Ruhe nach dem Sturm …

28. Dezember. Und so etwas wie Ruhe nach dem Sturm …
Ich möchte nicht mit so Offensichtlichem beginnen wie: Das Jahr ist fast vorbei.
Genauso verzichte ich auf ausufernde Erklärungen, warum es länger keinen Beitrag gab.
Nur so viel: Sie hätten absolut nichts davon gehabt. Selbst, wenn Sie zu denjenigen gehören, deren Interesse sich sogar bei Kranken- bzw. Krankenhausgeschichten und Krankenkassenmerkwürdigkeiten laut mit: Hier! Hier! meldet, glauben Sie mir, Sie sind entschieden besser ohne das alles dran. Der Stoff taugt nicht viel.

Stattdessen werde ich nun schnurstracks Freundlicheres, Positives zusammenklauben. Ich beschwor zudem, bevor ich mich überhaupt an den Laptop setzte, die Vorstellung herauf, dass man Erinnerungsfetzen belastender Art wie die Luftbläschen einer Noppenfolie behandeln muss. Man sortiert sich, schaut welcher Ballast aus dem Kopf schleunigst entlassen werden muss und lässt den Kram wie Bläschen platzen. Eine
Blase nach der anderen. Plopp, plopp, plopp …
Sie wissen, wie befreiend dieses Plattdrücken der Knubbel sein kann. Plopp! Hinfort mit dem Zeug!

Plopp ist worttechnisch nicht weit entfernt von peng. Genau dieses Wort las ich in einem eigenartigen Zu-
sammenhang auf einem Werbeschild: „Kinder-Peng“
Ist Ihnen dieser Begriff schon untergekommen? Er war mir bisher fremd. Er bezieht sich nicht auf platzende Kinder oder das Abschießen Minderjähriger, sondern auf harmloses Silvesterfeuerzeug für die Jüngeren. Knallerbsen, Knallplättchen & Co.. Ich kann mich noch nicht so mit dieser Wortschöpfung anfreunden.
Als was würden Sie – folgerichtig gedacht – Böller für Volljährige bezeichnen, die leider nicht so richtig zünden? Richtig, Erwachsenen-Puff. Was sich erstaunlich schnell nach ganz anderem Milieu anhört …

Peng klingt reichlich comicartig, oder? Ritsch! Tapp-tapp! Knister, pffft-zisch! Blitz-blink-blink! PENG! … Plopp! Die Kurzversion von Streichholz (und Lunte) wird angezündet, Mensch rennt weg, Zündschnur brennt ab, Rakete wird gestartet, steigt auf, Feuerwerk leuchtet, Beiwerk knallt … und mit etwas Verzögerung landet der Raketenstab im Vorgarten.

Ehe ich davon abkomme, hatten Sie eigentlich schöne Weihnachtstage? Ich hoffe, es lief für Sie entspannt und harmonisch oder Sie können sich nach viel Trubel zumindest jetzt im Nachhinein noch ein bisschen ausruhen und erholen.
Kommt es Ihnen auch so vor, als sei das Jahr wieder extrem schnell vergangen?

Je schneller die Zeit gefühlt für alle vergeht, umso hektischer verhalten sich Menschen. Auch an den Ampeln. Ob es Autofahrer oder Fußgänger sind, die auf Grün warten, es spielt keine große Rolle. Stets scheint es viel zu lange zu dauern, ehe sich etwas tut. Ich hege den Verdacht, wenn Menschen Hufe hätten, würden sie mit ihnen scharren.
Im Fall von Passanten können Sie tendenziell hibbelige Zeitgenossen gut erkennen, denn der Grad der Un-
geduld und Nervosität zeigt sich hervorragend an der Art und Weise, wie der Druckknopf einer Ampelanlage bedient wird.

Ein Oberhektiker haut drauf – und zwar nicht einmal, sondern mehrfach. Sagt nach fünf Versuchen, die im halbsekündlichen Abstand erfolgten: „Das Scheißding ist kaputt.“
Der Supergründliche hingegen drückt intensiv, presst, presst weiter und zuckelt zur Sicherheit zusätzlich noch ausgiebig am Nüpsel an der Unterseite des Kastens. Für alle Fälle.
Beiden könnte man einen Eid auf die Aussage schwören, dass durch keine ihrer Aktionen irgendetwas beschleunigt wird, sie würden es bei nächsten Mal wieder so versuchen. Darunter geht es einfach nicht.

Der Verpeilte – oftmals mit versunkenem Blick aufs Handydisplay – wartet ohne zu drücken und geht davon aus, alles läuft automatisch. Dass es an vielen Ampeln zumindest am Wochenende nie ohne Drücken funktioniert, lernt er nicht. Er ist dadurch – beim zufälligen Aufblicken vom Handy – immer wieder völlig überrascht, wie lange das dauert. Wird ihm diese Tatsache bewusst, bricht auch bei ihm die Hektik aus.

Ich liebe Menschen, die nicht glauben, dass mein leichtes Auflegen der Hand vollkommen ausreicht. Die An-
zeige kann schon rot leuchten, dennoch wird der Kasten danach energisch bearbeitet. Permanent mit dem Handballen behämmert! Gern mit der etwas jovialen Anmerkung in meine Richtung:
„Lassen Sie mich mal ran. So leicht, wie Sie da eben gedrückt haben, kann das ja nichts werden.“
Oder kennen Sie die, die erst angehetzt kommen, es knapp nicht mehr schaffen, genervt fluchen, die Wartezeit mit dem Handy überbrücken und es beim nächsten Grün verpassen loszugehen? Das sind dieselben, die dann entgeistert schauen und entrüstet hinterherschicken: „Viel zu kurz, die Grünphase!“

Gestern liefen ein Vater und sein kleiner Sohn im Galopp auf eine Ampel zu. Eigentlich war reichlich Zeit, denn die Autos hatten eben erst Grün bekommen. Der Wettlauf fand offensichtlich mehr mit dem Ergeiz statt, derjenige zu sein, der den Knopf drückt. Vadder kannte keine Zurückhaltung. Er erreichte keuchend den Druckkasten, patschte drauf und brüllte:
„Erster!“
Zwei Schritte hinter ihm der maximal fünf Jahre alte Filius, der kurzzeitig losknatschen wollte, dann jedoch mustergültig Fassung bewahrte und triumphierend rief:
„Zweiterster!“

Genauso muss man das Leben nehmen! Grundsätzlich ist sinnloses Hetzen vergeudete Energie. Auf die Ampel bezogen kommt hinzu: Irgendjemand drückt sowieso. Aber ganz generell, wenn Sie nicht überall Erster sind – meine Güte, dann sind Sie eben Zweiterster. Davon geht die Welt nicht unter … Und Sie schonen Ihre Nerven und Kraftreserven für Wichtigeres.

Wo ich auf erstaunlich wenig hektische, drängelnde Menschen stieß, wird den ein oder anderen unter Ihnen vielleicht auch überraschen: Ausgerechnet im Gewühl auf dem großen Historischen Weihnachtsmarkt, der traditionell auf dem Hamburger Rathausplatz stattfindet!
.

Rathausmarkt – Historischer Weihnachtsmarkt 2018
.
Ich hatte in diesem Jahr gar nicht damit gerechnet, es überhaupt dorthin zu schaffen, doch kurz vor Weih-
nachten bot sich eine Gelegenheit. Sogar im Dunkeln! Ein Besuch inmitten des Lichtermeers aus bunten Lampen, Kerzen und Sternen macht die ganze Angelegenheit sehr stimmungsvoll.
.

Hamburg - Historischer Weihnachtsmarkt - Rathausmarkt - Weihnachtsmann im Schlitten

Hamburg – Historischer Weihnachtsmarkt – Rathausmarkt – Der fliegende Weihnachtsmann ….

.

Hamburg - Historischer Weihnachtsmarkt - Rathausmarkt - Blick auf Lichterpyramide, Adventskranz und Portal, das Richtung Kleine Alster führt

Hamburg – Historischer Weihnachtsmarkt – Rathausmarkt

.

Hamburg - Historischer Weihnachtsmarkt - Rathausmarkt - Blick von der Mönckebergstraße auf Portal und Rathaus im Hintergrund

Hamburg – Historischer Weihnachtsmarkt – Blick von der Mönckebergstraße Richtung Eingangsportal und Rathaus

.

Ungeachtet der Kürze der Zeit stieß ich auf ein paar Neuigkeiten.

Wer mit Glücksbringern aus Metall liebäugelte, der hatte in diesem Jahr die Möglichkeit, sich den eigenen oder den Namen seiner Lieben z. B. in ein Hufeisen einstanzen/-gravieren zu lassen.
(Bei Interesse: Glücksschmiede von Thomas Hammer)

Oder Sie konnten mit einer Fotodatei von Ihrem Handy bzw. der Kamera zu einem Stand gehen und sich dort in Münzform Schlüsselanhänger anfertigen lassen, auf denen Ihr Wunschfoto auftaucht. Wisch- und wetterfest. Personalisierte Schlüssel oder spezielle Anhänger für  z. B. Taschen und Koffer. Wobei es wirklich jedes Motiv sein kann, es muss nicht das Konterfei des Besitzers herumgetragen werden.

Neu auch in diesem Jahr für Puzzlefreunde mechanische 3D-Puzzle aus 100 % Holz, sehr raffiniert gesteckt! Sie brauchen keinerlei Kleber oder irgendwelche Chemikalien, damit es zusammenhält.
(Bei Interesse: Fa. My3DModel)
.

Hamburg - Historischer Weihnachtsmarkt - Rathausmarkt - My3DModel - 3D-Puzzle, z. B. Globus, Windmühle, Riesenrad, diverse Fahrzeuge etc.

Hamburg – Historischer Weihnachtsmarkt – Rathausmarkt – 3D-Puzzle

.
Glasbläserkunst …
.

Hamburg - Historischer Weihnachtsmarkt - Glasbläserkunst auf dem Rathausmarkt

Hamburg – Historischer Weihnachtsmarkt – Glasbläserkunst auf dem Rathausmarkt

.

Es grüßt Sie alljährlich die Affenbande ….
.
Hamburg - Historischer Weihnachtsmarkt - Rathaus - Plüschtiere (Orang-Utans, Schimpansen, Pavian,, Löwe, Löwin, Elefant etc. )
.
Heimeliges Licht in den einzelnen Gassen …
.
Hamburg - Historischer Weihnachtsmarkt am Rathaus - Stand mit Kerzen, Salzlichten und Sternen
.
Was mir ausnehmend gut gefallen hat, sind die kunstvollen Bretter, die von zwei Künstlern in einer Werkstatt in den Cevennen in Südfrankreich unter Verarbeitung unterschiedlicher (Stirn-)hölzer hergestellt werden.
(Bei Interesse: Augenweide, Cevennen)
.

Hamburg - Historischer Weihnachtsmarkt - Rathausmarkt - Holzbretter von Augenweide (aus mehreren, unterschiedlich farbigen Hölzern kunstvoll gearbeitete Schneidebretter)

Hamburg – Historischer Weihnachtsmarkt – Rathausmarkt – Holzbretter von Augenweide

.
Unter „Augenweide“ werden Sie im Netz schnell auf die Webseite stoßen. Schauen Sie sich die Bilder dort an. Auch die Elbphilharmonie gibt es als Holzarbeit!
.

Hamburg - Historischer Weihnachtsmarkt - Rathausmarkt - Modelleisenbahn fährt auf Strecke über den Ständen

Hamburg – Historischer Weihnachtsmarkt – Rathausmarkt – Die Modelleisenbahn fährt auf einer Strecke oberhalb der Stände

.

Jungfernstieg – Weißer Zauber 2018

Der Weihnachtsmarkt am Jungfernstieg („Weißer Zauber“, direkt an der Binnenalster) hat sogar jetzt nach Weihnachten noch bis zum 30. Dezember geöffnet.
.

Hamburg - "Weißer Zauber" am Jungfernstieg - Weihnachtsmarkt mit weißen Pavillonzelten (beleuchteter Stern auf der Spitze) sowie blauen Lichtergirlanden in den Bäumen

Hamburg – „Weißer Zauber“ am Jungfernstieg

.
Blick in den Neuen Wall …
.

Hamburg - Weihnachtszeit - Blick vom Jungfernstieg in den Neuen Wall - In der Weihnachtszeit erscheint der Straßenname als Leuchtgirlande über der Straße)

Hamburg – Weihnachtszeit – Blick vom Jungfernstieg in den Neuen Wall

.

Immer wieder schön der Anblick der Alsterdampfer am Anleger, die zu Märchenschiffen umgestaltet werden …
.

Hamburg - Märchenschiffe am Anleger Jungfernstieg

Hamburg – Märchenschiffe am Anleger Jungfernstieg

.
Blick hinüber Richtung Ballindamm und Hapag Lloyd. Im Dunkeln sitzen die Möwen auf den Dächern der ankernden Alsterboote …
.
Hamburg - Blick Richtung Ballindamm und Hapag LLoyd - Möwen lieben die Dächer der Alsterboote ...
.
Beim „Weißen Zauber“ eine Auswahl an Tüchern aus Wolle und Cashmere. Ein sehr angenehmes Gefühl, über die weichen Stoffe zu streichen …
.

Hamburg - Weißer Zauber - Jungfernstieg - Tücher und Schals aus Wolle und Cashmere

Hamburg – Weißer Zauber – Jungfernstieg – Tücher und Schals

.
Merkwürdige Wesen finden sich hier …
.

Hamburg - Weißer Zauber - Jungfernstieg - Tonfiguren (u. a. als Räucherkerzenhalter)

Hamburg – Weißer Zauber – Jungfernstieg – Tonfiguren

Falls Sie nach einem auffälligen Einkaufsroller suchen, es gibt Modelle mit farblich sehr intensiven und lebhaften geometrischen Mustern, mit Stadtansichten, Wahrzeichen, Tieren (Eule u. a.), Bambusdesign, Gummibärchen, Fußbällen u. a.  Die Trolleys sind optisch das komplette Gegenteil zu den herkömmlichen Einkaufsrollern, die in den dezent-matten Unifarben Grau, Dunkelblau, Burgunder oder Anthrazit daherkommen. Als Gestänge dient ein Standardmodell, Sie aber suchen sich den Rest dazu nach eigenem Geschmack aus.
(Bei Interesse:James, der kultige Einkaufsbutler“)
.

Hamburg - Weißer Zauber - Jungfernstieg - James, der kultige Einkaufsbutler (sehr farbenfrohe Einkaufsroller in diversen Designs)

Hamburg – Weißer Zauber – Jungfernstieg – James, der kultige Einkaufsbutler

.

Mein – im Vergleich zu den in der City stattfindenden – sehr überschaubarer Bezirks-Weihnachtsmarkt mit kleiner Eislauffläche („Wandsbeker Winterzauber“) hat ebenfalls weiterhin geöffnet. Der Umstand passte meiner Familie und mir ausgezeichnet, denn so konnten wir – Premiere! – zusammen mit dem jüngsten Spross während der Festtage zwischendurch zum Schlittschuhlaufen gehen. Es klappte sehr gut, denn zum einen gibt es für kleine Kinder Schlittschuhe, die zwei Kufen haben, damit lässt es sich recht gut üben. Zum anderen ist
die kleine Miss extrem robust und sehr hartnäckig, wenn es um das Erlernen neuer Fähigkeiten geht.
(Wandbeker Winterzauber: noch geöffnet bis 6. Jan. 2019.)

Ich stelle gerade fest, meine Schreibzeit ist für heute um! Es verblüfft mich jedes Mal, wie schnell die Zeit vergeht!
Wir lesen uns wieder, wenn Sie mögen. Es war diesmal nur ein Hereinsehen zwischendurch mit einigen Eindrücken aus dem laufenden Monat und speziell der Vorweihnachtszeit in Hamburg.
Es kann erneut etwas dauern, denn es stehen Termine an. Außerdem habe ich vor einigen Wochen mit Fitnesstraining begonnen, das ich zeitlich unbedingt irgendwie eingebaut bekommen muss.
Wenn sich allerdings irgendwo eine Lücke fürs Bloggen auftut, werde ich sie nutzen.

Ihnen allen geruhsame Tage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

.
.

©by Michèle Legrand, Dezember 2018
Michèle Legrand, Blog ->Michèle. Gedanken(sprünge)

Advertisements

, , , , , , , , ,

  1. #1 von Linsenfutter am 28/12/2018 - 06:56

    Hallo Michele,
    einige Begriffe waren mir neu. Z.B. „Kinder-Peng“. Aber man lernt ja nie aus. Dein Bericht war wieder sehr unterhaltsam zu lesen, aber die Frage wie es Weihnachten war, löste bei mir zum X-ten Mal eine unangenehme Erinnerung aus. Weihnachten war ich auf Foto Tour und bin das Ufer der Lippe hinabgestürzt. Zum Glück blieb mir der Kontakt mit dem Wasser erspart. Aber der Kontakt mit dem harten Boden bekam meiner Kamera nicht gut. Sie war schrottreif. Totalverlust. Pech. Ich wünsche Dir ein schönes neues Jahr, Gesundheit und Glück. Das Pech bleibe uns erspart.
    LG Jürgen

    Gefällt 1 Person

    • #2 von ladyfromhamburg am 28/12/2018 - 17:10

      Das war in diesem Jahr, Jürgen? Gerade erst vor ein paar Tagen? Doch im Grunde ist es völlig nebensächlich, denn grundsätzlich tut es mir sehr leid von deinem Sturz an der Lippe zu lesen. Ich hoffe, du hast dich auf dem harten Boden nicht auch noch verletzt. Um deine Kamera ist das ohne Frage sehr schade – und du wirst dich zudem ärgern – doch eigene Verletzungen wären unter Umständen (je nach Schwere und Folgen) weitaus schlimmer.

      Danke für deine Zeilen und die guten Wünsche! Komm auch gut ins neue Jahr!
      LG Michèle

      Gefällt mir

      • #3 von Linsenfutter am 28/12/2018 - 18:01

        Es war an diesem 2. Weihnachtstag, also vor einigen Tagen. Pech und Glück zugleich, da mir nichts weiter passiert ist.
        LG Jürgen

        Gefällt mir

  2. #4 von mannedante am 28/12/2018 - 08:41

    Liebe Grüsse, Gesundheit und Frieden. Sport ist Medizin, auch wenn man auf dem Laufband nicht von der Stelle kommt. 😉 Manne

    Gefällt 2 Personen

    • #5 von ladyfromhamburg am 28/12/2018 - 17:12

      Lieber Manne, danke für deine Grüße und Wünsche! Ich bin zum Glück gar nicht auf dem Laufband. Ich absolviere mehr ein auf mich abgestimmtes, intensives Circle-Training. :-)
      LG und komm(t) gut ins neue Jahr!
      Michèle

      Gefällt 1 Person

  3. #6 von siebeninseln am 28/12/2018 - 10:05

    Liebe Michèle, ich habe mich sehr gefreut einmal wieder von dir zu lesen. Wunderschöne Bilder vom Weihnachtsmarkt. So etwas bekomme ich ja auf meiner Insel nicht zu sehen :-). Auch dir und deiner Familie einen guten Rutsch und ein gutes Jahr 2019, Dagmar

    Gefällt 1 Person

    • #7 von ladyfromhamburg am 28/12/2018 - 17:15

      Hallo Dagmar, ich freue mich genauso, hier deinen Kommentar vorzufinden! (Ich werde nachher wieder hinüberwandern zu den Sieben Inseln, irgendwie funktioniert es nicht zuverlässig mit den Mailbenachrichtigungen bei neuen Posts von dir.)
      Schön, wenn dir im Hinblick auf Weihnachten diesmal nachgereichten Eindrücke aus HH gefallen haben. Komm auch du mit deinen Lieben gut ins neue Jahr!
      LG Michèle

      Gefällt mir

  4. #8 von mannisfotobude am 28/12/2018 - 11:21

    also das mit der Hektik kann ich wirklich nur bestätigen. Die Smart und I-phones tragen ihren Anteil dazu bei. Früher war alles gelassener und heute sind wir alle sehr ungeduldig geworden. Das fängt täglich auf der „Arbeit“ schon an ! Heute wird alles genau kontrolliert und bemessen. Statistiken sind an der Tagesordnung und die Ziele werden immer höher geschraubt. Dies alles wirkt sich negativ auf unser Alltagsleben auch aus ! Ruhe und Entspannung sind für manche schon Fremdwörter geworden. Wir werden sehen was das Jahr 2019 so bringt. Viele Grüße in den Norden und einen guten Rutsch !!!! LG Manni

    Gefällt 1 Person

    • #9 von ladyfromhamburg am 28/12/2018 - 17:23

      Hallo Manni, danke für deine Reaktion und deine Einblicke hinsichtlich vorherrschender Hektik. Obwohl dir mancher Smartphone- respektive iPhone-Besitzer ernst erklären wird, dass das Ding ihm Arbeit abnimmt und vor Hetze bewahrt. Sei es durch das Abfragen von aktuellen Fahrzeiten oder Ausfällen bei den Öffentlichen Verkehrsmitteln (man weiß, ob es sich lohnt zu flitzen), Informationen jeglicher Art, die schnell zusammengetragen sind, Erinnerungen, die aufploppen (man muss sich nicht den Kopf damit belasten) etc.
      Mag alles richtig sein, trotzdem haben die Dinger für immense Alltagsbeschleunigung gesorgt, die wiederum Hektik anzieht und zusammen mit der ewigen Verfügbarkeit wird wirkliche Entspannung immens erschwert.
      Ich verbanne häufiger mein Handy für ein Weilchen. Diktieren lassen möchte ich mir mein Leben nicht von ihm.

      Auch dir und deiner Familie einen guten Rutsch ins neue Jahr!
      LG Michèle

      Ich wünsche dir auch

      Gefällt 1 Person

      • #10 von mannisfotobude am 28/12/2018 - 19:27

        sehr gut argumentiert und ich bin da völlig deiner Meinung ! Toll das du dein Handy für ein Weilchen aus der Hand legen kannst. Können die wenigsten ! Ich vielleicht auch eine Sache der Generation bzw. des Alters !!!! Wir sind ohne groß geworden und die jungen kennen nichts anders !!! LG Manni

        Gefällt 1 Person

  5. #11 von rejekblog am 28/12/2018 - 11:46

    Hallo Michèle,
    erst einmal möchte ich dir sagen, dass ich mich unglaublich freue von dir zu hören. Und dir und deiner Familie ein gutes schönes Jahr 2019 wünsche.
    Auch freue ich mich, dass der Hamburger und der Pottler doch nicht so verschieden ist. Gemeinsamkeiten haben, die verbinden. Manchmal macht man sich ja doch Sorgen, ob die kulturellen Unterschiede zwischen Ost und West, Nord und Süd nicht doch zu groß sind. Und dann liest man deinen Beitrag und erkennt, uns verbindet mehr wie wir denken. Dein Artikel ist ein „Muss“ für jeden Skeptiker. Das Ampeldrückverhalten. Es beruhigt mich, dass, wenn ich mal Hamburg besuche, mich in diesem Punkt kein Kulturschock erwartet. Nun gehöre ich zu den Menschen, die drücken lassen. Nicht, dass ich eine bakterielle Ansteckungsgefahr darin sehe oder ich den Umgang mit den kleinen gelben Geräten nicht kenne. Ich beobachte sehr gerne die unterschiedliche Beziehung meiner Mitbürger zu dieser Gerätschaft. Und frage mich dann, wie der Hersteller oder der TÜV die kleinen Kästen auf ihre Lebensdauer testet und prüft. Ob die eine Anzeige aufgeben: Hektiker für Ampelanlagen gesucht. Und dieser dann zum Wohle aller, kräftigst kloppen darf? Vermutlich.
    Wie du mal wieder siehst, drehe ich nach deinem Betrag etwas durch, aber nur vor lauter Freude. Nicht, dass wir warten müssen, da du nun eine neue Liebe in einem Sportcenter suchst. Gut für dich, schlecht für mich.
    Ich wünsche dir verdammt viel Spaß!
    Liebe Grüße, Peter

    Gefällt 3 Personen

    • #12 von ladyfromhamburg am 28/12/2018 - 17:34

      Hallo Peter, danke für deinen Beitrag zum Thema „Verhalten am Ampeldruckknopf“. :-) Diese Vorstellung, dass in der Entwicklungsphase für Dauerbelastungstests der Kästen vom Hersteller per Anzeige Draufklopper gesucht werden, ist herrlich. Muss ein anstrengender Job sein, denn ich gehe davon aus, dass mindestens eine Stunde Dauerbetätigung notwendig ist. Unter vollem Körpereinsatz!

      Ha, neue Liebe Sportstudio. Das muss erst noch eine Liebe werden. Ich habe einfach das Bedürfnis nach Bewegung, mein Körper gibt mir da auch entsprechende Signale. Jetzt gilt es dranzubleiben. Es ist zum Glück ein kleines Fitnesstudio. Überschaubar. Und nur für Frauen. Ich musste mir etwas suchen, was in der Nähe ist und was keinen einzelnen, fixen Termin pro Woche hat, denn den kann ich aus diversen Gründen schwer einhalten. Nun heißt es mind. 2x pro Woche Fitness und wie bisher der Stepptanz. Wenn sich das etwas eingespielt hat, ist Bloggen sicher wieder verstärkt möglich.

      Komm gut ins neue Jahr! Bis zum Wiederlesen!
      LG Michèle

      Gefällt 1 Person

  6. #13 von absengeralois am 28/12/2018 - 12:21

    Danke,das wünsche ich dir auch.

    Gefällt 1 Person

  7. #15 von House of Heart am 28/12/2018 - 16:27

    I so enjoyed catching up with you Michele, I love the gorgeous pictures, to see all the people gathered and enjoying the season is wonderful. I‘ m wishing you a wonderful New Year! The best ever
    LG,
    Holly

    Gefällt 1 Person

  8. #18 von Silberdistel am 28/12/2018 - 16:38

    Das Verhalten unserer Mitmenschen an der Ampel finde ich auch immer wieder interessant, egal aus welcher Perspektive man es beobachtet. Sehr spannend ist durchaus auch der Blick auf die an der Ampel wartenden Fußgänger aus dem ebenfalls an der Ampel stehenden Auto heraus. Die hippeligen Zeitgenossen können es kaum erwarten, dass ihre Ampel endlich auf Grün schaltet. Ungeduldig treten sie von einem Bein aufs andere. Die Handyvertreter stehen, wenn es endlich losgeht, oft im Weg herum, weil sie meistens erst mit Verzögerung die Grünphase bemerken.
    Ansonsten – Deine Weihnachtsmarktbilder sind sehr schön. Das Lichtermeer macht ordentlich was her. Ganz toll finde ich die zu Märchenschiffen umgestalteten Alsterdampfer – ein sehr hübscher Anblick.
    Wie schön, dass der jüngste Spross der Familie bereits beim Schlittschuhlaufen dabei war. Und da die kleine Dame beim Erlernen neuer Fähigkeiten ganz eifrig bei der Sache ist, hast Du vielleicht auch bald eine kleine Partnerin bei Deinem Fitnesstraining 😉 Das motiviert dann sicher noch ein wenig mehr 😀 Viel Spaß übrigens dabei.
    Dann auch Dir, liebe Michèle, noch ein paar geruhsame Tage jetzt zwischen den Jahren und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Ich wünsche Dir und Deiner Familie ein gutes, friedliches 2019, vor allem ein gesundes.
    Liebe Grüße bis zum Wiederlesen von der Silberdistel

    Gefällt 1 Person

    • #19 von ladyfromhamburg am 28/12/2018 - 17:48

      Hallo, liebe Silberdistel, ein dickes Dankeschön für deine Zeilen. Eine kleine Partnerin für mein Fitnesstraining? Wenn sie da ist, habe ich automatisch Fitnesstraining. :-) Auch jetzt schon ohne weitere Vorkenntnisse ihrerseits. Der kleine Quirl ist enorm bewegungsfreudig. Mir macht das Spaß, allerdings weiß man hinterher auch, was man getan hat.

      Ich wünsche auch euch alles erdenklich Gute für das bald startende neue Jahr. Viel Gesundheit, schöne Momente und dergleichen mehr! Kommt gut hinein in das Jahr 2019!
      Ich freue mich aufs Wiederlesen.
      LG Michèle

      Gefällt 1 Person

  9. #20 von notiznagel am 28/12/2018 - 17:00

    Plopp find ich gut! Nun bin ich bei den positiven Erinnerungen, einfach schön.
    Ein geruhsames Jahresende samt gutem Rutsch wünscht dir der Müller aus CH.

    Gefällt 1 Person

  10. #22 von hanneweb am 28/12/2018 - 18:47

    Sehr schöne Bilder und auch interessanter Bericht dazu.
    Liebe Grüße von Hanne

    Gefällt mir

    • #23 von ladyfromhamburg am 28/12/2018 - 22:13

      Hallo Hanne! Es freut mich zu lesen, dass der aktuelle Post Anklang fand! Herzlichen Dank für das positive Feedback!

      LG Michèle

      Gefällt mir

  11. #24 von Follygirl am 28/12/2018 - 19:51

    Mich begeistern die schönen Fotos!
    Ich hoffe es gibt keinen Grund zur Sorge bei Euch?
    Wünsche einen guten Rutsch und ein GUTES 2019!
    LG, Petra

    Gefällt mir

    • #25 von ladyfromhamburg am 28/12/2018 - 22:34

      Es freut mich sehr, dass speziell die Fotos dir so gut gefallen haben. Danke für deine Reaktion!

      (Petra, bei uns daheim geht es gereade einigermaßen. Wir sorgen uns jedoch sehr um meinen Stiefpapa. Vier Wochen war er jetzt wieder im Krankenhaus, und es war mehrfach extrem ernst. Nun kam er zwar Weihnachten heim, aber es ist mehrerlei Hinsicht schlechter als vorher. Was wird, lässt sich noch nicht sagen.)

      Auch dir und deinem Mann guten Rutsch ins neue Jahr! Die besten Wünsche – vor allem gute Gesundheit für euch beide!
      LG Michèle

      Gefällt mir

  12. #26 von rrbd am 28/12/2018 - 22:01

    „Zweiterster“ — gefällt mir!

    Gefällt 1 Person

  13. #28 von Hinnerk und Henrikje am 29/12/2018 - 00:37

    Liebe Michèle, ich wünsche dir und deiner Familie einen guten Rutsch und einen schönen Start für das neue Jahr 🍀. Alles Liebe, Andrea

    Gefällt 1 Person

  14. #31 von Sartenada am 29/12/2018 - 08:23

    How nicely You ended this year 2018. It was a great joy to read Your post and look at beautiful photos. My wife and I wish that the year 2019, would be better to You and Yours.

    Sincerely,
    Matti

    Gefällt 1 Person

    • #32 von ladyfromhamburg am 29/12/2018 - 15:00

      Hello Matti, thanks for leaving your comment and all your kind words! May I also sent my very best wishes for a healthy and wonderful new Year to you and to Anja. I hope you are well.
      I meanwhile discovered your recent blogpost about Sorrento and enjoyed it very much!
      Warm regards to the North and till soon, Michèle

      Gefällt 1 Person

  15. #33 von Stefanie am 29/12/2018 - 09:52

    Liebe Michèle, falls ich richtig gezählt habe, kann ich Dir als Fünfzehnterste einen guten Rutsch wünschen. Nur das Beste für´s nächste Jahr. Und ich wünschte, ich würde auch schon seit einigen Wochen in einem Fitnesstraining stecken. Ganz liebe Grüße, Stefanie

    Gefällt 1 Person

    • #34 von ladyfromhamburg am 29/12/2018 - 14:52

      Fünfzehnterste ist eine fantastische Position! ;) Vielen Dank für die guten Wünsche, die ich gern auch euch beide zurückgeben möchte.

      Stefanie, du hast ja immerhin viele Wanderungen und Spaziergänge eingebaut. Ich komme durch gleich mehrer Patienten um mich herum oft nicht raus und während in der Sommersaison noch der Garten für Bewgung und Fitness ruft und ich trotzdem immer greifbar bin, wurde das mit der Hitze und danach jahreszeitlich bedingt immer weniger. Ich muss einfach zusätzlich Bewegung haben, die Muskeln trainieren und auch manchmal den Kopf freibekommen. Da führt einfach kein Weg dran vorbei. So richtig wild war ich sonst auch nicht hinter dem Fitnesskram hinterher …

      Lieber Gruß auch zurück!
      Michèle

      Gefällt mir

  16. #35 von kowkla123 am 29/12/2018 - 12:23

    Liebe Michelle, seit gestern ist diese Aussage wieder mal wichtig für mich geworden:“man merkt immer wieder, Gesundheit ist das höchste Gut“.

    Gefällt mir

    • #36 von ladyfromhamburg am 29/12/2018 - 14:56

      Seit gestern, Klaus? Gab es bei euch oder dir erneut eine kritische Situation? Ich wünsche alles Gute!

      LG Michèle

      Gefällt mir

  17. #37 von restless-roots am 29/12/2018 - 14:49

    Liebe Michele,
    oh, was fuer ein schoener Blog……Du weisst schon, dass Du mit Deinen Berichten und wunderschoenen Bildern immer etwas Heimweh bei mir ausloest?!
    Und das ist gar nicht schlimm…..eigentlich muessten Deine Posts ganz gross veroeffentlicht werden, damit die Menschen, die immer Schimpfen und Stoehnen, wie schlimm alles in Deutschland inzwischen ist, sehen……was fuer wundervolle, stimmungsvolle, traditionelle und sehenswerte Plaetze und Orte es im wunderschoenen Deutschland gibt!
    Na, und wegen „Kinder-Peng“ und „Erwachsenen-Puff“….da laufen mir noch immer die Lachtraenen ueber’s Gesicht :-)
    Wie Du die Hektik der Menschen und deren Umgang mit dem Alltaeglichen beschreibst…..herrlich! Auch hier hoffe ich, dass diese Menschen sich mal die Zeit nehmen wuerden, was Du dort beschreibst zu lesen und sich dessen bewusst zu werden, dass man dadurch nicht schneller von A nach B kommt………ich geb auch die Hoffnung nicht auf, dass das mal passieren wird…..wie auch, ich glaube ja auch noch an den Weihnachtsmann ;-)
    Aber, ehe ich voellig abschweife……wie immer war es ein Vergnuegen, Deinen Bericht zu lesen und ich wuensche Dir und Deinen Lieben fuer’s kommende Jahr, dass alles so wird, wie Ihr es Euch wuenscht und fuer Dein Gesundheitsprogramm viel Spass und gute Erfolge!!
    Alles, alles Liebe und ich freue mich schon auf Deinen naechsten Bericht…….egal, wann Du auch dafuer die Zeit und die Musse finden wirst !
    Frohes 2019 und liebe Gruesse von ueber’m Teich
    Manuela

    Gefällt 1 Person

    • #38 von ladyfromhamburg am 31/12/2018 - 18:54

      Liebe Manuela, für mich war es wieder das pure Vergnügen, deine Reaktion hier zu lesen! Herzlichen Dank! Heimweh verursachen soll es natürlich möglichst nicht, aber da der Rest eher Frohsinn verbreitete, geht’s ja noch. *phew :)
      Inzwischen ist schon Silvester, und so wünsche ich euch heute noch einen schönen Jahresausklang, einen guten Rutsch und auch nur das Allerbeste inkl. Gesundheit für 2019! Ich freue mich schon darauf, euer Projekt Holzhausbau in Novia Scotia, das Drumherum wie auch die tierischen Gäste und sagenhaften Natureindrücke gleich vor eurer Haustür, weiter zu verfolgen! Bis bald!
      (Ich bin im Hintertreffen mit Lesen, aber ich schaue in Kürze vorbei!)

      LG Michèle

      Gefällt mir

  18. #39 von rosemarysbaby am 29/12/2018 - 16:05

    Da hast du mal wieder sehr schöne Eindrücke von einer der sehenswertesten Städte Deutschlands vermittelt – danke und einen guten Rutsch. LG Rosy

    Gefällt mir

    • #40 von ladyfromhamburg am 31/12/2018 - 18:58

      Hallo Rosy, ich freue mich, deinen Kommentar hier zu entdecken! Fein, wenn’s gefallen hat und recht herzlichen Dank für die guten Wünsche!
      Auch dir einen schönen Jahresausklang und alles Gute für das neue Jahr!

      LG Michèle

      Gefällt mir

  19. #41 von Stefan am 29/12/2018 - 22:44

    Achtzehnerster…wenn ich auch richtig gezählt habe 🙂 Liebe Michèle, komme gut ins neue Jahr. Und für 2019 nur das beste für euch, vor allem Gesundheit, Gelassenheit, Träume und stets eine Prise Humor. Den Ausdruck Peng in Verbindung mit Feuerwerk kannte ich noch nicht. Auffällig ist dabei das die Preise für Feuerwerk seit Jahren sinken.
    Ich finde Alltagsbeobachtungen immer wieder spannend. Da könnte ich auch die eine oder andere Geschichte erzählen. Weihnachtsmärkte standen bei mir im Dezember nicht groß auf der to do Liste. Immerhin war ich zweimal in Altona auf einem Weihnachtsmarkt. Eigentlich wollte ich außerhalb von Hamburg auf einen „stillen Markt“ wo mehr Handwerkskunst im Mittelpunkt stand besuchen. Der Wille war da, aber die Zeit nicht. Dir möchte ich besonders für die vielen Geschichten in diesem Jahr danken. Die reale Welt schreibt immer die interessantesten Geschichten.
    Hab‘ einen guten Rutsch und auf das du auch den Kopf im neuen Jahr frei bekommst. Mit dem Thema Fitness sprichst du nebenbei ein gutes Thema an 😉
    Liebe Grüße in die Nachbarschaft
    Stefan

    Gefällt 1 Person

    • #42 von ladyfromhamburg am 31/12/2018 - 19:05

      Hallo Stefan, wie schön, deine Zeilen hier vorzufinden! Feuerwerk ist tatsächlich billiger geworden? Schau an, da ich, seit die Kinder aus dem Haus sind, nie mehr Raketen oder Böller gekauft habe, habe ich diese Preisentwicklung gar nicht mitbekommen.
      Danke für deine nette Reaktion bzgl. der Posts des vergangenen Jahres. Es sind nur weniger möglich als früher (du kennst es ja aus eigener Blogger-Erfahrung, dass die Zeit nicht immer reicht), aber die sind weiterhin mit Herz und Lust entstanden und werden auch in Zukunft auf diese ihren Platz hier erhalten.

      Ich schicke herzliche, nachbarschaftliche Grüße auch in deine Richtung, hoffe, du verbringst einen schönen Jahresausklang und kommst gut hinein in das neue Jahr!
      Michèle

      Gefällt mir

  20. #43 von juergen61 am 30/12/2018 - 08:17

    Hallo Michele,
    schön das du noch die Zeit gefunden hast einen Beitrag zu schreiben…zur neuen Liebe drücke ich die Daumen…das ist ein guter Vorsatz und bewahrt die geistige und körperliche Beweglichkeit und im Gegensatz zu anderen neuen Lieben stellt sie nur wenig Ansprüche 🙂 Das Ampeldrückersyndrom habe ich auch schon oft amüsiert beobachtet, zwei kleine Ergänzungen von mir wenn du gestattest : Der Vollneurotiker holt erst ein Taschentuch heraus, wickelt die Hand darin ein, drückt einmal kurz und schaut dann angewidert sich nach einer Entsorgungsmöglichkeit für das Tuch um…am besten in Hamburg aber : Laut schimpfend mit beiden Händen auf den gelben Schulter prügeln…es passiert nichts…noch lauter schimpfen…bis ich dann zaghaft einwerfe : Entschuldigung, sehen sie die 3 schwarzen Punkte dort auf dem Schalter…dies ist keine Druckampel sondern ein Geräuschgerät für blinde Fussgänger welches bei Grünphase einen Ton abgibt…das Design der beiden unterschiedlichen Schalter ist ja gleich…bis auf besagte 3 Punkte und dem Innenleben sowie der Funktion…das zeigt uns das der wahre Blinde mitunter zwei sehende Augen hat 🙂 Ganz oben habe ich die dramatische Geschichte von meinem Namensvetter Jürgen gelesen (mein Beileid dazu) , mir ist was ähnliches passiert, kurz vor Neujahr und an der Ems in Rheine, da war ich mal gerade 17 und hatte ein neues Rennrad mit Kettenschaltung bekommen…auf dem engen Radweg kam mir plötzlich ein Mofa entgegen und ich wollte bremsen, nach alter Gewohnheit mit Rücktritt…ging nicht weil neue Leerlaufschaltung…ausweichen, Hang hinunter, mit Kamera und Rad in die kalte Ems, aufgetaucht, abgetaucht Rad gefunden, hochgezogen…tropfnass 10 KM nach Hause gefahren…2 Stunden heisse Badewanne…
    Du schreibst das wir über Krankheitsgeschichten mal schweigen sollten…ich drücke trotzdem die Daumen das wenigstens noch ein schönes Jahr 2019 bevorsteht und wünsche dir dazu alles erdenklich Gute, lieber Gruss, Jürgen

    Gefällt 1 Person

    • #44 von ladyfromhamburg am 31/12/2018 - 19:17

      Hallo Jürgen! Allerherzlichsten Dank für die ergänzenden Beobachtungen an der Fußgängerampel! Das klingt absolut vertraut. :-)
      Aber was für abenteuerliche Sachen hast du da bloß als Teenager erlebt! Eine haarsträubende Situation – und dann die Macht der Gewohnheit mit dem Rücktritt, der in dem Fall nix brachte … Auch noch das Fahrrad aus der winterlichen Ems holen UND danach klitschnass heimradeln! Mensch, gut (und erstaunlich!), dass du um eine Lungenentzündung herumgekommen bist! Wahrscheinlich hat dich das wieder Aufheizen in der Wanne gerettet.
      War das nicht für deine Eltern ein ziemlicher Schock (selbst, wenn du zum Zeitpunkt des Berichtens schon sicher wieder zurück warst)?

      Jürgen, ich wünsche auch dir und deinen Lieben alles Gute für 2019! Kommt alle gut hinein in das neue Jahr und bleibt gesund!

      Lieber Gruß,
      Michèle

      Gefällt 1 Person

      • #45 von juergen61 am 05/01/2019 - 16:33

        Hallo Michele,
        an Lungenentzündung habe ich gar nicht gedacht, wollte nur mein neues Rennrad wieder aus dem Wasser retten…und meine Eltern ? Nun ja, jetzt müsste ich mal meine Mutter fragen ….die würde nur die Augenbrauen hochziehen…es gab eine Zeit da klingelte alle 3 Monate der Notarzt bei uns…( mit dem Rad gegens Garagentor, mit dem Kopf auf den Bettkasten, von der Mauer gefallen, gegen die Mauer gefahren…heute bin ich etwas ruhiger geworden 🙂
        Liebe Grüsse von Jürgen

        Gefällt mir

  21. #46 von ernstblumenstein am 31/12/2018 - 12:22

    Plopp, ritsch, zisch, flutsch, Blitz, peng, was für eine herrliche Schilderung über das kurze Leben von Kinder Feuerwerk und einem Erwachsenen-Böller, der flutscht und pufft! Ein Puff kenne sogar ich, zwar nicht als Kunde, habe mich aber mal als neugieriger junger Bursche in einer Grossstadt verlaufen.
    Deine Beobachtungen am Ampeldruck-Knopf liessen mich schmunzeln. Leider gibt es in unserem Dorf keine Ampeln, wir müssen also frei herumlaufen, Strassen überqueren wo wir wollen und stell dir vor; wir können diese sogar diagonal überqueren. Und noch etwas: Ich laufe immer noch nur mit meinem „Buschtelefon“ herum, taugt unterwegs zum telefonieren. Mache also den ganzen Rummel noch nicht mit.
    Hab herzlichen Dank für die stimmungsvollen Weihnachtsbilder von eurer wunderbaren Lichterstadt und deinen Beschreibungen über dem historischen Weihnachtsmarkt.
    Ich wünsche dir Gesundheit, Freude und viele schöne persönliche Begebenheiten im kommenden Jahr.
    Ernst

    Gefällt mir

    • #47 von ladyfromhamburg am 31/12/2018 - 19:53

      Lieber Ernst,
      hab vielen Dank für dein Hereinschauen und die Zeilen, die du mir hier zum Beitrag, aber auch mit Wünschen für das neue Jahr hinterlassen hast. Freut mich, dass dir u. a. das vorweihnachtliche Hamburg gefallen hat.

      Ihr müsst frei herumlaufen? Und womöglich ohne Anleitung gleich diagonal? Jo, gibt’s dort kein Chrüsimüsi? :-)
      Wie darf ich mir dein Buschtelefon vorstellen? Ein Handy der einfachen Generation, nur zum Telefonieren und SMS schicken? Das tut’s doch auch. Ich freue mich zwar bei meinem Smartphone immer, dass ich ein paar Dinge unterwegs erledigen oder prüfen kann (Fahrzeiten, Öffnungszeiten u. ä.) oder mittendrin neue Fotos von meiner Enkelin gesandt bekomme, aber im Wesentlichen geht es um Erreichbarkeit. Es ginge also auch ohne.
      Das Beantworten von Mails verschiebe ich generell auf die Zeit am Laptop. Es geht dort mit mehr Übersicht und vor allem mit zehn Fingern einfach wesentlich schneller und entspannter.

      Lieber Ernst, dir und deiner Familie sende ich nun ebenfalls die allerbesten Wünsche für das schon in wenigen Stunden startende neue Jahr! Viel Gesundheit, ein ganzes Bündel an positiven Erlebnissen und hoffentlich kaum Grund zu Sorgen jeglicher Art. Alles Gute und bis zum Wiederlesen!
      LG Michèle

      Gefällt mir

  22. #48 von merrillyew am 31/12/2018 - 20:05

    Hallo Michele, wie ich mich freue, nach langer Pause, wieder von dir zu hören. Schön, dass du darüber hinweg bist, was es auch sei. Danke für die tollen Fotos und Kommentare über die Weihnachtsmärkte. Besonders gut gefallen hat mir deine Auslassung über die wartenden Fußgänger am Ampel. Einen guten Rutsch wünsche ich dir und deiner Familie. LG, Merrill

    Gefällt mir

    • #49 von ladyfromhamburg am 01/01/2019 - 15:14

      Hallo Merrill, die Freude ist ganz auf meiner Seite! Vielen Dank fürs Hereinschauen und für deinen Kommentar! Natürlich ebenso für die guten Wünsche!
      Ich las eben deinen neuesten Beitrag und habe dir dort direkt ein paar Zeilen hinterlassen.
      Ein frohes neues Jahr!

      LG Michèle

      Gefällt mir

  23. #50 von kowkla123 am 03/01/2019 - 12:56

    Liebe Michelle, herzliche Wintergrüße von der Müritz kommen zu dir von mir, Klaus

    Gefällt mir

  24. #53 von Markus132 am 04/01/2019 - 17:19

    cool

    Gefällt mir

  25. #56 von Sartenada am 05/01/2019 - 08:40

    Hello Michèle.

    Thank You for this lovely post and its wonderful photos.

    I wish You and Yours a happy and healthful New Year.

    Matti

    Gefällt mir

  26. #57 von kowkla123 am 09/01/2019 - 12:20

    Liebe Michelle, ich wünsche einen guten Tag, der Schnee ist nun bei uns an der Müritz angekommen, nun haben wir auch Winter, Klaus

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen (Hinweise zur Prüfung von Spam-Kommentaren und Speicherung der IP-Adresse: siehe Datenschutzerklärung)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: