod und relaxten Gesichtszügen!
Oh, nein!
Spätestens jetzt kommt es ans Licht:
Das Model-Leben ist kein Ponyhof!
Enthusiasmus, jedoch auch viel harte Arbeit.
Motivation, aber gleichzeitig schmerzhafte Blasen an den Füßen.
Glücksgefühl, doch auch bleierne Müdigkeit.
So sieht das aus!
Und so sollten Sie sich den momentanen Zustand der 72 Nachwuchsmodels vorstellen, die am vergangenen Wochenende eine weitere Herausforderung zu bewältigen hatten:
Happy, aber erschöpft.

Beim Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 stand die nächste Entscheidungsrunde an.
Die Aufgabe:
Präsentation der Modemarken der im EKZ Quarree ansässigen Geschäfte (Kleidung, Taschen, Schuhe sowie Schmuck), Nutzung des gesamten Gebäudekomplexes und des Außenbereiches als Lauffläche, Umsetzen des Erlernten (Choreographien, Drehungen, Wenden), Anwendung der gelernten Posen – sowohl als kurze Unterbrechung beim Lauf als auch anlässlich des ebenfalls angesetzten Ein-Minuten-Fotoshootings – und nicht zu vergessen: lächeln!

Im Anschluss an die großen Modenschauen Ende April, startete für diejenigen Talente, die damals überzeugen konnten und eine Runde weiterkamen, der Workshop II. Seitdem trainierten die jungen Damen und Herren wie sie synchron als Gruppe auftreten, achteten auf die Körperhaltung, lernten, wie sie über längere Zeit ihre Körperspannung halten, übten besagte Choreographien, trainierten daheim vor dem Spiegel Posen für das anstehende Fotoshooting, erschienen bei den Anproben und sahen dem neuen Event nun mit Vorfreude und gewissem Lampenfieber entgegen.

Das EKZ Quarree bot an den beiden Veranstaltungstagen (15. und 16. Juni 2013) generell ein vielfältiges Programm für seine zahlreichen Kunden. Die Gartenausstellung lief weiterhin in der großen Halle, die Sieger des Wettbewerbs „Die 80 schönsten Gärten Wandsbeks“ wurden am Verkaufsoffenen Sonntag gekürt. Mehrere Kinder- und Jugendgruppen führten Hip-Hop- und Breakdance-Einlagen vor, Sonntags-Bummler zog es zum Shoppen und mittendrin zeigten sich motiviert, gut gelaunt und farbenfroh gekleidet, die Nachwuchsmodels.

Hatten sie beim letzten Mal den einen, sehr begrenzten Laufsteg, bunte Strahler auf sich gerichtet sowie Musik, die ihren Auftritt begleitete und die Aufmerksamkeit auf sie zog, so stand dem jetzt das weitläufige und mehrgeschossige Einkaufszentrum sowie dessen Außengelände als im Vergleich dazu riesige Lauffläche gegenüber.
Es bedeutete nicht nur, dass sie sich ihre Touren gut einzuprägen hatten, ihre Start- und Laufzeiten, ihre Treffpunkte und Geschäfte zum Wechsel der Outfits, sie mussten vor allem darauf achten, ohne Musik als Gruppe dennoch harmonisch aufzutreten, den Gleichschritt zu beachten, das Tempo abzustimmen und darauf, interne Zeichen und Absprachen zu verstehen und zu berücksichtigen. Noch mehr Disziplin, noch mehr Teamgeist war gefragt – und eine gute Kondition angesichts der Strecken und der Veranstaltungsdauer.

Zehn Gruppen traten an. Sechs Damen-Teams, drei Herren-Gruppen und ein weiteres Team mit den jungen XL-Damen (ab Gr. 42).

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts - 15.06.2013 -  Outfit: Paparazzi

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts – 15.06.2013 – Outfit: Paparazzi

Lassen Sie nun alles weitere (Ablauf,  Örtlichkeiten, das Foto-Shooting, die Visagisten, die Fotografen, die Reaktion der Zuschauer etc.) via Bild auf sich zukommen. Ich werde mich darauf beschränken, zu allem teils kürzere, teils längere Kommentare abzugeben, so dass es für Sie kurzweilig bleibt.

Die Trainer – die Jury
In diesem Jahr begleiteten die Trainer selbst die Teams am ersten Tag durch das Quarree und bewerteten dabei deren Aktion.  Alexander Strauß, Priscilla Kuhlmann, David Gonzalez, Anna-Marie und Yasemin ließen die Gruppen am zweiten Tag eigenständig laufen, doch waren sie als Beobachter und Kommando-Geber in unterschiedlichen Zonen anwesend. Anweisungen gaben sich die Teams auch selbst, wenn sie zum Posieren stehenblieben („Pose!“) oder danach weitergingen („Walk!“). Wie sonst soll ein gleichzeitiges, synchrones Agieren funktionieren …

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts - 15.06.2013 -  Abmarschbereit für die Präsentation der Marke SIGNUM

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts – 15.06.2013 – Abmarschbereit für die Präsentation der Marke SIGNUM

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts - 15.06.2013 - Schuhe von LOVEBOOTS

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts – 15.06.2013 – Schuhe von LOVEBOOTS

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts - 15.06.2013 - Brücken-Models ... Die Herren in Sommermode von Anson's

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts – 15.06.2013 – Brücken-Models … Die Herren in Sommermode von Anson’s

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts - 15.06.2013 - Schmuck!

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts – 15.06.2013 – Schmuck!

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts - 15.06.2013 -  Mode von  Ulla Popken

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts – 15.06.2013 – Mode von Ulla Popken

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts - 15.06.2013 -  Zwischenstopp beim Walk zum Posieren

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts – 15.06.2013 – Zwischenstopp beim Walk zum Posieren

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts - 15.06.2013 -  ... mitten durch das Eiscafé

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts – 15.06.2013 – … mitten durch das Eiscafé

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts - 15.06.2013 -  Gemeinsamer Walk der Damen und Herren ...

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts – 15.06.2013 – Gemeinsamer Walk der Damen und Herren …

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts - 15.06.2013 -  Bevor es wieder weitergeht ...

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts – 15.06.2013 – Bevor es wieder weitergeht …

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts - 15.06.2013 - Die Herren im Freizeit-Look  (ganz oben Trainer David Gonzalez)

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts – 15.06.2013 – Die Herren im Freizeit-Look (ganz oben auf der Rolltreppe Trainer David Gonzalez)

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts - 15.06.2013 -  Präsentation für Fitness First

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts – 15.06.2013 – Präsentation für Fitness First

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts - 15.06.2013 - Präsentation der TE-Mode auf der Rolltreppe. Die Dame vorne hat noch nicht mitbekommen, was hinter ihr passiert.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts – 15.06.2013 – Präsentation der TE-Mode auf der Rolltreppe. Die Dame vorne hat noch gar nicht mitbekommen, was hinter ihr passiert.

Das Ein-Minuten-Foto-Shooting
Im Gegensatz zum Fünf-Sekunden-Shooting im April, bei dem in der Praxis nicht mehr als drei Posen möglich waren, blieben Model und auch Fotograf diesmal genau 60 Sekunden. Das Model hatte sich idealerweise darauf vorbereitet und bot dem Mann bzw. jetzt auch der Frau hinter der Kamera diverse Posen und – sehr wichtig –  Gesichtsausdrücke an.
Sie können zwar als Model einen besonderen Typ verkörpern oder besonders geeignet sein für eine ganz spezielle Sparte – vielleicht weil Sie besonders zart oder aber auch extrem sportlich wirken, weil Sie sehr helle Haut, ein Tattoo, eine besondere Haarfarbe oder extrem lange Finger/Beine besitzen. Doch oft sind es gar nicht die reinen Äußerlichkeiten (viel kann da noch getrickst werden durch Make Up, Frisur, Kleidung), sondern es ist die wandelbare Ausdrucksfähigkeit, die alles bewirkt. Deshalb wünscht sich im Grunde jeder ein vielseitiges Model, das ein Gespür dafür besitzt, welcher Ausdruck bzw. welche Haltung gebraucht wird – ein Model, welches es auch prompt umsetzen kann!
Um es mit Autos zu vergleichen: es muss passen! Ihnen nützt kein Porsche in der Fußgängerzone. Da kann der Porsche noch so schön sein. Ein Model weiß, wann es Porsche und wann eher Fahrrad mit Motorantrieb zu sein hat. Und um weiter bei diesem Vergleich zu bleiben, es sollte – was Ausdrücke und Posen angeht – eine gut und vielfältig bestückte Garage besitzen.

Eine neue Fotografin ergänzt das Team! Mandy Bartsch ist nun mit dabei  (https://www.facebook.com/mandybartschphoto)

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts - Neu mit dabei und beim Fotoshooting am 15.06.2013 hinter der Kamera: Fotografin Mandy Bartsch

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts – Neu mit dabei und beim Fotoshooting am 15.06.2013 hinter der Kamera: Fotografin Mandy Bartsch

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts - 15.06.2013 -  Das Foto-Shooting mit Fotograf Andreas Grav

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts – 15.06.2013 – Das Foto-Shooting mit Fotograf Andreas Grav

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts - 15.06.2013 - Aufbau für ein Gruppenfoto draußen. Mit Fotograf Gregor Szielasko. Links im Bild Trainer David Gonzalez

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts – 15.06.2013 – Aufbau für ein Gruppenfoto draußen. Mit Fotograf Gregor Szielasko. Links im Bild Trainer David Gonzalez

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts 16.06.2013 - Das 1-min.-Shooting

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts 16.06.2013 – Das 1-min.-Shooting

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts 16.06.2013 - ... und die nächste Gruppe wartet schon aufs Shooting und schaut bei der Kollegin zu

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts 16.06.2013 – … und die nächste Gruppe wartet schon aufs Shooting und schaut bei der Kollegin zu

Schauen Sie doch bitte einmal auf die  Haare dieses schönen Models. Wie sie ein bisschen wehen … wehen? Richtig, es gibt diesmal sogar eine Windmaschine beim Foto-Shooting!

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts 16.06.2013 - Links Shooting und rechts wird  jemand schnell noch schöner gemacht.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts 16.06.2013 – Links Shooting und rechts wird jemand schnell noch schöner gemacht.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts 16.06.2013 - Gruppenfoto außen und der Wind bläst kräftig ...

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts 16.06.2013 – Gruppenfoto außen und der Wind bläst kräftig …

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts 16.06.2013 - ... so kräftig, dass hinter fliegenden Tüten hergejagt werden muss.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts 16.06.2013 – … so kräftig, dass hinter fliegenden Tüten hergejagt werden muss.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts 16.06.2013 - Man ist bemüht, keinen aufzuhalten, aber manchmal muss ein Auto auch warten beim Shooting ...

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts 16.06.2013 – Man ist bemüht, keinen aufzuhalten, aber manchmal muss ein Auto auch warten beim Shooting …

Die Make Up Artists (Visagisten)
Das Wettbewerbsteam rund um Alexander Strauß hatte wieder das Glück, auf die angehenden Make Up Artists der Face Art Academy (Hamburg) zurückgreifen zu können.  Bei der Academy wird ein Jahr in Vollzeit ausgebildet. Manche Studenten haben bereits vorab eine Ausbildung als Friseur/Friseuse, Kosmetikerin o. ä., doch es ist keine Voraussetzung für die Aufnahme. Die am Wochenende anwesenden jungen Damen, die mir auch meine Fragen netterweise beantworteten, werden im September ihre Abschlussprüfung ablegen.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts - Die Make Up Artists von der Face Art Academy. Links Samaneh, rechts Babette, die einen Moment das Shooting verfolgt.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts – Die Make Up Artists von der Face Art Academy. Links Samaneh, rechts Babette, die einen Moment das Shooting verfolgt.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts - Julia-Maria (links) und Lisa (rechts), ebenfalls von der Face Art Academy und bereits seit 9.30 h hier im Einsatz

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts – Julia-Maria (links) und Lisa (rechts), ebenfalls von der Face Art Academy und bereits seit 9.30 h hier im Einsatz

Die Spezialistinnen sind schon seit 9.30 Uhr da. Sie wissen bereits, was getragen wird. Sie schminken Teams, die gleich „gebranded“ (in Outfits der gleichen Marke und farblich harmonierend gekleidet sind)  einheitlich und passend zum Style. Sie haben alles dabei, was nötig werden könnte.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts - Neu ...Nachbessern ... Auffrischen ... Ändern ... Sie macht alles: Lisa von der Face Art Academy.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts – Neu …Nachbessern … Auffrischen … Ändern … Sie macht alles: Lisa von der Face Art Academy.

