Beiträge getaggt mit Erinnerung

Bis in alle Ewigkeit …

Michèle Legrand  - Michèle. Gedanken(sprünge) - BLOGViele Menschen haben bereits erlebt, wie es ist, einen Menschen gehen lassen zu müssen.
Endgültig.
Sie möglicherweise auch …
Manchmal kam es erwartet, in vielen Fällen auch völlig überraschend.
Was ist geblieben?
Nur der Stein auf dem Grab, der ausdrücken soll „Ich war hier“?
Nur Schmerz um den Verlust, womöglich sogar Groll? Die Angst vor Künftigem, vielleicht sogar die vor dem eigenen Gehen müssen?
Oder ist da auch Dankbarkeit? Für gemeinsame Erinnerungen, einfach dafür, dass man einen Teil seines Lebens mit diesem Menschen verbringen durfte?
Ihm überhaupt über den Weg lief!

Ich habe eine Geschichte bei mir im Blog, die ich 2010 veröffentlichte. Die wahre Geschichte einer Freundschaft.
Heute am Totensonntag, der auch Ewigkeitssonntag genannt wird, möchte ich Ihnen den Link dazu hier hinterlassen.
Manche Menschen werden einem immer fehlen und bleiben einem gleichzeitig bis in alle Ewigkeit nahe …

Sie – Die Geschichte einer Freundschaft
-> https://michelelegrand.wordpress.com/2010/11/21/sie/

, , , , , , , , , , , , , , ,

2 Kommentare

Das Date – ein Beitrag für www.goodsnewstoday.de

„Dieses Pack! Dieses miese, miese Pack!“ Diesen Satz stieß ein junger Mann damals entrüstet hervor. Bei unserem Date. Er hatte recht, denn durch das besagte Pack, verlief unsere Verabredung ein bisschen anders als geplant …

Logo der Seite Goodnewstoday.deHeute erscheint hier der Hinweis auf eine neue Geschichte, die ich für Raoul Haagen aus Lübeck und seine Seite www.goodnewstoday.de geschrieben habe. Eine von vielen inzwischen, und sie ist heute gekoppelt an sein neues Motto des Monats Februar.
Er wünschte sich eine Geschichte über das beste Date, wobei dies nicht unbedingt bedeutet, dass es das perfekteste, romantischste, unglaublichste Date aller Zeiten sein muss. Wie es auch sein kann, verbirgt sich hinter diesem Link:

http://goodnewstoday.de/gute_nachrichten/2012/02/06/das-date-2/

Den dazugehörenden Podcast habe ich eingesprochen. Er ist ebenfalls auf Raouls Seite abrufbar. Und jetzt – wie wäre es mit dem Kennenlernen von Thomas? Dem Mann, der den oben zitierten Satz so voller Inbrust sprach…

, , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: