Durch Hamburgs City im Advent / Ein Streifzug über die Weihnachtsmärkte 2016

Vergangenen Montag (21. 11.) wurde vielerorts die Weihnachtsmarktsaison für eröffnet erklärt. Vor der eigentlichen Adventszeit, jedoch nach den Trauer- und Gedenktagen des Novembers. Schwupps, es weihnachtet über Nacht. Ich hoffe, Sie sind nun auch ordnungsgemäß und prompt adventlich gestimmt.
Falls nicht, sollten Sie gleich mit mir eine kleine Erkundungstour durch das vorweihnachtlich geschmückte Hamburg unternehmen und sich ein bisschen in Stimmung versetzen lassen. Falls Sie selbst bereits vor-
gearbeitet haben und nun sowieso schon ständig Weihnachtslieder singen, können Sie dennoch mitkom-
men und sozusagen im passenden Ambiente trällern.

Weihnachtsmärkte 2016

Ich war am Mittwoch in Hamburgs Innenstadt. Wie Sie richtig vermuten, gibt es dort nicht nur einen, sondern diverse Weihnachtsmärkte, die alle nicht weit entfernt voneinander liegen. Wer nicht nur an einem einzigen Glühweinstand anwachsen und seinen Promillegehalt hochtreiben möchte, kann sich eine kleine Rundtour zusammenstellen und auf diese Weise außer der Stimmung und Dekoration auf den Märkten zugleich die Adventsatmosphäre in den Straßen erleben.
Nach vielen Jahren des Bloggens überlege ich – speziell bei wiederkehrenden Ereignissen – natürlich mittlerweile häufiger, ob ich ein Thema überhaupt noch einmal im Blog aufnehme. Wiederholt sich alles nur? Optisch gesehen verändert sich zumindest nicht sehr viel von einem Jahr zum anderen … So habe ich es diesmal auf mich zukommen lassen, die Entscheidung auf hinterher vertagt. Nur unterwegs stellte ich fest,
jeder neue Streifzug ist doch immer noch gut für kleine Überraschungen. Es geht heute daher mehr um Feinheiten am Rande.
Außerdem bin ich diesmal bereits vor der Dunkelheit unterwegs gewesen; das Hauptaugenmerk liegt somit
nicht auf der Illumination. Wenn Sie gerade die jedoch gern sehen möchten, dann huschen Sie einfach hin-
über zu einem der Vorjahresposts, die Ihnen ganz unten angezeigt werden („Ähnliche Beiträge“).

Weihnachtsmarkt Spitaler Straße

Startpunkt ist in der Spitaler Straße auf der zum Hauptbahnhof gewandten Seite. Während beim Historischen Weihnachtsmarkt auf dem Rathausplatz oft jahrelang dieselben Händler an meist gleicher Stelle aufzufinden sind, wechseln Angebot und Platz im Fall des Weihnachtsmarkts in der Spitaler Straße häufiger. Stände zur Verköstigung sind immer genügend vorhanden, dazu (Silber-)Schmuck, Gebrauchsgegenstände, Wöllernes, Nippes zum Hinstellen, die obligatorischen Sterne, die von innen beleuchtet werden können. Hier, wie auch auf weiteren Märkten, sind wie bereits im letzten Jahr Produkte aus Olivenholz angesagt. Schüsseln, Brettchen, Untersetzer, Löffel … Speziell die Schalen sind sehr schön gemacht!
.

Hamburg - Weihnachtsmärkte 2016 - Spitaler Straße - Artikel aus Olivenholz

Hamburg – Weihnachtsmärkte 2016 – Spitaler Straße – Artikel aus Olivenholz

Am anderen Ende der Spitaler Straße, am Mönckebergbrunnen, befindet sich die altbekannte Weihnachts-
krippe, die Fassade des Barkhofs ist geschmückt. Doch hier herrscht immer noch Großbaustellenatmosphäre,
denn die ehemalige Landesbank-Galerie befindet sich weiterhin im Umbau und ist nur teilweise zugänglich.

Wussten Sie, dass es direkt am Mönckebergbrunnen etwas „Elbphiharmonisches“ gibt?  In dem Gebäude mit den tempelartigen Säulen (von Fritz Schumacher), in dem früher Burger King sein Domizil hatte und Whooper verkaufte, wurde 2009 das Elbphilharmonie Kulturcafé eröffnet.
Eine zugegebenermaßen zunächst gewöhnungsbedürftige Kooperation zwischen Starbucks als Cafébetreiber im Erdgeschoss (als hätten wir überhaupt keine hanseatischen Kaffeeröstereien, die es betreiben könnten) und einem Kulturbereich im Obergeschoss, der als Theaterkasse und Information fungiert und in dessen Räumen auch immer wieder (kostenlos) Konzerte, Vorträge oder Lesungen von Kulturschaffenden stattfinden. Ursprünglich war im Zuge der Entstehung des Cafés sogar die Rede davon, eine zentral gelegene, richtig große Touristeninformation zu integrieren, doch es ist nichts Offizielles daraus geworden. Der Rathausplatz ist dafür als Standort ebenfalls im Gespräch und aufgrund seiner zentralen Lage prädestiniert, doch auch dort gibt es diverse Probleme, es zu realisieren.
Elbphilharmonie … Ob ein Sponsor aus dem Bereich der klassischen Musik seinerzeit für die Namensvergabe verantwortlich war? Oder ob man im Jahr 2009 bereits geahnt hat, dass es mit der Fertigstellung der echten Elbphilharmonie noch ein geraumes Weilchen dauern wird (2007-2016) und dieses Café vorsichtshalber stellvertretend den Namen erhielt? Man weiß es nicht …
.

Hamburg - Am Mönckebergbrunnen - Elbphilharmonie Kulturcafé

Hamburg – Am Mönckebergbrunnen – Elbphilharmonie Kulturcafé

.

Weihnachtsmarkt am Gerhart-Hauptmann-Platz

Ein kleines Stück weiter am Gerhart-Hauptmann-Platz ist der nächste Weihnachtsmarkt. Kunsthand-
werkliches sowie Hunger und Durst Stillendes hat hier Priorität.

Es gibt „Hamburg-Armbänder“. Die sind aus fein gedrehten Kordeln (einreihig, doppelreihig, erhältlich in verschiedenen Farben) und haben am Ende jeweils einen kleinen Anker. Das Motto lautet: Ich wünsche dir
stets einen Anker, der dich hält.

Eine Steinschleiferei präsentiert u. a. Halbedelsteine. Aufgebrochen, so dass man nicht nur die unscheinbare graue Ummantelung sieht. Es erinnert mich an Amethystdrusen zum Hinstellen, die funkeln und glitzern. Die Stücke hier sind kleiner und präsentieren sich eher wie ein liegender Stein oder eine Schale. Ein kleines Mädchen bestaunte alles und fragte den Standbetreiber:
„Sind die selbst gezüchtet?“
„Nein, selbst aufgelesen“, lautete seine Antwort, und ich habe mich gewundert. Zum einen über so eine spezielle Frage eines höchstens sieben Jahre alten Kindes und ebenso über die Antwort. Die Steine liegen doch nicht so lose herum … Oder gibt es das etwa auch?

Hamburg - Weihnachtsmärkte 2016 - Gerhart-Hauptmann-Platz - Vor Einsetzen der Dunkelheit: Warten auf Kundschaft ... (beleuchtete Holzbuden)

Hamburg – Weihnachtsmärkte 2016 – Gerhart-Hauptmann-Platz – Vor Einsetzen der Dunkelheit: Warten auf Kundschaft …

Was Sie dort außerdem erstehen können, sind Vogelvillen. Extrem bunte Holzhäuser, zudem beschriftet und mit  bewusst schiefen, geschwungenen Formen erstellt. Während der Begriff für die eigenwilligen Kreationen im Deutschen einfach „Vogelvilla“ und im Französischen entsprechend  „Villa des oiseaux“ ist, lautet die englische Bezeichnung „Crazy bird house“. Das trifft es offen gestanden wesentlich besser. Egal, ob gemeint ist, dass das Vogelhaus selbst verrückt ist oder ob es um einen verrückten Vogel ginge. Wahrscheinlich fliegt so einer am ehesten darauf … Neonschockfarben, gewagt kombiniert, dazu lose Sprüche.  Die eine Futtervilla nennt sich „Katzenkino“, die andere „Für deine Meise“ oder  „Schnatterstube“. Meine erste Reaktion ist durchaus amüsiert ausgefallen, doch wenn das bunte Etwas als Dauerbehausung im eigenen Garten hängt … So ein Witz hält nicht ewig vor …
Wem muss es eigentlich hauptsächlich gefallen? Dem Menschen, der es kauft oder dem Vogel, der es nutzt? Der wiederum kann den Spruch nicht lesen. Gut oder schlecht? Unter uns: Wäre ich ein Vogel, ich würde bei den Hausfarben vermutlich schon pikiert den Blick abwenden und im Busch sitzen bleiben.
.

Weihnachtsmarkt rund um St. Petri

Schräg gegenüber beim Weihnachtsmarkt an der Petrikirche sind zusätzlich zu den diversen Buden für Kinder in Glasvitrinen Märchenszenen nachgestellt.

Hamburg - Weihnachtsmärkte 2016 - Petrikirche

Hamburg – Weihnachtsmärkte 2016 – Petrikirche

.

Hamburg - Weihnachtsmärkte 2016 - Märchenszenen für Kinder an der Petrikirche

Hamburg – Weihnachtsmärkte 2016 – Märchenszenen für Kinder an der Petrikirche

.

Hamburg - Weihnachtsmärkte 2016 - Märchenszenen für Kinder an der Petrikirche

Hamburg – Weihnachtsmärkte 2016 – Märchenszenen für Kinder an der Petrikirche

.

Wenn Sie auf etwas anderes als Glühwein zum Durchwärmen Appetit haben, gibt es an der Petrikirche einen guten Suppenstand. Den „Suppenheini“. Das Angebot wechselt, doch Kartoffelsuppe, Karotten-Mango-Suppe, Linsensuppe oder aus Käsecremesuppe mit Pfifferlingen sind häufig zu bekommen.
Wer Schaumküsse (politisch inkorrekt: Negerküsse) mag, kann auf diesem Weihnachtsmarkt ebenfalls schamlos zuschlagen. Eine unglaubliche Vielfalt wird angeboten. Verschiedene Schokoladenüberzüge von hell bis dunkel, mit und ohne Flocken oder Streusel  und zahlreiche Geschmacksrichtungen der Füllung wie z. B. Honig-Mandel, Rocher, Glühwein, Kokos Bounty, Whisky, Marzipan, Stracciatella etc.  stehen zur Auswahl.

Historischer Weihnachtsmarkt am Rathaus

Vom Markt an der Petrikirche aus ist die nächste Station der Historische Weihnachtsmarkt am Rathaus. Einer der schönsten aufgrund der Lage (Kulisse), seiner Gestaltung und der Vielfalt des Kunsthandwerks. Leider auch einer der immer übervollen Märkte. Vor Einsetzen der Dunkelheit haben Sie dort die besten Chancen in Ruhe zu schauen oder etwas zu erstehen, ohne ewig anstehen zu müssen. Die thematisch ge-
gliederten Gassen helfen bei der Suche nach bestimmten Ständen und Artikeln.
(In vorangegangenen Beiträgen finden Sie dazu mehr.)
.

Hamburg - Weihnachtsmärkte 2016 - Historischer Weihnachtsmarkt am Rathaus - Der Andrang nimmt bei Dunkelheit schnell zu ...

Hamburg – Weihnachtsmärkte 2016 – Historischer Weihnachtsmarkt am Rathaus – Der Andrang nimmt bei Dunkelheit schnell zu …

Bei den Spielzeugen treffen Sie in diesem Jahr auf Geduldsspiele, Holzartikel, Plüschtiere (ich hätte fast ein junges Wildschwein, einen zauberhaften Frischling, erstanden) und auf etwas, was ich noch gar nicht gehört hatte: auf Perlsacktiere. Der Begriff hört sich für meine Ohren im ersten Moment merkwürdig an, doch die Bezeichnung ist durchaus treffend. Es sind Wesen, deren textile Körper offenbar mit einer Art Granulat gefüllt sind. Perlen im Sack eben …
Doch mit den Tieren hat es wesentlich mehr auf sich. Sie werden vom Menschen „adoptiert“ und in der Folgezeit überall hin mitgeschleppt.  Erwachsene nehmen ihre Perlsackwesen mit auf Reisen und posten von unterwegs Fotos in den diversen sozialen Netzwerken. Es ranken sich Geschichten um sie und sie haben Namen wie z. B. Herbert Hasenbommel. Ich hatte ja keine Ahnung, und offen gestanden, so ganz schlau bin ich aus der Entstehung des Kults um die Perlsacktiere und hinsichtlich all der Zusammenhänge immer noch nicht geworden.
Wenn einer von Ihnen Ahnung oder Erfahrung damit hat – bitte immer her mit weiteren Informationen!

Die elektrische Eisenbahn schuffelt auch wieder über die Gleise und dreht über den Köpfen der Besucher ihre Runden …

Hamburg - Weihnachtsmärkte 2016 - Am Rathaus - Die elektrische Eisenbahn über den Köpfen der Besucher ...

Hamburg – Weihnachtsmärkte 2016 – Am Rathaus – Die elektrische Eisenbahn über den Köpfen der Besucher …

.

Hamburg - Weihnachtsmärkte 2016 - Rathausmarkt mit elektr. Eisenbahn ....

Hamburg – Weihnachtsmärkte 2016 – Rathausmarkt mit elektr. Eisenbahn …

.

Blicken Sie durch das „Tor zur Welt“,  sehen Sie in diesem Jahr dahinter auf dem „Platz der Nationen“ Stände chinesischer Partner. Seit 30 Jahren besteht die Städtepartnerschaft zwischen Shanghai und Hamburg, und so können Sie 2016 auf dem Historischen Weihnachtsmarkt z. B. eine chinesische Massage genießen oder Peking-Ente speisen.
.

Hamburg - Weihnachtsmärkte 2016 - Rathausmarkt - Das "Tor zur Welt" mit dem Chinabereich dahinter ....

Hamburg – Weihnachtsmärkte 2016 – Rathausmarkt – Das „Tor zur Welt“ mit dem Chinabereich dahinter ….

.

Vom Rathausmarkt aus geht es über die Schleusenbrücke
.

amburg - Weihnachtsmärkte 2016 - Dammerung an der Schleusenbrücke - Seifenblasen treiben in der Abendsonne ...