Diese Pinselauswahl erinnert mich an die Pinsel, die ich vor einiger Zeit für die Ölmalerei verwendete. Fast die gleiche Auswahl und Menge. Nur hatte ich eine größere, dafür aber recht platte Leinwand zur Verfügung …

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts - Nur eine kleine Pinselauswahl der Visagisten ...

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts – Nur eine kleine Pinselauswahl der Visagisten …

Babette erklärt mir, wofür welche Pinsel vorgesehen sind. Mich interessiert natürlich, ob man tatsächlich für das Schminken eines einzigen Gesichts immer alle benötigt. Sie und auch Samaneh räumen ein, dass häufig weniger ausreichen. Es sind letztendlich auch persönliche Präferenzen, mit welchem Pinsel und mit welcher Pinselstärke der einzelne Visagist am besten arbeiten kann und das vorteilhafteste Ergebnis erzielt.
Also alles wieder wie bei mir und der Ölmalerei. Da konnte ich auch mit dem Fächerpinsel besser als mit dem Katzenzungenpinsel …

Achtung, Kamera!
Es wird gefilmt! Das Team von AVP aus Berlin ist vor Ort!

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts - 15.06.2013 - Das Filmteam ist heute mit dabei ...

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts – 15.06.2013 – Das Filmteam (AVP, Berlin) ist heute mit dabei …

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts - 15.06.2013 -   ... und während gefilmt wird, interviewt  Coach und Stylist Alexander Strauß die Mädchen im Steffi-Moden Outfit

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts – 15.06.2013 – … und während gefilmt wird, interviewt Coach und Stylist Alexander Strauß die Mädchen im Steffi-Moden Outfit

Die Zuschauer
Die Reaktion der Besucher des Einkaufszentrums war zum weitaus größten Teil überaus positiv. Mit vielen kam ich ins Gespräch, ohne dass ich sie direkt anreden und „belästigen“ musste. Wenn Sie wie ich stundenlang vor Ort sind, werden Sie manchmal von der Seite angestupst.
„Sie …!  Sie gehören auch dazu, habe ich recht?“
Und schon kann ich zurückfragen.
„Sie müssen aber auch schon länger zuschauen, wenn ich Ihnen auffalle.“
Dann kommt es heraus. So finden Sie die Damen und Herren, die auch wenn sie ihr Eis schon lange aufgegessen haben, immer noch auf dem langen Kunstledersofa des Eiscafés sitzen und warten, dass ein weiteres Model-Team ihren Weg kreuzt.
Das ist der Logenplatz im Quarree!
Von dort aus können Sie die Gänge auf und ab sehen, haben die Brücken im Blick und wenn Sie sich umdrehen, präsentiert sich Ihnen das Geschehen auf den Rolltreppen.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts 16.06.2013 - Mitten hindurch ... vorbei an den begehrten Plätzen (Sofa mit Ausblick am Eiscafé Giovanni L)

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts 16.06.2013 – Mitten hindurch … vorbei an den begehrten Plätzen (Sofa mit Ausblick am Eiscafé Giovanni L)

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts 16.06.2013

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts – 16.06.2013  –  … in der ersten Reihe sitzen.

Einen anderen Vorzugsplatz fanden vier befreundete junge Herren, die eine freie Stunde hatten und letztendlich beschlossen, die gesamte Zeit auf den Außenplätzen des italienischen Restaurants Da Franco mit einem Cafè verbringen. Sie hatten von dort aus den Eingang des Fotoshooting-Raums unmittelbar im Blick und erlebten  besonders die Außenaufnahmen (Gruppenfotos) direkt vor ihrer Nase.

Model Contest QUARREEGESICHTER 2014 - Walking Acts 16.06.2013 - Der Versuch, aus Spaß eine äußerst wackelige Pose für das Gruppenfoto zu kreieren ... Dieser Wind!

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts 16.06.2013 – Der Versuch, aus Spaß eine äußerst wackelige Pose für das Gruppenfoto zu kreieren … Dieser Wind!

Der Wind wehte am Sonntag recht frisch und manch bewusst lustig gestaltete Pose der Models erwies sich als instabil, so dass das Gelächter oft groß war. Bei den Models, aber eben auch bei den Herren. Sie behaupteten jedoch felsenfest, sie hätten gerade über etwas ganz anderes geredet und schworen treuherzig, sie würden sich doch niemals, nie nie nie  im Leben über die Mädchen lustig machen.
Glauben wir Ihnen nun oder sind sie allesamt höchst charmante Schwindler?

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 -  Da wären noch diese vier befreundeten, gutgelaunten QUARREE-Besucher, die einen Logenplatz mit Blick auf das Fotogeschehen haben ...

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Da wären noch diese vier befreundeten, gutgelaunten QUARREE-Besucher, die einen Logenplatz mit Blick auf das Fotogeschehen haben …

Auf jeden Fall durfte ich von ihnen ein Foto machen.
(Ein Dankeschön noch einmal an die Herren! ^^)

Mütter mit Kindern und ältere Menschen sparen nicht mit Lob. Mütter finden es prima, dass sie so nicht in jeden einzelnen Laden müssen (Ladenbesitzer bitte weghören) und trotzdem die Modetrends zu sehen bekommen. Zudem liefern die Models Unterhaltung für ihren Nachwuchs. Der Nachwuchs ist schon irritiert und stellt Fragen, wenn Schuhe auf einem Tablett präsentiert werden …

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts - 15.06.2013 - Schuhe werden natürlich auf dem Tablett serviert ...

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts – 15.06.2013 – Schuhe werden natürlich auf dem Tablett serviert …

Die „waschechten“ Bayern werden viel beachtet, weil sie als besonders große Gruppe und mit im Norden ungewöhnlichem Outfit natürlich gleich ins Auge fallen.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts - 15.06.2013 - ... und das können sie auch: als waschechte Bayern durchgehen. Die Herren-Models im Outfit von C&A.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts – 15.06.2013 – … und das können sie auch: als waschechte Bayern durchgehen. Die Herren-Models im Outfit von C&A.

Viele lassen sich inspirieren, schauen auf die Tüten, die von den Models getragen werden, um darauf den Schriftzug des Geschäfts zu entziffern. Das bedeutet, sie wollen dort noch vorbeischauen (Ladenbesitzer bitte wieder hinhören).
Junge Leute, die die präsentierenden Teams beobachten, stellen häufig Vergleiche an. Kann der/die was, was ich auch könnte? Würde mir stehen, was ihr/ihm steht?

Das Posing sorgt generell für Amüsement und ist einen weiteren Hingucker wert …

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts - 15.06.2013 - Brücken-Models ... Action! Neue Pose!  Amüsierte Zuschauer.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts – 15.06.2013 – Brücken-Models … Action! Neue Pose! Amüsierte Zuschauer …

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts 16.06.2013 - Im Outfit von AUST. Achten Sie einmal darauf: Noch ist mittlere Aufmerkamkeit bei den Pasanten ...

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts 16.06.2013 – Im Outfit von AUST. Achten Sie einmal darauf: Noch ist mittlere Aufmerkamkeit bei den Pasanten …

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts 16.06.2013 - Pose! Und schon bleibt man stehen und schaut genauer ... - Outfit:  AUST

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts 16.06.2013 – Pose! Und schon bleibt man stehen und schaut genauer … – Outfit: AUST

Es gibt nur eins, was manche Kunden an diesem Wochenende etwas stört: Das ist das Zusammentreffen von mehreren Veranstaltungen. Es wird an einigen Stellen im Zentrum sehr warm und wühlig. Wer wirklich gezielt für Erledigungen gekommen ist, fühlt sich von Zeit zu Zeit gestoppt und reagiert durchaus leicht genervt. Sie kennen den Drang und auch die Freiheit, auf Rolltreppen zu überholen. Das geht an diesem Tag nicht so ohne Weiteres. Denn posiert vor Ihnen eine Gruppe Models, wird sich beherrscht, das Verlangen nach Vorbeiziehen unterdrückt. Ähnlich wie auf der Landstraße. Haben Sie nur einen Trecker vor sich, werden Sie überholen. Ist viel Verkehr und die ganze Bundeswehr-Kolonne dort, bleiben Sie dahinter.
Und die Zuschauer im Quarree?
Die einen lassen sich davon ablenken, nehmen sich die Zeit und schauen auf ansehnliche junge Damen und Herren, bei den Eiligeren geht der Blick halt zur Armbanduhr …

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts - 15.06.2013 -  Im Outfit von Crew Clothing Co.  ... und Sie sehen, manchmal möchten Zuschauer auch nur schnell unerkannt vorbei ...

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts – 15.06.2013 – Im Outfit von Crew Clothing Co. … und Sie sehen, manchmal möchten Zuschauer auch nur schnell unerkannt vorbei …

Kommt selten vor, aber wenn jemand an der Rolltreppe ein bisschen vordrängelt, steht er halt auf einmal mittendrin:

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts  16.06.2013 - Auch das kommt vor: Jemand gerät unverhofft dazwischen ...

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts 16.06.2013 – Auch das kommt vor: Jemand gerät unverhofft dazwischen …

Die Models selbst erhalten mehrheitlich Lob, doch – wie bereits im letzten Jahr – kommt durchaus auch die ein oder andere dumme Bemerkung. Besonders die Gruppe der PlusSize-Damen ist betroffen. Nur wenn ich mitbekomme, dass Kommentare – beispielsweise bezüglich des Gewichts – von einem Menschen kommen, der offenbar schon länger nicht mehr in den Spiegel geschaut hat, dann kann ich den jungen, sehr hübschen XL-Damen nur sagen:
Da backen wir uns doch ein Ei drauf!

Model Contest QUARREE  GESICHTER 2014 - Walking Acts 16.06.2013 - Gruppenfoto draußen

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts 16.06.2013 – Gruppenfoto draußen

 

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts - 15.06.2013 - Die Ladies präsentieren die Mode von  Ulla Popken

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts – 15.06.2013 – Die Ladies präsentieren die Mode von Ulla Popken

Weitere Bilder vom Sonntag (16. Juni 2013):

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts 16.06.2013 - Präsentation und Posing für Medimax ...

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts 16.06.2013 – Präsentation und Posing für Medimax …

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts 16.06.2013 - Zwischen Fisch und Oliven hindurch.  Die Neu-Bayern in Mode von C&A

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts 16.06.2013 – Zwischen Fisch und Oliven hindurch. Die Neu-Bayern in Mode von C&A

Model Contest QUARREE GESICHTER  2014 - Walking Acts 16.06.2013 - Mode von C&A

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts 16.06.2013 – Mode von C&A

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts 16.06.2013 - Crew Clothing Co.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts 16.06.2013 – Outfit: Crew Clothing Co.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts 16.06.2013 - Präsentation der Kollektion von adidas (Karstadts sports)

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts 16.06.2013 – Präsentation der Kollektion von adidas (Karstadts sports)

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts 16.06.2013 - Models mit Schmuckstücken von CHRIST (Brücke vorne und auch hinten)

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts 16.06.2013 – Models mit Schmuckstücken von CHRIST (Brücke vorne und auch hinten)

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts 16.06.2013 - Die Fahrt auf den Rolltreppen eignet sich hervorragend fürs Posen.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts 16.06.2013 – Die Fahrt auf den Rolltreppen eignet sich hervorragend fürs Posen.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts 16.06.2013 - Im oberen Geschoss unterwegs für Steffi-Moden

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts 16.06.2013 – Im oberen Geschoss unterwegs für Steffi-Moden

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts 16.06.2013 - Man erkennt schon, auf welcher Rolltreppe Models unterwegs sind ...

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts 16.06.2013 – Man erkennt schon, auf welcher Rolltreppe Models unterwegs sind …

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts  16.06.2013 -  Outfit Camp David

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts 16.06.2013 – Outfit Camp David

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts 16.06.2013 - Mode: Hard Rock Café (Couture)

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts 16.06.2013 – Mode: Hard Rock Café (Couture)

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Die Herren präsentieren Tom Tailor

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Die Herren präsentieren Tom Tailor

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts - 16.06.2013 - Diesmal im Outfit von TE ...

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts – 16.06.2013 – Diesmal im Outfit von TE …


Fazit und Ausblick:
Es war insgesamt wieder eine schön gestaltete,  gut besuchte und unterhaltsame Veranstaltung. Die Wettbewerbsteilnehmer haben sich wacker geschlagen, am zweiten Tag in der Leistung trotz wunder Füße und nachlassender Kräfte sogar noch zugelegt. Sowohl für die Models als auch für das Veranstaltungsteam hatte die Medaille nur eben auch eine Kehrseite. Die Veranstaltung war gelungen, jedoch überaus anstrengend! Daher haben sie sich die nun startende Sommerpause alle redlich verdient.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts -Zwischen zwei offiziellen Walks huschen sie durch die Gänge, um Kleidung zu wechseln und Fußkranke werden manchmal liebevoll ein Stück getragen ...

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts – Von oben erspäht: Zwischen zwei offiziellen Walks huschen sie durch die Gänge, um Kleidung zu wechseln und Fußkranke werden manchmal liebevoll ein Stück getragen …

Es findet zwar zusätzlich ein Sommer-Workshop statt, doch ist dieser nicht Teil des Contests. Regulär startet Workshop III im August und bereitet die dann noch im Wettbewerb befindlichen Teilnehmer auf ein Ereignis am 23. und 24.08.2013 vor. An diesen Tagen steht die nächste Entscheidungsrunde an. Für die Besucher des Quarrees bedeutet dies:
Die Living Dolls kommen!
Die Devise lautet: Acht geben! Denn für Sie stellt sich dann die Frage, wer im Schaufenster ist echt und wer nur ein Kunststoffwesen.  Die Erfahrung vom letzten Jahr zeigt, dass die Beantwortung gar nicht so einfach ist!

Schauen Sie als Wettbewerbs-Verfolger gern zu gegebener Zeit wieder hier vorbei.
Oder falls Sie diesjährige Wettbewerbsrunden mit denen vom Vorjahr vergleichen möchten, so finden Sie alle vorangegangenen Artikel hier im Blog über die Kategorie MODE auf der Startseite rechts.

Bis zum August erscheint hier in der Zwischenzeit naürlich trotzdem Neues. Diverse andere Themen stehen Ihnen bis dahin zur freien Wahl!

Ich bitte noch die Unschärfe der Fotos (speziell der vom Sonnabend) zu entschuldigen! Das Kunstlicht ist nicht ideal , die gleichzeitige Bewegung des Fotomotivs macht es nicht einfacher. Sie kennen sicher selbst das Problem. Für einen Eindruck vom Geschehen musste es heute einfach reichen.

©Juni 2013 by Michèle Legrand
Michèle Legrand  ©Foto Andreas Grav (Ausschnitt)

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

7 Kommentare

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Laufstegtraining beim Workshop I

Heute erscheint an dieser Stelle ein Update für alle am Fortgang des Model-Wettbewerbs QUARREE GESICHTER 2014 Interessierten.
Sie erinnern sich:
Zwei wichtige Veranstaltungen fanden im Februar bereits statt. Zum einen das Casting zur dritten Staffel des Wettbewerbs und weiterhin der Recall, bei dem sich letztendlich 205 Kandidaten aus den Kategorien Damen (bis Gr. 38) (137), Herren (54) und XL-(Oversize)-Models (ab Gr. 42) (14), mit dem Weiterkommen einen Platz im Workshop I ersiegen konnten.

Aufgeteilt in mehrere Kurse, die jeweils wöchentlich am Sonnabend oder Sonntag ihre Übungen in den Räumen von Fitness First absolvieren, starteten die Teilnehmer und Teilnehmerinnen den Workshop I  am 03. bzw. 04. März 2013.
Sieben Trainingseinheiten sind eingeplant als Vorbereitung auf die ersten Modenschauen im Einkaufszentrum QUARREE Wandsbek, vier davon wurden bereits vor Ostern absolviert, die letzten drei starteten mit dem vergangenen Wochenende.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Workshop I -  Das erste Mal Training als Laufgruppe und neu auch das Erlernen einer Laufchoreographie

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Workshop I – Das erste Mal Training als Laufgruppe und neu ist auch das Erlernen einer Laufchoreographie

Heute können Sie sich einen Eindruck davon verschaffen, wie das Training vorangeht, was bereits erarbeitet wurde und worauf momentan der Fokus liegt. Als Beispiel für alle dienen diesmal die beiden Sonntagskurse der Mädchen (bis 1,70 m und ab 1,71 m Körpergröße). Die Teilnehmer der anderen Unterrichtsgruppen sind beim nächsten Mal dabei  bzw. sie tauchen mit Sicherheit im Bericht über die Modenschauen Ende April auf.

Während der allerersten Trainingseinheiten ging es darum Körperbewusstsein auszubilden, auf Körperhaltung zu achten, Körperspannung aufzubauen!
Wenn Sie Einzelheiten hierzu und auch zu dem noch folgenden Part wissen möchten, lesen Sie gerne dazu die Berichte im Blog vom Wettbewerb des Vorjahrs, denn  bei den QUARREE GESICHTERN 2013  wurde sehr ausführlich darauf eingegangen.
(Hier rechts auf der Startseite des Blogs über die KATEGORIE MODE/Model Contest sind die Artikel leicht wiederzufinden).
Es wurden Aufwärmübungen trainiert gefolgt von den Grundstellungen einiger Posen, Vorwärts- und Rückwärtswenden am Anfang und Ende des Laufstegs und natürlich immer wieder und vor allem: das Laufen! Ein bewusstes Gehen!
Neben der absolut unerlässlichen Körperspannung, der richtigen Haltung (Körper  insgesamt sowie ganz speziell bezogen auf Hände, Kinn, Schultern, Knie, Füße  etc.) und der Lauftechnik, geht es auch darum zu wissen, wohin ich eigentlich schaue.
Und wie ich schaue!
Ein verbindlich-freundlicher Gesichtsausdruck, ein Lächeln,  sollte schon drin sein.
Nichts wirkt auf ein Publikum befremdlicher und vor allem langweiliger als ein Model, dass angestrengt, verbissen, unsicher und obendrein extrem unpersönlich seinen Lauf absolviert.  Unpersönlich ist nicht zu verwechseln mit einem bewusst und  betont kühlen Auftritt. Unpersönlich ist nichtssagend und hat auch nichts mit Coolness zu tun. Die ist definitiv anders.
Also lächeln … Alles klar.
Von wegen!
Denn selbst wenn ich es grundsätzlich weiß, heißt es noch lange nicht, dass ich es beim Laufen spontan mache, mich überhaupt daran entsinne oder es wie aus dem Nichts hervorzaubern kann!

Bis all das sitzt, bis diverse Abläufe wirklich fest verankert sind und sich Automatismen bilden, so dass ein angehendes Model nicht mehr darüber nachdenken muss, was alles zeitgleich auszuführen ist, braucht es seine Zeit. Es dauert ebenfalls eine Weile, bis der Punkt erreicht ist, dass der Lauf (Auftritt) zudem für den Zuschauer natürlich aussieht und eine gewisse Leichtigkeit vermittelt. Erreichen lässt sich das alles nur durch ständige Praxis, durch wiederholen des Erlernten.
Diese erforderliche Weile lässt sich durch kontinuierliches Üben – auch daheim, nicht nur während der Kurse – beträchtlich verkürzen … Wer sich jedoch das Trainieren erspart, wird feststellen, dass die Weile nie endet.

Vor der kleinen durch Ostern bedingten Trainingspause  gab es eine Feedback-Runde. Es wurde vorgelaufen, und es bedeutete, dass sowohl positive als auch negative Kritik geübt wurde.
Damit soll beileibe keine Schmach zugefügt werden!
Dieses Feedback dient als Hilfe, denn es ist eine Rückmeldung, die einem zeigt, wo man steht. Was ist gut, wo muss ich mich noch unbedingt verbessern.

So wie es aussieht, hat sich die Teilnehmerrunde inzwischen verkleinert. Einige Kandidaten beendeten die Teilnahme von sich aus aus persönlichen Gründen.
Da war die Anreise auf Dauer doch zu weit, umständlich und zu teuer, die Vorstellung war eine andere gewesen, es tauchten plötzlich Schwierigkeiten auf, bestehende Termine und Verpflichtungen miteinander zu vereinbaren, eine Verletzung (nicht beim Kurs) zwang zum Ausstieg aus dem Wettbewerb etc.
Es gab jedoch auch Teilnehmer, bei denen sich herausstellte, dass aus manchmal mehreren Gründen ein Verbleiben im Wettbewerb nicht sinnvoll erscheint.
Solch ein Grund kann z. B. sein, dass keinerlei Fortschritt beim Erlernen oder beim Versuch des Umsetzens des Gezeigten erkennbar ist. Woran es auch immer liegt, ob es tatsächlich die berühmten zwei linken Füße und weitergehende Koordinationsprobleme oder eher Konzentrations- und Merkschwierigkeiten sind oder aber schlichtweg Desinteresse und Faulheit beim Üben – letztendlich bedeutet es in vielen Fällen konsequenterweise das Aus.
Schon vor der ersten Modenschau.

Die Termine der Frühjahrs-Modenschauen rücken näher und näher. Daher ging es bei der gestrigen Trainingseinheit nun um die Einrichtung von Laufgruppen für die Shows und um das Erlernen leichter Laufstegchoreographien. Das Pfeilsystem (leicht spitz zulaufende, pfeilförmige Aufstellung der Laufgruppe) wurde beispielsweise eingeübt. (Siehe auch Fotos unten)

Diese neu zusammengestellten Laufgruppen bestehen aus fünf bis sechs, max. sieben weiblichen bzw. männlichen Models etwa gleicher Körpergröße. Eine einheitliche Größe ist wünschenswert, da die Gruppe sehr viel harmonischer wirkt und – auch sehr wichtig –  die Schrittlängen zueinander passen! Ansonsten wird es schwer, miteinander auf gleicher Höhe zu laufen, im Gleichschritt zu bleiben oder der Zuschauer würde optisch aufgrund der Größenunterschiede doch sehr an Orgelpfeifen erinnert.

Diese Neuentwicklung (Gruppenbildung) bringt den Teilnehmern gleichzeitig eine neue Erfahrung.
Obwohl am Ende jeweils nur einer Sieger seiner Kategorie werden kann, ist dieser Wettbewerb doch in einem ganz erheblichen Maß ein Teamwettbewerb.
Positiv auffallen, herausragen und Publikum sowie Jury überzeugen, wird nur jemand erfolgreich können, dessen Team „funktioniert“.
Was heißt funktionieren?
Ich gehe jetzt von meinem Empfinden aus. Funktionieren ist so zu verstehen, dass das persönliche Miteinander grundsätzlich stimmt, jedem an der Teambildung liegt und er bereit ist, seinen Beitrag dazu zu leisten.
Ich spreche gar nicht von plötzlicher, inniger Freundschaft!
Doch es gehören definitiv dazu ein aufeinander Zugehen, die bestmögliche Abstimmung und Kommunikation untereinander, die Wahrnehmung der anderen, Zuhören sowie die Fähigkeit zu konstruktiver Kritik bzw. zum Umgang mit derselben.
Es braucht Lernbereitschaft, Disziplin und den Willen, sein Bestes zu geben genauso wie die Gelassenheit zu erkennen, dass jeder anders lernt.
Unterschiedlich in der Art und unterschiedlich schnell!

Wenn das bei allem Ehrgeiz  (nebst einem gesunden,  ganz natürlichen Egoismus, der nun einmal da ist) bedacht wird und an den anderen Punkten gearbeitet wird, wird die Gruppe vorankommen und neben Technik-Können ein harmonisches Auftreten und eine positive Ausstrahlung vorweisen können. Ihr Auftreten als Einheit kann etwas bewirken, was der Auftritt einer bunt gewürfelten Truppe aus für sich agierenden Einzelgängern nicht schafft:
Als Team schaffen sie ein Gesamtbild, das besticht – nicht einzelne Farbspritzer, die untergehen.

Fällt die Gruppe als Gesamtheit durch eine besonders beeindruckende Leistung auf, zieht damit die gespannte Aufmerksamkeit auf sich und wird somit wirklich bewusst wahrgenommen, so setzt das wiederum etwas in Gang, was viele Einzelkämpfer und Teammuffel unterschätzen. Das Interesse steigt nämlich daraufhin an jedem einzelnen Teammitglied!
Und erst dann kommt meist zum Vorschein, was am Ende den Sieger ausmacht. Das Können des Einzelnen, das Quäntchen mehr Charisma, der Funken mehr an Souveränität, der Hauch mehr an Vielseitigkeit …

An der Teambildung und der Feinabstimmung zu arbeiten, das ist die momentan nicht ganz so einfache Aufgabe der Teilnehmer und indirekt auch die des Trainers. Noch gibt es unruhige Momente, weil vieles neu ist,  die Lern- und Leistungsunterschiede  der einzelnen Teilnehmer spürbar – aber nicht unüberbrückbar –  sind,  die Shows jedoch schon ihre Schatten vorauswerfen.
Auch für Stylist und Coach Alexander Strauß läuft die Zeit. Für ihn kommt jetzt bereits der Zeitpunkt Styles auszusuchen und die Outfits für die einzelnen Teams zusammenzustellen. Mitte des Monats werden die Anproben starten, die Generalprobe im EKZ QUARREE Wandsbek folgt am Abend des 25.04.2013  – kurz vor dem eigentlichen Event, den Laufshows, welche  am 26. und 27. April 2013 jeweils viermal täglich stattfinden werden.
Es gibt viel zu tun …

Deshalb lassen wir sie nun weitertrainieren und drücken allen die Daumen! Lassen wir uns überraschen,  wer von Ihnen sich bis dahin qualifiziert hat und bei den Modenschauen eingesetzt wird. Seien wir neugierig darauf, was sie uns präsentieren werden,  welche Teams uns überzeugen und welche Teilnehmer ganz besonders positiv auffallen.

Für Sie nachstehend noch einige Fotos vom Sonntag. Die Bildunterschriften geben zusätzlich Auskunft über Details.
Die Fotografen Gregor Szielasko und Sebastian Labudabi waren ebenfalls anwesend, genauso wie (einen Teil der Zeit) Tanztrainer Ferik Matic und als Gast-(Tanz-)trainer David Gonzalez, der mit den Mädchen Aufwärmübungen absolvierte und sie  ebenfalls bei den neuen Laufstegchoreographien anleitete.
Coach Alexander Strauß können Sie auf den Fotos anhand der Mütze leicht erkennen (wenn Sie ihn nicht sowieso schon kennen ^^).

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Workshop I - Aufwärmübungen mit Gast-(Tanz-)trainer David

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Workshop I – Aufwärmübungen mit Gast-(Tanz-)trainer David

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Workshop I -  Demonstration und Einübung von Details mit Alexander Strauß vor dem großen Spiegel ...

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Workshop I – Demonstration und Einübung von Details mit Alexander Strauß vor dem großen Spiegel …

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Workshop I - Laufgruppenbildung für die ersten Modenschauen  Ende April

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Workshop I – Laufgruppenbildung für die ersten Modenschauen Ende April

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Workshop I - Laufgruppenbildung und das Ausfüllen der Gruppenbögen

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Workshop I – Laufgruppenbildung und das Ausfüllen der Gruppenbögen

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Workshop I - erste Fotos der neu zusammengestellten Gruppen  ...

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Workshop I – erste Fotos der neu zusammengestellten Gruppen …

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Workshop I - Die nächste Gruppe ist bereit fürs Foto, hinten wird noch der Bogen ausgefüllt.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Workshop I – Die nächste Gruppe ist bereit fürs Foto, hinten wird noch der Bogen ausgefüllt.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Workshop I - Mädchen bis 1,70 m Körpergröße - Gruppenfoto

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Workshop I – Mädchen bis 1,70 m Körpergröße – Gruppenfoto

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Workshop I - ... auch diese Gruppe ist bereit.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Workshop I – … auch diese Gruppe ist bereit.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Workshop I - Fotograf Gregor Szielasko mittendrin ...

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Workshop I – Fotograf Gregor Szielasko mittendrin …

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Workshop I - Es geht los. Aufstellung gruppenweise am Anfang des Laufstegs ...

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Workshop I – Es geht los. Aufstellung gruppenweise am Anfang des Laufstegs …

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Workshop I - Trainieren als Gruppe (Pfeil- bzw. Blocksystem), rechts Fotograf Sebastian Labudabi und Tanztrainer Ferik Matic

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Workshop I – Trainieren als Laufgruppe (Pfeil- bzw. Blocksystem), rechts Fotograf Sebastian Labudabi und Tanztrainer Ferik Matic

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Workshop I - Auf den Matten wird nicht geturnt. Sie markieren Anfang und Ende  imaginärer Laufstege ...

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Workshop I – Auf den Matten wird nicht geturnt. Sie markieren Anfang und Ende imaginärer Laufstege …

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Workshop I - Lauftraining in der Gruppe

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Workshop I – Lauftraining in der Gruppe – Hier ist die Anordnung gut zu erkennen. Die Mädchen links im Bild sind in verschiedenen Richtungen gelaufen, kreuzen gerade und zeigen, wie man richtig passiert (wer an welcher Seite vorbeigeht)

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Workshop I - Der nächste Kurs (ab 1,71 m Körpergröße) ist eingetroffen und startet mit dem Aufwärmtraining

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Workshop I – Der nächste Kurs (ab 1,71 m Körpergröße) ist eingetroffen und startet mit dem Aufwärmtraining

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Workshop I - Aufwärmübungen mit Gast(Tanz-)trainer David

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Workshop I – Aufwärmübungen mit Gast(Tanz-)trainer David

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Workshop I - Übungen mit Alexander Strauß vor dem großen Spiegel ...

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Workshop I – Übungen mit Alexander Strauß vor dem großen Spiegel …

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Workshop I - .... auch hier fand die Gruppeneinteilung statt (ab 1,71 m Größe)

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Workshop I – …. auch hier fand die neue Gruppeneinteilung statt (ab 1,71 m Größe)

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Workshop I - Die größten der Mädchen unter sich ...

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Workshop I – Die größten der Mädchen unter sich …

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Workshop I - Gruppenfoto ...

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Workshop I – Gruppenfoto …

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Workshop I - Eine Laufgruppe nähert sich dem heutigen Mittrainer David und Fotograf Sebastian Labudabi, links Alexander Strauß mit einer weiteren Gruppe, vorne rechts Fotograf Gregor Szielasko

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Workshop I – Eine Laufgruppe nähert sich dem heutigen Mittrainer David Gonzalez und Fotograf Sebastian Labudabi, links Alexander Strauß mit einer weiteren Gruppe, vorne rechts Fotograf Gregor Szielasko

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Workshop I - Laufchoreographien einüben - Vorne links David

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Workshop I – Laufchoreographien einüben – Vorne links im Bild David Gonzalez

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Workshop I - Laufchoreographien einüben  ...

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Workshop I – Laufchoreographien einüben …

Wer beim Ansehen der Fotos sehr genau auf alles achtet (Synchronität, Gleichschritt, Haltung, Lächeln, Körperspannung u.v.m.), wird hier und da erkennen, worin die Herausforderung  bei diesen neu zu erlernenden Bewegungen und Abläufen liegt, wo Verbesserungen möglich sind, was deshalb verstärkt trainiert und woran momentan besonders gefeilt wird, damit bis zu den Shows alles optimal sitzt und Sie sich auf eine wirklich gute Vorstellung der verbliebenen Wettbewerbskandidaten freuen dürfen.
Auf die Leistung und selbstverständlich auch auf neue Modetrends und Inspirationen!

Sollten Sie nun Lust bekommen haben und nicht zu weit entfernt wohnen, schauen Sie gern selbst bei den kommenden Modenschauen vorbei. In den vergangenen beiden Jahren haben sich die Veranstaltungen rund um den Model Contest zu einem wirklichen Publikumsmagneten entwickelt. So etwas kommt nicht von ungefähr …
Ort:
EKZ QUARREE Wandsbek, Quarree I, große Halle (Veranstaltungsfläche)
Termine:
Freitag 26. und Sonnabend 27. April 2013
Shows:
jeweils um 13.30 h, 15.00 h, 16.30 h sowie 18.00 h

Ansonsten werden Sie hier natürlich einen entsprechenden Blogpost finden – diesmal mit leichter Verzögerung, und ich konzentriere mich ausschließlich auf die Modenschauen am Freitag, da ich am Wochenende selbst außerhalb Hamburgs terminlich verpflichtet bin.

Bis demnächst! Schauen Sie doch gern wieder vorbei!

©April 2013 by Michèle Legrand
Michèle Legrand ©Foto Andreas Grav (Ausschnitt)

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

3 Kommentare

Model Contest QUARREE GESICHTER 2013 – Achtung, Living Dolls! Ein starker Auftritt der lebenden Schaufensterpuppen

Nur einmal angenommen, Sie würden mir erzählen, Sie wären zwar unterwegs gewesen, aber Ihr Wochenende hätte sich dennoch als ein wenig fad entpuppt. Sie hätten gern mehr Spannung, Überraschung und Spaß gehabt! Irgendetwas Schönes erlebt. Mehr Abwechslung, Farbe, Ansprache, Gesellschaft, Leben. Inspiration!
In diesem Fall, so stelle ich fest und behaupte das jetzt einfach, in diesem Fall können Sie definitiv nicht DORT gewesen sein!
Wo?
Im EKZ Quarrée Wandsbek anlässlich einer neuen, außerordentlich gut gelungenen Veranstaltung im Rahmen des Model Contests QUARREE GESICHTER 2013.
Schön, dass Sie nun den Weg hierher gefunden haben, um es nachzuerleben oder um sich anhand von Fotos einen optischen Eindruck zu verschaffen.
Falls Sie hingegen hier sind, weil Sie dabei waren, es fantastisch fanden und deshalb unbedingt noch einmal rekapitulieren, einsaugen, genießen wollen – so ist das ebenfalls höchst erfreulich!
Und letztendlich: Kommen Sie als Stammgast des Blogs, ist dies natürlich schlichtweg umwerfend! Dann kennen Sie sogar schon den Verlauf des Wettbewerbs seit Februar 2012, denn auch darüber gibt es Blogartikel (-> Startseite, Kategorie -> MODE).
Wie auch immer, hier sind Sie richtig, und in allen Fällen sage ich:QUARREE GESICHTER 2013 - Living Dolls - 31.08.2012 - Plakatankündigung Event

Herzlich Willkommen bei  Alexander Strauß und den Living Dolls!

Seit der letzten Ausscheidungsrunde im Wettbewerb, die diesmal direkt nach der Sommerpause im August erfolgte, sieht die Teilnehmer-Situation zahlenmäßig im Vergleich zum Recall folgendermaßen aus:
Von damals 25 XL-Models sind noch neun dabei, von 54 jungen Herren noch 21 und von den 126 jungen Damen noch 38 Kandidatinnen. Insgesamt waren bis vor Kurzem somit 68 Teilnehmer weiterhin im Rennen. Im Laufe des Monats August mussten allerdings einige junge Damen von sich aus auf die weitere Teilnahme verzichten, da Wettbewerbstermine nicht mehr mit den eigenen Verpflichtungen in Schule und Beruf zu vereinbaren waren (außer einem regelmäßigem Workshop am Wochenende stehen auch Anproben sowie Veranstaltungen an, die in der Woche liegen). Die restlichen ca. 60 TeilnehmerInnen bereiteten sich mit Alexander Strauß auf eine neue Herausforderung vor: Ihr Dasein als Living Doll.

Am vergangenen Freitag und Sonnabend (31.8./1.9.) war es soweit. Ein Event der Sonderklasse zog die Zuschauer gleich in Scharen zum EKZ Quarrée Wandsbek. Das Motto des Model-Wettbewerbs QUARREE GESICHTER 2013 lautete an beiden Tagen zwischen 12 und 18 Uhr:
Aufgepasst, die Living Dolls sind unterwegs!

Model Contest QUARREE GESICHTER 2013 - Living Dolls - Underground Store - 01.09.2012

QUARREE GESICHTER 2013 – Die Living Dolls beim Underground Store

Diese überaus lebensechten (da höchst lebendigen) Schaufensterpuppen mischten sich unauffällig unter ihre leblosen Kunststoff- oder Silikonkollegen. Sie schlüpften in immer wieder neuen Outfits vielerorts äußerst professionell in die neue Rolle und gaben eine teilweise exzellente Darstellung.  Als urplötzlich auftauchende „Deko-Neuanschaffungen“ der Geschäftsleute, standen sie regungslos mit undurchdringlichem Blick entweder hinter Schaufensterglas inmitten der Auslage oder gelegentlich sogar direkt im Eingangsbereich eines Ladens.
Ihr Auftrag: zwanzig Minuten lang diese Rolle überzeugend durchzuhalten. Ein Posenwechsel, die Änderung der Haltung, wurde nach jeweils fünf Minuten gestattet. Und glauben Sie mir, sollten Sie es selbst einmal ausprobieren, werden Sie bei Ihrem Durchhalteversuch feststellen, dass Ihnen fünf Minuten selten so ewig lang vorkamen …

Im letzten Blogpost hatte ich ihnen bereits ein paar Auffälligkeiten von Schaufensterpuppen verraten, Ihnen Fotos gezeigt. Was ist spezifisch? Wie ist typischerweise die Haltung? Wie werden Gliedmaßen ausgerichtet, wohin geht der Blick? – aber auch: was macht eine Puppe garantiert nicht?
All dies beherzigten die Kandidaten. Sie haben im Workshop geübt, sie haben zu Hause vor dem Spiegel den Eindruck, den sie erwecken, geprüft, korrigiert, verbessert, perfektioniert. Zudem wurden sie zuvor von insgesamt zehn angehenden Maskenbildnern schaufensterpuppengerecht geschminkt. So präsentierten sie sich als 1a-Doubles, und die Folge war heillose Verwirrung, kolossale Verblüffung, neugieriges Interesse und nicht zuletzt fröhliche Begeisterung beim Publikum!

Model Contest QUARREE GESICHTER 2013 - Living Dolls -  für AUST

QUARREE GESICHTER 2013 – Living Dolls – für AUST

Model Contest QUARREE GESICHTER 2013 - Living Dolls - bei Steffi-Moden

QUARREE GESICHTER 2013 – Living Dolls – bei Steffi-Moden

Model Contest QUARREE GESICHTER 2013 - Living Dolls bei ONLY

Model Contest QUARREE GESICHTER 2013 – Living Dolls für ONLY

Model Contest QUARREE GESICHTER 2013 - Living Dolls - Tom Tailor

QUARREE GESICHTER 2013 – Living Dolls – Tom Tailor

Model Contest QUARREE GESICHTER 2013 - Living Dolls - für Ulla Popken

Model Contest QUARREE GESICHTER 2013 – Living Dolls – für Ulla Popken<

Model Contest QUARREE GESICHTER 2013 - Living Dolls - für Hunkemöller

Model Contest QUARREE GESICHTER 2013 – Living Dolls – für Hunkemöller

Bereits am Freitag kamen viele Kunden sehr gezielt ins Quarrée, nur gab es auch einen gewissen Anteil von Besuchern des Einkaufzentrums, die nichts vom gerade gestarteten Event wussten oder zumindest in dem Moment nicht daran dachten. Kunden, die nicht zum Schaufensterbummel eintrafen, sondern wie üblich an diesem Tag leicht gehetzt nach der Arbeit noch schnell einige Einkäufe erledigen wollten.
Rechnet man da mit etwas Ungewöhnlichem?
Nein!
Schaut man da akribisch, ob bei ONLY, dem Underground Store oder anderswo zufällig eine neue Puppe steht?
Nein!
Kommt einem die Idee, an der Echtheit bzw. Leblosigkeit von Dekorationswesen zu zweifeln?
Noch einmal nein!

Wissen Sie was? Wir schauen uns jetzt einfach um! Kommen Sie mit, wir besuchen ein paar Living Dolls und nehmen ihre Zuschauer und deren Verhalten ein wenig unter die Lupe!
Was tun sie? Wie reagieren sie?

Wir sprachen gerade von Menschen in Eile. Manche schaffen es komischerweise trotzdem, auf ihrem Weg von Geschäft A nach Geschäft B schnell noch ihr Handy zu zücken und im Gehen zu bedienen.
Beispielsweise der Herr im grauen Sakko zur Breitcordhose mit der Karstadt-Supermarkt-Tüte. Er wischt über das Display seines Smartphones und gibt hämmernd wie ein Specht Text ein.
Vielleicht ist es ein Tweet. Eine 140-Zeichen-Nachricht auf Twitter, die über seinen gegenwärtigen Standort Auskunft gibt: Bin jetzt im Quarrée und kaufe Gemüse…
Das muss die Welt wissen!
So etwas rächt sich bitter. Nicht der Gemüsekauf, auch nicht die Standortangabe an sich, mehr die Unachtsamkeit, ein mit anderen Dingen beschäftigtes Passieren eines Schaufensters an just diesem Tag. Noch hält er den Kopf tief gesenkt, den Blick weiterhin auf sein Handy gerichtet. Aus den Augenwinkeln heraus erfasst er zum Glück noch die Füße anderer Leute, was ihn vor Zusammenstößen schützt. Vor einem bewahrt es ihn aber nicht: Eine bislang starr stehende Schaufensterpuppe erwacht zum Leben. Als er an ihr vorbeitrottet, klopft sie von innen ein paar Mal laut an die Scheibe und erstarrt dann wieder zur Salzsäule.
Sein Kopf schießt hoch, zeigt einen verwirrten, erschrockenen Blick. Eine Spur Empörung ist mit dabei.
He! Was war das?
Diese Worte scheinen ihm quer über die Stirn geschrieben zu sein. Ihm bleibt alles ein Rätsel. Sein erster kurzer Kontrollblick Richtung Schaufenster brachte wohl keine Erhellung. Ist ihm nichts aufgefallen?
Beim langsamen Weitergehen stutzt er plötzlich doch, dreht seinen Kopf eulenartig zurück und fixiert die Dinge hinter Glas. Erneut erwacht die „Puppe“ zum Leben, klopft, erstarrt, steht reglos.
Unser Cordhosenträger grinst bis über beide Ohren, nachkommende Kunden ebenfalls, und im Nu entwickelt sich ein Gespräch unter vier sich bis dahin völlig unbekannten Menschen.

Im Quarrée II bei C&A stehen drei Teilnehmerinnen des Wettbewerbs im Schaufenster zwischen anderen Puppen.
Einer Mutter mit kleinem Jungen an der Hand sind sie dadurch recht schnell aufgefallen, dass sie gerade die Pose wechselten.
Übrigens steht keiner völlig einsam und allein in einem der Shops. Die Kandidaten und Kandidatinnen sind in Gruppen eingeteilt und zu dritt oder viert unterwegs. Allerdings kann es vorkommen, dass bei langer Schaufensterfront oder mehreren Einzelfenstern der Abstand zwischen den einzelnen Living Dolls relativ groß ist. Sollte nicht gerade jemand vom Wettbewerbs-Team vorbeistreichen und ein Zeichen zum Posenwechsel geben, müssen sie sich unauffällig selbst verständigen, damit der Haltungswechsel aller drei bzw. vier Living Dolls zeitgleich vonstatten geht.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2013 - Living Dolls - 31.08.2012, C&A_5

Model Contest QUARREE GESICHTER 2013 – Die Living Dolls bei C&A – 31.08.2012

Die Mutter weist ihren Kleinen auf die „Puppen“ hin.
„Schau mal, Jonas, die sind echt!“
Jonas ist irritiert. Er hat gelernt, dass im Fenster Puppen stehen und keine Menschen. Deshalb sagt er laut und deutlich:
„Nein!“
Jonas behauptet das einfach. Damit ist seine Welt wieder in Ordnung. Nur Mama ist stur.
„Doch, Jonas, schau, sie hat sich etwas bewegt!“
„Nein!“
„Doch!“
„Warum steht die Frau da?“
„Nur so. Aus Spaß.“
Er guckt verdutzt. Aus Spaß? Jonas wirkt nicht so restlos überzeugt.
„Muss die da jetzt immer bleiben?“
„Nein, sie darf schon wieder raus.“
„Aber wieso durfte die da rein?“
„Sie haben es ihr erlaubt.“
„Darf ich da auch rein?“
„Nein, nur Schaufensterpuppen!“
„Aber, sie ist doch keine Puppe…!“
„Jonas …!“ Ein Seufzer.
Tja, Mama. So ist das. Da musst du durch. Immerhin hat er dir mittlerweile abgenommen, dass sie echt ist.

Hier, am Fenster von SIGNUM, werden zwei sehr überzeugende Living Dolls von den Passanten fachmännisch begutachtet.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2013 - Living Dolls -- SIGNUM

Model Contest QUARREE GESICHTER 2013 – Living Dolls — SIGNUM

„Der macht das gut! Der hat die Hand echt so wie die Puppe da auch.“
„Der hat bisher nicht einmal gezwinkert.“
Bewunderndes Schweigen.
„Mensch, der da hinten ist ja auch lebendig!“
„Quatsch, das ist eine Puppe.“
„Nein, ich mein den daneben …“
„Ach so …“
„Die Schuhe gefallen mir, ob die dem gehören, oder gibt es die zu kaufen?“

Und so geht die Unterhaltung weiter. Sie merken, es entwickelt sich ein recht vielfältiger Themen-Mix. Man diskutiert über die Qualität der Darstellung und stimmt ab über Echtheit. Besonders schwer fällt das Wahrnehmen und Erkennen in Geschäften, deren übliche Schaufensterpuppen Perücken tragen. Der Unterschied zwischen kahlköpfigen Puppen und Living Dolls ist hingegen etwas einfacher auszumachen.
Männer ab ca. 30 Jahren achten mehr auf die Damen (oder sie tun es auffälliger), Frauen hingegen beobachten Living Dolls beiderlei Geschlechts, bewerten jedoch weibliche „Puppen“ kritischer.
Junge Männer bis etwa 30 Jahre schauen auch auf ihresgleichen. Verhohlen interessiert,  unauffällig vergleichend.
Mädchen bis etwa 12 Jahre sehen in weiblichen „Puppen“ ihr Vorbild. Finden lange Haare hübsch. Wollen nacheifern.
Mädchen im Teenageralter laufen auch schon gezielt als Gruppe los zum  „Männer gucken“.
Manche Kunden- altersunabhängig –  imitieren Posen, versuchen Living Dolls zum Lachen bzw. wenigstens zum Lächeln zu bringen, führen mangels Reaktion Monologe oder hinterlassen Bonbons, für die Stärkung nach dem Einsatz.
Ja, und außerdem spricht man über seine Favoriten und ist äußerst kontroverser Meinung!

Vor dem Modengeschäft TE treffe ich auf diese beiden netten Damen.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2013 - Living Dolls - 31.08.2012 _Freundinnen

Sie trafen sich, um sich gemeinsam die Living Dolls anzusehen: Freundinnen … (s. Text)

Wir kommen ins Gespräch. Stellen Sie sich vor, die beiden kennen sich seit über 50 Jahren! Sie haben sich heute extra getroffen, um zusammen herzukommen. Eine der Freundinnen ist dafür aus Geesthacht hergefahren, die andere lebt in Hamburg. Sie finden die Living Dolls einsame Spitze. Sie begeistert, dass sie so echt geschminkt wurden.
Die Haut ist genauso matt wie bei richtigen Puppen!
Sie bewundern das Können, sie genießen es, die Mode am Körper einer lebenden Person betrachten zu können. Das sei so plastisch und obendrein auch noch etwas ganz anderes, als Kleidung an einer leblosen Schaufensterpuppe zu betrachten.
Sehen Sie, daran habe ich noch gar nicht gedacht, dass durchaus auch Unterschiede zwischen Puppe und Lebewesen empfunden werden und nicht nur zwischen Katalogbild und 3D-Figur.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2013 - Living Dolls bei TE

Die Living Dolls bei TE …

Lassen Sie uns ins Quarrée I zurückgehen und nachsehen, was sich dort tut.

In der glasüberdeckten Halle, mitten auf der großen Veranstaltungsfläche, steht heute eine nicht zu übersehende, aus weißen Stufen gestaltete Pyramide. Bemerken Sie auch die überraschten Blicke all derer, denen die neuen Figuren bisher in den Schaufenstern noch gar nicht aufgefallen sind oder die nicht mit einer so großen Anzahl von „Puppen“ gerechnet haben?

Model Contest QUARREE GESICHTER 2013 - Die Living Dolls auf der Pyramide

Model Contest QUARREE GESICHTER 2013 – Die Living Dolls auf der Pyramide

Model Contest QUARREE GESICHTER 2013 - Living Dolls - 31.08.2012 _Halle, Pyramide

QUARREE GESICHTER 2013 – Living Dolls

Die Living Dolls sind nach ihrem jeweils 20minütigem Einsatz in immer wieder anderen Geschäften des Zentrums hier in ihrem gerade gezeigten Outfit für weitere zehn Minuten auf der Pyramide zu finden, auf deren unterschiedlich hoch angelegten Stufen sie wieder regungslos verharren.
Handys und Kameras werden gezückt und Fotos geschossen. Von Erdgeschoss aus, von der Treppe, von der Galerie. Von Besuchern allen Alters.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2013 - Living Dolls - Fotografiert wird in jedem Alter ...

Die Living Dolls – Fotografiert wird in jedem Alter …

Die Fotografen sind im Einsatz. Andreas Grav und Sebastian Labudabi teilen ihre Zeit auf und lichten die Models sowohl in den Schaufenstern als auch hier in der Halle ab. Ebenso der Fotograf vom probild Studio, welches sich im ersten Obergeschoss befindet.
Ein junger Mann im dunkelblauen Hemd, das er locker über die Jeans hängend trägt, steht neben mir und schaut zu, wie ich Notizen mache. Wir unterhalten uns über den Wettbewerb. Immer wieder betrachtet er fasziniert die reglos stehenden Kandidaten und sagt ein ums andere Mal:
„Das könnte ich nicht! So lange stillhalten!“
Er hört gespannt zu, als ich ihm vom Training und den Vorbereitungen erzähle.
„Vielleicht haben Sie ja im nächsten Jahr Lust, sich zu bewerben“, schlage ich ihm vor, denn ich finde, er hat eine gute Haltung, ein überaus ansprechendes Gesicht, schöne Haare und Hände.
Spontan folgt eine Ablehnung mit dem Hinweis auf seinen mit dem losen Hemd etwas kaschierten leichten Bauchansatz und letztendlich erklingt auch wieder der Satz:
„Das könnte ich nicht! Nein, das könnte ich … glaube ich nicht.“
Sie merken, die Wortwahl hat sich geändert. Glaube ich …
Er bricht auf, bedankt er sich für die Informationen, und ich halte es nicht für völlig abwegig, dass er bis zum nächsten Castingtermin seine Ansicht ändert und dort erscheint.

Eine junge Skaterin schaut sich die Models an und zeigt mir dann, welche Kleidung sie bevorzugt. Ihre eigene. Skater-Look. Darin fühlt sie sich wohl. Trotzdem verfolgt sie gern und interessiert das Geschehen auf der Pyramide.
Mit einer in der Nähe stehenden älteren Dame entsteht ein kleines Gespräch über „die armen Living Dolls“.
Arm?
Nun, die fürsorgliche Dame ist ein wenig unruhig. Das Quarrée ist warm, die Sonne scheint durch das Glasdach. Die lebenden Schaufensterpuppen jedoch tragen Herbst-/Wintermode. Steppwesten. Daunenkleidung, Fellmantel, Strickkleidung. Nicht alle, aber einige.
„Die armen jungen Leute. Die müssen doch schwitzen. Und auch noch so still stehen! Hoffentlich fällt keiner um!“
Sie scheint so in Sorge, dass sie beschließt, alles noch ein Weilchen im Auge zu behalten und nimmt auf einem der Sessel unter der Rolltreppe Platz. Aufsicht führen …

Model Contest QUARREE GESICHTER 2013 - Living Dolls - Karstadt sports

Model Contest QUARREE GESICHTER 2013 – Living Dolls – Karstadt sports – Die Kleidung hält warm … im Quarrée!

Haben Sie das gerade mitbekommen?
Gelächter, Beifall, ein paar anerkennende Pfiffe? Die Living Dolls auf der Pyramide habe ihre Pose geändert.
Aber wie!
Natürlich generell überraschend, zudem setzte der Wechsel bei allen absolut gleichzeitig ein und wartete mit einem zusätzlichem Effekt auf. Sie lösten die alte Pose auf, schienen in eine neue Position zu wechseln, doch wirkten „technisch“ manipuliert. Für ein paar Sekunden bewegten sich die Glieder unschlüssig immer wieder zwischen der alten und der neuen Haltung hin und her. Roboterähnlich, leicht schlackernd, bis alle Living Dolls wie durch Zauberhand im selben Moment in der neuen Pose einrasteten und erstarrten.
Eine Vorstellung, die sich gelegentlich wiederholte und enormen Zuspruch beim Publikum fand.
„Kommt, wie müssen jetzt wieder los!“
„Nein, wir müssen das noch mal sehen, wenn die wackeln!“
Der vergebliche Versuch eines Vaters, seine drei halbwüchsigen Kinder vom Ort des Geschehens zu entfernen …

Model Contest QUARREE GESICHTER 2013 - Living Dolls - für Ulla Popken und Steffi-Moden

QUARREE GESICHTER 2013 – Living Dolls – für Ulla Popken und Steffi-Moden … gerade in eine neue Pose „eingerastet“ …

Model Contest QUARREE GESICHTER 2013 - Living Dolls - für Paparazzi

QUARREE GESICHTER 2013 – Living Dolls – für Paparazzi

Model Contest QUARREE GESICHTER 2013 - Living Dolls - für Steffi-Moden

Model Contest QUARREE GESICHTER 2013 – Living Dolls – für Steffi-Moden

Model Contest QUARREE GESICHTER 2013 - Living Dolls - Aufmerksam beobachtet von den Zuschauern ...

Die Living Dolls – Aufmerksam beobachtet von den Zuschauern …

Ein älterer Herr, der schon eine ganze Zeit zusieht, nähert sich einem der nahe der Pyramide stehenden Sessel, in dem ein Zuschauer etwa gleichen Alters Platz genommen hat. Offenbar kennen sie sich.
„Ich kann das auch“, behauptet der Stehende selbstbewusst.
Ruckartig nimmt er eine Pose ein, die leicht an Superman erinnert.
„Mach doch mit!“, kommt als Reaktion aus dem Sessel.
Ich riskiere die Frage, ob das reife Nachwuchsmodel willens wäre, sich von mir fotografieren zu lassen. Leider verlässt ihn der Mut. Der noch ausgestreckte Arm wird flugs eingezogen und leichte Verlegenheit macht sich bei ihm breit. Das ist schade. Nicht so sehr, kein Foto zu haben, aber dass ich ihm vielleicht mit meiner Frage den Spaß verdorben habe. Ich beschließe, vorsichtiger zu sein.

Wir werden stattdessen ein Ehepaar dort vorne behelligen. Sie sehen zu den männlichen Living Dolls hinauf, die zurzeit gerade Mode von Ansons’s vorstellen. Seine Augen wandern noch ein wenig weiter zu den weiblichen Models, die etwas „um die Ecke“ stehen.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2013 - Living Dolls auf der Pyramide - Anson's und Steffi-Moden

Model Contest QUARREE GESICHTER 2013 – Living Dolls auf der Pyramide – Anson’s und Steffi-Moden (rechts)

Sie spricht mit ihm über die Hosen der Herren, die ihr gefallen. Ich frage kurz:
„Haben Sie sich schon inspirieren lassen? Werden Sie noch einkaufen gehen?“
„Ich jetzt nicht so“, vermeldet er. „Meine Frau ist da mehr inspiriert. Die zerrt mich sicher gleich zu Anson’s.“
Spricht’s,  grinst allerdings entschärfend dabei.
„Ich habe für mich noch nichts gefunden“, erklärt sie, „bei solchen Veranstaltungen finde ich eher selten etwas. Ich muss direkt selbst los. Obwohl …, das, was das Model dort anhat, finde ich schon ganz gut! (Steffi-Moden, Hosen, Mantel)
Er stöhnt unterdrückt. Weiß, dass sich die Route gerade erweitert hat.
Anson’s und Steffi-Moden …

Fotograf Andreas Grav erzählt, dass Kinder ihn oft fragen, ob die Puppen echt (im Sinne von wirklich Puppen) seien und manchmal würde er schon behaupten:
„Klar! Das sind die allerneuesten Modelle. Aus Silikon. Sehr naturgetreu.“
Ansonsten ist dieser freundliche Gentleman aber 100 % vertrauenswürdig und macht einfach phantastische Fotos!

Model Contest QUARREE GESICHTER 2013 - Living Dolls -  Fotograf Andreas Grav bei der Arbeit

QUARREE GESICHTER 2013 – Living Dolls — Fotograf Andreas Grav bei der Arbeit…

Model Contest QUARREE GESICHTER 2013 - Living Dolls - ... warten auf das Einzelshooting mit Andreas Grav

Model Contest QUARREE GESICHTER 2013 – Living Dolls – … warten auf das Einzelshooting mit Andreas Grav

Am Sonnabend hält Andreas ein zusätzliches Einzel-Fotoshooting für alle Teilnehmer ab, welches direkt am Fuß der Rolltreppe in der großen Halle stattfindet. Nach ihrer Zeit in den Schaufenstern und den zusätzlichen zehn Minuten auf der Pyramide, bekommt der Fotograf die Living Dolls im jeweiligen Outfit vor die Kamera. Und ich erkenne an diesem Tag, wie reaktionsschnell er ist, wenn Kunden des Quarrées mit halb im Ernst, halb im Spaß gemeinten Anfragen an ihn herantreten.
„Könnte ich mich hier bei Ihnen auch fotografieren lassen?“
„Dann müssen Sie vorher allerdings auf die Pyramide …!“

QUARREE GESICHTER 2013 - Alexander Strauß (Ausschnitt aus einem Foto vom Recall - Fotograf: ©Andreas_Grav))

QUARREE GESICHTER 2013 – Alexander Strauß (Ausschnitt aus einem Foto vom Recall – Fotograf: ©Andreas_Grav)

Und schauen Sie sich doch bitte einmal dieses Bild an. Ist das nicht ein Mann, dem Sie vertrauen würden? Dieses sympathische Lächeln, die gutmütigen Augen?

Er kommt Ihnen bekannt vor?
Nicht verwunderlich, das ist Alexander Strauß!
Ein überaus seriöser Mann. Aber auch ihn reitet von Zeit zu Zeit so ein klitzekleines Teufelchen. Einer Clique junger Mädchen, die ihn ebenfalls fragt, ob auf der Pyramide wirklich Puppen ständen, erwidert er todernst und im Brustton der Überzeugung:
„Natürlich! Und nicht nur das! Sie funktionieren ferngesteuert. Sie haben einen Sensor. Ich brauche nur mit den Fingern zu schnippen, dann bewegen sie sich!“
Unglaube in den jungen Gesichtern.
Alexander Strauß tritt natürlich den Beweis an. Gut, dass seine Schützlinge auf der Pyramide mitbekommen haben, was ihr Trainer von ihnen erhofft. Erwartet!
Die Finger schnalzen und vier Puppen geraten in Bewegung.
Die Mädchen sind fasziniert.
Glauben Sie ihm? Sind sie auch von der Puppen-Echtheit überzeugt?
„Darf ich die mal anfassen?“, fragt eines der Mädchen mit schüchternem Lächeln.
„Ja, kannst du machen“, erlaubt Mr. QUARREE GESICHTER 2013 großzügig.
Ich schaue auf das Gesicht der angesteuerten Living Doll, während der Zeigefinger des Mädchens sich ihrer Hand nähert. Noch keinerlei Reaktion. Der Finger stößt an. Die Figur erwacht zum Leben! Sie ändert die Position, kippt leicht nach vorn. Die Mädchen fahren kichernd zurück und nehmen dieses Erlebnis zum Anlass, jetzt möglichst jede „Puppe“ zu testen. Per Finger, oder Hand.
Und auf wessen Kappe geht das?
Richtig!
Der Herr Strauß hat’s verzapft.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2013 - Living Dolls - Die Mädchen prüfen auf Echtheit ...

QUARREE GESICHTER 2013 – Living Dolls – Die Mädchen prüfen auf Echtheit …

Wollen wir ein Fazit ziehen?

Zwei Tage während insgesamt 12 Stunden, die für die Living Dolls harte Arbeit bedeuteten, hatten die Besucher des EKZ QUARREE Wandsbek jede Menge Spaß, Anregung und beste Unterhaltung. Alexander Strauß und seine Kandidaten lieferten mit viel Einsatz, Engagement, Lust und Können eine wirklich einmalige Show ab. Voller Ideen, enorm abwechslungsreich und als Veranstaltung eine der besonderen Art. Eine, die vom ihrem Wesen her sehr verbindend wirkte. Selten haben alle, die unvermutet zusammenkommen, soviel Freude an einer Sache. Wo man hinhörte, wurden positive Statements abgegeben.

Wer jetzt also mitfiebert und wissen möchte, wie es im Wettbewerb weitergeht, der merke sich bitte gleich den 25./26. Oktober 2012 vor. An diesem Termin herrscht erneut Stimmung im EKZ Quarrée Wandsbek, denn am 26.10. fällt durch eine Jury die Entscheidung, wer aus diesem Contest als Sieger in der jeweiligen Kategorie (Frauen, Männer, XL-Models) hervorgeht.
Bis dahin steht den Kandidaten wieder viel Training und Einsatz bevor. Direkt nach dem Living Doll Event sind weitere Teilnehmer ausgeschieden, deren Gesamtleistung leider nicht ausgereicht hat. Die, die es weiter geschafft haben, ersiegten sich damit die Teilnahme am Workshop IV.
Wir sind in der Finalrunde angelangt, die Vorbereitungen für die entscheidenden Modenschauen in gut sieben Wochen beginnen mit Hochdruck. Darüber soll hier noch nicht zu viel verraten werden. Wie viele Teilnehmer es sein werden, wer letztendlich als Finalist daran teilnehmen darf, das erfahren Sie selbstverständlich rechtzeitig in einem separaten Bericht.

Hier noch weitere Eindrücke von beiden Tagen des Events:

1_Model Contest QUARREE GESICHTER 2013 - Living Dolls

QUARREE GESICHTER 2013 – Living Dolls

3_Model Contest QUARREE GESICHTER 2013 - Living Dolls

QUARREE GESICHTER 2013 – Living Dolls

2_Model Contest QUARREE GESICHTER 2013 - Living Dolls - für Underground Store

QUARREE GESICHTER 2013 – Living Dolls – für Underground Store

5_Model Contest QUARREE GESICHTER 2013 - Living Dolls -  bei Hunkemöller

QUARREE GESICHTER 2013 – Living Dolls – bei Hunkemöller

9_Model Contest QUARREE GESICHTER 2013 - Living Dolls - für  C&A

QUARREE GESICHTER 2013 – Living Dolls – für C&A

4_Model Contest QUARREE GESICHTER 2013 - Living Dolls - für Tom Tailor

QUARREE GESICHTER 2013 – Living Dolls – für Tom Tailor

6_Model Contest QUARREE GESICHTER 2013 - Living Dolls - bei  Anson's

QUARREE GESICHTER 2013 – Living Dolls – bei Anson’s

7_Model Contest QUARREE GESICHTER 2013 - Living Dolls - für ecco

QUARREE GESICHTER 2013 – Living Dolls – für ecco

Model Contest - QUARREE GESICHTER 2013 - Living Dolls - für LoveBoots

QUARREE GESICHTER 2013 – Living Dolls – für LoveBoots

4_Model Contest QUARREE GESICHTER 2013 - Living Dolls

QUARREE GESICHTER 2013 – Living Dolls

1_Model Contest QUARREE GESICHTER 2013 - Living Dolls - für Ulla Popken

QUARREE GESICHTER 2013 – Living Dolls – für Ulla Popken

1_Model Contest QUARREE GESICHTER 2013 - Living Dolls - bei Steffi-Moden

QUARREE GESICHTER 2013 – Living Dolls – bei Steffi-Moden

2_Model Contest QUARREE GESICHTER 2013 - Living Dolls - für Tally Weijl

QUARREE GESICHTER 2013 – Living Dolls – für Tally Weijl

3_Model Contest QUARREE GESICHTER 2013 - Living Dolls - bei Tom Tailor

QUARREE GESICHTER 2013 – Living Dolls – bei Tom Tailor

5_Model Contest QUARREE GESICHTER 2013 - Living Dolls - für TE

QUARREE GESICHTER 2013 – Living Dolls – für TE

6_Model Contest QUARREE GESICHTER 2013 - Living Dolls - für Ulla Popken

QUARREE GESICHTER 2013 – Living Dolls – für Ulla Popken

2_Model Contest QUARREE GESICHTER 2013 - Living Dolls - für C&A

QUARREE GESICHTER 2013 – Living Dolls – für C&A

4_Model Contest QUARREE GESICHTER 2013 - Living Dolls - bei  Triumph

QUARREE GESICHTER 2013 – Living Dolls – bei Triumph

5_Model Contest QUARREE GESICHTER 2013 - Living Dolls - bei Gabor

QUARREE GESICHTER 2013 – Living Dolls – bei Gabor

6_Modell Contest QUARREE GESICHTER 2013 - Living Dolls für Karstadt sports

QUARREE GESICHTER 2013 – Living Dolls für Karstadt sports

7_Model Contest QUARREE GESICHTER 2013 - Living Dolls - für:  Underground Store

QUARREE GESICHTER 2013 – Living Dolls – für: Underground Store

8_Model Contest QUARREE GESICHTER 2013 - Living Dolls - für ONLY

QUARREE GESICHTER 2013 – Living Dolls – für ONLY

9_Model Contest QUARREE GESICHTER 2013 - Living Dolls auf der Pyramide - für Hunkemöller und Christ

QUARREE GESICHTER 2013 – Living Dolls auf der Pyramide – für Hunkemöller und Christ

10_Model Contest QUARREE GESICHTER 2013 - Living Dolls - für  Medimax

QUARREE GESICHTER 2013 – Living Dolls – für Medimax

12_Model Contest QUARREE GESICHTER 2013 - Living Dolls - fürTally Weijl

QUARREE GESICHTER 2013 – Living Dolls – fürTally Weijl

13_Model Contest QUARREE GESICHTER 2013 - Living Dolls - für Triumph

QUARREE GESICHTER 2013 – Living Dolls – für Triumph

11_Model Contest QUARREE GESICHTER 2013 - Living Dolls - für Gabor

QUARREE GESICHTER 2013 – Living Dolls – für Gabor

Model Contest QUARREE GESICHTER 2013 - Living Dolls - für ZERO (Schmuck)

QUARREE GESICHTER 2013 – Living Dolls – für ZERO (Schmuck)

Und jetzt ist FEIERABEND!
Bis bald!

QUARREE GESICHTER 2013 - Living Dolls - Geschafft! Foto ©Andreas_Grav (Vielen Dank für die Genehmigung!)

QUARREE GESICHTER 2013 – Living Dolls – Geschafft! Foto ©Andreas_Grav (Vielen Dank für die Genehmigung!)

PS: Ich danke allen sehr herzlich für das zahlreiche Anklicken und Anschauen des ersten Artikels über dieses Event vom Sonntagabend, den ich  im Hamburger Wochenblatt veröffentlicht hatte. Wir waren gerade an erster Stelle. Beliebtester Artikel der letzten sieben Tage!

©September  2012 by Michèle Legrand

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

2 Kommentare

Model Contest QUARREE GESICHTER 2013 – Vorbereitung auf die Walking Acts …

Gruppenpose Model Contest QUARREE GESICHTER 2013 - Workshop II „Kreuzgang!“
(Wandern Sie gerade gedanklich durch ein Kloster?)
„Springbrunnen!“
Hm, wahrscheinlich die Gartenanlage im Vorhof. Mit Fontäne …
„Posen!“
Ach, dort?
„Kamm!“
„Hibbet!“
„Formation … Linie … statisch … dynamisch …!“
Bitte?
Geben Sie es ruhig zu, spätestens jetzt kommen Sie ins Grübeln, ob sie richtig liegen und ganz durcheinander sind Sie vermutlich, wenn Sie hinter sich auch noch ominöse Zischlaute hören, die bewirken, dass sich an Ihnen vorbeigehende Menschen urplötzlich alle gleichzeitig entschließen, die Richtung zu ändern und Ihnen nun entgegenkommen.

Das Vokabular ist spezifisch für ein ganz anderes Spezialgebiet. Wir besuchen wieder einmal die Teilnehmer des Model Contests QUARREE GESICHTER 2013. Der zweite Workshop nähert sich inzwischen seinem Ende. In ihm wurde auf etwas vorbereitet und hingearbeitet, was Sie sich – sofern Hamburg für Sie erreichbar ist – am Sonnabend, dem 16. sowie am 17. Juni 2012, einem verkaufsoffenen Sonntag, im EKZ Quarrée Wandsbek ansehen können. An diesen beiden Tagen finden am Nachmittag bis in den Abend hinein die Walking Acts mit allen noch im Wettbewerb verbliebenen Teilnehmern der Model-Wettbewerbs aus den Kategorien Mädchen, Jungen und XL-Models statt.
Sie begegnen an verschiedenen Stellen Gruppen, die bei diesem Event quasi auf Sie zukommen werden, während Sie das letzte Mal zum Anschauen der Modenschau Ende April zu ihnen an den Laufsteg gingen.
Inwiefern braucht ein angehendes Model Anleitung, Training – eben einen besonderen Workshop, um sich auf so ein Ereignis – eine „Lauf-Darbietung“ – vorzubereiten?
Stellen Sie sich bitte einmal vor, Sie wären mit einigen Freunden oder Bekannten verabredet, treffen sich an der U-Bahn-Station und jemand bittet Sie, doch spontan auf dem Bahnsteig als Gruppe formschön auf und ab zu gehen, es vielleicht sogar interessant zu gestalten und so  ein klein bisschen Show zu präsentieren.
Pah! Mach’ ich mit links!
Denken Sie?
Nicht?
Nein! Ich verrate Ihnen, woran es scheitern wird und zwar selbst dann, wenn Sie Lauftalent haben, ein gewisses Körpergefühl besitzen und sich fest vornehmen, freundlich und entspannt dabei zu gucken.
Es missglückt, denn Sie wissen nicht, was die anderen,  Sie begleitenden Personen vorhaben!
Formschön heißt ansprechend, es bedeutet harmonisch, synchron oder bewusst nicht synchron, was aber auch wieder voraussetzt, dass Sie wissen, was der andere vorhat!
Es ruiniert ihre Choreografie, wenn einer rast, ein anderer schleicht oder alle sich entschließen, vorne zu laufen und sich – hoppla, hier komme ich! – als breiten, drängelnden 8-er Streifen präsentieren.
Hintereinander wiederum wirkt es recht ungeschmeidig oder wenig elegant, wenn Sie auf ihren Vordermann auflaufen, weil dieser kurzzeitig lahmt oder anhält. Desgleichen kommt es sehr unharmonisch herüber, wenn Sie den Nebenmann anrempeln oder sich gleichzeitig entschließen zu überholen und daraufhin frontal zusammenstoßen.
Es mag vielleicht interessant für unbeteiligte Zuschauer aussehen, aber eher interessant-mitleidserregend als interessant-begeisternd.
Lassen Sie jetzt nur noch ein Hindernis auftauchen. Sie sind schließlich nicht alleine dort! Ihre Freunde laufen weiter, sie hingegen werden hinter dem Einkaufsroller der älteren Dame gnadenlos abgehängt. Ist das formschön? Ist das gekonnt?
Nein! Das ist stümperhaft!
Bedenken Sie bitte auch, wie ihre Miene sich dann zu Ihrem Nachteil verändert …
Was ruiniert demnach ihren Auftritt?
Der missglückte Versuch, ein Gesamtwerk und ein Gesamtbild entstehen zu lassen. Zu viele nichtwissende und unvorbereitete Einzeldarsteller. Der Überblick fehlt, weil Sie keine Verbindung zu allen anderen gleichzeitig aufnehmen können. Sie bleiben ein herumwuselnder Haufen – so ist es nun einmal.

Aus diesem Grund trainieren die Wettbewerbsteilnehmer des Model Contests seit Wochen, um Ihnen das Gegenteil präsentieren zu können. Sie perfektionieren ihren Gang, sie verinnerlichen und variieren gekonnt verschiedene Gangarten und Präsentationsformen (hier tauchen auch die Begriffe Kreuzgang, Springbrunnen, Hibbet u. a.  auf). Sie stimmen sich vor allem auf- und miteinander ab! Welche Zeichen rufen welche Änderung hervor, welche Situation bringt oder erfordert welche Reaktion.

Neben der Lauftechnik spielt natürlich ebenfalls  das „Posing“ eine große Rolle. Es ruft Interesse hervor, es unterbricht, es erleichtert und unterstreicht die Präsentation bestimmter Dinge (Kleidung, Accessoires, andere Gegenstände). Ein Unterschied ist auch hier, ob ein Einzelner für sich eine Pose ausführt oder ob auch in diesem Fall mit vielen ein Gesamtbild entstehen soll. Teamgeist, Aufmerksamkeit, Konzentration, Vorstellungsvermögen, Feingefühl, ein guter Blick für die Wirkung, aber auch das Ästhetische, ist sehr hilfreich.

Es ist interessant und macht zusätzlich Spaß, den einzelnen Teilnehmergruppen dabei zuzusehen, wie sie sich Gruppenposen erdenken (das war die Aufgabenstellung) und ausprobieren. Die Herangehensweise ist sehr unterschiedlich. Bei dem einen Team folgt zunächst eine kurze, ernsthafte Besprechung, gefolgt von einem langsamen Herantasten und aufeinander Abstimmen. Andere wiederum beginnen mit diversen Einzelposen und ergänzen sie und sich langsam. Manchmal durch eine spiegelverkehrte Ausführung der Pose, manchmal durch exakte Kopie und Vervielfältigung, wiedere andere durch puren Kontrast.  Bei wieder einer anderen Gruppe  hatte ein Einzelner eine ‚grandiose’ Idee und zog die anderen mit. Wie es auch entstand,  letztendlich wurde im Team das endgültige Ergebnis erarbeitet und  ‚erpost’.

Dabei stellt sich heraus, es ist nicht immer leicht, auf Anhieb zu erkennen, warum im Spiegel ein Bild irgendwie nicht harmonisch wirken will.
Wir machen doch alles genau so, wie es gedacht war. Das richtige Bein ist vorn – so wie beim Nebenmann(synchron), die Spiegelung einer Pose stimmt im Prinzip und trotzdem …
Es hapert an Kleinigkeiten. Da wurde noch nicht der richtige Abstand zueinander ermittelt. Eine kleine Lücke klafft und stört das kritische Auge …
Die Schulterhöhe zweier nebeneinander Stehender passt nicht zusammen beim Posieren.
Die Bewegungen (trotz genereller Synchronizität) sind in der Ausführung abweichend – beeinflusst durch die individuelle Körperspannung, durch eckiger oder runder gehaltene Arme, gebeugte oder gestreckte Finger, etc.
Man verdeckt beim Darstellen mit seinem Körper oder Gliedmaßen zu viel den Hintermann. Das Bild wirkt gestört. Weiter daran arbeiten und eine Lösung finden …
Erstaunlich, wie viel es zu beachten gilt!

Vom Workshop daher diesmal vorrangig  Bilder von den Mädchen und Jungs beim Erdenken und Ausprobieren dieser Gruppenposen, ergänzt durch einige Fotos vom vorhergehenden Einzelposing, welches als Unterbrechnung während des Laufens erfolgte.

Posing, einzeln  Model Contest Quarrée Gesichter 2013 - Workshop 09.06.2012

Einzelposing – Workshop 09.06.2012

Posing, einzeln -  Model Contest Quarrée Gesichter 2013 - Workshop 09.06.2012

Einzelposing – Workshop 09.06.2012

Posing, einzeln -  Model Contest Quarrée Gesichter 2013 - Workshop 09.06.2012

Einzelposing – Workshop 09.06.2012

Gruppenposen einstudieren - Model Contest Quarrée Gesichter 2013 - Workshop 09.06.2012

Gruppenposen einstudieren …

Gruppenpose (Variante 1) - Model Contest Quarrée Gesichter 2013 - Workshop 09..06.2012

Gruppenpose (Variante 1) fertig …

Variante 2 des obigen  Mädchenteams ist über dem heutigen Bericht zu sehen …

Gruppenpose - hier wird noch ein bisschen an der Stellung der Beine korrgiert,doch das Lächeln stimmt

Gruppenpose – hier wird noch ein bisschen an der Stellung der Beine korrgiert, doch das Lächeln stimmt

Gruppenpose - Variante 2 dieses Teams - Workshop 09.06.2012 - Model Contest Quarrée Gesichter 2013

Die Variante 2 dieses Teams – Workshop 09.06.2012

Am Ausprobieren der Gruppenpose ... Model Contest Quarrée Gesichter 2013

Am Ausprobieren der Gruppenpose …

Endversion ... Gruppenposen /Workshop 09.06.2012 - Model Contest Quarrée Gesichter 2013

Die Endversion …

Die zweite Variante ... Gruppenpose beim Workshop 09.06.2012 - Quarrée Gesichter

Die zweite Variante …

Ausdenken, ausprobieren ... die Gruppenpose / Workshop 09.06.2012 - Quarrée Gesichter 2013

Ausdenken, ausprobieren … die Gruppenpose

Eine Variante dieses Teams ... Gruppenpose /Workshop 09.06.2012 - Model Contest Quarrée Gesichter 2013

Eine Variante dieses Teams …

Oder vielleicht so? Variante 2 - Gruppenpose / Workshop 09.06.2012 - Quarrée Gesichter 2013

Oder vielleicht so? Variante 2

Wie sieht es denn bei den männlichen Teilnehmern aus?

Ein aufmerksamer Trainer und Beobachter sowohl bei den Mädchen als auch bei den Jungs: Alexander Strauß

Ein aufmerksamer Trainer und Beobachter sowohl bei den Mädchen als auch bei den Jungs: Alexander Strauß

Einzelposing vorab ... Workshop 09.06.2012 - Quarrée Gesichter 2013

Einzelposing vorab … Workshop 09.06.2012

Noch mehr Einzelposing zwischendurch ... Workshop 09.06.2012 - Quarrée Gesichter 2013

Noch mehr Einzelposing zwischendurch …

Ideen sammeln für die Gruppenpose ... Workshop 09.06.2012 - Quarrée Gesichter 2013

Ideen sammeln für die Gruppenpose … Workshop 09.06.2012

Gruppenpose, Variante I dieses Herrenteams ... Workshop 09.06.2012 - Quarrée Gesichter 2013

Gruppenpose, Variante I dieses Herrenteams … Workshop 09.06.2012

Variante II ... Workshop 09.06.2012 - Quarrée Gesichter 2013

Variante II …

... und die Variante III - Workshop 09.06.2012 - Quarrée Gesichter 2013

… und die Variante III

Eine Idee ist geboren ... (à la Bollywood). - Gruppenpose /Workshop 09.06.2012 - Quarrée Gesichter 2013

Eine Idee ist geboren … (à la Bollywood). – Gruppenpose

 ... oder ganz anders in dieser Version? - Gruppenpose (Workshop 09.06.2012)

… oder ganz anders in dieser Version? – Gruppenpose (Workshop 09.06.2012)

.. und wieder anders   / Gruppenpose - Workshop 09.06.2012 - Quarrée Gesichter 2013

.. und wieder anders / Gruppenpose – Workshop 09.06.2012

Die Variante dieser vier Herren ... Gruppenpose /Workshop 09.06.2012 - Quarrée Gesichter 2013

Die Variante I dieser vier Herren …

... oder Variante II  / Gruppenpose - Workshop 09.06.2012 - Quarrée Gesichter 2013

… oder Variante II / Gruppenpose – Workshop 09.06.2012 – Quarrée Gesichter 2013

Gruppenpose - Variante III - Als hätten sich die Herren kleidungsmäßig schon abgesprochen ...

Gruppenpose – Variante III – Als hätten sich die Herren kleidungsmäßig schon abgesprochen …

Ein weiteres Team sammelt Ideen  für die Gruppenpose ... Workshop 09.06.2012 -

Ein weiteres Team sammelt Ideen für die Gruppenpose … Workshop 09.06.2012

Das Resultat ... Gruppenpose, Variante I - Workshop 09.06.2012 - Quarrée Gesichter 2013

Das Resultat … Gruppenpose, Variante I

... und Pose II dieses Teams - Workshop 09.06.2012 - Quarrée Gesichter 2013

… und Pose II dieses Teams

Wenn Sie sich jetzt einfach noch vorstellen, dass das Styling perfekt aufeinander abgestimmt ist (Kleidung bei allen,  sowie zusätzlich Make Up ( ggf. auch Haare)  bei den Teilnehmerinnen), haben Sie fast schon eine Idee davon, was Sie im EKZ Quarrée Wandsbek demnächst erwartet.
Sie sind gut! Sagte ich bereits, dass viele der Teilnehmer mittlerweile bereits zu weiteren Fotoshootings bei anderen Anlässen gebeten wurden …?

Vielleicht lesen wir uns demnächst wieder, wenn es direkt von den Walking Acts im EKZ Quarrée Wandsbek einen Bericht geben wird …

(PS Ich bitte um Nachsehen bezüglich einiger Unschärfen bei den Fotos)

©Juni 2012 by Michèle Legrand

, , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Ein Kommentar

%d Bloggern gefällt das: