Beiträge getaggt mit Mode

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Das Finale rückt näher!

Ganz langsam machen sich Aufregung und Nervosität breit – gemischt mit einer gehörigen Portion Vorfreude und positiver Erwartung.
Die Finalisten der dritten Staffel des Model Contests QUARREE GESICHTER 2014 stehen inzwischen fest!
Von den mehreren Hundert Bewerbern, die im Februar beim Casting erschienen und danach in schon bedeutend kleinerer Anzahl zum Recall eingeladen wurden, sind nun – nach fast acht Monaten – lediglich noch 26 Damen und 18 Herren weiterhin im Rennen.
Sie haben in den wöchentlich stattfindenden Workshops viel von ihren Trainern gelernt und zusätzlich durch Übungen daheim sowie die erfolgreiche Teilnahme an allen anstehenden Veranstaltungen (Challenges) ständig ihr Können perfektioniert. Sie bewiesen Disziplin und Ausdauer, sind den langen Weg über Recall, Frühjahrsmodenschauen (Laufsteg), Walking Acts (im gesamten Quarree), Living Doll Event (als lebendige Schaufensterpuppen!) und diverse Fotoshootings gegangen, um am Ende aus der Menge herauszuragen und als Belohnung für Können, Talent, Einsatz, Aussehen, etc. das Ja zur Teilnahme am Finale zu erhalten.

Fotograf Andreas Grav hielt Ende August nach dem Wochenende der lebendigen Schaufensterfiguren (Living Doll Event) am Abend die Gruppe derjenigen auf einem Foto fest, die heute nun fast in dieser Zusammensetzung auch Finalteilnehmer geworden sind.

Nach dem Living Doll Event - Gruppenfoto QUARREE GESICHTER 2014 mit Alexander Strauß (oben), Foto ©Andreas Grav,  PixelWERK andreasgrav.com

Nach dem Living Doll Event – Gruppenfoto QUARREE GESICHTER 2014 mit Coach und Stylist Alexander Strauß (oben) sowie Trainerin Priscilla Kuhlmann (unten 2.v.r.)  –   Foto ©Andreas Grav, PixelWERK andreasgrav.com (mit freundlicher Genehmigung)

In wenigen Tagen ist es soweit!
Am Freitag und Sonnabend (25. und 26. Oktober 2013) finden im EKZ QUARREE die abschließenden Herbst-Modenschauen statt. Die Entscheidung darüber, wer Sieger des Wettbewerbs wird, steht am Sonnabend im Zuge der abendlichen Gala, die um 20.30 Uhr startet, an. Zuvor können Interessierte die Nachwuchsmodels an beiden Tagen viermal täglich bei unterschiedlichen Fashion Shows laufen sehen. Die Präsentation der Herbstmode beginnt sowohl freitags als auch sonnabends jeweils um 13.30 Uhr, 15.00 Uhr, 16.30 Uhr sowie um 18.00 Uhr.

Falls Sie den Wettbewerb QUARREE GESICHTER 2014 bisher verfolgt haben (direkt vor Ort und/oder hier im Blog) oder falls Sie sich spontan ein besseres Bild von den Finalisten machen möchten, so können Sie auf der Facebook-Seite des EKZ QUARREE noch bis zur Entscheidung am 26.10.2013 die Sedcards (Fotokarten, die unterschiedliche Aufnahmen jedes einzelnen zeigen) der jungen Damen und Herren einsehen.
Zusätzlich besteht die Möglichkeit, sich über ein „Liken“ der Fotokarte des entsprechenden Teilnehmers, an einem Online-Voting zu beteiligen. Der Ausgang des Votings fließt mit ein in die endgültige Jury-Entscheidung über den diesjährigen Sieger bzw. die Siegerin.

Aus der Kategorie XL-Models sind nur sehr wenige Kandidatinnen beim Finale dabei. Hier wird aus diesem Grund (im Gegensatz zu den Vorjahren) nicht mehr gesondert eine PlusSize-Gewinnerin ermittelt.
Stattdessen werden wieder die Plätze 1.-3. bei den Damen und – das ist neu! – erstmalig auch bei den Herren vergeben. Bei den männlichen Nachwuchstalenten gab es eine beachtliche Beteiligung und dementsprechend auch eine höhere Anzahl von Finalisten als in den vorausgegangenen Staffeln.

Das war es in Kürze und vorab. Vorab deshalb, damit Sie noch einen Besuch beim Finale planen oder – falls Sie möchten – auch an der Online-Abstimmung teilnehmen können!
Über die nachstehenden Links geht es zu den beiden Facebook-Seiten, auf denen Sie die zu bewertenden Teilnehmerfotos finden:
Damen (26 Kandidatinnen inkl. XL-(PlusSize)-Models):
https://www.facebook.com/media/set/?set=a.666552126698713.1073741847.164479016906029&type=3
Herren (18 Kandidaten)
https://www.facebook.com/media/set/?set=a.666549993365593.1073741846.164479016906029&type=3

Das letzte Training, die zahlreichen Anproben, die große Generalprobe … all das steht in den wenigen Tagen bis zum Finale noch an.

Kommen Sie am nächsten Wochenende doch vorbei! Die Stimmung ist immer gut, Teilnehmer, Trainer und Veranstalter freuen sich natürlich über zahlreiches Erscheinen und außerdem a) sehen die Models in Wirklichkeit noch viel attraktiver aus und b) möchten Sie sie doch sicher nicht nur auf dem Foto sehen, sondern auch in Aktion erleben!
Machen Sie sich frei von dem Gedanken, dass auf dem Laufsteg nur gegangen wird! Es gibt neben talentierten und vielseitigen Models einen Einblick in die aktuellen Modetrends, flotte Musik und Tanzchoreografien!
Nicht verpassen!

Im Blog wird für Sie zu gegebener Zeit ein Bericht über das Finale erscheinen.
Alle vorangegangenen Veröffentlichungen zum Thema Model Contest sind auf der Startseite rechts in der Kategorie MODE zu finden.

©Oktober 2013 by Michèle Legrand
Michèle Legrand - WordPress.com - ©Foto Andreas Grav

, , , , , , , , , , ,

2 Kommentare

Sind die echt? Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Die Living Dolls in Aktion!

Kennen Sie das? Sie kommen unterwegs an einer Stelle vorbei, die Sie häufiger passieren. Sie wissen bzw. ihr Unterbewusstsein weiß genau, was um Sie herum aufgebaut ist, was sich wo befindet, welche Farben Sie umgeben. Es hat es heimlich abgespeichert.
Es weiß einfach, wie es zu sein hat!
Und plötzlich – im Vorbeilaufen – fällt Ihnen mit einer leichten Verzögerung auf, dass etwas nicht stimmt. Zehn Meter später dreht sich Ihr Kopf völlig automatisch und eulengleich nach hinten. Ein Zwang!
Sie müssen kontrollieren, was Sie irritierte. Es muss etwas anders sein! Nur was?
Angenommen es geht um ein Schaufenster, das diese Irritationen hervorrief.
Fall 1: Die Scheibe ist beschädigt und das Glas hängt – zwar in 2823 kleine Puzzleteilchen gesprungen, aber (da aus Sicherheitsglas) immer noch miteinander verbunden und zusätzlich mit Klebeband gesichert – vor der Auslage. Zack! Kopf zur Seite. Das sehen Sie sofort!
Fall 2: Wird ein unbeschädigtes Schaufenster neu dekoriert und zwischen Abbau und Neueinrichtung herrscht gähnende Leere, so kommt Ihre Reaktion ebenfalls flott. Immerhin noch während Sie vorbeistreifen, rotiert es im Gehirn:
Huch, leer? Was ist denn hier los? Machen die zu?
Ihr Gehirn fordert mehr Info und befiehlt den Augen, nach weiteren Anzeichen zu suchen. Das Sehorgan gehorcht, und eine Sekunde später erspähen Sie das kleine Pappschild mit dem Hinweis: Wir dekorieren neu für Sie! Oder es steht eine Kiste mit vorbereiteten Requisiten in der Ecke. Alarm zu Ende, Sie gehen weiter.

Am letzten Wochenende hingegen verlief es etwas anders. Da tauchte er vermehrt auf, der Fall 3, welcher diesen Spätmerker-Schulterblick auslöst. Dieses nachträgliche Innehalten und Prüfen. Auch hier waren Veränderungen im Bereich der Auslage eines Schaufensters der Anlass. Nur waren sie nicht so offensichtlich.
Nicht so augenfällig, so kreischend! Bildlich gesehen.
Ausgelöst wurde alles diesmal durch unschuldige Wesen, junge Damen und Herren, die sich alle Mühe gaben, nicht sofort als „Fremdkörper“ aufzufallen.

Am Freitag und Sonnabend (23. und 24.08.2013) hatten die Nachwuchstalente des Model-Wettbewerbs QUARREE GESICHTER 2014 eine neue Aufgabe zu bewältigen. Die vorletzte Entscheidungsrunde stand an – ihr Einsatz als Living Dolls, als lebendige Schaufensterpuppen. Knapp über 50 Teilnehmer waren zu diesem Zeitpunkt weiterhin im Rennen und möchten es auch gern bleiben, um in nur zwei Monaten vielleicht in ihrer Kategorie (Männer, Frauen, XL-Models) als Sieger hervorzugehen.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Living Dolls - Auf der Pyramide

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Living Dolls – Auf der Pyramide

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Living Dolls - Auf der Pyramide

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Living Dolls – Auf der Pyramide

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Living Dolls - Auf der Pyramide - Schmuck von ZERO

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Living Dolls – Auf der Pyramide – Schmuck von ZERO

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Living Dolls - Auf der Pyramide (Outfit: Ulla Popken, rechts: Werbung für Medimax, links: Herren in Camp David Modellen)

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Living Dolls – Auf der Pyramide (Outfit: Ulla Popken, rechts: Werbung für Medimax, links: Herren in Camp David Modellen)

Bevor wir uns die Veranstaltung etwas genauer ansehen, möchte ich Sie auf das Living-Doll-Event des Vorjahres im Blog hinweisen. In der letzten Staffel des Model-Contests ging es im Vorfeld hier ausführlich um das Aussehen und die Besonderheiten einer echten Schaufensterpuppe. Was gab es zu beachten, was war wichtig bei der Vorbereitung der Kandidaten auf ihr Puppendasein?
Ich würde es ungern noch einmal komplett wiederholen, doch trifft es für die jetzigen Nachwuchsmodels natürlich genauso zu. Falls Sie es also als ergänzende kurzweilige Information zur diesjährigen Veranstaltung nicht missen möchten, so schauen Sie doch einfach in die folgenden Berichte hinein:
Vorbereitung
-> https://michelelegrand.wordpress.com/2012/08/07/model-contest-quarree-gesichter-2013-nach-der-sommerpause-vorbereitung-auf-das-living-dolls-event/
Living-Doll-Event 2012 der QUARREE GESICHTER 2013
-> https://michelelegrand.wordpress.com/2012/09/05/model-contest-quarree-gesichter-2013-achtung-living-dolls-ein-starker-auftritt-der-lebenden-schaufensterpuppen/

Zurück zur aktuellen Staffel, zu den QUARREE GESICHTERN 2014.
Wie lautete die komplette Aufgabenstellung an die jungen teilnehmenden Damen und Herren?
Sie sollten sich an zwei Veranstaltungsnachmittagen im EKZ QUARREE überzeugend als lebende Schaufensterpuppe darstellen und Mode sowie Accessoires aus den dort ansässigen Geschäften präsentieren. Sie wurden dazu insgesamt sieben Damenteams, fünf Herrenteams bzw. einer Gruppe von PlusSize-Models zugeteilt und hatten über einen Zeitraum von jeweils 20 Minuten im Schaufenster oder dem Eingangsbereich eines Shops professionell auszuharren. Nach dieser Phase stand ein Lauf (ein modelmäßiger Walk, wie im Workshop gelernt) zu einer eigens für diesen Anlass in der großen Halle des Quarrees errichteten Pyramide an.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Living Dolls - Outfit: Steffi-Moden und Camp David

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Living Dolls – Outfit: Steffi-Moden und Camp David

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Living Dolls - Auf der Pyramide - Vorne Präsentation des Schmucks von Bijoux Brigitte, in der 2. Reihe handelt es sich um die Dessous von Triumph

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Living Dolls – Auf der Pyramide – Vorne Präsentation des Schmucks von Bijoux Brigitte, in der 2. Reihe handelt es sich um die Dessous von Triumph

Auf dieser Pyramide wurde weitere zehn Minuten regungslos, quasi erstarrt, verbracht – unterbrochen lediglich von hin und wieder erteilten Kommandos der Trainer (Wettbewerbsleitung), die einen zeitgleichen Wechsel der Haltung (aller Models) einleiteten. Je nach Instruktion handelte es sich entweder lediglich um eine kurze Abänderung der Pose, oder es war der Beginn einer Phase, in der die Living Dolls sich wie Automaten/Roboter bewegten und immergleiche Bewegungsmuster abspulten, bis sie letztendlich alle zugleich in einer neuen Position einrasteten.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Living Dolls - Auf der Pyramide - Hard Rock Café

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Living Dolls – Auf der Pyramide – Hard Rock Café

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Living Dolls - Auf der Pyramide (Outfit Herren: Camp David, Damen, Mitte: hunkemöller)

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Living Dolls – Auf der Pyramide (Outfit Herren: Camp David, Damen, Mitte: hunkemöller)

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Living Dolls - Auf der Pyramide - Outfit: Tom Tailor

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Living Dolls – Auf der Pyramide – Outfit: Tom Tailor

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Living Dolls - Auf der Pyramide - Präsentation für Medimax

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Living Dolls – Auf der Pyramide – Präsentation für Medimax

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Living Dolls - Auf der Pyramide - Mode von C&A

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Living Dolls – Auf der Pyramide – Mode von C&A

Gerade diese Aktion wurde vom Publikum immer sehr gern gesehen! (Wir werden uns gleich noch etwas mehr auf die Zuschauer konzentrieren)

Nachdem die Nachwuchsmodels die zehn Minuten auf der Pyramide absolviert hatten, erfolgte der Abgang im Team Richtung Foto-Set.
Bei den Fotografen Andreas Grav und Mandy Bartsch stand ein einminütiges Fotoshooting an, während dessen es sich möglichst vielseitig zu präsentieren galt. Gewünscht waren mehrfache Posenwechsel und Variationen bei der Mimik und Gestik. Mit einer Einheitshaltung und immergleichem Gesichtsausdruck kommt man in der Branche als Model nämlich nicht sehr weit.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Living Dolls - Das Fotoshooting (hier mit Fotografin Mandy Bartsch)

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Living Dolls – Das Fotoshooting (hier mit Fotografin Mandy Bartsch)

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Living Dolls - Fotoshooting

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Living Dolls – Fotoshooting

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Living Dolls - Fotoshooting mit Fotograf Andreas Grav

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Living Dolls – Fotoshooting mit Fotograf Andreas Grav

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Living Dolls - Fotoshooting

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Living Dolls – Fotoshooting

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Living Dolls - "Mal etwas probieren"- Haarwurf beim Fotoshooting ...

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Living Dolls – „Mal etwas probieren“ – Haarwurf beim Fotoshooting …

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Living Dolls - ... und anschließend das Ergebnis ansehen (mit Andreas Grav)

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Living Dolls – … und anschließend das Ergebnis ansehen (mit Andreas Grav)

Für den Weg zum Foto-Set, den eigentlichen Fototermin, den Weg zum nächsten Einsatzort als Living Doll eines Shops und den damit verbundenen Outfitwechsel, standen 30 Minuten zur Verfügung. Das hört sich angesichts der „nur“ einminütigen Fotoaufnahmen relativ gemütlich an, doch rechnen Sie das bitte einmal in der Realität durch:
Sie treten als Team auf, das heißt, es müssen immer erst alle komplett irgendwo ankommen, bevor es mit irgendetwas weitergeht. Die anfallenden Wege brauchen eine gewisse Zeit. Wenn die Models am Set eintreffen, sind oft andere Teams noch gar nicht fertig mit ihrem Shooting. Die neu Hinzukommenden sind also gar nicht sofort dran! Zwei Fotografen, jeder am eigenen Set, teilen sich die über 50 Kandidaten arbeitsmäßig auf und fotografieren im Grunde ohne Unterbrechung (Am Ende kommen tausende Bilder zustande, Einzel- und auch Gruppen-/Teamfotos).

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Living Dolls - Fotoshooting

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Living Dolls – Fotoshooting

Wenn es gut läuft, sind sie nach zwanzig Minuten wieder gesammelt auf dem Weg, um ihr nächstes Outfit zu erhalten. Sie haben keinen zentralen Umkleideraum. Das heißt, sie ziehen sich vor Ort in den Umkleidekabinen des jeweiligen Geschäfts um. Kunden sind natürlich auch dort.
Ist also immer gleich eine Kabine frei?
Nein.
Wenn das geschafft ist, wird eventuell noch einmal ein Gang zurück zum Set nötig, um bei den ebenfalls dort untergebrachten Visagisten der Face Art Academy erforderliche Änderungen an der Frisur oder dem Make-Up vornehmen zu lassen. Neues Outfit bedeutet oft völlig andere Farben, und wenn sich der zuvor aufgetragene Lippenstift katastrophal mit der Farbe des jetzigen Shirts beißt, geht das gar nicht …
Plötzlich sind nur noch zwei Minuten übrig, und es heißt hurtig ins nächste Schaufenster!

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Die Living Dolls bei SIGNUM

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Die Living Dolls bei SIGNUM

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Die Living Dolls bei SIGNUM

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Die Living Dolls bei SIGNUM

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Die Living Dolls bei Steffi-Moden ...

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Die Living Dolls bei Steffi-Moden …

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Living Dolls - Aus dem Schaufenster im Team quer durchs Quarree zur Pyramide in der großen Halle ...

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Living Dolls – Aus dem Schaufenster im Team quer durchs Quarree zur Pyramide in der großen Halle …

Die vorher ausgeklügelten Zeitpläne konnten nicht immer exakt eingehalten werden und so kam es, dass ich am Freitag manchmal vergeblich Models in bestimmten Läden suchte. Die Zeitverschiebung und der Versuch, ein Hinterherhinken im Zeitplan wieder einzuholen, machte das ein oder andere Mal eine Verkürzung der Anwesenheit in den Schaufenstern nötig. Leider! Denn gerade dieses Dasein als neue lebensechte Schaufenstergestalt faszinierte auch dieses Mal wieder das Publikum.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Living Dolls - Und weiter geht's vom Geschäft zur Pyramide. Die Models im Outfit von Only .

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Living Dolls – Und weiter geht’s vom Geschäft zur Pyramide. Die Models im Outfit von Only

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Living Dolls - ... kurze Zeit später auf der Pyramide.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Living Dolls – … kurze Zeit später auf der Pyramide.

Sie können sich vorstellen, so vielfältig wie Menschen in ihrem Verhalten generell sind, so abwechslungsreich waren auch ihre Reaktionen, wenn sie herausgefunden hatten, was heute anders war und wenn sie erkannten, dass es sich um höchst lebendige Wesen handelte, die dort kurzfristig zu teilweise wirklich täuschend echten Ersatzpuppen mutierten.

Sie erleben während einer solchen Veranstaltung tatsächlich das ganze Repertoire an Verhaltensmustern. Es gibt Kunden, die ehrfurchtsvoll stehenbleiben und alles tun, um nicht zu stören oder die Kandidaten abzulenken.
Allerdings kommen z. B. auch Pärchen, sehen bei Jack Jones einen Kandidaten im Schaufenster (Eingangsbereich) und zeigen ein recht gegensätzliches Verhalten.
Sie fragt ihren Partner:
„Guck mal, hast du den gesehen? Cool, oder?“
Er hat noch nichts mitbekommen, da er mit seinem Handy zugange ist, schaut verwirrt und suchend hoch und entdeckt schließlich das Wesen, auf das sie ihn aufmerksam macht.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Living Doll bei Jack Jones

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Living Doll bei Jack Jones

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Living Dolls - Im Schaufenster ... Echt? Unecht? Welcher? Läuft man daran vorbei? Fällt es auf?

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Living Dolls – Im Schaufenster … Echt? Unecht? Welcher? Läuft man daran vorbei? Fällt es auf?

„Ach, ne! Der ist ja echt!“
Er starrt hin und grinst den reglosen Kandidaten ungeniert länger an.
Daraufhin sie:
„Ich würde da jetzt nicht immer extra hingucken! Du lenkst ihn doch ab!“
Er lässt sich davon überhaupt nicht beeindrucken, fummelt erneut an seinem Handy und verkündet:
„Ich such ihm jetzt mal ein lustiges Video heraus.“
Sie zieht ihn wortlos mit sich …

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Living Dolls bei Jack Jones. Der Quarree-Besucher links am Bildrand muss doch etwas genauer schauen ...

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Living Dolls bei Jack Jones. Der Quarree-Besucher links am Bildrand muss doch etwas genauer schauen …

Manchmal geht auch plötzlich ein Alarm los! Die zur Verfügung gestellte Kleidung hat des Öfteren noch die Sicherungsetiketten an sich. Im Eingangsbereich kann eine Living Doll, die aufgrund ihrer heimlichen Lebendigkeit durchaus in der Lage ist, unauffällig einen kleinen Schritt nach vorne zu absolvieren, ausnahmsweise schon einmal zu weit hinausragen.
ALARM!
Man könnte tatsächlich meinen, der Grund für das Erstarren seien das Sicherungsetikett und der Schrecken!
Wäre es nicht eine grandiose Lösung zur Eindämmung von Ladendiebstählen?
Alle, die mit fremder Ware durchbrennen wollen, erstarren prompt (und langfristig) im Eingangsbereich. …^^

Ein Kunde in der Halle bewundert die Kandidaten auf der Pyramide. Sie halten oftmals noch Tüten mit dem Logo der jeweiligen Geschäfte, aus denen ihr Outfit stammt. Der schwarzhaarige Herr wendet sich mir zu:
„Mensch, das ist aber anstrengend! Dass die so lange stillstehen können! Und ich beobachte das gerade mit den Tüten. Dieses Hochhalten! Bei mir würde die Hand zittern. So lange könnte ich das nicht!“

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Living Dolls - Auf der Pyramide - Outfit: Tom Tailor

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Living Dolls – Auf der Pyramide – Outfit: Tom Tailor

Ein Junge hat sich direkt vor ein Herrenteam, das auf der Pyramide posiert, gestellt und beobachtet die Posen der einzelnen Teilnehmer. Schauen Sie bitte einmal auf seine Hände! Sie sehen, er ahmt es bereits nach …

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Living Dolls - Auf der Pyramide - Outfit Jack Jones und der Junge im Vordergrund übt schon ...

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Living Dolls – Auf der Pyramide – Outfit Jack Jones und der Junge im Vordergrund übt schon …

Eine Dame spaziert mit einem kleinen Hund an der Leine durch die Halle, bleibt stehen und schaut sich die Models an. Der Hund macht Platz und schaut auch. Irgendwann muss sie heftig niesen.
Ich wünsche ihr Gesundheit. Sie schaut mich sinnend an und fragt:
„Was machen die (Models) eigentlich, wenn die jetzt mal niesen müssen?“
Ich schaue sehr ernst zurück und erwidere:
„Das sollten sie sich tunlichst verkneifen. Das geht jetzt überhaupt nicht!“
Sie nimmt es für bare Münze und kontert aufgeregt:
„Aber das kann man doch gar nicht unterdrücken! Was sollen die denn machen!“
Ich muss lachen und sage ihr, dass keiner umgebracht wird, wenn er als Living Doll außerplanmäßig niest. Sie scheint etwas beruhigt …

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Living Dolls - Auf der Pyramide - Outfit Colloseum

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Living Dolls – Auf der Pyramide – Outfit Colloseum

Bei Camp David entdecke ich Kandidaten im Schaufenster, die von zwei jungen Mädchen inzwischen erspäht wurden. Die beiden begutachten die Living Dolls interessiert. Also frage ich sie, was sie davon halten und ob sie sie gleich erkannt hätten oder erst daran vorbeigelaufen seien. Sie gehen jetzt nicht so auf den Zeitpunkt ein, doch eine erklärt mir aufgeregt:
„Da habe ich gedacht, der ist doch nicht echt! Der ist doch bestimmt so’ne Puppe … Und dann hab ich geschaut und dann war er doch echt, war der …“
Sie strahlt und – schwupps – ist sie wieder mit ihrer Freundin dicht an der Schaufensterscheibe und diskutiert weiter mit ihr über diverse Details an den drei jungen Männern.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Living Dolls - Im Schaufenster von Camp David und sehr genau beobachtet von zwei jungen Damen ....

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Living Dolls – Im Schaufenster von Camp David und sehr genau beobachtet von zwei jungen Damen ….

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Living Dolls - 23.08.2013 - Bei Camp David - Posenwechsel ... etwas was die leblose Puppe (ganz links) eben nicht kann.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Living Dolls – 23.08.2013 – Bei Camp David – Posenwechsel … etwas was die leblose Puppe (ganz links) eben nicht kann.

Hier bei Camp David wird übrigens ruckzuck gehandelt! Kaum waren die Models wieder verschwunden, wurde das Schaufenster sofort mit der ursprünglichen Dekoration versehen.
Nun sagen Sie selbst: Was halten Sie für die bessere Variante?

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - ... und schon kurz nachdem die Living Dolls bei Camp David verschwunden sind, ist alles wieder gerrichtet.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – … und schon kurz nachdem die Living Dolls bei Camp David verschwunden sind, ist alles wieder gerrichtet.

Für den Rückweg zur Pyramide wähle ich den Weg über das obere Stockwerk und sehe ein bisschen von der Galerie hinab. Unten befinden sich gerade drei Living Dolls in Dessous auf den Stufen der Pyramide. Neben mir am Geländer steht ein Vater mit seiner noch sehr kleinen Tochter. Sie haben die Models im Blick.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Living Dolls - Auf der Pyramide - Outfit Triumph

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Living Dolls – Auf der Pyramide – Outfit Triumph

„Papa, die hat aber nicht viel an.“
„Nö.“
„Friert die nicht?“
„Glaub’ nicht, ist ja warm hier drin.“
„Mama hat auch so was.“
„Was denn?“
„Was die anhat.“
„Ja, stimmt.“
„Wo ist Mama?“
„Bei Budnikowky, die kommt gleich wieder.“
Kleine Pause.
„Aber Mama hat das jetzt hier nicht an.“
„Nein, natürlich nicht!“
„Mama hat mehr an.“
„Ja, hat sie.“
„Warum?“
„Na ja, das zeigt man jetzt nicht so draußen. Das trägt man zu Hause oder unter anderen Sachen. Man zieht noch etwas darüber.“
„Papa, warum haben die nichts drüber?“
Sie schaut mitleidig auf die Models. Vielleicht vermutet sie, dass das Geld nicht für mehr Kleidung gereicht hat.
„Sie wollen diese Sachen eben zeigen. Wenn die mehr anhätten, würde man es doch nicht sehen.“
Die Unterhaltung dreht sich ein bisschen im Kreis. Ich erwarte die Frage, warum Mama die Sachen denn nicht hier zeigen will, doch es kehrt Stille ein.
Ich lasse die beiden allein.

Beim Wiener Caféhaus komme ich vorbei, als ich die Rolltreppe, die nach unten führt, ansteuere. Zwei nicht mehr ganz junge Herren, in ein Gespräch vertieft, sitzen an einem der Tische und trinken Kaffee. Die Dessous-Models wandeln kurz darauf direkt an Ihnen vorbei. Die vorher geführte Unterhaltung gerät abrupt ins Stocken.
Beide schauen hin, schauen länger als nötig hinterher … und grinsen.
„Mein Herz! Bei so etwas braucht man in meinem Alter doch eine Vorwarnung …!“

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Living Dolls - Der Beobachter an der Pyramide: Trainer David Gonzalez

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Living Dolls – Der Beobachter an der Pyramide: Trainer David Gonzalez

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Living Dolls - Der, der mit den Puppen spricht ... Trainer David Gonzalez mit Kandidaten

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Living Dolls – Der, der mit den Puppen spricht … Trainer David Gonzalez mit Kandidaten

Ein Junge möchte vor der Pyramide stehend ein Foto eines Models machen.
Sie haben noch in Erinnerung, dass alle starr sind? Ja?
Gut, der Junge zückt seine Kamera und spricht einen Kandidaten an:
„Still halten, ich muss ein Foto machen!“
Doch, doch, das war jetzt sehr wichtig! Wer weiß, wie die Living Doll sonst wieder gezappelt hätte!

Manchmal werde ich angesprochen. Ein grauhaariger Herr befragt anfangs Trainer David Gonzalez und wendet sich dann für weitere Fragen unvermittelt an mich. Ihn interessiert viel. Es geht um die Aufgaben, die die Kandidaten zu bewältigen haben. Es geht um das Alter der Bewerber. Es geht um Karriere allgemein. Und Folgendes wüsste er auch sehr gern:
„Ähm, wie ist das denn eigentlich? Treten die jetzt auch deutschlandweit auf?“
Fragen über Fragen, so dass ich mich erst nach gut zehn Minuten davonstehlen kann.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Living Dolls - Auf der Pyramide - Outfit: Steffi-Moden

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Living Dolls – Auf der Pyramide – Outfit: Steffi-Moden

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Living Dolls - Auf der Pyramide

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Living Dolls – Auf der Pyramide

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Living Dolls - Auf der Pyramide - Sportliches Outfit und Präsentation für Medimax. Rechts im Bild Teammitglied Priscilla Kuhlmann

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Living Dolls – Auf der Pyramide – Sportliches Outfit und Präsentation für Medimax. Rechts im Bild Teammitglied Priscilla Kuhlmann

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Living Dolls - Auf der Pyramide - Outfit: Only (plus Schuhpräsentation)

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Living Dolls – Auf der Pyramide – Outfit: Only (plus Schuhpräsentation)

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Living Dolls - Auf der Pyramide

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Living Dolls – Auf der Pyramide

Sie merken, bei einer solchen Veranstaltung tut sich immer einiges, und das Geschehen ist sehr vielseitig!
Die Kandidaten haben ein enormes Pensum zu bewältigen, weil sie an zwei Tagen hintereinander pausenlos im Einsatz sind, sich immer dessen bewusst, dass sie pausenlos beobachtet werden und ihr Können und der Eindruck, den sie hier hinterlassen, darüber entscheidet, ob sie in die Finalrunde kommen und einer der Anwärter auf den Sieg in ihrer jeweiligen Kategorie werden. Am 25. und 26. Oktober werden sie stattfinden, die finalen Modenschauen. Am Abend des 26.10.2013 stehen die Gewinner bei den Damen, Herren und bei den PlusSize-Models fest.
Das Wettbewerbsteam hat bei jedem der Events enorm zu tun! Schon im Vorfeld! Seien es die Trainer mit Coach und Stylist Alexander Strauß an der Spitze oder die Fotografen – alle sind am rotieren. (Sie erinnern sich sicher an vorhergehende Posts, die darauf eingingen)
Das Filmteam aus Berlin (AVP) ist extra wieder angereist und hat Szenen vom Sonnabend festgehalten.
Der Veranstalter, das EKZ Quarree, trifft in Zusammenarbeit mit der Wettbewerbsleitung jedes Mal umfangreiche Vorkehrungen in der Halle, wenn wieder eine weitere Entscheidungsrunde ansteht. Auch das Sicherheitspersonal schaut im gesamten Gebäudekomplex an diesen Tagen besonders genau hin, ob weiterhin alles gut zugänglich und erreichbar ist, ob Notausgänge und Fluchtwege frei bleiben – kurz gesagt, ob alle Sicherheitsvorschriften eingehalten werden.
Das verantwortliche Personal in den einzelnen beteiligten Geschäften stellt sich auf Sonderarbeit ein und versucht, den Ablauf des Events bestmöglich zu unterstützen. Die Kandidaten wiederum sind natürlich darum bemüht, auch hier immer nur den bestmöglichen Eindruck zu hinterlassen. Freundliches, respektvolles Auftreten, sorgfältiger Umgang mit der Kleidung, Zuverlässigkeit etc.  sind eine Selbstverständlichkeit.
Und das Publikum hat jedes Mal etwas zu entdecken, kann sich inspirieren lassen und nimmt im Laufe der Zeit regen Anteil am weiteren Geschehen dieses Wettbewerbs. Langsam kennt man die Gesichter dieser Staffel und in einigen Wochen darf – neben der Jury – zusätzlich in einer Publikumsabstimmung mit über den bzw. die Sieger entschieden werden.

Wenn Sie Lust haben, bleiben Sie gern mit dabei und verfolgen im Oktober die Entscheidung! Auch hier im Blog werde ich den Contest weiterhin begleiten.

Lassen Sie es sich bis dahin gutgehen!

Ganz kurz noch: Was halten Sie von dieser Schaufensterpuppe?
Nein, seien Sie ganz beruhigt, es handelt sich links nicht um eine Living Doll! ^^

So sollte eine Schaufensterpuppe übrigens generell nie aussehen. Ob nun echt oder unecht ...

So sollte eine Schaufensterpuppe übrigens generell nie aussehen. Ob nun echt oder unecht …

Nachstehend für Interessierte noch einige Links zu Seiten, auf denen von den Living Dolls bereits einige der richtig guten, professionellen Fotos der beiden beteiligten Fotografen erschienen sind!

Facebook-Seite des EKZ Quarree (Fotos, aktuelles Geschehen …)
https://www.facebook.com/QUARREE
Homepage EKZ Quarree Wandsbek-Markt (Termine und allgemeine Informationen)
http://www.quarree.de/index.php?page=gesichter2014
Facebook-Seite von Fotograf Andreas Grav (PixelWERK andreasgrav.com)
https://www.facebook.com/pixelwerkstudio
Facebook-Seite von Fotografin Mandy Bartsch
https://www.facebook.com/mandybartschphoto
Der bereits vorab erschienene Bericht zum Event im Wochenblatt
http://www.hamburger-wochenblatt.de/marienthal/lokales/echt-oder-nicht-quarree-gesichter-2014-die-living-dolls-in-aktion-d12109.html

Bis zum nächsten Mal!

©August 2013 by Michèle Legrand
Michèle Legrand - ©Andreas Grav

, , , , , , , , , , ,

4 Kommentare

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Die Walking Acts!

QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts - 15.06.2013 - Outfit: SIGNUM - charmant präsentiert.

QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts – 15.06.2013 – Outfit: SIGNUM – charmant präsentiert.

Walking Acts
Der vermutlich härteste Part im Wettbewerb! Körperlich enorm anstrengend!
Walking hört sich fälschlicherweise nach recht gemütlich an. Nach nur ein bisschen hin und her promenieren.
Von wegen!
Wahrscheinlich sind es Kilometer, die zusammenkommen. Nicht in gemütlichen Freizeitschuhen, nicht auf dem Waldweg, nicht mit entspannt-eingefallener Haltung, Musik vom iPod und relaxten Gesichtszügen!
Oh, nein!
Spätestens jetzt kommt es ans Licht:
Das Model-Leben ist kein Ponyhof!
Enthusiasmus, jedoch auch viel harte Arbeit.
Motivation, aber gleichzeitig schmerzhafte Blasen an den Füßen.
Glücksgefühl, doch auch bleierne Müdigkeit.
So sieht das aus!
Und so sollten Sie sich den momentanen Zustand der 72 Nachwuchsmodels vorstellen, die am vergangenen Wochenende eine weitere Herausforderung zu bewältigen hatten:
Happy, aber erschöpft.

Beim Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 stand die nächste Entscheidungsrunde an.
Die Aufgabe:
Präsentation der Modemarken der im EKZ Quarree ansässigen Geschäfte (Kleidung, Taschen, Schuhe sowie Schmuck), Nutzung des gesamten Gebäudekomplexes und des Außenbereiches als Lauffläche, Umsetzen des Erlernten (Choreographien, Drehungen, Wenden), Anwendung der gelernten Posen – sowohl als kurze Unterbrechung beim Lauf als auch anlässlich des ebenfalls angesetzten Ein-Minuten-Fotoshootings – und nicht zu vergessen: lächeln!

Im Anschluss an die großen Modenschauen Ende April, startete für diejenigen Talente, die damals überzeugen konnten und eine Runde weiterkamen, der Workshop II. Seitdem trainierten die jungen Damen und Herren wie sie synchron als Gruppe auftreten, achteten auf die Körperhaltung, lernten, wie sie über längere Zeit ihre Körperspannung halten, übten besagte Choreographien, trainierten daheim vor dem Spiegel Posen für das anstehende Fotoshooting, erschienen bei den Anproben und sahen dem neuen Event nun mit Vorfreude und gewissem Lampenfieber entgegen.

Das EKZ Quarree bot an den beiden Veranstaltungstagen (15. und 16. Juni 2013) generell ein vielfältiges Programm für seine zahlreichen Kunden. Die Gartenausstellung lief weiterhin in der großen Halle, die Sieger des Wettbewerbs „Die 80 schönsten Gärten Wandsbeks“ wurden am Verkaufsoffenen Sonntag gekürt. Mehrere Kinder- und Jugendgruppen führten Hip-Hop- und Breakdance-Einlagen vor, Sonntags-Bummler zog es zum Shoppen und mittendrin zeigten sich motiviert, gut gelaunt und farbenfroh gekleidet, die Nachwuchsmodels.

Hatten sie beim letzten Mal den einen, sehr begrenzten Laufsteg, bunte Strahler auf sich gerichtet sowie Musik, die ihren Auftritt begleitete und die Aufmerksamkeit auf sie zog, so stand dem jetzt das weitläufige und mehrgeschossige Einkaufszentrum sowie dessen Außengelände als im Vergleich dazu riesige Lauffläche gegenüber.
Es bedeutete nicht nur, dass sie sich ihre Touren gut einzuprägen hatten, ihre Start- und Laufzeiten, ihre Treffpunkte und Geschäfte zum Wechsel der Outfits, sie mussten vor allem darauf achten, ohne Musik als Gruppe dennoch harmonisch aufzutreten, den Gleichschritt zu beachten, das Tempo abzustimmen und darauf, interne Zeichen und Absprachen zu verstehen und zu berücksichtigen. Noch mehr Disziplin, noch mehr Teamgeist war gefragt – und eine gute Kondition angesichts der Strecken und der Veranstaltungsdauer.

Zehn Gruppen traten an. Sechs Damen-Teams, drei Herren-Gruppen und ein weiteres Team mit den jungen XL-Damen (ab Gr. 42).

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts - 15.06.2013 -  Outfit: Paparazzi

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts – 15.06.2013 – Outfit: Paparazzi

Lassen Sie nun alles weitere (Ablauf,  Örtlichkeiten, das Foto-Shooting, die Visagisten, die Fotografen, die Reaktion der Zuschauer etc.) via Bild auf sich zukommen. Ich werde mich darauf beschränken, zu allem teils kürzere, teils längere Kommentare abzugeben, so dass es für Sie kurzweilig bleibt.

Die Trainer – die Jury
In diesem Jahr begleiteten die Trainer selbst die Teams am ersten Tag durch das Quarree und bewerteten dabei deren Aktion.  Alexander Strauß, Priscilla Kuhlmann, David Gonzalez, Anna-Marie und Yasemin ließen die Gruppen am zweiten Tag eigenständig laufen, doch waren sie als Beobachter und Kommando-Geber in unterschiedlichen Zonen anwesend. Anweisungen gaben sich die Teams auch selbst, wenn sie zum Posieren stehenblieben („Pose!“) oder danach weitergingen („Walk!“). Wie sonst soll ein gleichzeitiges, synchrones Agieren funktionieren …

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts - 15.06.2013 -  Abmarschbereit für die Präsentation der Marke SIGNUM

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts – 15.06.2013 – Abmarschbereit für die Präsentation der Marke SIGNUM

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts - 15.06.2013 - Schuhe von LOVEBOOTS

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts – 15.06.2013 – Schuhe von LOVEBOOTS

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts - 15.06.2013 - Brücken-Models ... Die Herren in Sommermode von Anson's

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts – 15.06.2013 – Brücken-Models … Die Herren in Sommermode von Anson’s

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts - 15.06.2013 - Schmuck!

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts – 15.06.2013 – Schmuck!

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts - 15.06.2013 -  Mode von  Ulla Popken

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts – 15.06.2013 – Mode von Ulla Popken

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts - 15.06.2013 -  Zwischenstopp beim Walk zum Posieren

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts – 15.06.2013 – Zwischenstopp beim Walk zum Posieren

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts - 15.06.2013 -  ... mitten durch das Eiscafé

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts – 15.06.2013 – … mitten durch das Eiscafé

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts - 15.06.2013 -  Gemeinsamer Walk der Damen und Herren ...

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts – 15.06.2013 – Gemeinsamer Walk der Damen und Herren …

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts - 15.06.2013 -  Bevor es wieder weitergeht ...

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts – 15.06.2013 – Bevor es wieder weitergeht …

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts - 15.06.2013 - Die Herren im Freizeit-Look  (ganz oben Trainer David Gonzalez)

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts – 15.06.2013 – Die Herren im Freizeit-Look (ganz oben auf der Rolltreppe Trainer David Gonzalez)

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts - 15.06.2013 -  Präsentation für Fitness First

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts – 15.06.2013 – Präsentation für Fitness First

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts - 15.06.2013 - Präsentation der TE-Mode auf der Rolltreppe. Die Dame vorne hat noch nicht mitbekommen, was hinter ihr passiert.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts – 15.06.2013 – Präsentation der TE-Mode auf der Rolltreppe. Die Dame vorne hat noch gar nicht mitbekommen, was hinter ihr passiert.

Das Ein-Minuten-Foto-Shooting
Im Gegensatz zum Fünf-Sekunden-Shooting im April, bei dem in der Praxis nicht mehr als drei Posen möglich waren, blieben Model und auch Fotograf diesmal genau 60 Sekunden. Das Model hatte sich idealerweise darauf vorbereitet und bot dem Mann bzw. jetzt auch der Frau hinter der Kamera diverse Posen und – sehr wichtig –  Gesichtsausdrücke an.
Sie können zwar als Model einen besonderen Typ verkörpern oder besonders geeignet sein für eine ganz spezielle Sparte – vielleicht weil Sie besonders zart oder aber auch extrem sportlich wirken, weil Sie sehr helle Haut, ein Tattoo, eine besondere Haarfarbe oder extrem lange Finger/Beine besitzen. Doch oft sind es gar nicht die reinen Äußerlichkeiten (viel kann da noch getrickst werden durch Make Up, Frisur, Kleidung), sondern es ist die wandelbare Ausdrucksfähigkeit, die alles bewirkt. Deshalb wünscht sich im Grunde jeder ein vielseitiges Model, das ein Gespür dafür besitzt, welcher Ausdruck bzw. welche Haltung gebraucht wird – ein Model, welches es auch prompt umsetzen kann!
Um es mit Autos zu vergleichen: es muss passen! Ihnen nützt kein Porsche in der Fußgängerzone. Da kann der Porsche noch so schön sein. Ein Model weiß, wann es Porsche und wann eher Fahrrad mit Motorantrieb zu sein hat. Und um weiter bei diesem Vergleich zu bleiben, es sollte – was Ausdrücke und Posen angeht – eine gut und vielfältig bestückte Garage besitzen.

Eine neue Fotografin ergänzt das Team! Mandy Bartsch ist nun mit dabei  (https://www.facebook.com/mandybartschphoto)

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts - Neu mit dabei und beim Fotoshooting am 15.06.2013 hinter der Kamera: Fotografin Mandy Bartsch

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts – Neu mit dabei und beim Fotoshooting am 15.06.2013 hinter der Kamera: Fotografin Mandy Bartsch

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts - 15.06.2013 -  Das Foto-Shooting mit Fotograf Andreas Grav

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts – 15.06.2013 – Das Foto-Shooting mit Fotograf Andreas Grav

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts - 15.06.2013 - Aufbau für ein Gruppenfoto draußen. Mit Fotograf Gregor Szielasko. Links im Bild Trainer David Gonzalez

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts – 15.06.2013 – Aufbau für ein Gruppenfoto draußen. Mit Fotograf Gregor Szielasko. Links im Bild Trainer David Gonzalez

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts 16.06.2013 - Das 1-min.-Shooting

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts 16.06.2013 – Das 1-min.-Shooting

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts 16.06.2013 - ... und die nächste Gruppe wartet schon aufs Shooting und schaut bei der Kollegin zu

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts 16.06.2013 – … und die nächste Gruppe wartet schon aufs Shooting und schaut bei der Kollegin zu

Schauen Sie doch bitte einmal auf die  Haare dieses schönen Models. Wie sie ein bisschen wehen … wehen? Richtig, es gibt diesmal sogar eine Windmaschine beim Foto-Shooting!

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts 16.06.2013 - Links Shooting und rechts wird  jemand schnell noch schöner gemacht.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts 16.06.2013 – Links Shooting und rechts wird jemand schnell noch schöner gemacht.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts 16.06.2013 - Gruppenfoto außen und der Wind bläst kräftig ...

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts 16.06.2013 – Gruppenfoto außen und der Wind bläst kräftig …

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts 16.06.2013 - ... so kräftig, dass hinter fliegenden Tüten hergejagt werden muss.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts 16.06.2013 – … so kräftig, dass hinter fliegenden Tüten hergejagt werden muss.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts 16.06.2013 - Man ist bemüht, keinen aufzuhalten, aber manchmal muss ein Auto auch warten beim Shooting ...

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts 16.06.2013 – Man ist bemüht, keinen aufzuhalten, aber manchmal muss ein Auto auch warten beim Shooting …

Die Make Up Artists (Visagisten)
Das Wettbewerbsteam rund um Alexander Strauß hatte wieder das Glück, auf die angehenden Make Up Artists der Face Art Academy (Hamburg) zurückgreifen zu können.  Bei der Academy wird ein Jahr in Vollzeit ausgebildet. Manche Studenten haben bereits vorab eine Ausbildung als Friseur/Friseuse, Kosmetikerin o. ä., doch es ist keine Voraussetzung für die Aufnahme. Die am Wochenende anwesenden jungen Damen, die mir auch meine Fragen netterweise beantworteten, werden im September ihre Abschlussprüfung ablegen.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts - Die Make Up Artists von der Face Art Academy. Links Samaneh, rechts Babette, die einen Moment das Shooting verfolgt.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts – Die Make Up Artists von der Face Art Academy. Links Samaneh, rechts Babette, die einen Moment das Shooting verfolgt.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts - Julia-Maria (links) und Lisa (rechts), ebenfalls von der Face Art Academy und bereits seit 9.30 h hier im Einsatz

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts – Julia-Maria (links) und Lisa (rechts), ebenfalls von der Face Art Academy und bereits seit 9.30 h hier im Einsatz

Die Spezialistinnen sind schon seit 9.30 Uhr da. Sie wissen bereits, was getragen wird. Sie schminken Teams, die gleich „gebranded“ (in Outfits der gleichen Marke und farblich harmonierend gekleidet sind)  einheitlich und passend zum Style. Sie haben alles dabei, was nötig werden könnte.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts - Neu ...Nachbessern ... Auffrischen ... Ändern ... Sie macht alles: Lisa von der Face Art Academy.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts – Neu …Nachbessern … Auffrischen … Ändern … Sie macht alles: Lisa von der Face Art Academy.

Diese Pinselauswahl erinnert mich an die Pinsel, die ich vor einiger Zeit für die Ölmalerei verwendete. Fast die gleiche Auswahl und Menge. Nur hatte ich eine größere, dafür aber recht platte Leinwand zur Verfügung …

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts - Nur eine kleine Pinselauswahl der Visagisten ...

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts – Nur eine kleine Pinselauswahl der Visagisten …

Babette erklärt mir, wofür welche Pinsel vorgesehen sind. Mich interessiert natürlich, ob man tatsächlich für das Schminken eines einzigen Gesichts immer alle benötigt. Sie und auch Samaneh räumen ein, dass häufig weniger ausreichen. Es sind letztendlich auch persönliche Präferenzen, mit welchem Pinsel und mit welcher Pinselstärke der einzelne Visagist am besten arbeiten kann und das vorteilhafteste Ergebnis erzielt.
Also alles wieder wie bei mir und der Ölmalerei. Da konnte ich auch mit dem Fächerpinsel besser als mit dem Katzenzungenpinsel …

Achtung, Kamera!
Es wird gefilmt! Das Team von AVP aus Berlin ist vor Ort!

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts - 15.06.2013 - Das Filmteam ist heute mit dabei ...

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts – 15.06.2013 – Das Filmteam (AVP, Berlin) ist heute mit dabei …

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts - 15.06.2013 -   ... und während gefilmt wird, interviewt  Coach und Stylist Alexander Strauß die Mädchen im Steffi-Moden Outfit

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts – 15.06.2013 – … und während gefilmt wird, interviewt Coach und Stylist Alexander Strauß die Mädchen im Steffi-Moden Outfit

Die Zuschauer
Die Reaktion der Besucher des Einkaufszentrums war zum weitaus größten Teil überaus positiv. Mit vielen kam ich ins Gespräch, ohne dass ich sie direkt anreden und „belästigen“ musste. Wenn Sie wie ich stundenlang vor Ort sind, werden Sie manchmal von der Seite angestupst.
„Sie …!  Sie gehören auch dazu, habe ich recht?“
Und schon kann ich zurückfragen.
„Sie müssen aber auch schon länger zuschauen, wenn ich Ihnen auffalle.“
Dann kommt es heraus. So finden Sie die Damen und Herren, die auch wenn sie ihr Eis schon lange aufgegessen haben, immer noch auf dem langen Kunstledersofa des Eiscafés sitzen und warten, dass ein weiteres Model-Team ihren Weg kreuzt.
Das ist der Logenplatz im Quarree!
Von dort aus können Sie die Gänge auf und ab sehen, haben die Brücken im Blick und wenn Sie sich umdrehen, präsentiert sich Ihnen das Geschehen auf den Rolltreppen.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts 16.06.2013 - Mitten hindurch ... vorbei an den begehrten Plätzen (Sofa mit Ausblick am Eiscafé Giovanni L)

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts 16.06.2013 – Mitten hindurch … vorbei an den begehrten Plätzen (Sofa mit Ausblick am Eiscafé Giovanni L)

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts 16.06.2013

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts – 16.06.2013  –  … in der ersten Reihe sitzen.

Einen anderen Vorzugsplatz fanden vier befreundete junge Herren, die eine freie Stunde hatten und letztendlich beschlossen, die gesamte Zeit auf den Außenplätzen des italienischen Restaurants Da Franco mit einem Cafè verbringen. Sie hatten von dort aus den Eingang des Fotoshooting-Raums unmittelbar im Blick und erlebten  besonders die Außenaufnahmen (Gruppenfotos) direkt vor ihrer Nase.

Model Contest QUARREEGESICHTER 2014 - Walking Acts 16.06.2013 - Der Versuch, aus Spaß eine äußerst wackelige Pose für das Gruppenfoto zu kreieren ... Dieser Wind!

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts 16.06.2013 – Der Versuch, aus Spaß eine äußerst wackelige Pose für das Gruppenfoto zu kreieren … Dieser Wind!

Der Wind wehte am Sonntag recht frisch und manch bewusst lustig gestaltete Pose der Models erwies sich als instabil, so dass das Gelächter oft groß war. Bei den Models, aber eben auch bei den Herren. Sie behaupteten jedoch felsenfest, sie hätten gerade über etwas ganz anderes geredet und schworen treuherzig, sie würden sich doch niemals, nie nie nie  im Leben über die Mädchen lustig machen.
Glauben wir Ihnen nun oder sind sie allesamt höchst charmante Schwindler?

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 -  Da wären noch diese vier befreundeten, gutgelaunten QUARREE-Besucher, die einen Logenplatz mit Blick auf das Fotogeschehen haben ...

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Da wären noch diese vier befreundeten, gutgelaunten QUARREE-Besucher, die einen Logenplatz mit Blick auf das Fotogeschehen haben …

Auf jeden Fall durfte ich von ihnen ein Foto machen.
(Ein Dankeschön noch einmal an die Herren! ^^)

Mütter mit Kindern und ältere Menschen sparen nicht mit Lob. Mütter finden es prima, dass sie so nicht in jeden einzelnen Laden müssen (Ladenbesitzer bitte weghören) und trotzdem die Modetrends zu sehen bekommen. Zudem liefern die Models Unterhaltung für ihren Nachwuchs. Der Nachwuchs ist schon irritiert und stellt Fragen, wenn Schuhe auf einem Tablett präsentiert werden …

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts - 15.06.2013 - Schuhe werden natürlich auf dem Tablett serviert ...

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts – 15.06.2013 – Schuhe werden natürlich auf dem Tablett serviert …

Die „waschechten“ Bayern werden viel beachtet, weil sie als besonders große Gruppe und mit im Norden ungewöhnlichem Outfit natürlich gleich ins Auge fallen.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts - 15.06.2013 - ... und das können sie auch: als waschechte Bayern durchgehen. Die Herren-Models im Outfit von C&A.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts – 15.06.2013 – … und das können sie auch: als waschechte Bayern durchgehen. Die Herren-Models im Outfit von C&A.

Viele lassen sich inspirieren, schauen auf die Tüten, die von den Models getragen werden, um darauf den Schriftzug des Geschäfts zu entziffern. Das bedeutet, sie wollen dort noch vorbeischauen (Ladenbesitzer bitte wieder hinhören).
Junge Leute, die die präsentierenden Teams beobachten, stellen häufig Vergleiche an. Kann der/die was, was ich auch könnte? Würde mir stehen, was ihr/ihm steht?

Das Posing sorgt generell für Amüsement und ist einen weiteren Hingucker wert …

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts - 15.06.2013 - Brücken-Models ... Action! Neue Pose!  Amüsierte Zuschauer.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts – 15.06.2013 – Brücken-Models … Action! Neue Pose! Amüsierte Zuschauer …

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts 16.06.2013 - Im Outfit von AUST. Achten Sie einmal darauf: Noch ist mittlere Aufmerkamkeit bei den Pasanten ...

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts 16.06.2013 – Im Outfit von AUST. Achten Sie einmal darauf: Noch ist mittlere Aufmerkamkeit bei den Pasanten …

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts 16.06.2013 - Pose! Und schon bleibt man stehen und schaut genauer ... - Outfit:  AUST

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts 16.06.2013 – Pose! Und schon bleibt man stehen und schaut genauer … – Outfit: AUST

Es gibt nur eins, was manche Kunden an diesem Wochenende etwas stört: Das ist das Zusammentreffen von mehreren Veranstaltungen. Es wird an einigen Stellen im Zentrum sehr warm und wühlig. Wer wirklich gezielt für Erledigungen gekommen ist, fühlt sich von Zeit zu Zeit gestoppt und reagiert durchaus leicht genervt. Sie kennen den Drang und auch die Freiheit, auf Rolltreppen zu überholen. Das geht an diesem Tag nicht so ohne Weiteres. Denn posiert vor Ihnen eine Gruppe Models, wird sich beherrscht, das Verlangen nach Vorbeiziehen unterdrückt. Ähnlich wie auf der Landstraße. Haben Sie nur einen Trecker vor sich, werden Sie überholen. Ist viel Verkehr und die ganze Bundeswehr-Kolonne dort, bleiben Sie dahinter.
Und die Zuschauer im Quarree?
Die einen lassen sich davon ablenken, nehmen sich die Zeit und schauen auf ansehnliche junge Damen und Herren, bei den Eiligeren geht der Blick halt zur Armbanduhr …

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts - 15.06.2013 -  Im Outfit von Crew Clothing Co.  ... und Sie sehen, manchmal möchten Zuschauer auch nur schnell unerkannt vorbei ...

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts – 15.06.2013 – Im Outfit von Crew Clothing Co. … und Sie sehen, manchmal möchten Zuschauer auch nur schnell unerkannt vorbei …

Kommt selten vor, aber wenn jemand an der Rolltreppe ein bisschen vordrängelt, steht er halt auf einmal mittendrin:

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts  16.06.2013 - Auch das kommt vor: Jemand gerät unverhofft dazwischen ...

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts 16.06.2013 – Auch das kommt vor: Jemand gerät unverhofft dazwischen …

Die Models selbst erhalten mehrheitlich Lob, doch – wie bereits im letzten Jahr – kommt durchaus auch die ein oder andere dumme Bemerkung. Besonders die Gruppe der PlusSize-Damen ist betroffen. Nur wenn ich mitbekomme, dass Kommentare – beispielsweise bezüglich des Gewichts – von einem Menschen kommen, der offenbar schon länger nicht mehr in den Spiegel geschaut hat, dann kann ich den jungen, sehr hübschen XL-Damen nur sagen:
Da backen wir uns doch ein Ei drauf!

Model Contest QUARREE  GESICHTER 2014 - Walking Acts 16.06.2013 - Gruppenfoto draußen

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts 16.06.2013 – Gruppenfoto draußen

 

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts - 15.06.2013 - Die Ladies präsentieren die Mode von  Ulla Popken

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts – 15.06.2013 – Die Ladies präsentieren die Mode von Ulla Popken

Weitere Bilder vom Sonntag (16. Juni 2013):

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts 16.06.2013 - Präsentation und Posing für Medimax ...

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts 16.06.2013 – Präsentation und Posing für Medimax …

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts 16.06.2013 - Zwischen Fisch und Oliven hindurch.  Die Neu-Bayern in Mode von C&A

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts 16.06.2013 – Zwischen Fisch und Oliven hindurch. Die Neu-Bayern in Mode von C&A

Model Contest QUARREE GESICHTER  2014 - Walking Acts 16.06.2013 - Mode von C&A

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts 16.06.2013 – Mode von C&A

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts 16.06.2013 - Crew Clothing Co.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts 16.06.2013 – Outfit: Crew Clothing Co.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts 16.06.2013 - Präsentation der Kollektion von adidas (Karstadts sports)

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts 16.06.2013 – Präsentation der Kollektion von adidas (Karstadts sports)

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts 16.06.2013 - Models mit Schmuckstücken von CHRIST (Brücke vorne und auch hinten)

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts 16.06.2013 – Models mit Schmuckstücken von CHRIST (Brücke vorne und auch hinten)

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts 16.06.2013 - Die Fahrt auf den Rolltreppen eignet sich hervorragend fürs Posen.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts 16.06.2013 – Die Fahrt auf den Rolltreppen eignet sich hervorragend fürs Posen.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts 16.06.2013 - Im oberen Geschoss unterwegs für Steffi-Moden

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts 16.06.2013 – Im oberen Geschoss unterwegs für Steffi-Moden

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts 16.06.2013 - Man erkennt schon, auf welcher Rolltreppe Models unterwegs sind ...

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts 16.06.2013 – Man erkennt schon, auf welcher Rolltreppe Models unterwegs sind …

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts  16.06.2013 -  Outfit Camp David

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts 16.06.2013 – Outfit Camp David

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts 16.06.2013 - Mode: Hard Rock Café (Couture)

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts 16.06.2013 – Mode: Hard Rock Café (Couture)

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Die Herren präsentieren Tom Tailor

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Die Herren präsentieren Tom Tailor

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts - 16.06.2013 - Diesmal im Outfit von TE ...

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts – 16.06.2013 – Diesmal im Outfit von TE …


Fazit und Ausblick:
Es war insgesamt wieder eine schön gestaltete,  gut besuchte und unterhaltsame Veranstaltung. Die Wettbewerbsteilnehmer haben sich wacker geschlagen, am zweiten Tag in der Leistung trotz wunder Füße und nachlassender Kräfte sogar noch zugelegt. Sowohl für die Models als auch für das Veranstaltungsteam hatte die Medaille nur eben auch eine Kehrseite. Die Veranstaltung war gelungen, jedoch überaus anstrengend! Daher haben sie sich die nun startende Sommerpause alle redlich verdient.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Walking Acts -Zwischen zwei offiziellen Walks huschen sie durch die Gänge, um Kleidung zu wechseln und Fußkranke werden manchmal liebevoll ein Stück getragen ...

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Walking Acts – Von oben erspäht: Zwischen zwei offiziellen Walks huschen sie durch die Gänge, um Kleidung zu wechseln und Fußkranke werden manchmal liebevoll ein Stück getragen …

Es findet zwar zusätzlich ein Sommer-Workshop statt, doch ist dieser nicht Teil des Contests. Regulär startet Workshop III im August und bereitet die dann noch im Wettbewerb befindlichen Teilnehmer auf ein Ereignis am 23. und 24.08.2013 vor. An diesen Tagen steht die nächste Entscheidungsrunde an. Für die Besucher des Quarrees bedeutet dies:
Die Living Dolls kommen!
Die Devise lautet: Acht geben! Denn für Sie stellt sich dann die Frage, wer im Schaufenster ist echt und wer nur ein Kunststoffwesen.  Die Erfahrung vom letzten Jahr zeigt, dass die Beantwortung gar nicht so einfach ist!

Schauen Sie als Wettbewerbs-Verfolger gern zu gegebener Zeit wieder hier vorbei.
Oder falls Sie diesjährige Wettbewerbsrunden mit denen vom Vorjahr vergleichen möchten, so finden Sie alle vorangegangenen Artikel hier im Blog über die Kategorie MODE auf der Startseite rechts.

Bis zum August erscheint hier in der Zwischenzeit naürlich trotzdem Neues. Diverse andere Themen stehen Ihnen bis dahin zur freien Wahl!

Ich bitte noch die Unschärfe der Fotos (speziell der vom Sonnabend) zu entschuldigen! Das Kunstlicht ist nicht ideal , die gleichzeitige Bewegung des Fotomotivs macht es nicht einfacher. Sie kennen sicher selbst das Problem. Für einen Eindruck vom Geschehen musste es heute einfach reichen.

©Juni 2013 by Michèle Legrand
Michèle Legrand  ©Foto Andreas Grav (Ausschnitt)

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

7 Kommentare

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Glänzen bei den Frühjahrs-Modenschauen 2013

Banner Blog - Model Contestt QUARREE GESICHTER 2014 - Michèle Legrand mit einem Bericht über die Frühjahrsmodenschauen 2013

Nun ist es soweit! Sie sehen es bereits in obiger Ankündigung: heute geht es um die Frühjahrs- und Sommermodenschauen vom vergangenen Freitag und Sonnabend (26. und 27. April 2013) in Hamburg im EKZ Quarree Wandsbek! (Wie bekannt erscheint dieser Bericht diesmal aus Termingründen ausnahmsweise mit einer kleinen zeitlichen Verzögerung)
Noch einmal dreht sich alles um den Model-Wettbewerb, der so anders ist, als Sie es vielleicht von Fernsehformaten kennen, die sich scheinbar um das gleiche Thema drehen.
Hier warten Sie vergebens auf Horrorszenarien, tränenreiche Zickenkriege, verschmierte Wimperntusche und hinausgezögerte Bildübergaben.
Wenn Sie ins Quarree kommen, um das Erklimmen einer weiteren Sprosse der Leiter zu erleben, die die Kandidaten bis zum Sieg im Oktober bewältigen müssen, dann findet dort neben allem Kampfgeist, ganz natürlicher Konkurrenzbeobachtung und spürbarer Anspannung, jedes Mal gleichzeitig auch ein überaus stimmungsvolles Ereignis statt.
Ein Gemeinschaftserlebnis. Publikum und Teilnehmer fiebern und genießen gleichermaßen und dabei doch jeder auf seine Art.
Dieses Interesse mag daran liegen, dass vielen ein oder mehrere Kandidaten persönlich bekannt sind, es mag auch darin begründet sein, dass schnell ein gewisser Lokalpatriotismus aufkommt, wenn ein derartiger Wettbewerb – zudem über einen längeren Zeitraum – direkt im eigenen Umfeld stattfindet. Im Endeffekt ist es wohl die Kombination aus beidem und obendrein die Hinzugabe von Musik, der Anblick kunterbunt gemischter Mode,  es ist die Inspiration, die von allem ausgeht, die  gewisse Spannung, die einfach immer da ist und die besondere Atmosphäre, die bisher jedesmal bei Veranstaltungen mit den Nachwuchsmodels entstand und viele Besucher wiederkommen lässt.
So war es auch am vergangenen Freitag wieder.

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrsmodenschauen - Finale Show III mit Alexander Strauß

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrsmodenschauen – Finale Show III mit Alexander Strauß

Waren Sie da?
Falls nicht, können Sie gleich intensiv nachholen. Auch für den Fall, dass Sie nur kurz anwesend waren und der Meinung sind, vielleicht nicht alles mitbekommen zu haben. Damit Sie, obwohl es  ausführlicher zugeht, den Überblick behalten und alles (wieder-)finden, was Sie speziell interessiert, ist der Text leicht gegliedert, und ich nenne Ihnen zu Beginn ganz grob den Inhalt der Unterpunkte.

Es gibt einen Einblick, der z. B. die Arbeit des Stylisten aufgreift, der über Aufgaben und Abläufe im Hintergrund berichtet, die Anforderungen an die Kandidaten aufzeigt und der zahlreiche Beteiligte sowie deren Funktion nennt. Das Prinzip des diesmal angesetzten Kurz-Fotoshootings wird erklärt.
Wenn es nützlich oder praktisch erscheint, finden Sie auch in diesem Part bereits einzelne Bilder der Veranstaltung.

Es gibt daran anschließend einen Überblick mit vielen Fotos,  ergänzt durch Informationen, die Sie entweder im Bilduntertitel direkt oder zwischen den Aufnahmen bzw. Aufnahmeserien finden.
Sämtliche Aufnahmen entstanden während der Modenschauen am Freitag (Show II, III und IV). Sie tauchen in entsprechenden Fotostrecken auf und sind zudem im Bildtitel benannt.
Es geht weiterhin um die Frage: Wie sind die Trends im Frühjahr/Sommer 2013?  Welche Farben spielen momentan eine Rolle?
Ich hatte außerdem eine Unterhaltung mit Deniz,  einem jungen Kandidaten, über den es – wie ich finde – etwas Besonderes zu berichten gibt, und ich spreche kurz mit dem Co-Trainer David Gonzalez.

Es gibt schließlich auch einen Ausblick, der verrät, wie es nun im Wettbewerb weitergehen wird. Daran an schließt sich ein kleines Fazit, ein persönlicher Eindruck …

Ich werde versuchen, Ihnen Unterthemen im Text leicht kenntlich zu machen und denke, dass Sie sich auf diese Art gut zurechtfinden werden.

Der Einblick

Modenschauen.
Bei den gerade stattgefundenen Modenschauen handelt es sich nicht nur um die übliche Präsentation einer einzelnen neuen Kollektion, sondern dieses Laufstegereignis ist etwas spezieller.
Es wird von Nachwuchsmodels gelaufen und stellt im Rahmen des Model-Wettbewerbs QUARREE GESICHTER 2014 eine weitere Hürde dar, die es zu nehmen gilt! Teilnehmer dieses Contests bereiteten sich seit Wochen im Zuge eines Workshops – sowie durch ergänzende Übungen daheim – auf diese Herausforderung vor und präsentierten zum ersten Mal vor großem Publikum die aktuelle Mode der im EKZ vertretenen Geschäfte.
Sie wissen aus den Vorberichten, dass es sich um die Vorstellung von ca. 40 Labels (Marken) handelte. Dies versprach eine äußerst vielfältige Auswahl, die sicher für jeden Geschmack etwas zu bieten hatte.

Auswahl – Vielfalt – Styling
Standen Sie schon einmal vor einem Riesen-Kleiderständer mit kolossaler Auswahl? Begutachteten Schaufenster oder überlegten beim Shopping, was wozu passen könnte?
Sahen neue Formen und Farben und zögerten innerlich? Wie oder wozu soll man …?
Nur irgendetwas zusammenzuwerfen und überzuziehen kann leicht schief gehen. Manche Kombination ist – was Schönheit und Harmonie angeht bzw. den Eindruck, den sie hinterlässt – sicher eine ganz persönliche Geschmacksfrage, doch es gibt recht häufig wirkliche Unsicherheit bei der Zusammenstellung und somit ganz offensichtliche Stil- und Farbdramen.
Solche sind Ihnen mit Sicherheit auch schon begegnet. Das sind Kreationen, bei deren Anblick Sie sich innerlich winden und sich das Auge gestört, gereizt vorkommt. In diesem Zusammenhang entstand – so wurde mir einmal gerüchteweise gesagt – der Ausdruck „Augenkrebs bekommen“.
Also, was passt zum Typ? Was ist in, was total out? Was unterstreicht vorteilhaft die Formen?
Manchmal fehlen Inspiration und Vorstellungskraft, wie welche Teile zusammen wirken könnten. Nicht nur zusammen, sondern auch über- und durcheinander.
Ehe ein Fehlgriff passiert, wird lieber Risikovermeidung betrieben. Dadurch wirkt jedoch vieles gleich. Eher langweilig, eintönig und unspektakulär.
Was lässt sich dagegen tun?
Man lässt einen Fachmann ans Werk, einen der ein Auge für die Kombination von Modeeinzelteilen hat,  der Farbgespür besitzt und Looks kreieren kann. Einen, der Trends zeigt oder Trends schafft. Einen, der erkennt, was seinem Gegenüber stehen könnte. Vielleicht auch einen, der hin und wieder, ganz sporadisch, einmal Mut zum Risiko zeigt. Geschmacklich vertretbaren Mut. Sie verstehen, oder? Ich spreche mehr von innovativ sein.
So einer ist Stylist und Coach Alexander Strauß (Escollet), der diesen Wettbewerb leitet und zusammen mit seinem Team nun schon zum dritten Mal durchführt.
Er übernahm die Styles und stellte für jeden einzelnen Kandidaten bzw. seine Laufgruppen ansprechende Outfits zusammen (siehe auch den Bericht über die Anproben -> hier im Blog via Kategorie MODE rechts auf der Startseite zu finden).
Ein beachtlicher Aufwand, denn tatsächlich teilgenommen haben an den insgesamt acht Fashion Shows vom vergangenen Wochenende immerhin noch etwa 130 bis dato im Wettbewerb verbliebene Nachwuchstalente (von ursprünglich 822 Bewerbern), die alle nicht nur einmal, sondern mehrfach eingekleidet werden mussten. Da nicht achtmal ein und dieselbe, sondern mehrere verschiedene Shows gelaufen wurden, waren demzufolge natürlich gleich mehrere Outfits für die einzelnen Kandidaten notwendig.

Das Team
Einer allein kann eine solche Veranstaltung naturgemäß nicht auf die Beine stellen. Wie immer übernimmt das EKZ Quarree Wandsbek den Part des Veranstalters und Alexander Strauß, der ihn als Erfinder aus der Wiege gehoben hat, gestaltet und managt diesen Wettbewerb mit Hilfe seines Teams. Seine Hauptfunktionen sind das Styling und die Arbeit als Coach. Viele helfende Hände gibt es bei der umfangreichen Organisation – u. a. wie bisher durch Nina Stevens, Anne Paul und Claudia Igel. Es waren weitere bekannte Gesichter von hilfreichen Seelen während der Showtage  zu entdecken. Weiterhin an seiner Seite ist Laufstegtrainerin (und Jurymitglied) Priscilla Kuhlmann, bei den Workshops dann und wann ergänzt durch Yasemin Cec, die Siegerin der XL-Kategorie aus dem Vorjahr. Neu in dieser Staffel dabei ist David Gonzalez, der inzwischen auch in den Workshops trainiert. Auf ihn komme ich gleich noch einmal separat zurück.

Die Visagisten
Styling bezieht sich nicht ausschließlich auf die Kleidung, sondern auch auf Frisur und Make Up. Für das Schminken der Models waren an diesem Tag angehende Visagisten (Make Up Artists) der Face Art Academy, Hamburg, zuständig.
Sie hatten ihren Platz nicht wie im Vorjahr in einem gesonderten Raum in der Nähe der Büroräume des Center Managements, sondern arbeiteten an Tischen hinter der Bühne, direkt an der Rolltreppe.

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrsmodenschauen - Ein Blick hinunter von der Galerie ... Diesmal hat die Face Art Academy ihren Platz an der Rolltreppe hinter der Bühne

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrsmodenschauen – Ein Blick hinunter von der Galerie … Diesmal hat die Face Art Academy ihren Platz an der Rolltreppe hinter der Bühne

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrsmodenschauen - ... die jungen Damen der Face Art Academy beim Finale der dritten Show

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrsmodenschauen – … die jungen Damen der Face Art Academy beim Finale der dritten Show

Die Partner/Sponsoren …
Am Freitag im EKZ Quarree Wandsbek mit Ständen vor Ort vertreten: Das Hard Rock Café, CAR2GO und Fitness First, die auch in diesem Jahr wieder den Model Contest unterstützen. Die Face Art Academy mit ihrem tatkräftigen Einsatz wurde schon erwähnt. Neu hinzugekommen ist Happy Donazz.

Die Fotografen
Viele von Ihnen kennen sie schon und auf den nachfolgenden Aufnahmen sind sie manchmal sogar irgendwo zu entdecken, die drei Fotografen, die offiziell für den Wettbewerb – wie auch bei den vorangegangenen Veranstaltungen – im Quarree mit dabei sind.
Andreas Grav, Gregor Szielasko und Sebastian Labudabi
Das Filmteam am Freitag: AVP (Berlin)

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrsmodenschauen - Zwischen den Shows_Interview gefilmt von AVP (Berlin) mit  Alexander Strauß

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrsmodenschauen – Zwischen den Shows: Interview gefilmt von AVP (Berlin) mit Alexander Strauß

Anforderungen/Aufgaben
Sprechen wir doch einmal über die Anforderungen, die diesmal an die Kandidaten gestellt wurden.
War das Laufen „alles“ was sie bewältigen mussten, oder welche Aufgaben wurden Ihnen eventuell noch gestellt?
Der erste Workshop vermittelte in sieben Trainingseinheiten Laufkenntnisse. Diese hatten die Kandidaten anlässlich der Show in einzelnen Laufgruppen auf dem Catwalk anzuwenden. Hier wurde geprüft, inwiefern das Gelernte umgesetzt wurde.
Wie ist die Haltung, wird auf Körperspannung geachtet, ist Ausstrahlung vorhanden, wird gelächelt, wird auf die Schrittfolgen  geachtet, geht man synchron mit den Teamkollegen (Gleichschritt), wie klappt die Absprache bei den Laufchoreographien, wie sehen die Wenden aus, wie ist der Aufgang auf die Bühne, wie der Abgang. Noch vieles mehr spielte eine Rolle, und die Fachleute schauten sehr genau hin. Alexander Strauß und Priscilla Kuhlmann übernahmen diesen Part, ebenfalls dabei  war Anna-Marie (Siegerin bei den QUARREE GESICHTERN 2012).
Die Fotografen sind zwar keine Jurymitglieder, beobachten für sich natürlich jedoch interessiert mit geübtem und entsprechend kritischem Auge …

Kurzes Shooting
… und genau bei ihnen stand eine weitere Überprüfung des Gelernten (neben dem Laufen bei den Modenschauen) an. Die Kandidaten kamen zwischen den einzelnen Shows in ihren jeweiligen Outfits zu einem Fotoshooting. Das entsprechende kleine Set befand sich direkt neben dem Laufsteg in der großen Halle aufgebaut. Im zurückliegenden Workshop I wurden außer den Laufchoreographien einige Posen einstudiert, die nun in einem wirklich sehr kurzen, einem sogenannten Fünf-Sekunden-Shooting, gezeigt werden sollten.
Und zwar nicht nur eine, sondern gleich drei Posen in zeitlich extrem kurzem Abstand hintereinander!
Wie beim Laufen, offenbart sich auch hier ganz eindeutig, wer zusätzlich zu Hause trainiert hat und wer nicht. Wer sich vorbereitet hat. Wer aufgepasst hat!
Denn es ging nicht darum, aus Verlegenheit irgendwelche spontanen Eigenkreationen mit schlaffen oder aber verquer abstehenden Ärmchen darzubieten! Es ging nicht darum, alternativ Kusshände zu werfen – es ging um Basiswissen, das geprüft werden sollte!
Sind die drei Posen gelernt, ist Körperspannung da, ist auf Abruf alles in Sekundenschnelle präsent?
Hat der Kandidat auch hier Ausstrahlung und ist zudem vielseitig – z. B. was den Gesichtsausdruck speziell beim Posenwechsel angeht?
Ihnen sind mit Sicherheit auch schon auf Fotos Menschen (nicht nur Models) aufgefallen, die auf allen Bildern  immer exakt gleich in die Kamera schauen. Das ist generell nichts Schlimmes, solange sie die Fotos nicht für andere, unterschiedliche Anlässe und Zwecke verwenden wollen. Ein Fotomodel hat zwangsläufig nicht nur eine Situation, die es glaubhaft darstellen oder nicht nur ein Szenario, das realistisch umgesetzt werden soll. Demzufolge ist ein einziger, gleichbleibender Gesichtsausdruck  für ein Model eindeutig ein bisschen dürftig.
Nachfolgend finden Sie einige Fotos vom Set, bei denen Sie gar nicht die Vielseitigkeit beurteilen können oder sollen, weil jeder nur einmal zu sehen ist, aber Sie können sich – wenn Sie mögen – dorthin versetzen und in Gedanken langsam bis fünf zählen.
Welche drei verschiedenen Haltungen und Blicke hätten Sie denn für den Fotografen eingenommen?
1 … 2 … 3 … 4 … 5!
STOPP!  Die Zeit ist um!
Unter Umständen waren Sie bei fünf noch immer am überlegen, wie Pose eins bei Ihnen aussehen könnte …
Sie sehen, es erfordert Übung, so etwas prompt umzusetzen.
Ständige Übung.

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrsmodenschauen - Das Fünf-Sekunden-Shooting (Drei Posen)

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrsmodenschauen – Das Fünf-Sekunden-Shooting (Drei Posen)

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrsmodenschauen - Das Fünf-Sekunden-Shooting (Drei Posen)

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrsmodenschauen – Das Fünf-Sekunden-Shooting (Drei Posen)

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrsmodenschauen - Das Fünf-Sekunden-Shooting (Drei Posen) - Natürlich auch bei den Herren ...

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrsmodenschauen – Das Fünf-Sekunden-Shooting (Drei Posen) – Natürlich auch bei den Herren …

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrsmodenschauen - Das Fünf-Sekunden-Shooting (Drei Posen)

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrsmodenschauen – Das Fünf-Sekunden-Shooting (Drei Posen)

GESICHTER 2014 - Die Frühjahrsmodenschauen - Das Fünf-Sekunden-Shooting (Drei Posen)

GESICHTER 2014 – Die Frühjahrsmodenschauen – Das Fünf-Sekunden-Shooting (Drei Posen)

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrsmodenschauen - Das Fünf-Sekunden-Shooting (Drei Posen)

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrsmodenschauen – Das Fünf-Sekunden-Shooting (Drei Posen)

Haben Sie die Schuhe auf dem letzten Foto beachtet? Schon ein bisschen bruchgefährdet diese Absätze, oder wie sehen Sie das?

Der Überblick

Trends Frühjahr/Sommer 2013

Was sind die offiziellen Trends in diesem Frühjahr/Sommer? Ist Farbe im Spiel?
Wenn Sie die allgemeine (auch internationale) Modeszene beobachten, dann sehen Sie in diesem Frühjahr häufig (Seiden-)Tücher um den Kopf gewickelt. Ganz generell haben sich Tücher durchgesetzt. Halstücher verschiedenster Materialien sind in – auch für Männer!
Es gibt viele figurbetonte Kleider (z. B. einen sehr femininen Fifties-Look bei Bottega Veneta. Kenzo kam mit einer Dschungel-Schau. Dort tauchten Leopardenmuster auf.  Andere Designer griffen diese Motivwahl  auf.
Valentino zeigt ebenfalls femine Kleidungsstücke  in einer recht romantischen Version unter Einsatz von Spitzen, Maschen und Tüll, jedoch alles relativ bieder wirkend.
Das Modelabel A.P.C. fällt mit kurzen, mädchenhaften Kleidern auf.
Isabel Marant, Peter Pilotto oder auch Marc Jacobs (für Louis Vuitton) kamen auf die Idee, Bauch zeigen zu lassen. Ihre Idee der bauchfreien Ensembles, hat jedoch noch nicht so recht den Weg in die Massenkonfektion gefunden. In den Läden ist dieser Stil bisher wenig vertreten.
Was gibt es noch?
Cocktailkleider sind oftmals sehr tailliert, es gibt bunte Bustierkleider oder ganz klassisch das kleine Schwarze.
Ansonsten fällt wieder die Einbindung von Jeanshemden und Jeansstoff auf. Donna Karan kombiniert es mit Bleistiftröcken, das Modehaus Balmain (Olivier Rousteing) mit Mini-Röcken wie aus den 90er Jahren. Phillip Lim kreiert mit Jeansstoffen farbintensive Patchwork-Arbeiten.

Die Mode ist in diesem Frühjahr kontrastreich. Teils klotzige, grafische Prints, teils sehr verträumte Kreationen mit einem regenbogenhaften Touch, einem irisierenden Schimmer oder floralem Dessin.
Neben diesen auffälligen Musterstoffen, gibt es ebenfalls die Farbvarianten Himbeer, Aprikose, Pistazie oder Mint, dazu Crème und Rosé und die Nude-Töne. Die typische Reaktion auf den tristen, dunklen Winter – Farben mit hohem Weißanteil.
Es gibt – wie schon zuvor – Volants und Rüschen. Schmuck spielt eine wichtige Rolle. Bei der Kombination der Outfits fällt auf, dass Schichten übereinandergezogen werden – manchmal notgedrungen,  da viele Teile  komplett aus transparentem Stoff genäht wurden und an einigen Körperstellen eine blickdichte Unterschicht erfordern.
Und nun?
Jetzt, wo wir die offiziellen Trends kennen, können Sie und ich anhand der Fotos prüfen, ob diese Trends auch in den Quarree-Modenschauen zu finden sind. Ob und in welcher Form.

Fotostrecke Show II

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrs-Modenschauen - Show II - 26.04.2013 -  Outfit CREW Clothing Co.

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrs-Modenschauen – Show II – 26.04.2013 – Outfit:  CREW Clothing Co.

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrs-Modenschauen - Show II - 26.04.2013 -  Fitness First

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrs-Modenschauen – Show II – 26.04.2013 – Fitness First

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrs-Modenschauen - Show II - 26.04.2013 -  Outfit: Only, Schuhe Görtz

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrs-Modenschauen – Show II – 26.04.2013 – Outfit: Only, Schuhe: Görtz

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrs-Modenschauen - Show II - 26.04.2013 -  Outfit Only, Schuhe Görtz

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrs-Modenschauen – Show II – 26.04.2013 – Outfit: Only, Schuhe: Görtz

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrs-Modenschauen - Show II - 26.04.2013 -  Outfit Karstadt

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrs-Modenschauen – Show II – 26.04.2013 – Outfit: Karstadt

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrs-Modenschauen - Show II - 26.04.2013 -  Outfit Vero Moda

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrs-Modenschauen – Show II – 26.04.2013 – Outfit: VERO MODA

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrs-Modenschauen - Show II - 26.04.2013 -  Outfit Vero Moda

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrs-Modenschauen – Show II – 26.04.2013 – Outfit: VERO MODA

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrs-Modenschauen - Show II - 26.04.2013 -  Outfit Ulla Popken

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrs-Modenschauen – Show II – 26.04.2013 – Outfit: Ulla Popken

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrs-Modenschauen - Show II - 26.04.2013 -  Wäsche von Triumph

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrs-Modenschauen – Show II – 26.04.2013 – Wäsche von Triumph

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrs-Modenschauen - Show II - 26.04.2013 - Hemden SIGNUM, Hosen C&A

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrs-Modenschauen – Show II – 26.04.2013 – Hemden: SIGNUM, Hosen: C&A

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrs-Modenschauen - Show II - 26.04.2013 -  Outfit Steffi-Moden

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrs-Modenschauen – Show II – 26.04.2013 – Outfit: Steffi-Moden

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrs-Modenschauen - Show II - 26.04.2013 -  Outfit Tom Tailor

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrs-Modenschauen – Show II – 26.04.2013 – Outfit: Tom Tailor

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrs-Modenschauen - Show II - 26.04.2013 -  Outfit Underground Store

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrs-Modenschauen – Show II – 26.04.2013 – Outfit: Underground Store

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrs-Modenschauen - Show II - 26.04.2013 -  Finale

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrs-Modenschauen – Show II – 26.04.2013 – Finale

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrs-Modenschauen - Show II - 26.04.2013 -  Finale und einige junge Damen der Face Art Academy, die heute die Models schminkten.

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrs-Modenschauen – Show II – 26.04.2013 – Finale und einige junge Damen der Face Art Academy, die heute die Models schminkten, im Gespräch mit Moderatorin Nina-Marlisa Lenzi.

Deniz

Ich sprach davon, dass ich Ihnen einen jungen Teilnehmer des Contests  ein wenig näher vorstellen wollte. Der junge Mann heißt Deniz.
Deniz hat etwas Besonderes geschafft und außerdem ist er ein exzellentes Beispiel dafür, dass dieser Wettbewerb eben anders läuft. Dass es nicht um vermeintliche Idealmaße allein geht und dass er durchaus auch Auslöser für etwas sein kann …
Vor zwei Jahren begleitete Deniz eine Freundin zu einem Fotoshooting und fasste irgendwann danach für sich den Entschluss: Ich möchte abnehmen.

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrsmodenschauen - Deniz

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrsmodenschauen – Deniz

Diesen Wunsch haben viele. Manchmal geht es um ein paar Gramm, manchmal um den leichten Bauchansatz oder den Wabbelpo.
Bei Deniz ging es um mehr. Er war sehr stark übergewichtig und nun halten Sie sich fest: Deniz hat seit seinem Entschluss mittlerweile sage und schreibe 56 kg abgenommen!
Als die zweite Staffel der QUARREE GESICHTER im Jahr 2013 das Casting veranstaltete,  hatte er bereits 22 kg an Gewicht verloren, und weil es bei diesem Wettbewerb kein vorgeschriebenes Maximalgewicht gibt, sondern die Gesichter im Vordergrund stehen (der Titel!), so konnte er schon damals die Jury überzeugen und war lange Zeit Kandidat des Wettbewerbs. Während es für die Damen eine separate XL-Kategorie gibt (ab Kleidergröße 42), ist diese Unterteilung bei den Herren nicht vorhanden. In meinen Augen haben es die männlichen Teilnehmer mit  mehr Gewicht dadurch schwerer, denn sie laufen nicht in einer Gruppe „Gleichgeformter“ sondern bestenfalls in einer Gruppe, in der vielleicht alle drumherum ein wenig kräftiger wirken und zumindest kein extrem Schlanker/Dünner Teammitglied ist.
Sie wirken also fast immer automatisch „stärker“ als andere in ihrem Team. In einer richtigen XL-Gruppe hingegen, wäre unter Umständen ein  „starker Normaler“  ein „dünner XL-Vertreter“.
Deniz schied damals vor dem Finale aus.
Setzte er sich jetzt zu Hause hin, grämte sich und nahm wieder zu?
Nein!
Deniz achtete unverdrossen auf seine Figur, nahm weiter ab und fand sich in diesem Februar erneut zum Casting ein. Nun ist er um 56 kg leichter und hat es schon bis zu den Frühjahrs-Modenschauen geschafft! Er wirkt sehr motiviert, gleichzeitig aber auch ausgeglichen und zufrieden, konzentriert sich auf die Übungen und hat die Absicht, noch ein bisschen Sport in seinen Tagesplan packen.
Jetzt wünsche ich ihm (und natürlich auch allen anderen) viel Glück im weiteren Verlauf des Wettbewerbs und hoffe, dass er beim nächsten Mal von Alexander Strauß Outfits erhält, die seinem Typ noch ein bisschen mehr entsprechen. (Das ist jetzt mein ureigenster Eindruck – nicht dass ihm jemand in die Schuhe schiebt, er hätte womöglich geklagt!)

Fotostrecke Show III

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrsmodenschauen - Show III - Outfit ONLY

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrsmodenschauen – Show III – Outfit: ONLY

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrsmodenschauen - Show III - Outfit ONLY

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrsmodenschauen – Show III – Outfit: ONLY

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrsmodenschauen - Show III - Outfit ONLY

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrsmodenschauen – Show III – Outfit: ONLY

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrsmodenschauen - Show III - Outfit Karstadt sports

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrsmodenschauen – Show III – Outfit: Karstadt sports

Die Frühjahrsmodenschauen - Show III - Outfit: Paparazzi, Schmuck/Accessoires:  Bijou Brigitte

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrsmodenschauen – Show III – Outfit: Paparazzi, Schmuck/Accessoires: Bijou Brigitte

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrsmodenschauen - Show III - Outfit:  Paparazzi, Schmuck/Accessoires:  Bijou Brigitte

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrsmodenschauen – Show III – Outfit: Paparazzi, Schmuck/Accessoires: Bijou Brigitte

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrsmodenschauen - Show III - Outfit Anson's

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrsmodenschauen – Show III – Outfit: Anson’s

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrsmodenschauen - Show III - Outfit Anson's

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrsmodenschauen – Show III – Outfit: Anson’s

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrsmodenschauen - Show III - Outfit Soccx

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrsmodenschauen – Show III – Outfit: Soccx

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrsmodenschauen - Show III - Outfit Soccx

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrsmodenschauen – Show III – Outfit: Soccx

Erinnern Sie sich noch an diese beiden Teilnehmerinnen aus dem Recall? Genau, das sind sie …
Mutter und Tochter !

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrsmodenschauen - Show III - Outfit Soccx

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrsmodenschauen – Show III – Outfit: Soccx

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrsmodenschauen - Show III - Präsentation für MEDIMAX

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrsmodenschauen – Show III – Präsentation für MEDIMAX

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrsmodenschauen - Show III - Präsentation für Medimax

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrsmodenschauen – Show III – Präsentation für MEDIMAX

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrsmodenschauen - Show III - Outfit C&A

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrsmodenschauen – Show III – Outfit: C&A

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrsmodenschauen - Show III - Outfit AUST

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrsmodenschauen – Show III – Outfit: AUST

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrsmodenschauen - Show III - Outfit Camp David

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrsmodenschauen – Show III – Outfit: Camp David

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrsmodenschauen - Show III - Outfit Camp David

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrsmodenschauen – Show III – Outfit: Camp David

Bei der Präsentation der nachfolgenden Bademode, gab es zahlreiche anerkennende Pfiffe und spontanen Applaus!

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrsmodenschauen - Show III - Outfit hunkemöller

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrsmodenschauen – Show III – Outfit: hunkemöller

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrsmodenschauen - Show III - Outfit hunkemöller

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrsmodenschauen – Show III – Outfit: hunkemöller

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrsmodenschauen - Show III - Outfit hunkemöller

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrsmodenschauen – Show III – Outfit: hunkemöller

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrsmodenschauen - Show III - Outfit TE

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrsmodenschauen – Show III – Outfit: TE

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrsmodenschauen - Show III -  Hard Rock Café (Hosen Soccx)

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrsmodenschauen – Show III – Hard Rock Café (Hosen: Soccx)

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrsmodenschauen - Show III -  Hard Rock Café (Hosen Soccx)

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrsmodenschauen – Show III – Hard Rock Café (Hosen: Soccx)

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrsmodenschauen - Show III -  Hemden SIGNUM

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrsmodenschauen – Show III – Hemden: SIGNUM

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrsmodenschauen - Show III -  Hemden SIGNUM

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrsmodenschauen – Show III – Hemden: SIGNUM

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrsmodenschauen - Show III -  Finale

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrsmodenschauen – Show III – Finale

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrsmodenschauen - Show III -  Finale

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrsmodenschauen – Show III – Finale

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrsmodenschauen - Show III -  Finale

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrsmodenschauen – Show III – Finale

David Gonzalez

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrsmodenschauen - David Gonzalez

David Gonzalez

David ist Tänzer und Choreograph, stammt von den Kanarischen Inseln und ist seit der aktuellen Staffel Part dieses Wettbewerbs. Seit einiger Zeit unterrichtet er ebenfalls in den Workshops. In der Pause fragte ich ihn, worauf momentan sein Hauptaugenmerk liegt und wie ihm bisher der Auftritt der Models in den Shows gefallen hat.

David erzählt mir, er konzentriere sich beim Training momentan auf das Laufen (Walking) und das Erlernen der Posen (Posing). Er achtet auf Körperhaltung, -spannung und –beherrschung.
Er ist von einigen seiner Schützlinge durchaus angetan, gibt aber offen zu, dass es „noch viel Arbeit gibt“. Sagt, man könnte noch so viel verbessern …
Ihm ist jedoch absolut klar, dass es einfach an Erfahrung fehlt, beim ersten Mal die Lockerheit fehlt und in der Aufregung beim Laufen auch einfach viel vergessen wird. Das wird sich mit der Zeit legen. Auch er betont die Wichtigkeit des selbstständigen Übens.
Für ihn als tänzerisch ausgebildeten Trainer,  wird es später im Wettbewerb besonders interessant, wenn er ein bisschen mehr an der Choreographie feilen  und „some steps“ mit den Mädchen und Jungen trainieren kann.
Wir dürfen also gespannt sein!

.

.

Und schon war die Pause zwischen den Shows fast wieder vorbei. Ich sehe es als vorteilhaft, dass in diesem Jahr vier kürzere Shows pro Tag anstelle von drei längeren stattfanden und sich somit auch der Abstand zwischen den Shows  leicht verkürzte. An diesem Tag fand ich drei weitere Gesprächspartner im Publikum, die es genauso empfanden.
Es sei kurzweiliger, man müsse nicht so lange auf einmal an einer Stelle verharren und werde gleichzeitig animiert, zur nächsten wiederzukommen, da sie „ja eh gleich beginnt“.
Ein Kaffee im Wiener Caféhaus war zeitlich noch drin und ein kleiner Blick Richtung Eingang zum Treppenhaus des Center Managements zeigte, dass dort Models in ihren Outfits ein- und ausgingen. Das Umziehen erfolgte dieses Mal in den Geschäften selbst, doch sich sammeln und sortieren, das Koordinieren durch Mitglieder des Organisationsteams, das fand abseits der Öffentlichkeit statt.

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrsmodenschauen - ... manchmal verschwinden Models auch im Treppenhaus.

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrsmodenschauen – … manchmal verschwinden Models auch im Treppenhaus.

Die, die als nächste an der Reihe waren, warteten häufig auch schon hinter der Bühne auf ihren Auftritt.

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrsmodenschauen - Show IV - Aufstellung hinter der Bühne ...

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrsmodenschauen – Show IV – Aufstellung hinter der Bühne …

Fotostrecke Show IV

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrsmodenschauen - Show IV - Outfit Camp David

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrsmodenschauen – Show IV – Outfit: Camp David

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrsmodenschauen - Show IV - Outfit Colloseum

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrsmodenschauen – Show IV – Outfit: Colloseum

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrsmodenschauen - Show IV - Outfit Colloseum

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrsmodenschauen – Show IV – Outfit: Colloseum

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrsmodenschauen - Show IV - Outfit Ulla Popken

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrsmodenschauen – Show IV – Outfit: Ulla Popken

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrsmodenschauen - Show IV - Outfit Jack Jones

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrsmodenschauen – Show IV – Outfit:  Jack Jones

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrsmodenschauen - Show IV - Outfit Jack Jones

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrsmodenschauen – Show IV – Outfit: Jack Jones

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrsmodenschauen - Show IV - Outfit: C&A

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrsmodenschauen – Show IV – Outfit: C&A

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrsmodenschauen - Show IV - Outfit C&A

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrsmodenschauen – Show IV – Outfit: C&A

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrsmodenschauen - Show IV - Outfit Triumph

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrsmodenschauen – Show IV – Outfit: Triumph

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrsmodenschauen - Show IV - Outfit Triumph

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrsmodenschauen – Show IV – Outfit: Triumph

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrsmodenschauen - Show IV - Outfit VERO MODA

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrsmodenschauen – Show IV – Outfit: VERO MODA

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrsmodenschauen - Show IV - Outfit VERO MODA

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrsmodenschauen – Show IV – Outfit: VERO MODA

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrsmodenschauen - Show IV - Outfit Tom Tailor

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrsmodenschauen – Show IV – Outfit: Tom Tailor

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrsmodenschauen - Show IV - Outfit Tom Tailor

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrsmodenschauen – Show IV – Outfit: Tom Tailor

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrsmodenschauen - Show IV - Outfit Paparazzi

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrsmodenschauen – Show IV – Outfit: Paparazzi

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrsmodenschauen - Show IV - Outfit Paparazzi

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrsmodenschauen – Show IV – Outfit: Paparazzi

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrsmodenschauen - Show IV - Outfit TE

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrsmodenschauen – Show IV – Outfit: TE

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrsmodenschauen - Show IV - Outfit Underground Store

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrsmodenschauen – Show IV – Outfit: Underground Store

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrsmodenschauen - Show IV - Outfit Underground Store

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrsmodenschauen – Show IV – Outfit: Underground Store

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrsmodenschauen - Show IV - Outfit C&A

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrsmodenschauen – Show IV – Outfit: C&A

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrsmodenschauen - Show IV - Outfit C&A

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrsmodenschauen – Show IV – Outfit: C&A

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrsmodenschauen - Show IV - Schuhe von LOVEBOOTS

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrsmodenschauen – Show IV – Schuhe von LOVEBOOTS

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrsmodenschauen - Show IV - Outfit Colloseum, Schmuck Christ

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrsmodenschauen – Show IV – Outfit: Colloseum, Schmuck: Christ

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrsmodenschauen - Show IV - Hard Rock Café

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrsmodenschauen – Show IV – Hard Rock Café

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrsmodenschauen - Show IV - Hard Rock Café

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrsmodenschauen – Show IV – Hard Rock Café

QUARREE GESICHTER 2014 - Die Frühjahrsmodenschauen - Show IV - Finale mit Alexander Strauß

QUARREE GESICHTER 2014 – Die Frühjahrsmodenschauen – Show IV – Finale mit Alexander Strauß

 

Der Ausblick

Was entscheidet letztendlich darüber, welcher dieser Kandidaten im Wettbewerb wieder eine Runde weiterkommen wird? Wie geht es überhaupt weiter?
Der Gesamteindruck entscheidet. Die Ausstrahlung gepaart mit dem Können. Und das Können kommt durch Übung. Wer trainiert, ist eindeutig im Vorteil …
Das Laufen bei den Shows, das Fünf-Sekunden-Shooting, die Präsentation der Mode und der non-fashion Artikel (Schmuck, Taschen) wird bewertet und danach werden aller Voraussicht nach etwa 80-90 Kandidaten den Weg in den nächsten Workshop schaffen. Sie haben damit gute Chancen, am nächsten großen Ereignis – den Walking Acts Mitte Juni – teilzunehmen.
Darüber erfahren Sie zu gegebener Zeit mehr (den Bericht vom Vorjahr finden Sie im MODE-Teil des Blogs)

Mein persönliches Fazit:
Es waren wieder schöne Shows. Das Motto war zutreffend – es herrschte Farbenvielfalt.
Haben Sie es bemerkt?
Einige der offiziellen Trends fanden sich in den Outfits der Nachwuchsmodels wieder! Sowohl was es die Farben, als auch die Materialien und Schnitte betrifft. Ansonsten sind die Kombinationen natürlich sehr vom persönlichen „Händchen“ des Stylisten Alexander Strauß geprägt. Er zeigte wieder interessante Variationen und kreierte schöne Bilder, die die Gruppen wirklich als  Gesamtheit darstellten. Überaus lebendige Styles mit gut ausgewählten Accessoires bzw. Schmuckteilen!
Bei der gezeigten Vielfalt, sollte jeder etwas nach seinem Geschmack entdeckt haben.

Die jungen Teilnehmer haben bereits viel gelernt, zeigten anfangs jedoch – durchaus verständliche – Nervosität. Sie leisteten sich zu Beginn grobe Schnitzer, doch konnten sie ihre Leistung von Show zu Show enorm steigern! Unterschiede im Können (beim Laufen und Agieren) waren sichtbar, Trainingsversäumnisse klar erkennbar.
Es war jedoch auch festzustellen, dass sich seit meinem Workshopbesuch und der damals gerade vorgenommenen (Lauf-)Gruppeneinteilung, einige wirkliche Teams gebildet haben. Starke Teams! Es gibt jedoch auch einzelne Gruppen, die (noch) nicht ganz so homogen wirkten.
Es sind viele motivierte, talentierte und vor allem sehr unterschiedliche, starke Persönlichkeiten im Rennen, die bei entsprechender Disziplin und entsprechendem Einsatz,  sicher noch weit kommen werden.
Ja, doch – es ist schon so: Manch einer  konnte bei diesen Frühjahrsmodenschauen glänzen …
Spannend, wer jetzt den Sprung in die nächste Runde schafft und sich auch zukünftig von seiner Konkurrenz wird abheben können!
Darüber gibt es dann ebenfalls ausführlichere Informationen  zu einem späteren Zeitpunkt.

Schluss für heute!

Ich danke Ihnen, dass Sie durchgehalten haben und hoffe, es war etwas für Sie dabei!

Das Thema Model-Wettbewerb hat jetzt eine Pause im Blog, doch wenn Sie Lust haben, können wir uns in der zweiten Junihälfte erneut bei den QUARREE GESICHTERN 2014 treffen.

Bis dahin heiße ich Sie hier nun wieder zu anderen Themen willkommen!

©Mai 2013 by Michèle Legrand

, , , , , , , , , , , , , , , , ,

8 Kommentare

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Die Anproben!

Anproben?
Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, ob eine Anprobe, wie Sie bei Ihnen abläuft, wenn Sie im Fachgeschäft Kleidung an sich testen, ob solch ein Anprobieren wohl sehr verschieden ist von der Anprobe, dem sogenannten Fitting, zu dem sich ein Model vor einer Modenschau einfindet?
Wie ist der Ablauf? Wie das Verhalten?
Bei Ihnen – beim Model?
Was erwartet Sie? Was das Model?
Wir sprechen gleich darüber …

Doch zunächst:
Am kommenden Freitag und Sonnabend (26. und 27.04.2013) ist es soweit: im EKZ Quarree Wandsbek finden Modenschauen statt. Nicht irgendwelche, nicht nur eine und nicht nur eine Handvoll Mannequins und Dressmen, die Mode von ein oder zwei Marken präsentieren!
Nein!
Die aktuelle Frühjahrs- und Sommermode (Motto:„Farbe, Farbe, Farbe!“), wird in insgesamt acht Shows präsentiert. Es sind noch ca. 150 Kandidaten des Model-Wettbewerbs QUARREE GESICHTER 2014 im Rennen, die erfolgreich ihr Laufstegtraining im mehrwöchigen Workshop absolviert haben, und die Ihnen jetzt als Nachwuchsmodels – jeweils viermal an beiden Tagen – Mode und Accessoires von mehr als 40 Labels (alle aus den im Einkaufszentrum ansässigen Shops) zeigen werden.

Dies als kleine Terminerinnerung für Sie (Achtung: Shows!) und um Sie über den aktuellen Stand beim diesjährigen Wettbewerb auf dem Laufenden zu halten.
(Für alle, die jetzt erst dazukommen: im Blog rechts auf der Startseite in der Kategorie MODE sind die vorherigen Berichte zu diesem Thema auch jetzt noch alle aufrufbar).
Weiterhin ist dies eine gute Gelegenheit, zusätzlich das Thema Anproben etwas genauer unter die Lupe zu nehmen.

Anproben!
In den vergangenen Tagen fanden die sogenannten Fittings statt. Sie haben heute die Möglichkeit, sich einen kleinen Eindruck zu verschaffen und sind via Bildmaterial ein bisschen mit dabei.
Natürlich wird nicht alles vorher verraten!
Sie bekommen einen kleinen Vorgeschmack, vielleicht erkennen Sie ein Label,  doch das Styling ist natürlich noch nicht komplett! Das gibt es nur bei den Shows zu sehen, und die jungen Damen und Herren auf den Fotos unten sind nur einige von vielen, die am Freitag und Sonnabend auf dem Catwalk zu sehen sein werden.

Drei Laufgruppen waren am Montag mit Alexander Strauß zu Anproben im Quarree unterwegs:
Eine Gruppe Mädchen, die ihre Outfits bei Paparazzi und bei Colosseum anprobierte und um Accessoires bei Bijou Brigitte ergänzte.
Ein Mädchenteam, das Paparazzi sowie Hunkemöller auf seinem Terminplan hatte.
Ein Team der Herren, das bei SIGNUM zur Anprobe der Hemden eingeteilt war und später noch C&A und Anson’s aufsuchte.

Modespezialist und Verfolger der aktuellen Trends (vielleicht zusätzlich auch ein Trendauslöser) Alexander Strauß ist der Stylist. Er hat in den letzten Wochen speziell die Mode im Quarree sehr genau inspiziert und nun für die Shows bis auf sehr wenige Ausnahmen sämtliche Styles selbst und nach seinem ganz eigenen Konzept zusammengestellt.
Alle Outfits vorbereitet heißt, die Anproben können beginnen.

Nun sind wir wieder bei der Frage angelangt, die ich eingangs stellte:
Kann man diese Anproben mit denen, die Sie und ich aus eigener Erfahrung kennen, vergleichen?
Wie läuft das ab?
Fangen wir doch bei Ihnen an:
Wenn Sie losgehen, um Kleidung auszusuchen, dann wissen Sie in den allerseltensten Fällen schon vorher ganz genau, was Sie anprobieren und nehmen werden. Sie wissen nur, sie brauchen eine Jacke, eine Hose oder ein Paar Schuhe. Sie haben vermutlich Geschäfte, die Sie vorrangig aufsuchen, es gibt mit Sicherheit bevorzugte Farben und Sie haben generell eine bestimmte optische Vorstellung. Vielleicht muss es zu etwas anderem passen, was bereits in ihrem Schrank hängt.
Sie haben sich unter Umständen ein Preislimit gesetzt, und Sie kalkulieren meist reichlich Zeit ein, weil Sie aus Erfahrung wissen, dass es gar nicht einfach ist, das Passende zu finden. Passend, was die Kleidungsgröße angeht, aber auch in der Hinsicht, dass es zu Ihnen passt und Ihnen gefällt.
Wenn Sie Accessoires auf Ihrer Wunschliste haben, z. B. Modeschmuck als Ergänzung zu einem Kleid, dann schweben Ihnen ein, wenn es hoch kommt zwei Teile vor. Aus Kostengründen, aber auch, weil Sie mehr gar nicht zu diesem Kleidungsteil tragen würden.

Sie ziehen los, suchen und suchen und bis Sie fündig geworden sind und sich enthusiastisch für ein neues Teil entschieden haben, nehmen Sie zwischendurch garantiert an einigen Ständern Kleidungsstücke in die Hand, bei denen Sie Ihre Augenbraue hochziehen und Ihnen die ein oder andere kritische, wenn nicht gar abfällige Bemerkung entfleucht:
Was ist denn das für ein Sack?
Die Farbe ist ja auch irgendwie nicht Fisch nicht Fleisch …!
Wo ist jetzt vorne und wo hinten?
Das soll Gr. 36 sein? Womit haben die denn gemessen?
Mit einer engeren Auswahl, geht das Murren in der engen Kabine weiter:
Das kann auch nur der Bügel gut tragen …!
So eine Beule im Kreuz ist recht gewöhnungsbedürftig!
Das wäre jetzt auch was für Schwangere …
Die Nähte darfst du aber auch nicht kritisch angucken.
Es wäre gut, wenn man die Knöpfe auch aufbekäme …
So …, und wie soll ich jetzt damit sitzen?
Sie kennen das …
Doch was auch immer Ihnen da unterkommt – Sie können sich zumindest per Selbstgespräch Luft machen und sich notfalls alles Lästige gleich wieder vom Leib reißen.

Doch nun das Model:
Die Anprobe bei einem Model verläuft etwas anders.
Ein Model sucht nicht. Ein Model hat einen Termin, kommt pünktlich, um dann ggf. doch länger zu warten und sich danach zu beeilen. Es findet  an einer Rollstange vorbereitet aufgehängte Kleidung vor. Das persönliche Outfit wird ihr/ihm zugeteilt.
Ein Model sollte am besten gar keine persönlichen Vorstellungen oder Vorlieben haben, denn es ist völlig unerheblich, ob es das Teil mag, ob der Schnitt vorteilhaft ist, die Farbe ihr oder ihm steht und gefällt, die Länge wie gewünscht ausfällt.
Am besten, das Model ist uneitel und eitel in einem. Besitzt ganz generell genügend Eitelkeit bezüglich des guten/gepflegten Aussehens, jedoch völlige Uneitelkeit bei der Präsentation jeglicher Mode. Egal, was es trägt, es trägt jede wie auch immer geartete Kreation mit Grandezza und doch gleichzeitig mit einer nicht zu überbietenden Selbstverständlichkeit.
Wenn das Model Glück hat, designte ein Modegott mit Geschmack und  ein talentierter Stylist kreierte daraus ein tolles Ensemble, wobei er sie (oder ihn) dabei quasi in dieser Kleidung vor dem inneren Auge hatte und das Outfit  den Typ wirkungsvoll unterstreicht.
Nur darauf liegt nicht immer das Hauptaugenmerk.
Es geht hauptsächlich um das Produkt, das präsentiert wird!
Das Model ist theoretisch nur der wandelnde Kleiderständer, mehrere Models die personifizierte Rollstange, die die Ware präsentiert.
Das hört sich hart an, und ganz so darf man es auch nicht stehenlassen. Es beschreibt lediglich klipp und klar die Funktion des Models, den Auftrag – nicht aber die Art und Weise, wie er ausgeführt wird!
Der Unterschied zwischen einem schnöden Kleiderständer und einem Model ist der, dass das Model eben Ausstrahlung, Lebendigkeit, Persönlichkeit, Können, Präsenz und vieles mehr mitbringt und die Kunst beherrscht, auch den Produkten, die es präsentiert, Leben einzuhauchen. Ein Kleiderständer kann nicht aktiv Aufmerksamkeit auf sich und die Kleidung ziehen, doch ein Model kann die Vorteile der Kleidung/des Produkts sichtbar machen. Es kann neugierig machen und die Lust des Zuschauers wecken, die Dinge selbst tragen (und haben) zu wollen.
Ein Kleiderständer löst eher selten Emotionen aus …

Ein Model kauft nichts. Ein Model wird gekauft.
Ein Model darf somit nie so wirken, als würde es sein Outfit am liebsten gleich wieder ausziehen. Auch wenn es selbst niemals diese Sachen wählen würde!
Ein Model zeigt kein Missfallen. Ein Model hat – ganz grundsätzlich – keinerlei Mitspracherecht.
Ein Model hat einen Job und einen Arbeitgeber. Und so, wie Sie nicht die Produkte Ihrer Firma miesmachen dürfen („Unsere Produkte waren früher echt besser, ich rate Ihnen, kaufen Sie lieber woanders …“), so darf ein Model auch keine Kritik üben („Die Hose kratzt!“)

Sie sehen, Anprobe ist nicht gleich Anprobe.
Sie dürfen nämlich auch alles so hinziehen, wie Sie möchten. Es geradeziehen, zurechtrücken, den Knopf schließen, das Hemd hineinstecken … alles, wie es Ihnen beliebt.
Bei einem Model wird es vorgegeben. Da wird der Stoff über die Schulter nach unten gezogen, so dass er wie zufällig verrutscht aussieht. Da hängt eine Seite des Hemds aus dem Bund, der Rest verbleibt ordentlich in der Hose. Es wird wild gekrempelt, es herrscht gewollte Asymmetrie. Um eine bestimmte Wirkung zu erzielen, der Optik wegen, um eine Figur positiv zu unterstreichen, um darunter getragene Teile (vielleicht beim Lagenlook) sichtbar zu machen.
An einem Model wird daher auch gern herumgezupft.
Bei Ihnen zupfen wahrscheinlich nur Sie. Und wenn Sie keinen Zwiebellook mögen und sich weigern, drei Schichten versetzt übereinander zu ziehen, dann ist das okay.
Sie können alles freiwillig so machen, doch Sie müssen nicht. Sie haben die Wahl.
Ein Model nicht.
Aber Sie bezahlt auch keiner.
(Die Wettbewerbsteilnehmer bezahlt auch keiner, aber sie lernen gratis und müssen wissen, was auf sie zukommt und von ihnen erwartet wird).

Für ein Model ändert sich manches wohl erst dann ein wenig, wenn es sich einen gewissen Namen gemacht hat, gefragt ist, unter den angebotenen Jobs wählen kann und somit vielleicht auf ein Label stößt, dass generell mehr den Stil verkörpert, den es auch selbst bevorzugt.
Oder die Situation ändert sich, wenn es als Model soviel Erfahrung hat, dass es vieles selbst machen kann, weil es nun weiß, wie der fertige Look aussehen soll. Ansonsten gibt es gerade dafür eine ganze Gruppe von Menschen, die für alles zuständig ist. Hair Stylisten, Make Up Artists etc.

Heute geht es jedoch nur um die Anprobe. Haare und Make Up sind vorerst unwichtig. Auch ist es noch nicht überall das endgültige, komplette Outfit inkl. der richtigen Schuhe. Bei einer Anprobe braucht nicht alles zueinander zu passen.
Heute geht es um die Passform und das Aussehen der vom Stylisten ausgewählten Mode am Model selbst und um das Gesamtbild, das eine Laufgruppe darstellt.

Bei den Mädchen und Jungen des Model-Contests QUARREE GESICHTER 2014 warteten die Outfits also auf ihre Träger.
Doch nicht von vornherein stand unumstößlich fest, wer im Endeffekt welches Outfit trägt. Stellte sich während der Anprobe heraus, dass Schnitt/Form/Farbe eines Teils einem anderen der Gruppe besser stand (bedingt durch Haarfarbe, Hautton, drei cm mehr Körpergröße, andere Proportionen etc), so wurde kurzerhand umdisponiert und ausgetauscht.
Bei den Herren waren die Hemden einheitlich im Schnitt, lediglich das Stoffmotiv wich farblich etwas ab. Hier wurde schnell entschieden und wenn es nötig war, lediglich noch einmal die Größe getauscht.
Wer terminlich absolut keine Möglichkeit hatte, an diesem gesonderten Anprobetermin am Nachmittag anwesend zu sein, wurde von einem Teammitglied vertreten. Es wurden ggf. zwei Outfits getestet, danach gekennzeichnet (per Namensschild am Bügel), und sämtliche Kleidung für alle Teilnehmer dieser Gruppe verweilt nun separat auf einem Rollständer bis zu den Modenschauen.

Fotos
Nun zu den Fotos. Heute handelt es sich um einige spontan entstandene Bilder, bei denen auf ein großes Posing verzichtet wurde.
Hier das erste Team der Mädchen während des Fittings bei Paparazzi:

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Anproben - Paparazzi - 22.04.2013

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Anproben – Paparazzi – 22.04.2013

Die zweite Gruppe – ebenfalls bei Paparazzi:

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Anproben - Paparazzi - 22.04.2013

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Anproben – Paparazzi – 22.04.2013

 

Inzwischen ist die erste Gruppe umgezogen und bricht auf zu Bijou Brigitte, um dort Schmuck/Accessoires auszuwählen. Eine für die Nachwuchsmodels ungewohnte Situation, mit den Modenschau-Kleidern inkl. Sicherheitsetikett draußen zwischen all den anderen Fußgängern zu laufen …

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Anproben - Ortswechsel während der Anprobe zwecks Ergänzung von Accessoires

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Anproben – Ortswechsel während der Anprobe zwecks Ergänzung von Accessoires

Auf dem Weg von Quarree II zu Quarree I, können Sie außen übrigens im Moment die aktuellen QUARREE GESICHTER 2013 (2012 gekürt) sehen:

QUARREE GESICHTER 2013 = Die Gewinner aus dem Jahr 2012 - U. a. Rafael und Yasemin - Außenwerbung am EKZ QUARREE

QUARREE GESICHTER 2013 = Die Gewinner aus dem Jahr 2012 – U. a. Rafael und Yasemin – Außenwerbung am EKZ QUARREE

Noch ist die Halle (Veranstaltungsfläche, Quarree I) leer, doch am Ende der Woche sind dort wieder Bühne und Laufsteg aufgebaut ..

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Anproben - Auf dem Weg zu Bijou Brigitte (Schmuck ergänzen) - 22.04.2013

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Anproben – Auf dem Weg zu Bijou Brigitte (Schmuck ergänzen) – 22.04.2013

Hier noch ein Unterschied zwischen der – jetzt auf Schmuck bezogenen – Ausstattung eines Models und Ihner eigenen:
Sie würden sich wahrscheinlich eine Kette  genehmigen, vielleicht noch einen dezenten Ring. Ich verrate nur soviel: für die Models hieß es eher, aus dem Vollen zu schöpfen – jedoch sehr speziellen Regeln folgend.
Und das mehr ist auch damit begründet, dass es nicht allein um Accessoires zum Kleid geht, sondern natürlich auch um die Vorstellung des Schmucks von Bijou Brigitte.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Anproben - Bijou Brigitte - Aufgabenstellung hinsichtlich der Schmuckauswahl - 22.04.2013

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Anproben – Bijou Brigitte – Aufgabenstellung hinsichtlich der Schmuckauswahl – 22.04.2013

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Anproben - Bijou Brigitte - 22.04.2013

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Anproben – Bijou Brigitte – 22.04.2013

Und schließlich das Herrenteam bei SIGNUM:
Man(n) erscheint in ziviler Kleidung …

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Anproben - Signum- 22.04.2013 ... vorher

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Anproben – Signum- 22.04.2013 … vorher

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Anproben - Signum - 22.04.2013 - ... etwas gegenseitige Unterstützung bei den Manschetten und Knöpfen.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Anproben – Signum – 22.04.2013 – … etwas gegenseitige Unterstützung bei den Manschetten und den Knöpfen.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Anproben - Signum - 22.04.2013 ... ein etwas anderes Hemdenstoffdesign. Auch hier werden Kragen, Ärmel bzw. Manschetten gerichtet.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Anproben – Signum – 22.04.2013 … ein etwas anderes Hemdenstoffdesign. Auch hier werden Kragen, Ärmel bzw. Manschetten gerichtet.

Die Mitarbeiter/innen sowohl bei SIGNUM als auch bei Paparazzi und Bijou Brigitte waren übrigens überaus freundlich und hilfsbereit!

So ähnlich sieht es – zumindest oben herum – bei diesem Team während der Show aus. Denken Sie sich noch passende und aufeinander abgestimmte Hosen, entsprechende Schuhe und noch etwas Gezupfe an den richtigen Stellen (für einen harmonischen Look) vor.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Anproben - Signum- 22.04.2013 ... fertig! Fast.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Anproben – SIGNUM – 22.04.2013 … fertig! Fast. (Die Hosen von C&A fehlen noch …)

Lust bekommen, mehr zu sehen? Die versprochenen Farben, die Vielfältigkeit, neue Modetrends, Nachwuchsmodels …

Kommen Sie doch an einem der Show-Tage vorbei!

Die Teilnehmer des Wettbewerbs freuen sich schon auf ihren Auftritt und auf zahlreiche Besucher!

Wo? Wann?
EKZ Quarree am Wandsbeker Markt,
Freitag 26.4. und Sonnabend, 27.4., jeweils um 13.30 h , 15.00 h, 16.30 h und 18.00 h

©April 2013 by Michèle Legrand
Michèle Legrand, WordPress.com - Michèle. Gedanken(sprünge)

, , , , , , , , , , ,

2 Kommentare

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Laufstegtraining beim Workshop I

Heute erscheint an dieser Stelle ein Update für alle am Fortgang des Model-Wettbewerbs QUARREE GESICHTER 2014 Interessierten.
Sie erinnern sich:
Zwei wichtige Veranstaltungen fanden im Februar bereits statt. Zum einen das Casting zur dritten Staffel des Wettbewerbs und weiterhin der Recall, bei dem sich letztendlich 205 Kandidaten aus den Kategorien Damen (bis Gr. 38) (137), Herren (54) und XL-(Oversize)-Models (ab Gr. 42) (14), mit dem Weiterkommen einen Platz im Workshop I ersiegen konnten.

Aufgeteilt in mehrere Kurse, die jeweils wöchentlich am Sonnabend oder Sonntag ihre Übungen in den Räumen von Fitness First absolvieren, starteten die Teilnehmer und Teilnehmerinnen den Workshop I  am 03. bzw. 04. März 2013.
Sieben Trainingseinheiten sind eingeplant als Vorbereitung auf die ersten Modenschauen im Einkaufszentrum QUARREE Wandsbek, vier davon wurden bereits vor Ostern absolviert, die letzten drei starteten mit dem vergangenen Wochenende.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Workshop I -  Das erste Mal Training als Laufgruppe und neu auch das Erlernen einer Laufchoreographie

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Workshop I – Das erste Mal Training als Laufgruppe und neu ist auch das Erlernen einer Laufchoreographie

Heute können Sie sich einen Eindruck davon verschaffen, wie das Training vorangeht, was bereits erarbeitet wurde und worauf momentan der Fokus liegt. Als Beispiel für alle dienen diesmal die beiden Sonntagskurse der Mädchen (bis 1,70 m und ab 1,71 m Körpergröße). Die Teilnehmer der anderen Unterrichtsgruppen sind beim nächsten Mal dabei  bzw. sie tauchen mit Sicherheit im Bericht über die Modenschauen Ende April auf.

Während der allerersten Trainingseinheiten ging es darum Körperbewusstsein auszubilden, auf Körperhaltung zu achten, Körperspannung aufzubauen!
Wenn Sie Einzelheiten hierzu und auch zu dem noch folgenden Part wissen möchten, lesen Sie gerne dazu die Berichte im Blog vom Wettbewerb des Vorjahrs, denn  bei den QUARREE GESICHTERN 2013  wurde sehr ausführlich darauf eingegangen.
(Hier rechts auf der Startseite des Blogs über die KATEGORIE MODE/Model Contest sind die Artikel leicht wiederzufinden).
Es wurden Aufwärmübungen trainiert gefolgt von den Grundstellungen einiger Posen, Vorwärts- und Rückwärtswenden am Anfang und Ende des Laufstegs und natürlich immer wieder und vor allem: das Laufen! Ein bewusstes Gehen!
Neben der absolut unerlässlichen Körperspannung, der richtigen Haltung (Körper  insgesamt sowie ganz speziell bezogen auf Hände, Kinn, Schultern, Knie, Füße  etc.) und der Lauftechnik, geht es auch darum zu wissen, wohin ich eigentlich schaue.
Und wie ich schaue!
Ein verbindlich-freundlicher Gesichtsausdruck, ein Lächeln,  sollte schon drin sein.
Nichts wirkt auf ein Publikum befremdlicher und vor allem langweiliger als ein Model, dass angestrengt, verbissen, unsicher und obendrein extrem unpersönlich seinen Lauf absolviert.  Unpersönlich ist nicht zu verwechseln mit einem bewusst und  betont kühlen Auftritt. Unpersönlich ist nichtssagend und hat auch nichts mit Coolness zu tun. Die ist definitiv anders.
Also lächeln … Alles klar.
Von wegen!
Denn selbst wenn ich es grundsätzlich weiß, heißt es noch lange nicht, dass ich es beim Laufen spontan mache, mich überhaupt daran entsinne oder es wie aus dem Nichts hervorzaubern kann!

Bis all das sitzt, bis diverse Abläufe wirklich fest verankert sind und sich Automatismen bilden, so dass ein angehendes Model nicht mehr darüber nachdenken muss, was alles zeitgleich auszuführen ist, braucht es seine Zeit. Es dauert ebenfalls eine Weile, bis der Punkt erreicht ist, dass der Lauf (Auftritt) zudem für den Zuschauer natürlich aussieht und eine gewisse Leichtigkeit vermittelt. Erreichen lässt sich das alles nur durch ständige Praxis, durch wiederholen des Erlernten.
Diese erforderliche Weile lässt sich durch kontinuierliches Üben – auch daheim, nicht nur während der Kurse – beträchtlich verkürzen … Wer sich jedoch das Trainieren erspart, wird feststellen, dass die Weile nie endet.

Vor der kleinen durch Ostern bedingten Trainingspause  gab es eine Feedback-Runde. Es wurde vorgelaufen, und es bedeutete, dass sowohl positive als auch negative Kritik geübt wurde.
Damit soll beileibe keine Schmach zugefügt werden!
Dieses Feedback dient als Hilfe, denn es ist eine Rückmeldung, die einem zeigt, wo man steht. Was ist gut, wo muss ich mich noch unbedingt verbessern.

So wie es aussieht, hat sich die Teilnehmerrunde inzwischen verkleinert. Einige Kandidaten beendeten die Teilnahme von sich aus aus persönlichen Gründen.
Da war die Anreise auf Dauer doch zu weit, umständlich und zu teuer, die Vorstellung war eine andere gewesen, es tauchten plötzlich Schwierigkeiten auf, bestehende Termine und Verpflichtungen miteinander zu vereinbaren, eine Verletzung (nicht beim Kurs) zwang zum Ausstieg aus dem Wettbewerb etc.
Es gab jedoch auch Teilnehmer, bei denen sich herausstellte, dass aus manchmal mehreren Gründen ein Verbleiben im Wettbewerb nicht sinnvoll erscheint.
Solch ein Grund kann z. B. sein, dass keinerlei Fortschritt beim Erlernen oder beim Versuch des Umsetzens des Gezeigten erkennbar ist. Woran es auch immer liegt, ob es tatsächlich die berühmten zwei linken Füße und weitergehende Koordinationsprobleme oder eher Konzentrations- und Merkschwierigkeiten sind oder aber schlichtweg Desinteresse und Faulheit beim Üben – letztendlich bedeutet es in vielen Fällen konsequenterweise das Aus.
Schon vor der ersten Modenschau.

Die Termine der Frühjahrs-Modenschauen rücken näher und näher. Daher ging es bei der gestrigen Trainingseinheit nun um die Einrichtung von Laufgruppen für die Shows und um das Erlernen leichter Laufstegchoreographien. Das Pfeilsystem (leicht spitz zulaufende, pfeilförmige Aufstellung der Laufgruppe) wurde beispielsweise eingeübt. (Siehe auch Fotos unten)

Diese neu zusammengestellten Laufgruppen bestehen aus fünf bis sechs, max. sieben weiblichen bzw. männlichen Models etwa gleicher Körpergröße. Eine einheitliche Größe ist wünschenswert, da die Gruppe sehr viel harmonischer wirkt und – auch sehr wichtig –  die Schrittlängen zueinander passen! Ansonsten wird es schwer, miteinander auf gleicher Höhe zu laufen, im Gleichschritt zu bleiben oder der Zuschauer würde optisch aufgrund der Größenunterschiede doch sehr an Orgelpfeifen erinnert.

Diese Neuentwicklung (Gruppenbildung) bringt den Teilnehmern gleichzeitig eine neue Erfahrung.
Obwohl am Ende jeweils nur einer Sieger seiner Kategorie werden kann, ist dieser Wettbewerb doch in einem ganz erheblichen Maß ein Teamwettbewerb.
Positiv auffallen, herausragen und Publikum sowie Jury überzeugen, wird nur jemand erfolgreich können, dessen Team „funktioniert“.
Was heißt funktionieren?
Ich gehe jetzt von meinem Empfinden aus. Funktionieren ist so zu verstehen, dass das persönliche Miteinander grundsätzlich stimmt, jedem an der Teambildung liegt und er bereit ist, seinen Beitrag dazu zu leisten.
Ich spreche gar nicht von plötzlicher, inniger Freundschaft!
Doch es gehören definitiv dazu ein aufeinander Zugehen, die bestmögliche Abstimmung und Kommunikation untereinander, die Wahrnehmung der anderen, Zuhören sowie die Fähigkeit zu konstruktiver Kritik bzw. zum Umgang mit derselben.
Es braucht Lernbereitschaft, Disziplin und den Willen, sein Bestes zu geben genauso wie die Gelassenheit zu erkennen, dass jeder anders lernt.
Unterschiedlich in der Art und unterschiedlich schnell!

Wenn das bei allem Ehrgeiz  (nebst einem gesunden,  ganz natürlichen Egoismus, der nun einmal da ist) bedacht wird und an den anderen Punkten gearbeitet wird, wird die Gruppe vorankommen und neben Technik-Können ein harmonisches Auftreten und eine positive Ausstrahlung vorweisen können. Ihr Auftreten als Einheit kann etwas bewirken, was der Auftritt einer bunt gewürfelten Truppe aus für sich agierenden Einzelgängern nicht schafft:
Als Team schaffen sie ein Gesamtbild, das besticht – nicht einzelne Farbspritzer, die untergehen.

Fällt die Gruppe als Gesamtheit durch eine besonders beeindruckende Leistung auf, zieht damit die gespannte Aufmerksamkeit auf sich und wird somit wirklich bewusst wahrgenommen, so setzt das wiederum etwas in Gang, was viele Einzelkämpfer und Teammuffel unterschätzen. Das Interesse steigt nämlich daraufhin an jedem einzelnen Teammitglied!
Und erst dann kommt meist zum Vorschein, was am Ende den Sieger ausmacht. Das Können des Einzelnen, das Quäntchen mehr Charisma, der Funken mehr an Souveränität, der Hauch mehr an Vielseitigkeit …

An der Teambildung und der Feinabstimmung zu arbeiten, das ist die momentan nicht ganz so einfache Aufgabe der Teilnehmer und indirekt auch die des Trainers. Noch gibt es unruhige Momente, weil vieles neu ist,  die Lern- und Leistungsunterschiede  der einzelnen Teilnehmer spürbar – aber nicht unüberbrückbar –  sind,  die Shows jedoch schon ihre Schatten vorauswerfen.
Auch für Stylist und Coach Alexander Strauß läuft die Zeit. Für ihn kommt jetzt bereits der Zeitpunkt Styles auszusuchen und die Outfits für die einzelnen Teams zusammenzustellen. Mitte des Monats werden die Anproben starten, die Generalprobe im EKZ QUARREE Wandsbek folgt am Abend des 25.04.2013  – kurz vor dem eigentlichen Event, den Laufshows, welche  am 26. und 27. April 2013 jeweils viermal täglich stattfinden werden.
Es gibt viel zu tun …

Deshalb lassen wir sie nun weitertrainieren und drücken allen die Daumen! Lassen wir uns überraschen,  wer von Ihnen sich bis dahin qualifiziert hat und bei den Modenschauen eingesetzt wird. Seien wir neugierig darauf, was sie uns präsentieren werden,  welche Teams uns überzeugen und welche Teilnehmer ganz besonders positiv auffallen.

Für Sie nachstehend noch einige Fotos vom Sonntag. Die Bildunterschriften geben zusätzlich Auskunft über Details.
Die Fotografen Gregor Szielasko und Sebastian Labudabi waren ebenfalls anwesend, genauso wie (einen Teil der Zeit) Tanztrainer Ferik Matic und als Gast-(Tanz-)trainer David Gonzalez, der mit den Mädchen Aufwärmübungen absolvierte und sie  ebenfalls bei den neuen Laufstegchoreographien anleitete.
Coach Alexander Strauß können Sie auf den Fotos anhand der Mütze leicht erkennen (wenn Sie ihn nicht sowieso schon kennen ^^).

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Workshop I - Aufwärmübungen mit Gast-(Tanz-)trainer David

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Workshop I – Aufwärmübungen mit Gast-(Tanz-)trainer David

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Workshop I -  Demonstration und Einübung von Details mit Alexander Strauß vor dem großen Spiegel ...

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Workshop I – Demonstration und Einübung von Details mit Alexander Strauß vor dem großen Spiegel …

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Workshop I - Laufgruppenbildung für die ersten Modenschauen  Ende April

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Workshop I – Laufgruppenbildung für die ersten Modenschauen Ende April

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Workshop I - Laufgruppenbildung und das Ausfüllen der Gruppenbögen

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Workshop I – Laufgruppenbildung und das Ausfüllen der Gruppenbögen

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Workshop I - erste Fotos der neu zusammengestellten Gruppen  ...

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Workshop I – erste Fotos der neu zusammengestellten Gruppen …

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Workshop I - Die nächste Gruppe ist bereit fürs Foto, hinten wird noch der Bogen ausgefüllt.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Workshop I – Die nächste Gruppe ist bereit fürs Foto, hinten wird noch der Bogen ausgefüllt.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Workshop I - Mädchen bis 1,70 m Körpergröße - Gruppenfoto

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Workshop I – Mädchen bis 1,70 m Körpergröße – Gruppenfoto

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Workshop I - ... auch diese Gruppe ist bereit.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Workshop I – … auch diese Gruppe ist bereit.

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Workshop I - Fotograf Gregor Szielasko mittendrin ...

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Workshop I – Fotograf Gregor Szielasko mittendrin …

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Workshop I - Es geht los. Aufstellung gruppenweise am Anfang des Laufstegs ...

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Workshop I – Es geht los. Aufstellung gruppenweise am Anfang des Laufstegs …

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Workshop I - Trainieren als Gruppe (Pfeil- bzw. Blocksystem), rechts Fotograf Sebastian Labudabi und Tanztrainer Ferik Matic

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Workshop I – Trainieren als Laufgruppe (Pfeil- bzw. Blocksystem), rechts Fotograf Sebastian Labudabi und Tanztrainer Ferik Matic

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Workshop I - Auf den Matten wird nicht geturnt. Sie markieren Anfang und Ende  imaginärer Laufstege ...

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Workshop I – Auf den Matten wird nicht geturnt. Sie markieren Anfang und Ende imaginärer Laufstege …

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Workshop I - Lauftraining in der Gruppe

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Workshop I – Lauftraining in der Gruppe – Hier ist die Anordnung gut zu erkennen. Die Mädchen links im Bild sind in verschiedenen Richtungen gelaufen, kreuzen gerade und zeigen, wie man richtig passiert (wer an welcher Seite vorbeigeht)

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Workshop I - Der nächste Kurs (ab 1,71 m Körpergröße) ist eingetroffen und startet mit dem Aufwärmtraining

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Workshop I – Der nächste Kurs (ab 1,71 m Körpergröße) ist eingetroffen und startet mit dem Aufwärmtraining

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Workshop I - Aufwärmübungen mit Gast(Tanz-)trainer David

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Workshop I – Aufwärmübungen mit Gast(Tanz-)trainer David

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Workshop I - Übungen mit Alexander Strauß vor dem großen Spiegel ...

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Workshop I – Übungen mit Alexander Strauß vor dem großen Spiegel …

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Workshop I - .... auch hier fand die Gruppeneinteilung statt (ab 1,71 m Größe)

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Workshop I – …. auch hier fand die neue Gruppeneinteilung statt (ab 1,71 m Größe)

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Workshop I - Die größten der Mädchen unter sich ...

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Workshop I – Die größten der Mädchen unter sich …

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Workshop I - Gruppenfoto ...

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Workshop I – Gruppenfoto …

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Workshop I - Eine Laufgruppe nähert sich dem heutigen Mittrainer David und Fotograf Sebastian Labudabi, links Alexander Strauß mit einer weiteren Gruppe, vorne rechts Fotograf Gregor Szielasko

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Workshop I – Eine Laufgruppe nähert sich dem heutigen Mittrainer David Gonzalez und Fotograf Sebastian Labudabi, links Alexander Strauß mit einer weiteren Gruppe, vorne rechts Fotograf Gregor Szielasko

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Workshop I - Laufchoreographien einüben - Vorne links David

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Workshop I – Laufchoreographien einüben – Vorne links im Bild David Gonzalez

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Workshop I - Laufchoreographien einüben  ...

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Workshop I – Laufchoreographien einüben …

Wer beim Ansehen der Fotos sehr genau auf alles achtet (Synchronität, Gleichschritt, Haltung, Lächeln, Körperspannung u.v.m.), wird hier und da erkennen, worin die Herausforderung  bei diesen neu zu erlernenden Bewegungen und Abläufen liegt, wo Verbesserungen möglich sind, was deshalb verstärkt trainiert und woran momentan besonders gefeilt wird, damit bis zu den Shows alles optimal sitzt und Sie sich auf eine wirklich gute Vorstellung der verbliebenen Wettbewerbskandidaten freuen dürfen.
Auf die Leistung und selbstverständlich auch auf neue Modetrends und Inspirationen!

Sollten Sie nun Lust bekommen haben und nicht zu weit entfernt wohnen, schauen Sie gern selbst bei den kommenden Modenschauen vorbei. In den vergangenen beiden Jahren haben sich die Veranstaltungen rund um den Model Contest zu einem wirklichen Publikumsmagneten entwickelt. So etwas kommt nicht von ungefähr …
Ort:
EKZ QUARREE Wandsbek, Quarree I, große Halle (Veranstaltungsfläche)
Termine:
Freitag 26. und Sonnabend 27. April 2013
Shows:
jeweils um 13.30 h, 15.00 h, 16.30 h sowie 18.00 h

Ansonsten werden Sie hier natürlich einen entsprechenden Blogpost finden – diesmal mit leichter Verzögerung, und ich konzentriere mich ausschließlich auf die Modenschauen am Freitag, da ich am Wochenende selbst außerhalb Hamburgs terminlich verpflichtet bin.

Bis demnächst! Schauen Sie doch gern wieder vorbei!

©April 2013 by Michèle Legrand
Michèle Legrand ©Foto Andreas Grav (Ausschnitt)

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

3 Kommentare

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Der Recall

QUARREE GESICHTER 2014 - Recall - Plakat Drama, Baby!Nur knapp eine Woche lag zwischen dem letzten Tag des Castings und dem Beginn des Recalls.
Liebe Contest-Verfolger – für Sie ist das gerade goldrichtig, denn nun folgt im Anschluss an die Casting-Eindrücke unmittelbar der Bericht vom Recall.
All denen, die hier eine gewisse Themenvielfalt kennen und schätzen und nun zweimal direkt hintereinander im Mode(l)bereich landen, sei gesagt, anderes ist auch schon wieder fest in Planung. ^^

Recall. Sie kennen vielleicht den Bericht aus dem Vorjahr. Mir erzählten Teilnehmer, dass Sie sich bei mir im Blog schlau gemachten hätten.
Vorher!
Um zu wissen, was auf sie zukommt, um zu ahnen, wie es anderen zuvor erging.

Ich wiederhole ungern alles doppelt und dreifach und dachte mir, ich zupfe wieder an Ihrem Ärmel, damit Sie mit mir ein bisschen umherstreifen im Quarree und Recall-Luft schnuppern können. Wir widmen uns dem diesjährigen Event sowie seinen Kandidaten, und Sie gehen – bei Model-Contest-Suchtanzeichen – im Blog rückwärts (über Kategorie MODE) und inhalieren die Reste, die Ihnen noch fehlen aus 2012.

350 Kandidaten von insgesamt 822 Bewerbern haben es in diesem Jahr geschafft, sich einen Platz im Recall zu sichern. An einem der beiden Event-Tage waren sie eingeladen, vor einer Jury erneut auf dem Catwalk zu laufen.
Der Unterschied zu vorher war folgender:
Beim Casting erschien jeder, wie er es wollte, wie er es für angemessen und richtig erachtete. Von ungekämmt (oder vielleicht war es auch der gewollte „bed hair look“), in Jogginghosen mit Schlabbershirt und Turnschuhen bis hin zu sorgfältig frisiert, geschminkt, gekleidet und auf hohen Absätzen (bei den Damen). Es gab keine Vorschriften diesbezüglich, von Wintermantel bis Spaghetti-Top, von Anzug bis Batikhemd, von zarten Sandalen bis zu schweren Boots war alles erlaubt.
Der Lauf selbst erfolgte beim Casting ohne Musik.
Sie erinnern Sich vielleicht, dass die Bewerber während ihrer ersten Vorstellung Anleitung erhielten. Sie bekamen Tipps, die eine Verbesserung der Körperhaltung bewirken und zugleich einen ansprechenderen Laufstil unterstützen. Sozusagen ein vorgezogenes erstes Mini-Lauftraining vor dem eigentlichen Workshop, der im Anschluss an den Recall startet.

Diese Ratschläge sollten sie verinnerlichen und die Übungen dazu in der Woche zwischen den Veranstaltungen und somit vor ihrem erneuten Auftritt beim Recall zu Hause ausführen. Sich dabei zusätzlich die kleinen Kniffe merken, die sie hinsichtlich Aufregung in den Griff bekommen genannt bekamen, und sie sollten umsetzen, was man ihnen zu einem weiteren Thema gesagt hatte. Nämlich hierzu: Wohin schaue ich während meines Laufsteg-Abenteuers?

Beim Recall wurde folglich erwartet, dass der Kandidat und potentielle Workshop-Teilnehmer trainiert hatte. Sollte er etwas missverstanden haben und sich demzufolge etwas Falsches antrainiert haben, bedeutete dies nicht das Aus! Es zeigte, dass er lern- und arbeitswillig war und ist, und genau das ist ein sehr wichtiges Kriterium!

Alexander Strauß selbst beschrieb diesen Contest einmal als Arbeitswettbewerb, nicht als Schönheitswettbewerb! Sie können sich vorstellen, dass es weitaus schwerwiegendere Folgen hat, wenn offenkundig ist, dass der Recall-Teilnehmer ganz offensichtlich überhaupt nichts getan hat …
Weiterhin wurde für diese Stufe des Wettbewerbs vorgegeben, dass nun auf Outfit und Styling ebenfalls geachtet werden sollte.
Bei den Damen waren höhere Absätze erwünscht, doch wurde keine nur deshalb automatisch disqualifiziert, weil sie sich nicht daran gehalten hatte. Es lag im eigenen Interesse sich entsprechend zu kleiden, denn auf diese Weise ließ sich das Laufen besser beurteilen (später sind hochhackige  Schuhe sowieso ein Muss), und es entstand auch gar nicht erst der Eindruck, die Kandidatin könnte sich darauf vielleicht gar nicht fortbewegen …

Manch Teilnehmer verspürte beim Recall weitaus mehr Aufregung als beim relativ anonymen Casting. Dort schienen weniger Zaungäste länger stehenzubleiben und einzelne Personen haarscharf zu beobachten. Es war mehr ein generelles, eher kurz gehaltenes Zuschauen.
Beim Recall war das anders. Es änderte sich allein schon dadurch, dass es sich bei dieser nächsten zu meisternden Hürde um eine Live-Veranstaltung mit Moderation handelte, bei der zur eingespielten Musik und zudem vor einer mehrköpfigen Jury gelaufen werden musste! Es konnte sogar passieren, dass sich der Kandidat auf der Bühne zudem plötzlich mitten in einem kleinen Interview befand.
Der Schwierigkeitsgrad war somit gestiegen, die Chancen waren jedoch für alle gleich.

Wer auf diesen Tag hingearbeitet und sich vorbereitet hatte, wer seine Aufregung in Grenzen halten konnte, wem auf dem Laufsteg noch einfiel, worauf er achten sollte, und wer zudem ein Lächeln fertigbrachte anstatt völlig das Atmen zu vergessen, der hatte sehr gute Karten.
Die Jury, die am Freitag aus Priscilla Kuhlmann, Alexander Strauß sowie Quarree Gesicht 2012 Anna-Marie bestand und am Sonnabend noch durch Mariam (Gesicht 2013) und Yasemin (Gesicht 2013 bei den XL-Models) ergänzt wurde, war sich häufig schnell einig, wen sie weiterließ. In zweifelhaften Fällen wurden die Teilnehmer gebeten, noch einmal zu laufen oder die Absprache der Jury untereinander brauchte einen Moment länger. Bei fünf Juroren reichte bereits eine Mehrheit von drei Stimmen, um zum Workshop I zugelassen zu werden. Die Entscheidung musste nicht einstimmig ausfallen.

QUARREE GESICHTER 2014 - Recall - Ein Blick von oben zur Jury links_Yasemin, Anna-Marie, Alexander Strauß, Priscilla Kuhlmann, ... ff.

QUARREE GESICHTER 2014 – Recall – Ein Blick von oben zur Jury mit u. a. Yasemin, Anna-Marie, Alexander Strauß, Priscilla Kuhlmann, …

Drama, Baby! – so stand es wieder auf dem Ankündigungsplakat.
War nicht damals Bruce Darnell derjenige, der diese Aufforderung an Heidi Klums Mädchen richtete? Dieser attraktive Mann, bei dem die Handtasche leben musste?
Mir ist so.
Wir müssen bei diesem Drama, Baby! nur bitte immer daran denken, dass Bruce nicht unbedingt das deutsche Wort Drama meinte. So wie es im allgemeinen Sprachgebrauch genutzt wird.
Es muss also nicht unnatürlich theatralisch, melodramatisch oder gar todtraurig und mit schmerzverzerrter Leidensmiene der Laufsteg bewältigt werden. Es ist mehr das englische drama gemeint, im Sinne von Schauspiel, Theater.
Meine Theorie ist (wirklich rein persönliches Empfinden), dass es eigentlich nichts anderes ist, als eine gewisse Lebendigkeit, ein Gelingen beim Herüberbringen von Ausdruck und Ausstrahlung oder bei der Präsentation von Mode und Accessoires auch ein gewisses „story telling“, das dabei auf dem Catwalk stattfindet. Gekoppelt mit der Fähigkeit zu variieren, umzuswitchen, wenn es die Situation erfordert. Von einem Moment zum anderen. Alles durch Körpergefühl (Haltung, Spannung, Bewegung), Laufstil, Mimik und Gestik – für sich oder aber in einer Gruppe aufeinander abgestimmt.
Drama, Baby!

Und nun lassen Sie uns dazu Bilder betrachten und ein bisschen eintauchen.  Ich habe Fotos für sie sowohl vom Freitag als auch vom Sonnabend. Schauen wir,  wer dabei war und was sich auf der Bühne, bei der Jury und in der Halle tat.

Eindrücke vom Recall
Der Freitag

QUARREE GESICHTER 2014 - Der Recall - Priscilla Kuhlmann ist zwischendurch selbst auf der Bühne und demonstriert, wie es geht.

QUARREE GESICHTER 2014 – Der Recall – Priscilla Kuhlmann ist zwischendurch selbst auf der Bühne und demonstriert, wie es geht. In der Mitte Moderatorin Nina-Marlisa Lenzi.

QUARREE GESICHTER 2014 - Der Recall - Priscilla Kuhlman am Freitag auf dem Laufsteg ...

QUARREE GESICHTER 2014 – Der Recall – Priscilla Kuhlman am Freitag auf dem Laufsteg …

QUARREE GESICHTER 2014 - Der Recall - Aussichtsreicher Teilnehmer des Recalls ...

QUARREE GESICHTER 2014 – Der Recall – Aussichtsreicher Teilnehmer des Recalls …

QUARREE GESICHTER 2014 - Der Recall - Auch diese beider Kandidatinnen hat er eingefangen: Gregor Szielasko

QUARREE GESICHTER 2014 – Der Recall – Auch diese beiden Kandidatinnen hat er eingefangen: Gregor Szielasko

QUARREE GESICHTER 2014 - Der Recall - Sehr viele, sehr unterschiedliche männliche Teilnehmer in diesem Jahr.

QUARREE GESICHTER 2014 – Der Recall – Sehr viele, sehr unterschiedliche männliche Teilnehmer in diesem Jahr. Interessant – und für die Herren heißt das, es gibt starke Konkurrenz.

QUARREE GESICHTER 2014 - Der Recall - Auf den Auftritt warten - oder die Konkurrenz noch weiter verfolgen

QUARREE GESICHTER 2014 – Der Recall – Auf den Auftritt warten – oder die Konkurrenz noch weiter verfolgen

QUARREE GESICHTER 2014 - Der Recall - Gut aufgelegtes Trio - Sie sind alle weiter.

QUARREE GESICHTER 2014 – Der Recall – Gut aufgelegtes Trio – Sie sind alle weiter.

QUARREE GESICHTER 2014 - Der Recall - XL-Model Anna auf dem Laufsteg.

QUARREE GESICHTER 2014 – Der Recall – XL-Kandidatinl Anna auf dem Laufsteg.

Besonderheiten/Auffälligkeiten bei der 3. Staffel der QUARREE GESICHTER
Wissen Sie was beachtlich ist?
Ich erzählte Ihnen beim letzten Treff von Rose und Ronja. Erwähnte, dass es junge Damen und Herren gibt, die in diesem Jahr ihren Geschwistern nacheifern, die im ersten oder zweiten Wettbewerb Kandidaten waren. Es gibt in diesem Jahr allerdings auch zahlreiche Geschwister, die sich jetzt beide für die gleiche Staffel im Casting beworben haben und von denen einigen der Sprung in den Recall gelang. Entweder erschienen sie an den Casting-Tagen im Doppelpack zur Anmeldung oder eine/r übernahm die Vorreiterrolle. Gelang es ihm oder ihr angenommen zu werden, stieg auch der Mut bei der Schwester bzw.  dem Bruder. Der Mut oder die Lust …

QUARREE GESICHTER 2014 - Der Recall - (Zwillings-)schwestern sind mit dabei. Nicht die einzigen Geschwister, die sich beworben haben

QUARREE GESICHTER 2014 – Der Recall – (Zwillings-)schwestern sind mit dabei. Nicht die einzigen Geschwister, die sich beworben haben.

Und was noch beachtlicher ist …:
Auf diesem Foto sehen Sie Nahiki, die sich der Jury präsentiert. Beachten Sie bitte für einen sich gleich anschließenden Vergleich die Figur, die Haare …

QUARREE GESICHTER 2014 - Der Recall - Nahiki vor der Jury ...

QUARREE GESICHTER 2014 – Der Recall – Nahiki vor der Jury …

Sie haben es sich gemerkt? Gut.

Hier bei Nina Stevens wird gerade eingetragen, in welchen Workshop Nahiki kommt. Denn sie ist weiter. Sehen Sie – zumindest ein wenig – die Dame neben ihr? Ebensolche Haare, nur blond, die gleiche Figur. Die Größe ist ähnlich.

QUARREE GESICHTER 2014 - Der Recall - Nahiki bei Nina Stevens. Sie ist im Workshop. Daneben, wer ist das?

QUARREE GESICHTER 2014 – Der Recall – Nahiki bei Nina Stevens. Sie ist im Workshop. Daneben, wer ist das?

Was denken Sie? Zufall?
Models sind sich halt ähnlich?
Wie bitte? Geschwister?
Ach, Sie meinen, wenn ich Ihnen vorher von Geschwistern erzähle,  müssten Sie nur eins und eins zusammenzählen und landen dann logischerweise mit „Schwestern“ einen Treffer?
Nein, nein, liebe Blogleser, so berechenbar und leicht zu durchschauen bin ich nicht! Wir haben etwas völlig Neues!
Die andere Dame ist Maxine, und sie ist die Mama von Nahiki! Mutter und Tochter gemeinsam beim Wettbewerb. Ein Novum bei diesem Contest!
Übrigens lieh sich die Mama die Stiefel der Tochter aus. Nicht umgekehrt.
Wegen der hohen Absätze!
Selbst wenn die Schuhe ein bisschen zu groß waren und Maxine das Laufen dadurch nicht leichter machten.

Zu betonen ist weiterhin, dass wieder eine große Zahl männlicher Teilnehmer über das Casting in den Recall einzog.
Sehr interessante und unterschiedliche Typen!
Es wird in diesem Jahr schwer für die Herren. Die Konkurrenz ist stark!
Einige männliche Wesen schafften es, Moderatorin Nina-Marlisa Lenzi zu verwirren. Das behaupte nicht ich, das gestand sie selbst! Kein Wunder, wenn neben einem ein Adonis (V-Form) von beachtlicher Größe sowie ein überaus charmanter Italiener stehen. Hopfen und Malz sind verloren, wenn sich Signore Ricardo auch noch mit einem Wangenkuss verabschiedet. Ich betone, das war nach der Juryentscheidung! Küsse – erst recht für die Moderatorin – bringen ansonsten überhaupt nichts!

QUARREE GESICHTER 2014 - Der Recall - Ricardo (l.) und Sebastian (r.) verwirrten die Moderatorin, wie sie selbst zugab. Bei ital. Charme und_bzw. Adonis-Körper (V-Form)

QUARREE GESICHTER 2014 – Der Recall – Ricardo (l.) und Sebastian (r.) verwirrten die Moderatorin, wie sie selbst zugab. Bei ital. Charme und/bzw. Adonis-Körper (V-Form) ist Widerstehen schwierig …

Es gab eine Kandidatin, die am Freitag sehr positiv auffiel. Und zwar nicht nur aufgrund der Tatsache, dass sie wohl die größte weibliche Teilnehmerin in dieser Ausgabe des Wettbewerbs sein dürfte. Sie fiel  zusätzlich dadurch auf, dass sie trotz ihres Gardemaßes einen sehr schönen und vor allem aufrechten Gang hatte, was insofern eine Besonderheit ist, da viele große Menschen dazu neigen, sich klein zu machen, mit gebeugten Schultern und insgesamt leicht gebückter Haltung aufzutreten, um sich der Größe ihrer Mitmenschen/Freunde  anzupassen.
Stellen Sie sich einmal vor, sie würde in einer Modenschau zusammen mit Sebastian, dem großen Herrn vom Bild zuvor, laufen. Würde das nicht prächtig harmonieren?

QUARREE GESICHTER 2014 - Der Recall - Die größte Bewerberin - Eine wunderbar aufrecht gehende Teilnehmerin des Recalls, die stattliche 1,92 m misst.

QUARREE GESICHTER 2014 – Der Recall – Die größte Bewerberin – Eine wunderbar aufrecht gehende Teilnehmerin des Recalls, die stattliche 1,92 m misst.

QUARREE GESICHTER 2014 - Der Recall - Noch mehr attraktive Männer ... alle drei sind weitergekommen.

QUARREE GESICHTER 2014 – Der Recall – Noch mehr attraktive Männer … alle drei sind weitergekommen.

Es gibt weitere Eindrücke.
Die Fotos vom Sonnabend:

QUARREE GESICHTER 2014 - Sich das Motto des Recall Plakats zu Herzen nehmen: Drama, baby!

QUARREE GESICHTER 2014 – Sich das Motto des Recall-Plakats zu Herzen nehmen: Drama, baby!

Jeder Kandidat, der den Recall bestand, wurde hinterher von Fotograf Andreas Grav vor die Kamera gebeten.  Wie man sieht, freut er sich schon auf die neuen Gesichter …

QUARREE GESICHTER 2014 - Recall - Fotograf Andreas Grav (Mitte) und Anne Paul (in schwarzer Kleidung, mit dem Rücken zu Ihnen)

QUARREE GESICHTER 2014 – Recall – Fotograf Andreas Grav (Mitte) und Anne Paul (in schwarzer Kleidung, mit dem Rücken zu Ihnen)

QUARREE GESICHTER 201

QUARREE GESICHTER 2014 – Recall geschafft, Workshopplatz gesichert … nun ein Bild mit Fotograf Andreas Grav

Noch ein kleiner Blick durch die Halle des Quarrees, bevor es mit den Kandidaten auf dem Laufsteg weitergeht. Den nächsten Herrn habe ich ihnen im vorangegangenen Casting-Blogpost schon einmal vorgestellt. Gregor Szielasko.

QUARREE GESICHTER 2014 - Recall - ... und selbstverständlich der ständige Filmfachmann vor Ort_Gregor Szielasko

QUARREE GESICHTER 2014 – Recall – … und selbstverständlich als ständiger Filmfachmann vor Ort: Gregor Szielasko

QUARREE GESICHTER 2014 - Recall - Am Sonnabend ist das Team von AVP, Berlin zu Gast und filmt während des Recalls.

QUARREE GESICHTER 2014 – Recall – Am Sonnabend ist das Team von AVP (Berlin) zu Gast und filmt ebenfalls während des Recalls.

QUARREE GESICHTER 2014 - Recall - ... ein Blick Richtung Jury, die immer wieder neue Kandidaten beurteilen muss.

QUARREE GESICHTER 2014 – Recall – … ein Blick Richtung Jury, die immer wieder neue Kandidaten zu beurteilen hat.

QUARREE GESICHTER 2014 - Recall - Ein Foto hinab von der Galerie offenbart deutlich, dass es keine feste Rückwand auf der Bühne gibt. Schattenspiele hinter dem Vorhang ...

QUARREE GESICHTER 2014 – Recall – Ein Foto hinab von der Galerie offenbart deutlich, dass es keine feste Rückwand auf der Bühne gibt. Schattenspiele hinter dem Vorhang …

Weitere Kandidaten …

QUARREE GESICHTER 2014 - Recall - Souverän - auch auf hohen Absätzen. Moderatorin Nina-Marlisa Lenzi (rechts) spricht in dem Fall gern von Sky Heels statt High Heels.

QUARREE GESICHTER 2014 – Recall – Souverän – auch auf hohen Absätzen. Moderatorin Nina-Marlisa Lenzi (rechts) spricht in dem Fall gern von Sky Heels statt High Heels.

QUARREE GESICHTER 2014 - Recall - Sehr unterschiedliche Typen bei den männlichen Bewerbern, sprich eine starke Konkurrenz in diesem Jahr

QUARREE GESICHTER 2014 – Recall – Sehr unterschiedliche Typen bei den männlichen Bewerbern, sprich eine starke Konkurrenz in diesem Jahr

QUARREE GESICHTER 2014 - Recall - ... reibungsloser Ablauf. Während die Jury sich berät, interviewt Nina-Marlisa Lenzi Fee (l.) und Jessica (r.), während links Anne Paul und Cindy die nächsten Kandidaten einweisen.

QUARREE GESICHTER 2014 – Recall – … reibungsloser Ablauf. Während die Jury sich berät, interviewt Nina-Marlisa Lenzi Fee (l.) und Jessica (r.), während links Anne Paul und Cindy die nächsten Kandidaten einweisen.

QUARREE GESICHTER 2014 - Recall - Natürlich wird auch in der 3. Staffel wieder ein Model aus der XL-Kategorie gesucht. Hier Katrin, Svenja und Bettina.

QUARREE GESICHTER 2014 – Recall – Natürlich wird auch in der 3. Staffel wieder ein Model aus der XL-Kategorie gesucht. Hier Katrin, Svenja und Bettina.

QUARREE GESICHTER 2014 - Recall - Anstehen und auf den Auftritt warten ... (vorne rechts Anne Paul und Cindy)

QUARREE GESICHTER 2014 – Recall – Anstehen und auf den Auftritt warten … (vorne rechts Anne Paul und Cindy)

Bei einer über mehrere Stunden laufenden Live-Veranstaltung, sind hin und wieder kleine Pausen nötig. Neue Gruppen von Recall-Teilnehmern sammeln sich, um sich danach  der Jury vorzustellen, die Jury unterbricht, um wieder frisch für neue Gesichter zu sein, die Moderatorin kann  einen Moment das Mikrofon aus der Hand legen.
Die Fotografen haben Gelegenheit ihre Ausrüstung zu überprüfen oder Daten zu sichern.
Ob Teammitglieder oder Kandidaten – der eine hat Durst, der andere braucht eine Zigarette draußen. Die einen wollen endlich einmal sitzen, der nächste muss sich dringend die Beine vertreten.
Es gibt noch andere Tätigkeiten in einer solchen Pause.
Schauen Sie selbst …

QUARREE GESICHTER 2014 - Recall - Autogrammjägerin in der Pause ... Nina-Marlisa Lenzi unterschreibt auch auf Armen.

QUARREE GESICHTER 2014 – Recall – Autogrammjägerin in der Pause … Nina-Marlisa Lenzi unterschreibt auch auf Armen.

Ich verrate jetzt nicht, bei wem ich es gesehen habe, doch ich habe etwas entdeckt. Eine Situation, die ich kenne und die ich schon genauso gelöst habe.
Wenn Sie als Frau Kleidung ohne eingenähte Taschen tragen und keine Handtasche dabeihaben  (natürlich haben Sie sie für den Notfall schon irgendwo deponiert, sie ist nur nicht ständig greifbar), möchten allerdings nicht die ganze Zeit auf Ihr Handy/Smartphone verzichten, wo lassen Sie es dann?
Genau, Sie stecken es in Ihren (leicht abstehenden) Stiefelschaft – egal, wie unbequem das beim Laufen ist.

In der Pause – wie beim Wettbewerb selbst – zeigen auch Kinder reges Interesse am Treiben, und diese zwei jungen Damen baten darum, gefilmt zu werden. Kameramann Gregor Szielasko war bereit, sofern Alexander Strauß interviewt. Gesagt getan.

QUARREE GESICHTER 2014 - Recall - ... diese beiden jungen Damen wollten gern gefilmt werden.

QUARREE GESICHTER 2014 – Recall – … diese beiden jungen Damen wollten gern gefilmt werden.

Weiter ging es unter anderem mit diesen Herren.

QUARREE GESICHTER 2014 - Recall - ... Sven auf dem Laufsteg. Paradiso im Hintergrund ist bereits gelaufen.

QUARREE GESICHTER 2014 – Recall – … Sven auf dem Laufsteg. Paradiso im Hintergrund ist bereits gelaufen.

Wie ich Ihnen anfangs sagte, war nicht immer eine einheitliche Entscheidung möglich oder nötig. Die Kandidaten links und rechts kamen mit den Stimmen der weiblichen Jurymitglieder weiter und nehmen am Workshop teil.

QUARREE GESICHTER 2014 - Recall - Sven links und Massoud rechts (der letztes Jahr schon einmal dabei war) kommen mit den Stimmen der weiblichen Jurymitglieder weiter.

QUARREE GESICHTER 2014 – Recall – Sven links und Massoud rechts (der letztes Jahr schon einmal dabei war) kommen mit den Stimmen der weiblichen Jurymitglieder weiter.

QUARREE GESICHTER 2014 - Beim Recall auf dem Laufsteg: Jennifer

QUARREE GESICHTER 2014 – Beim Recall auf dem Laufsteg: Jennifer

QUARREE GESICHTER 2014 - ... auch Jennifer ist natürlich im Anschluss bei Fotograf Andreas Grav

QUARREE GESICHTER 2014 – … auch Jennifer ist natürlich im Anschluss bei Fotograf Andreas Grav

Bei der jetzt laufenden Staffel III  gibt es noch etwas, was erwähnenswert ist, nämlich der teilweise recht weite Anreiseweg einiger Teilnehmer! Die Bekanntheit des Contests ist nicht auf den Norden beschränkt, Aufrufen zum Casting folgten viele, die beachtliche Strecken zurückgelegt haben.
Natürlich gab es auch bei der letzten Staffel Teilnehmer, die nicht direkt in Hamburg wohnten sondern im weiteren Umland und welche, die aus der Region Lübeck, Bremen, etc. jede Woche zum Workshop anreisten. Eine XL-Kandidatin absolvierte sogar lange Zeit jeden Sonntag im Morgengrauen eine mehrstündige Bahnfahrt, um an ihrem Workshop teilzunehmen. Dennoch war es eher die Ausnahme.
Es scheint so, als wenn es diesmal wesentlich mehr sind, die lange Anfahrtswege nicht scheuen, obwohl ihnen klar ist, dass die Reise von nun  an wöchentlich anfällt – wenn sie die nächsten Runden erreichen.

QUARREE GESICHTER 2014 - Recall - ... warten auf das "Go" für den Workshop I

QUARREE GESICHTER 2014 – Recall – … warten auf das „Go“ für den Workshop I

QUARREE GESICHTER 2014 - Recall - ... und sehr überzeugend im Auftreten: Louisa.

QUARREE GESICHTER 2014 – Recall – … und sehr überzeugend im Auftreten: Louisa.

QUARREE GESICHTER 2014 - Recall - Louisa beim Shooting mit Andreas Grav

QUARREE GESICHTER 2014 – Recall – Louisa beim Shooting mit Andreas Grav

Das Ende des Recalls naht. Alexander Strauß erscheint selbst noch einmal auf der Bühne, um den Teilnehmern der letzten Gruppe etwas zu demonstrieren.

QUARREE GESICHTER 2014 - Der Recall nähert sich dem Ende. Die letzten Kandidaten und Alexander Strauß erscheint noch einmal auf der Bühne.

QUARREE GESICHTER 2014 – Der Recall nähert sich dem Ende. Die letzten Kandidaten laufen, und auch Alexander Strauß kommt noch einmal auf die Bühne.

Geschafft!
Eine weitere schöne Veranstaltung im Quarree mit vielen Zuschauern an den beiden Aktionstagen geht zu Ende. Alle eingeladenen  Kandidaten sind beim Recall erneut gelaufen, und die Entscheidung der Jury, wer weiterhin dabei ist,  steht fest.

Wie viele sind jetzt noch dabei? Für wen beginnt ab 3. März 2013 das Laufstegtraining in Workshop I?
Das Ergebnis in Zahlen:
Von 350 eingeladenen Teilnehmern sind insgesamt 205 Kandidaten erfolgreich eine Runde weiter. Während des  in Kürze startenden Workshops I erhalten sie sieben Trainingseinheiten, die sie auf die Modenschauen am 26. und 27. April im EKZ Quarree Wandsbek vorbereiten.
Die Gesamtkandidatenzahl von 205 wiederum setzt sich zusammen aus 54 Herren, 14 XL-(Oversize)-Models und 137 Damen.

In den nächsten ca. vier bis fünf Wochen wird sich zeigen, wie viele von ihnen das Zeug haben, auch an den erwähnten Modenschauen teilzunehmen. Das Mitwirken ist nämlich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht garantiert!
Im letzten Jahr starteten 215 Kandidaten den ersten Workshop, doch nur 158 waren bei den Shows aufgestellt.
Was das heißt?
Das heißt: ÜBEN!

Wer geübt hat – das werden wir im Blog weiter verfolgen und sind spätestens bei den Modenschauen erneut mit dabei.
Sehen wir uns also gern wieder – wenn Sie denn mögen!
Hier oder am 26. bzw. 27.04.2013 direkt im EKZ Quarree Wandsbek.

Und jetzt sehen Sie zu, dass Sie heim kommen, denn hier wird bereits heftigst abgebaut … ^^

QUARREE GESICHTER 2014 - Recall - ... schon wird abgebaut. Die Gäste aus Berlin (AVP) versorgen die mitgebrachte Technik. Überall wird eingesammelt. Spurenbeseitigung.

QUARREE GESICHTER 2014 – Recall – … schon wird abgebaut. Die Gäste aus Berlin (AVP) versorgen die mitgebrachte Technik. Überall wird eingesammelt. Spurenbeseitigung.

©Februar 2013 by Michèle Legrand
Michèle Legrand auf WordPress / Bericht Model Contest

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

2 Kommentare

Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 – Casting-Eindrücke

Michèle Legrand auf WordPress / Bericht Model Contest Ein erfreutes Hallo, liebe Blogstammleser  (nach nun bereits wiederholter, kurzer Abstinenz durch Zeitmangel meinerseits), sowie ein ebenso herzliches Willkommen allen neu Hinzustoßenden, welche durch die Suche nach dem Begriff Model-Wettbewerb oder einem artverwandten Thema hierher geführt wurden.

Es geht um die QUARREE GESICHTER, und wer tatsächlich nur kurz Resultate braucht, den verweise ich vorweg ohne Umschweife auf  folgenden Artikel, den es ebenfalls von mir im Wochenblatt gibt:
http://www.hamburger-wochenblatt.de/marienthal/unser_hamburg/gut-besuchtes-casting-beim-model-contest-quarree-gesichter-2014-d8224.html
Die anderen, mit mehr Zeit, bleiben bitte an meiner Seite, erfahren zusätzliche Details und sind dadurch noch ein bisschen näher dran am Geschehen.

Sagen Sie, würden Sie mir kurz eine Tätigkeit nennen, der 822 Menschen in der vergangenen Woche nachgegangen sind?
Was könnte diese zahlenmäßig recht beachtliche Gruppe getan haben? Höre ich Vorschläge?
Aufgestanden? Gefrühstückt? U-Bahn gefahren …?
Die Zahl derer dürfte höher liegen.
Ein Bild gemalt, eine Klausur geschrieben, Wäsche gewaschen, einen Zahnarzttermin wahrgenommen, sich aufgeregt, Fieber bekommen, einen Absatz verloren …?
Es trifft alles nicht zu.
Die Menschen, von denen heute die Rede ist, haben etwas völlig anderes unternommen. Diese 822 vorwiegend jungen Damen und Herren haben den Entschluss gefasst, am Wettbewerb QUARREE GESICHTER 2014 teilzunehmen und bewarben sich daher in der Casting-Woche (04. bis zum 09. Februar 2013) als Kandidaten.

QUARREE GESICHTER 2014 - Casting Februar 2013

QUARREE GESICHTER 2014 – Casting Februar 2013

Der Blogpost heute soll Ihnen u. a. einen kleinen Überblick verschaffen, wer in diesem Jahr auf Organisationsseite wieder dabei ist, in welcher Größenordnung sich die Teilnehmerzahl – speziell vor dem nun folgenden Recall – bewegt, und was Sie generell während dieser Staffel diesbezüglich hier bei mir erwartet.
Für Blog-Neuankömmlinge der Hinweis, es gibt Berichte der vorangegangenen Wettbewerbe, die Sie alle rechts über die Kategorie MODE finden und bei Interesse auch jetzt noch nachlesen können.
Für alle die Information, dass sich die diesjährige Begleitung des Contests im Blog einerseits natürlich auf die Hauptevents konzentriert, doch zusätzlich geht es diesmal um einzelne Akteure, ohne die ein solcher Wettbewerb nichts wäre.
Nicht möglich wäre!
Wir werden versuchen, im Laufe der Zeit den ein oder anderen Aktiven (Stylist/Coach, Fotograf, Kameramann, Visagisten-Team, etc.), für ein Interview zu gewinnen, und wir sprechen auch das ein oder andere zukünftige Model (weiblich und männlich) an, um  mehr über Beweggründe oder persönliche Eindrücke zu erfahren.
Sie sehen, Sie werden von Zeit zu Zeit auch wieder hinter die Kulissen schauen dürfen. Im letzten Jahr waren es die Workshops, jetzt geht es gezielt um Mitwirkende.

Casting-Eindrücke. So lautet es im Titel, daher sollten wir uns nun diesem Bereich widmen.
Die Vorstellungsmöglichkeit an einem von sechs Auswahltagen, bot vielen die Gelegenheit, die Bewerbung mit dem persönlichen Terminkalender zu vereinbaren und sich zu einem Probe-Walk auf dem Laufsteg einzufinden. Der vom EKZ Quarree Wandsbek veranstaltete und von Alexander Strauß und seinem Team umgesetzte Wettbewerb, findet – wie viele bereits wissen – mittlerweile zum dritten Mal statt.
Vielleicht interessiert es Sie auch herauszufinden, wie die diesjährigen Kandidaten überhaupt auf den Wettbewerb aufmerksam geworden sind, wer oder was sie  animiert hat, sich vorzustellen.
Waren es bei der Erstausgabe im Jahr 2011 lediglich kleine Ankündigungen in der lokalen Presse, Flyer/Aufkleber im EKZ oder Informationen und Aufrufe via Social Web, die das Casting bewarben, so ließen sich bereits ab Staffel II  Veränderungen bemerken. Die Mundpropaganda hatte eingesetzt, und der Titel des Wettbewerbs war sehr vielen inzwischen ein Begriff.
Staffel II, die ich im vergangenen Jahr komplett begleitete, bewirkte, dass sich zahlreiche neue Freunde fanden, die das Geschehen verfolgten. Ich wiederum verfolge bei mir im Blog (Statistik und Kommentare) oder bei den Online-Zeitungsartikeln, die es von mir im Netz gibt, dass Berichte begierig aufgesogen und Fotos im Netz gesucht werden. Tendenz steigend.
Durch die stark gewachsene Aufmerksamkeit, hat sich nicht nur lokal der Bekanntheitsgrad vergrößert. Via Internet wurde Wettbewerbsbezogenes in großer Menge sehr weit verbreitet, so dass sich plötzlich auch der Radius, aus dem nun Anfragen für das neue Casting vorliegen, sehr erweitert hat. Viele bedauern, dass es nicht in z. B. Köln, Stuttgart, Wien oder gar in Schweden derartige Wettbewerbe gibt.

Das Thema eingangs war jedoch, woher unsere Kandidaten dieses Jahres wissen, dass eine neue Ausgabe des Contests startet. Wieso standen sie pünktlich und zahlreich in den Startlöchern?
Am Montag sprach ich Kandidaten an und fragte:
Wie habt ihr vom Contest erfahren?

Zwei junge Männer, 17 und 22, befreundet, die sich gleich beide anmeldeten, hatten über das Wochenblatt davon Kenntnis gehabt. Weitere, die mir diese Informationsquelle nannten, folgten.
Mehrere junge Mädchen hingegen hörten über Freundinnen davon, Freundinnen oder Bekannte, die schon mitgemacht hatten oder die ihrerseits wieder jemanden kannten, der Kandidat war. Kontakte in der Schule und Universität eigneten sich hervorragend zum Informationsaustausch.
Facebook wurde genannt als Quelle der Information. Dort waren es Freunde, die Kommentare posteten, auf Links verwiesen, oder es waren Facebookseite bzw. Homepage des Einkaufzentrums selbst, die – nachdem man erste Tipps erhalten hatte – zurate gezogen wurden.
Auch bei den Herren kannten einige Bewerber Teilnehmer der Vorjahre, was sie bewogen hat, jetzt selbst mitzumachen.
Es gab Geschwister, die die gleiche Laufbahn einschlugen. Im Vorjahr ein Familienmitglied, in diesem Jahr die Schwester oder der Bruder.

GESICHTER 2014 - Casting 04.02.2013 - Schwestern ... die eine (Rose, links) im Vorjahr bis zum Finale dabei - die andere (Ronja, rechts) macht dieses Mal mit.

QUARREE GESICHTER 2014 – Casting 04.02.2013 – Schwestern … die eine (Rose, links) im Vorjahr bis zum Finale dabei – die andere (Ronja, rechts) macht dieses Mal mit.

Und nicht zuletzt erwischte es mehrere junge Menschen ganz unvermutet. Sie waren ohne jegliche Kenntnis des Castings rein zufällig im Quarree einkaufen, fielen einem Mitglied des Wettbewerbs-Teams ins Auge, wurden angesprochen und überlegten sich spontan, es einfach zu probieren.
Ein letzte kleine Gruppe bilden diejenigen, die in den beiden Vorjahren aus irgendeinem Grund früh ausschieden oder ausstiegen (Zeitmangel, Krankheit, etc.) und nun die Möglichkeit haben, ihr Glück erneut zu versuchen.
Lediglich für die Finalisten der Vorjahre ist die Rückkehr zum Contest nicht möglich.

Außer den Kandidaten – wer war beim Casting sonst noch dabei?
Wie in den Vorjahren auch der Stylist und Coach Alexander Strauß, sein Anmeldungs- und Organisationsteam bestehend aus Nina Stevens, Anne Paul und Claudia Igel.