Hamburg – Weihnachtsmärkte 2016 – Dammerung an der Schleusenbrücke – Seifenblasen treiben in der Abendsonne …

.

Hamburg - Rathausschleuse - Blick von der Schleusenbrücke Richtung Adolphsbrücke

Hamburg – Rathausschleuse – Blick von der Schleusenbrücke Richtung Adolphsbrücke

.

Hinter der Brücke nach rechts, entlang der Alsterarkaden mit Blick auf die Kleine Alster  …
.

Hamburg im Advent - An der Kleinen Alster - Gedanken an Vogelgrippe? (Möwen)

Hamburg im Advent – An der Kleinen Alster – Gedanken an Vogelgrippe?

.
… direkt zum
.
Weihnachtsmarkt am Jungfernstieg (Weißer Zauber)

Der Jungfernstieg sorgt wieder umfassend für unterschiedlichstes kulinarisches Angebot (auch heiße Maronen!), hält Accessoires (feine Schals, Hüte, Tücher, textile Gamaschen) bereit und zeigt reichlich Kunsthandwerk (Lichterketten aus Pflanzen, Gefilztes, Dekorationsgegenstände, Lederwaren etc.).
.

Hamburg - Weihnachtsmärkte 2016 - Weißer Zauber am Jungfernstieg - Sterne und andere Lichter ...

Hamburg – Weihnachtsmärkte 2016 – Weißer Zauber am Jungfernstieg – Sterne und andere Lichter …

.

Für Kinder finden sich freundlich aussehende, kuschlige Wärmtiere, die allerdings nicht mehr wie die Wärmflaschen früher mit Wasser befüllt werden, sondern in Backofen oder Mikrowelle vorzuwärmen sind.

Was sich am Mittwoch am Anleger Jungfernstieg noch getan hat, sehen Sie hier. Die große Weihnachts-
tanne
, die alljährlich in der Vorweihnachtszeit mitten auf der Binnenalster erstrahlt, traf in der Nacht zuvor in Hamburg ein, wurde bereits auf dem Ponton montiert und zu dem Zeitpunkt am Mittwochnachmittag gerade geschmückt.

Hamburg - Anleger Jungfernstieg - 23.11.2016 - Die Alstertanne 2016 wird geschmückt ...

Hamburg – Anleger Jungfernstieg – 23.11.2016 – Die Alstertanne 2016 wird geschmückt …

Es gehörte ein bisschen Glück und Improvisation dazu, ehe es dazu kam, denn kurzzeitig standen wir komplett ohne Tanne da. Die Alstertanne wird jedes Jahr gespendet. Meist von Privatbürgern, die einen zu groß gewordenen Nadelbaum im eigenen Garten stehen haben und sich mehr oder weniger schweren Herzens davon trennen möchten. Sie stiften den Baum, die Stadt organisiert das Fällen und den Abtransport. Die Genehmigung zum Fällen muss der Eigentümer natürlich vorher einholen. An der fehlenden Erteilung dieser Fällerlaubnis scheiterte in diesem Jahr die erwartete Spende aus Harburg. Die alle überraschende Absage traf erst vor drei Tagen ein. Es wurde fieberhaft herumgefragt und nach Ersatz gesucht. Mit Erfolg. Nun kommt die diesjährige Tanne aus Schleswig-Holstein, genauer gesagt aus Alt-Erfrade im Kreis Segeberg. Inzwischen ist sie präpariert, der Ponton wurde auf den See hinausgezogen, verankert, und seit Donnerstag strahlen ihre 1000 Lichter weithin sichtbar. Wenn die Weihnachtszeit vorbei ist, wird aus ihrem Holz etwas Nützliches geschreinert. Gut möglich, dass das Ergebnis am Ende die Kinder einer KITA erfreut.

Vom Jungfernstieg aus geht es weiter Richtung Gänsemarkt.
.

Weihnachtsmarkt am Gänsemarkt
.

Hamburg - Weihnachtsmärkte 2016 - Gänsemarkt - Teils noch Schotterfläche ....

Hamburg – Weihnachtsmärkte 2016 – Gänsemarkt – Teils noch Schotterfläche ….

.

Dieser Markt ist relativ klein, dennoch als Treff recht beliebt. Ob er dieses Jahr überhaupt an diesem Ort stattfinden kann, geriet gerade in den letzten Wochen noch einmal in die Diskussion.
Der Gänsemarkt wird bereits seit über fünf Monaten umgestaltet, und die Arbeiten, die bis Weihnachten bzw. zum Jahresende abgeschlossen sein sollten, konnten nicht rechtzeitig beendet werden. Es tauchten plötzlich unerwartete Schwierigkeiten auf. Zum einen kamen unter dem bis dato verlegten Pflaster an einigen Stellen ungeahnt dicke Betonschichten hervor, die mühevoll und zeitaufwändig abgetragen werden mussten, bevor überhaupt umgestaltet und neu verlegt werden konnte. Zum anderen entstand ein Hin und Her bei der Auswahl der Steine. Man benötigte Pflaster in Dunkelgelb und in Hellgelb, nur die hellgelbe Sorte traf nicht ein. Alternativ sollte hellgraues Material aus Portugal angeliefert werden, doch diese Farbkombination ist optisch weitaus weniger ansprechend.
Nun verzögert sich alles bis Mitte Februar. Für den Weihnachtsmarkt bedeutet es, dass er teilweise auf neuer Pflasterung und teilweise auf Schotter oder Holzschnitzeln stattfindet. An den zu erkennenden unfertigen Stellen sind Sitzbänke geplant, dort fehlen die Baumanpflanzungen und erst im Zuge dieser Arbeiten wird die restliche Pflasterung fertiggestellt.
Immerhin ist das Lessing-Denkmal, das während der Umbauzeit entfernt wurde, schon wieder an seinen Platz zurückgekehrt.
.

Hamburg - Weihnachtsmärkte 2016 - Gänsemarkt - Die Pflasterung ist noch nicht komplett, aber Lessing ist zurück ...

Hamburg – Weihnachtsmärkte 2016 – Gänsemarkt – Die Pflasterung ist noch nicht komplett, aber Lessing ist zurück …

.

Vom Gänsemarkt können Sie durch Gerhof- und Poststraße, vorbei an der Einkaufspassage „Hanseviertel“
.

Hamburg City - Das Hanseviertel in der Adventszeit

Hamburg City – Das Hanseviertel in der Adventszeit

.

… zurück zum Rathausmarkt spazieren, den Weihnachtsmarkt noch einmal bei Dunkelheit überqueren …
.

Hamburg - Weihnachtsmärkte 2016 - Rathausmarkt - Und jeder macht ein Foto vom Eingangsportal ...

Hamburg – Weihnachtsmärkte 2016 – Rathausmarkt – Und jeder macht ein Foto vom Eingangsportal …

.

… und über die Mönckebergstraße hinauf zum Hauptbahnhof  gelangen.
.

Hamburg - Weihnachtsmärkte 2016 - Gerhart-Hauptmann-Platz - Auch der Mann mit dem Klavier ist wieder mit von der Partie ....

Hamburg – Weihnachtsmärkte 2016 – Gerhart-Hauptmann-Platz – Auch der Mann mit dem Klavier ist wieder mit von der Partie …

.

Die mit Lichterketten durchzogenen kahlen Laubbäume der Mönckebergstraße sehen hauptsächlich in der Dunkelheit attraktiv aus. Bei Tageslicht präsentiert sich eher ein heilloses Kettenwirrwarr.
.

Hamburg City - Barkhof an der Mönckebergstraße im Advent - dahinter der Beginn der Spitaler Straße (mit Krippe)

Hamburg City – Barkhof an der Mönckebergstraße im Advent – dahinter der Beginn der Spitaler Straße (mit Krippe)

.

Auf dem Weg Richtung Bahnhof stoppen Sie noch einmal kurz am Levantehaus mit seiner Einkaufspassage, die in der Weihnachtszeit immer besonders schön geschmückt ist. Mit Girlanden, einem großen Tannenbaum und Sternen am Glashimmel.
.

Hamburg - City im Advent - Mönckebergstraße - Eingang zur Passage im Levantehaus ...

Hamburg – City im Advent – Mönckebergstraße – Eingang zur Passage im Levantehaus …

.

Hamburg - City im Advent - Mönckebergstraße - Weihnachtlich geschmücktes Levantehaus

Hamburg – City im Advent – Mönckebergstraße – Weihnachtlich geschmücktes Levantehaus

.

Hamburg - City im Advent - Mönckebergstraße - Levantehaus mit Sternenhimmel

Hamburg – City im Advent – Mönckebergstraße – Levantehaus mit Sternenhimmel

.

Im Levantehaus (mit Eingang ebenfalls zur Mönckebergstraße hin) hat im November vergangenen Jahres das Roncalli Grand Café eröffnet. Auf zwei Ebenen. Ganz in Rot. Es wirkt sehr ansprechend, man bietet leckere hauseigene Torten an … Nur wenn Sie dort nicht einen Platz vorbestellt haben, ist die Lage schwierig bis aussichtslos. Ich habe es jedenfalls bisher noch nicht geschafft, spontan auf einen Kaffee einzukehren. Es ist sind immer alle Plätze besetzt.

Für Liebhaber weihnachtlicher Dekoration, Geschenkartikelsucher oder Tee- und Kakaofans, lohnt sich ein Blick hinein in die „Compagnie Coloniale“
.

Hamburgs City im Advent - Compagnie Coloniale in der Mönckebergstraße - Ein Blick durch die geöffnete Tür ...

Hamburgs City im Advent – Compagnie Coloniale in der Mönckebergstraße – Ein Blick durch die geöffnete Tür …

.

Apropos Tee. Mir wäre jetzt nach einer Teepause. Es sind immerhin schon über 12.000 Schritte zusammen-
gekommen, während Sie sich hier mit mir Hamburg angesehen haben. Lassen Sie uns Feierabend machen.
Feierabend mit einem Blick auf Peek & Cloppenburg in Hauptbahnhofnähe. Auch hier leuchtet es mächtig aus dekorierten Fenstern …
.

Hamburg im Advent - Peek & Cloppenburg - Mönckebergstraße

Hamburg im Advent – Peek & Cloppenburg – Mönckebergstraße

 

Hamburg - City im Advent - An Peek & Cloppenburg scheint gerade ein Eilzug vorbeizurasen ....

Hamburg – City im Advent – An Peek & Cloppenburg scheint gerade ein Eilzug vorbeizurasen …

.

Bevor ich Richtung U-Bahn verschwinde, weise ich noch schnell auf meinen (Heimat-)Weihnachtsmarkt in Wandsbek hin. Den Winterzauber im Winterdorf mit Feuerwerk am Abend des Nikolaustages, Kinderkarussell und einer künstlichen Schlittschuhbahn
.

Hamburg - Weihnachtsmärkte 2016 - Winterzauber im Wandsbeker Winterdorf ...

Hamburg – Weihnachtsmärkte 2016 – Winterzauber im Wandsbeker Winterdorf …

.

Hamburg - Weihnachtsmärkte 2016 - Winterzauber in Wandsbek - Künstliche Eisbahn ...

Hamburg – Weihnachtsmärkte 2016 – Winterzauber in Wandsbek – Künstliche Eisbahn …

 

Wenn Sie noch mehr Weihnachtsmärkte suchen, finden Sie in der City zusätzlich den Markt auf der Fleetinsel beim Steigenberger Hotel, weiterhin den Weihnachtsmarkt in der HafenCity am Überseeboulevard,, ebenfalls mit Eislaufbahn und den Santa Pauli auf St. Pauli. Er hält eine unkonventionelle Mischung aus klassischem Weihnachtsmarkt und Erotik parat.

Sollte Ihnen Hamburg im Advent jetzt zusagen, kommen Sie doch selbst einmal zum Weihnachtsmarktbummel in die City. Abends, wenn die Lichter strahlen oder am Nachmittag, wenn jeweils an den vier Sonnabenden vor Heiligabend die Weihnachtsparaden durch die gesamte Mönckebergstraße stattfinden!

.
Ich wünsche Ihnen einen schönen ersten Advent und eine stimmungsvolle und entspannte Vorweihnachtszeit!

.

© by Michèle Legrand, November 2016
Michèle Legrand

Advertisements

, , , , , , , , , ,

  1. #1 von leonieloewin am 27/11/2016 - 09:26

    Zurück aus Südamerika, kommt Dein Bericht gerade richtig, um mich in Weihnachtslaune zu bringen. Lieben Dank und viele Grüße nach Hamburg, Leonie

    Gefällt mir

    • #2 von ladyfromhamburg am 27/11/2016 - 14:55

      Oh, wieder daheim! :-) Freut mich sehr, dich wieder sicher zurückgekehrt zu wissen, Leonie! Ich hoffe, du hattest schöne Wochen und hast dementsprechend auch viel Interessantes in Südamerika erlebt und entdeckt.
      Nun kann die Weihnachtszeit kommen. Ich denke mir, du hast dir durch zeitige Rückkehr aus der Sommerregion noch genügend Vorlauf gelassen, um dich darauf vernünftig einzustimmen.^^ Wenn Hamburg mit seinen Weihnachtsmärkten dir via Blogpst dabei Unterstützung liefert, ist das höchst erfreulich.

      Willkommen zurück und liebe Grüße!
      Michèle

      Gefällt 1 Person

  2. #3 von finbarsgift am 27/11/2016 - 10:30

    Wow, liebe Michèle, was für eine beeindruckende Vielfalt an Weihnachtsmärkten es in der weltberühmten Hafenstadt der Hanse gibt, das ist ja eigentlich unfassbar!! :-)
    Nachdem ich mich nun zusammen mit dir über all jene fein virtuell hinwegbewegt und bewundert habe, was dort alles angeboten wird (am liebsten würde ich mir sofort so eine feine Schüssel aus Olivenholz mopsen!), mache ich mich direkt nach dem Mittagessen auf zum Weihnachtsmarkt der Kesselstadt, wo es zwar nur einen gibt, der aber riesig ist…
    Hab einen schönen ersten Advent!
    Liebe Novembergrüße vom Lu

    Gefällt 2 Personen

    • #4 von ladyfromhamburg am 27/11/2016 - 15:11

      Unfassbar, ja. Und stell dir vor, Lu, es werden irgendwie von Jahr zu Jahr mehr. ^^ Oder ich bekomme es erst mit Verspätung mit, dass es sie gibt. Den in der HafenCity habe ich dieses Jahr zum ersten Mal wahrgenommen, doch er existierte bereits eher.
      Ich war erstaunt, als ich in deinem Kommentar las, dass es in Stuttgart lediglich einen Weihnachtsmarkt gibt. Nicht, dass es nicht reichen würde, gerade, wenn dieser Markt imposante Ausmaße angenommen hat und jede Menge Stände präsentiert! Nur in größeren Städten entstehen sonst automatisch in den einzelnen Stadtteilen kleine Ableger. Je weiter vom ursprünglichen Markt entfernt, je größer und auch besuchter fällt die „Zweigstelle“ aus. Zumindest stehen dort immer ein paar Buden mit Verköstigung (Wurst, Glühwein, Schmalzgebäck), und es gibt (für die Quote) ein oder zwei Extraanbieter, die Kerzen, Sterne o. ä. verkaufen.
      Ich wünsche dir viel Vergnügen auf deinem Weihnachtsmarkt und ebenfalls einen schönen 1. Advent! Danke fürs Hereinschauen und für deine Zeilen!

      LG Michèle

      Gefällt 1 Person

  3. #5 von mannisfotobude am 27/11/2016 - 11:06

    Da gibt es ja eine ganze Menge an Weihnachtsmärkte in Hamburg. Sorry ich mag diese nicht so gerne da sind mir immer zuviel Menschen und ein „Geschiebe“ und „Gedränge“ und dies ist nicht so mein Ding. Ich war am Freitag Abend auch auf einem und da ging es noch vom Andrang her ! Ist ja auch noch eine Weile bis Weihnachten ! Was mir auch aufgefallen ist sind die Preise die inzwischen meiner Meinung nach völlig übertrieben sind . Generell gebe ich dir Recht ob man diese Märkte überhaupt noch bloggen soll weil jeder wahrscheinlich schon 100 gesehen hat. Egal auch ich werde meinen veröffentlichen ! Wünsche dir auf jeden Fall einen schönen 1.Advent heute ! Manni

    Gefällt 1 Person

    • #6 von ladyfromhamburg am 27/11/2016 - 15:29

      Hallo Manni, das Gewühl ist auch mir nicht angenehm. Weder gefällt mir die Enge, die extreme Nähe, noch stehe ich auf einem Markt gern ewig auf der Stelle herum. Ich bin genausowenig der große Esser und Trinker, wenn ich dabei an wühligen Stehtischen sein muss oder während des Laufens im Gedränge etwas herunterschlingen soll.
      Für Weihnachtsmarktbeschicker bin ich im Grunde eine Enttäuschung, denn ich bin Bummler und Schauer, nicht Käufer/Esser. Ich laufe lieber größere Strecken ab, das ist wesentlich vielseitiger und obendrein entspannter. Ich bin dann nicht nur auf dem Markt oder den Märkten, sondern kann zwischendurch in Nebenstraßen abtauchen.
      Du sprichst die hohen Preise an. Die bekomme ich nur am Rande mit, weil ich eben kaum etwas vor Ort verzehre oder gerade dort Getränke kaufe. Wenn es mich allerdings doch einmal überkommt, dann ärgere ich mich nicht lange über den Preis, denn bei der einen Ausnahme macht es den Kohl auch nicht mehr fett. Ich finde es nur happig, wenn jemand mit Familie auf den Markt geht und gleich so übermäßig tief ins Portemonnaie greifen muss. Bei all diesen Veranstaltungen (auch Oktoberfest, Dom etc.) wird ordentlich zugelangt. Wahrscheinlich sind die Standgebühren für die Aussteller aber auch nicht ohne …
      Ich bin gespannt auf deinen Post! Ich finde nicht generell, dass man als Blogger nicht mehr Weihnachtsmärkte zeigen sollte, ich fände es nur für alle etwas einschläfernd, wenn man jedes Jahr seinen alten Post vom Vorjahr herauskramt und den Inhalt wiederkäut. Fotos weichen doch immer wieder ab, und es sieht einfach schön aus, wenn alles leuchtet und glänzt.

      Schönen 1. Advent!
      LG Michèle

      Gefällt 2 Personen

      • #7 von mannisfotobude am 27/11/2016 - 17:16

        Danke Michele für diesen aufwendigen Kommentar !!! Ich komme gerade von einem Weihnachtsmarkt ( im Dorf ) und der hat mir schon gereicht bis zum nächsten Jahr !!!! gestanden und gefroren !!! LG Manni

        Gefällt mir

      • #8 von ladyfromhamburg am 27/11/2016 - 18:56

        Habe eben gerade deinen neuen Post entdeckt! Hat sich aber gelohnt das Frieren. Deine Fotoausbeute ist sehenswert!

        Gefällt 1 Person

  4. #9 von Madame Filigran am 27/11/2016 - 11:38

    Danke, so kann ich ein bisschen teilhaben. Ich möchte jetzt sofort zurück in mein Hamburg! Sehnsuchtsvolle Grüße.

    Gefällt 1 Person

    • #10 von ladyfromhamburg am 27/11/2016 - 15:34

      Ich kann sehr gut nachvollziehen, dass Sehnsucht nach Hamburg aufkommen kann. Insofern freue ich mich, wenn du via Blogpost hier ein bisschen mit herumsschauen konntest, wie „deine“ Stadt sich momentan präsentiert.
      Danke für deine Zeilen! Ich schicke liebe Grüße hinüber!
      Michèle

      Gefällt 2 Personen

  5. #11 von kowkla123 am 27/11/2016 - 13:22

    wieder ganz toll geschrieben, liebe Michelle, ich wünsche einen schönen gemütlichen 1. Advent

    Gefällt mir

  6. #14 von Isa Schikorsky am 27/11/2016 - 14:58

    Und ich dachte immer, in Köln gäbe es besonders viele Weihnachtsmärkte. Es sind wohl 7 oder 8. Aber Hamburg scheint da locker mithalten zu können. Dir, liebe Michèle, wünsche ich einen schönen ersten Advent.

    Gefällt 2 Personen

    • #15 von ladyfromhamburg am 28/11/2016 - 14:55

      Liebe Isa, Köln bietet eben viele schöne Kulissen für Weihnachtsmärkte. Das ist sowohl für Betreiber als auch für Besucher anziehend.
      Hast du zufällig den Kommentar von finbarsgift (Lu) gelesen? Es ist wirklich erstaunlich unterschiedlich, wie in größeren Städten das Weihnachtsmarktaufgebot ausfällt. Ich habe gerade nachgesehen, wie die Städte bei einem Vergleich von Flächengröße, Anzahl der Stadtbezirke und Stadtteile auseinanderklaffen. Ob dort die Ursache bzw. eventuell eine Begründung zu finden ist. In Stuttgart (finbarsgift) beträgt die Fläche 207,4 qm, es gibt 23 Stadtbezirke und 152 Stadtteile. Die Daten für Köln sind 405,2/9/86 und für Hamburg 755,2/7/104. Tja, ich kann nicht wirklich ein System dahinter erkennen. :-) Danach müssten unsere beiden Städte bei der Marktanzahl eindeutig mehr differieren und Stuttgart zulegen. Doch das Geheimnis – Lu wird das sicher bestätigen – muss in der (addierten) realen Weihnachtsmarktfläche liegen. Der eine in Stuttgart ist sicher so groß wie drei oder vier einzelne bei dir oder mir. ^^

      Schöne Adventszeit auch für dich!
      LG Michèle

      Gefällt 2 Personen

      • #16 von finbarsgift am 09/12/2016 - 11:09

        Oh ja, er ist riesig, der eine hier!!

        Und in der aktuellen Hitparade der schönsten Weihnachtsmärkte in D ist er unter den Top drei…

        Herzliche Dezembergrüße vom Lu

        Gefällt mir

      • #17 von ladyfromhamburg am 09/12/2016 - 23:22

        Eine sehr gute Platzierung! Gleich nach mehreren dieser leicht unterschiedlich ausfallenden Listen, ist Hamburg gar nicht unter den ersten zehn Weihnachtsmärkten vertreten. Das liegt evtl. mit an der hier vorgenommenen Verteilung – oder anders gesagt „Zerstückelung“ – der Märkte. Unser am Rathaus hätte prinzipiell das Zeug, ist aber im Vergleich zu all denen, die Hitparadenplätze belegen, zu klein. Da helfen auch der tolle Aufbau, der fliegende Weihnachtsmann sowie die schöne Kulisse mit dem erleuchteten Rathaus, den Alsterarkaden und dem Wasser in der Nähe nicht. ^^
        Ich sah mittlerweile Bilder von Stuttgart und bin beeindruckt von der Lage am Schloss und von der imposanten Dekoration vieler Hütten (Dächer)! Wahrscheinlich gibt’s auch Mistelzweige bei euch, oder? Die Frage lag mir jetzt doch gerade irgendwie so auf der Zunge … ;-)

        Schönes Wochenende!
        LG Michèle

        Gefällt 1 Person

  7. #18 von Hinnerk und Henrikje am 27/11/2016 - 15:49

    Uiih da warst du aber fleißig 😃. Vielen Dank für den wundervollen Streifzug. Da komme ich gleich Weihnachtstimmung. Ich wünsche dir und deinen Lieben eine muckelige Adventszeit. Liebe Grüße Andrea 🎄

    Gefällt mir

    • #19 von ladyfromhamburg am 27/11/2016 - 15:59

      Hallo Andrea, vielen Dank! Fürs Hereinschauen und für deine Zeilen! Ich hoffe, dass die Weihnachtsstimmung nun vorhält. ^^
      Auch dir eine schöne Adventszeit und liebe Grüße!
      Michèle

      Gefällt 1 Person

  8. #20 von marliesgierls am 27/11/2016 - 18:28

    Nun warst Du wieder los, Michèle. Das hatte ich mir schon gedacht, eigentlich steht mir so gar nicht der Sinn ach den Weihnachtsmärkten, aber wenn ich dann so alles bei Dir durchgelesen und geschaut habe, möchte ich auch was Live sehen. Aber dafür ist ja noch reichlich Zeit und vielleicht wird es ja klappen mit einem abendlichen Hamburg-Besuch.
    Einen schönen Adventssonntag-Abend,
    lieben Gruß Marlies

    Gefällt 1 Person

    • #21 von ladyfromhamburg am 27/11/2016 - 19:02

      Um die Stimmung aufzufangen oder das Gefühl zu haben, wieder einmal selbst mittendrin gewesen zu sein, müsstest du gar nicht lang oder überall anwesend sein. So ein kleiner Streifzug mit einem Stopp vielleicht am Rathaus ..? Wenn dir doch noch der Sinn danach steht und es sich in der Adventszeit irgendwie zeitlich managen lässt, dann mach eine kleine Stippvisite in Hamburg. Das Leuchten in der Dunkelheit ist schon schön anzusehen …
      Dir auch noch einen schönen Abend, Marlies, und eine hoffentlich nicht zu unruhige bzw. arbeitssame Adventszeit.

      Einen lieben Gruß auch zurück!
      Michèle

      Gefällt 3 Personen

      • #22 von marliesgierls am 27/11/2016 - 19:28

        Ja am Rathaus mag ich es eigentlich am Liebsten, von der Stimmung her, das angestrahlte Gebäude, der riesen Baum, das hat schon was.
        Lieben Gruß Marlies

        Gefällt mir

  9. #23 von Silberdistel am 29/11/2016 - 19:14

    Also ich komme immer gern mit, wenn Du über die Hamburger Weihnachtsmärkte bummelst. Und wie ich in den anderen Kommentaren lesen konnte, geht es nicht nur mir so. Außerdem kommt, wer noch nicht in Weihnachtsstimmung ist, spätestens beim Lesen und Anschauen Deines vorweihnachtlichen Beitrags in die richtige Stimmung. Falls nicht, könnte man beim Lesen ja mit einem Gläschen Glühwein nachhelfen ;-) Ich denke, Du musst keine Bedenken haben, dass es uns jemals langweilig werden könnte, Dich in der Vorweihnachtszeit durch Hamburg zu begleiten.
    Ich habe übrigens auch so ein Perlsacktier, wusste aber bis eben nicht, dass sie so bezeichnet werden. Bei mir ist es ein kleiner Koalabär, den ich irgendwann unbedingt haben musste. Er und eine kleine weiße Robbe begleiten mich auch immer auf meinen/unseren Reisen ;-)
    Dir und Deiner Familie eine schöne Adventszeit und liebe Grüße von der Silberdistel

    Gefällt 1 Person

    • #24 von ladyfromhamburg am 29/11/2016 - 22:30

      Liebe Silberdistel, wie nett zu hören, dass es durchaus noch akzeptabel ist, ein Thema wie „Weihnachtliches Hamburg“ wiederholt in den Blog zu lassen, ohne dass es zwangsläufig gleich einschläfert beim Lesen und Anschauen. Ich glaube beinahe, es ist sogar im Grunde mehr das Gefühl, dass ich für mich selbst lieber unverbrauchte, frische Themen wähle. Der Vielfalt wegen und aus Interesse für Neues. Nur manches reizt plötzlich vom Fotomotiv her doch erneut, und schon wirste schwach. ^^
      Du hast Mitreisende? Einen persönlichen Perlsackkoala? Und Kollegin Robbe ist auch mit „on tour“? Na, die haben doch bestimmt schon einiges gesehen. ;-) Heißen die einfach Koala und Robbe oder haben die „richtige“ Namen? Ich habe bisher kein Perlsacktier, aber kleine Bälle, die meine Tochter früher zum Jonglieren genommen hat; die sind auch so gefüllt. Sie waren aber nie mit im Urlaub. ^^

      Ich danke dir fürs Hereinschauen und deinen guten Vorschlag mit dem Glühwein zur weiteren Stimmungseinläutung!

      Liebe Grüße auch zurück!
      Michèle

      Gefällt 2 Personen

  10. #26 von kowkla123 am 30/11/2016 - 12:57

    super schön, unser Hamburg, einen guten Wochenteiler wünsche ich

    Gefällt mir

  11. #28 von Sartenada am 30/11/2016 - 13:07

    Hello Michèle.

    Amazing how beautiful Christmas markets can be in Hamburg! Your beautiful photos make me miss Christmas. Among Your photos, I selected this one to my favorite: „Märchenszenen für Kinder an der Petrikirche“. Thank You for this post.

    Helsinki opens Christmas markets December the 3rd.

    Have a nice day. Matti.

    Gefällt 1 Person

    • #29 von ladyfromhamburg am 30/11/2016 - 16:57

      Thanks for visiting the blog and having a look at the latest Christmas post. Nice to hear that you enjoyed the photos, in particular the fairy tale scenery. You are still missing a bit the Christmassy atmosphere in Finland? ^^ Fortunately it won’t take much longer till your own markets open their doors. After your recent move back to Helsinki you probably will take the chance to stroll up and down the local Christmas markets.
      Thanks for leaving your comment, Matti! Have a nice day, too!
      Michèle

      Gefällt 1 Person

  12. #30 von Reinhold Staden am 01/12/2016 - 12:12

    Steht bei mir (uns) auch auf dem Plan! Ob es wieder diesen Schlitten gibt, mit dem der Weihnachtsmann über die Köpfe der Besucher rauscht? So was habe ich sonst noch nirgendwo gesehen. In den Arkaden gibt es ein libanesisches Restaurant. Die schenken einen „orientalischen“ Glühwein aus. Super lecker! Cooler Beitrag, wie immer, Michèle. LG. Reinhold

    Gefällt 1 Person

    • #31 von ladyfromhamburg am 01/12/2016 - 16:56

      Hallo Reinhold, danke für den Tipp mit dem orientalischen Glühwein! Aber klar gibt es auch in diesem Jahr den Weihnachtsmann, der mit seinem Schlitten über die Weihnachtsmarktbesucher hinweg“fliegt“. Das ist inzwischen eine Institution, und ich glaube, wenn man den abschaffen würde, würde es wirklich Protest geben. ^^ Ich hoffe, ihr schafft es, in der Adventszeit auch zeitlich euren Plan umzusetzen. Es ist trotz aller Fülle schön, und wenn es zu viel wird, muss man sich eben schnell verdrücken. Also viel Vergnügen!

      LG Michèle

      Gefällt 1 Person

  13. #32 von ernstblumenstein am 03/12/2016 - 11:40

    Unglaublich liebe Michèle, was in deiner tollen Hansestadt so alles geboten wird und wieviele Institutionen, Sujets, Weihnachtsstände und Märkte es gibt! Die prächtigen eindrucksvollen Bilder bringen mir einen Hauch von Weihnachtsstimmung ins Haus. Noch bin ich noch nicht so in Weihnachtslaune, habe ich doch noch keinen Weihnachtsmarkt in der Umgebung besucht. Ich brauche es nicht unbedingt, ist mir meistens zu laut und wo sich viele Menschen aufhalten fühle ich mich nicht so wohl. Ich bin eben nicht mehr der ‚Jüngste‘. ;-)
    Die schlichten schönen Licht-Dekorationen im Dorf genügen mir im Moment und ich freue mich jetzt schon auf das Weihnachtsessen und der anschliessend Feier im Kreise meiner Familie.
    Ich wünsche dir einen frohen und gemütlichen 2. Adventssonntag.
    Liebe Grüsse. Ernst

    Gefällt 1 Person

    • #33 von ladyfromhamburg am 03/12/2016 - 16:48

      Schlicht und zurückhaltend hat genauso seinen Reiz. In der Stadt ist das einfach anders, und hier nutze ich es, die Fülle und Farbenpracht zu betrachten. Für eine gewisse Zeit ist das wunderbar anzusehen und mitzumachen. Doch der Effekt des „immer mehr da draußen und immer früher“ ist, dass ich zu Hause ein Minimalist in Sachen Weihnachtsdekoration geworden bin. Als müsste man sich irgendwo von dem ganzen wieder erholen oder würde einen Ausgleich für das gewisse Remmidemmi, all den Farbenrausch, das Lichtermeer und natürlich auch das Gewühl benötigen.
      Eine Tannengirlande über der Wohnzimmertür mit Schmuck und Lichtern, einzelne Holzsterne, das Adventsgesteck, Teelichte. Mehr kommt gar nicht zusammen, bis dann der Christbaum an Weihnachten selbst den Höhepunkt bildet. Ich freue mich auch schon auf das Weihnachtsessen, wobei ich etwas „flattere“. Ich bekomme sozusagen eine „Vogel“ gestiftet und muss sehen, was ich aus dem zaubere. Bis jetzt habe ich immer Teile davon gewählt und zubereitet, aber nie ein ganzes Viech mit Füllung vorbereitet. Ich hoffe, das gibt kein verkokeltes Desaster. ^^

      Danke für deinen Kommentar, Ernst, und liebe Grüße ins Aargau!
      Michèle

      Gefällt 1 Person

  14. #34 von kowkla123 am 04/12/2016 - 13:29

    Liebe MIchelle, wünsche einen wunderschönen 2. Advent

    Gefällt 1 Person

    • #35 von ernstblumenstein am 05/12/2016 - 15:04

      Ich verstehe, dass das reichhaltige Weihnachtsangebot der Stadt deinen Elan für Hausdekorationen nicht unbedingt fördert. Ich musste schmunzeln Michèle über den schönen Ausdruck ‚flattere‘. Wahrscheinlich hast Du ‚Küchendienst‘, um einen Truthahn zu zubereiten. Er wird dir sicher gelingen, nicht davon flattern und auch nicht verkokeln ! ^^^
      Hab eine gute Zeit Michèle und liebe Grüsse nach Hamburg.
      Ernst

      Gefällt 1 Person

      • #36 von ladyfromhamburg am 05/12/2016 - 19:43

        Ich hoff’s! (Genau, um eine ganze Pute geht es.). Deine positive Einschätzung macht mir ja nun etwas Mut. Danke, Ernst!

        Gefällt 1 Person

  15. #37 von wholelottarosie am 05/12/2016 - 16:15

    Wie schön!
    Ich liiiiiebe Weihnachtsmärkte.
    Manche sind einfach wunderbar inspirierend, stimmungsvoll, voller Atmosphäre und weihnachtlichem Zauber.
    Ich genieße das.
    Liebe Grüße aus dem frostigen Bergischen Land.

    Gefällt mir

    • #38 von ladyfromhamburg am 05/12/2016 - 19:41

      Na, dann war der Beitrag thematisch ja goldrichtig für dich. Obwohl selbst den Weihnachtsmarkt besuchen natürlich das Anschauen hier ziemlich toppt. ^^ Danke für deine Zeilen, Rosie! Und auch von hier herzliche Grüße, die momentan ebenfalls aus dem Frost kommen. Heute morgen hing der Raureif in Sträuchern und Bäumen; das sah sehr hübsch aus, doch die Temperaturen bissen fix an der Nase.

      Gefällt 1 Person

  16. #39 von Ulrike Sokul am 06/12/2016 - 17:41

    Liebe Michèle,
    immer wenn ich mit Deiner vorzüglichen Textanleitung durch Hamburg spaziert bin, fällt mir schmerzlich auf, daß ich in einer provinziellen kleinen Großstadt lebe und nicht in einer WELTSTADT.

    Der „Weihnachtsmarkt“ in der Solinger Innenstadt ist keiner Erwähnung wert: Freßbuden mit karzinogenem Fleischfraß, Zuckerwatte, Glühweinplörre und kunterbunte Stände mit maschinellen Massenprodukten, die weder schön noch wirklich sinnvoll brauchbar sind.

    In der Nachbarstadt Wuppertal gibt es einen SEHR feinen, kleinen Weihnachtsmarkt auf Schloß Lüntenbeck, der ist atmosphärisch und wirklich kunsthandwerklich so attraktiv, daß ich meist sogar zweimal hingehe, obwohl er 5 € Eintritt kostet: http://www.schloss-luentenbeck.de/?page_id=249#more-249

    Was kirmesbunte Vogelhäuschen betrifft, bin ich übrigens ganz Deiner Meinung. Womöglich sind die Farben auch noch giftig und die räumlichen Gegebenheiten auch nicht den Vogelbedürfnissen entsprechend.

    Ich wünsche Dir noch einen gemütlichen Rest vom Nikolaustag!

    Herzlich :-)
    Ulrike

    Gefällt 1 Person

    • #40 von ladyfromhamburg am 06/12/2016 - 21:40

      Hallo Ulrike, es ist natürlich etwas schade, dass der Weihnachtsmarkt in Solingen nicht sonderlich Atmosphäre bietet und das Angebot offenbar nicht so enorm ansprechend ausfällt. Immerhin gibt es die schöne Alternative in Wuppertal. Ich habe geschaut, die Kulisse ist natürlich wunderbar, und die Beschreibung hört sich vielversprechend an. Wie ich sah, gibt es für dich am kommenden Wochenende noch einmal die Chance, mit von der Partie zu sein. ^^
      Die Farben und Formen der Vogelhäuschen sind wirklich reine Geschmacksache. Jeder mag etwas anderes, und sie werden sicher Abnehmer finden.
      Mir geht es eben eher darum, dass sie in die Natur passen, d.h. sich ihrer Umgebung auch anpassen. Zudem müssen sie natürlich aus oekologisch unbedenklichen Materialien erstellt sein. Und es muss natürlich artgerecht ausfallen, sich wirklich von der Konstruktion her als Futterhaus und – noch wichtiger – als Nistkasten eignen! Ich habe da bei einigen Modellen so meine Zweifel …

      Danke schön fürs Hereinschauen und deinen Kommentar! Und danke auch für den Link!
      LG Michèle

      Gefällt 2 Personen

      • #41 von Ulrike Sokul am 06/12/2016 - 22:01

        Ja, wahrscheinlich werde ich am Wochenende noch einmal auf Schloß Lüntenbeck in Zimt, Glanz und Vivaldi schwelgen. Dort finde ich übrigens auch als Vegetarierin immer etwas zu speisen: köstliche Spinatknödel in Salbeibutter. :-)

        Für mich ist bei Vogelnist- und Futterhäuschen auch entscheidend, daß sie artgerecht und ökologisch konstruiert sind.
        Kennst Du das Versandhaus VIVARA? https://www.vivara.de/
        Dort bestelle ich immer gerne allerlei „Vogelzubehör“ für meinen Garten.
        Naturverbundene Grüße
        Ulrike

        Gefällt 1 Person

      • #42 von ladyfromhamburg am 06/12/2016 - 22:09

        Nein, die Quelle kannte ich bisher noch nicht. Sieht interessant aus. Sogar speziell eine Futterstelle für Eichhörnchen und Extrafutter für Rotkehlchen! Nicht schlecht!
        Danke auch hier für den Tipp, und falls du am Wochenende noch einmal in Wuppertal bist, lass dir deine Spinatknödel gut munden, Ulrike!
        Liebe Grüße noch einmal hinüber zu dir!
        Michèle

        Gefällt 2 Personen

      • #43 von Ulrike Sokul am 06/12/2016 - 22:15

        Das ist ja schön, daß ich Dir etwas Neues bieten konnte! Ja, die Produktpalette bei Vivara ist vielfältig und sehr systematisch durchdacht. Die halben gefüllten Fettfutterkokosnüsse sind bei meinen Meisen sehr beliebt … und die Erdnüsse sind von so guter Qualität, daß mein Besuchseichhörnchen auch immer wieder zum Naschen vorbeihüpft…
        Gutenachtgruß!

        Gefällt 2 Personen

  17. #44 von andreaschopfbalogh am 11/12/2016 - 17:47

    Wow! Sehr ausführlich und wundeschön bebildert!

    Gefällt mir

  18. #46 von wolfgangpowerpoint.wordpress.com/ am 16/12/2016 - 09:11

    Schön. Klasse Fotos. Eine schöne Adventszeit wünsche ich. L.G. Wolfgang

    Gefällt mir

    • #47 von ladyfromhamburg am 17/12/2016 - 16:26

      Vielen Dank, Wolfgang. Freut mich, dass dir die Fotos gefielen. Auch dir und deiner Familie weiterhin eine frohe und entspannte Vorweihnachtszeit.

      LG Michèle

      Gefällt mir

  19. #48 von Maxima am 25/12/2016 - 11:58

    Happy Holidays ! Peace, Health and Hope . With love Maxima.

    Gefällt mir

  20. #50 von kowkla123 am 26/12/2016 - 12:55

    schönen 2. Feiertag, Klaus

    Gefällt mir

  21. #52 von kowkla123 am 31/01/2017 - 13:18

    Liebe MIchelle, mache es gut und hab einen schönen Tag

    Gefällt 1 Person

  22. #53 von Photo-Art by ThomasWoischnig am 01/05/2017 - 10:24

    Ich muss dir sagen hast klasse Weihnachtsbilder und Advent Bilder von Hamburg geschossen
    Aber beim nächsten mal schubst mich an ne denn ich stand neben dir auf dem Rathausmarkt aber ich habe dich da auch nicht erkannt jedenfalls nicht sofort.

    Andere Frage kennst du dich mit WordPress sehr gut aus möchte nämlich dort was löschen und zwar die wöchentliche Zusammenfassung der anderen die mir dann auf meine Email-Adresse geschickt werden

    Gefällt mir

    • #54 von ladyfromhamburg am 01/05/2017 - 13:21

      Du warst auch zu dem Zeitpunkt da? ^^ Ich habe im Gewühl kein bekanntes Gesicht entdeckt und wirklich auch mit keinem gerechnet. Ab sofort werde ich bei meinem Weihnachtsmarktbummel natürlich besser aufpassen. :-) Freut mich, wenn dir die Fotos im Post gefielen!

      Thomas, um auf deine WP-Frage zurückzukommen: Mein Blog hat seit etwa einem Jahr einen merkwürdigen Mischmasch aus Deutsch (der Blogsprache, unter der er läuft) und Englisch (das geballt im Menü auftaucht). Wenn ich dir jetzt einen Hinweis gebe, weiß ich daher leider nicht, wie die exakte deutsche Bezeichnung bei dir lautet.
      Der Weg, wie du allgemein für alle gleichzeitig die wöchentliche Zusammenfassung „zurücknimmst“, ist mir nicht geläufig, doch ansonsten kannst du oben links auf „Reader“ gehen, dann dort auf „Seiten, denen ich folge“ (bei mir heißt es Followed Sites) und auf den Button „Bearbeiten“ (= Manage). Deine Liste mit Leuten, denen du folgst, taucht auf. Vor dem jeweiligen Namen ist stets ein Häkchen zum Aufklappen. Tipp es an, danach kannst du wahlweise für Posts oder für Kommentare entscheiden, ob eine Mailbenachrichtigung kommen soll oder nicht.

      LG Michèle

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Meine Art

Meine Werke, sowie die Ausstellungen an denen ich Teilnehme sind in diesen Blog zu sehen.

Gesellschaft, Politik, Schule, Reisen und mehr

ideas, thoughts, innovations, visions, fears ....

törichtes Weib --- das Leben geht weiter

PRIVATES Tagebuch /// Geschriebenes & Geknipseltes & mehr... so ein 365 Tage Dings von Follygirl

Joesrestandfood

Der Restaurant-Test und mehr. Hier werden Restaurants, Events und außergewöhliche Lokationen vorgestellt und bewertet.

%d Bloggern gefällt das: