Dampf, Segel, Wellen … Der Hamburger Hafen feierte seinen 826. Geburtstag!

Hamburg - Mai 2015 - 826. Hafengeburtstag - Einlaufparade - Cap San Diego

Hamburg – Mai 2015 – 826. Hafengeburtstag – Einlaufparade – Cap San Diego


Hafengeburtstag
. Waren Sie dort? Haben Sie überhaupt etwas davon mitbekommen? Als Hamburger oder ganz speziell, wenn Sie in anderen Teilen der Republik oder im Ausland leben?
Manche Schiffs- und Hafenfans sagen, sie bekamen leider nicht genug mit, andere Zeitgenossen behaupten, sie wären mit dem Thema Hafengeburtstag förmlich erschlagen worden. Fernsehen, Internet – tausende Fotos seien ins Netz hochgeladen! Jeder präsentiert seine Ausbeute. Die heutige Zeit halt.
Brauchen Sie überhaupt noch mehr „Hafiges“, oder soll ich den Laptop lieber gleich wieder ausschalten?

Sie ahnen, es handelt sich um eine rein rhetorische Frage, denn ich schreibe so oder so. Wissen Sie weshalb? Weil mein Schwerpunkt nicht auf dem in Rekordzeit Hochladen, dem absoluten Profifoto oder Abbildungen aller drei Tage aus sämtlichen Blickwinkeln liegt. Was im Netz gelegentlich etwas zu kurz kommt – der Text, Details – beides hat hier seinen Platz. Ich ziehe wie immer los und erzähle Ihnen, was mir interessant und sehenswert erschien. Zeige es Ihnen gern zusätzlich auf einigen Fotos.
Wenn Sie sich anschließen, nehme ich Sie – maritim ausgedrückt – ins Schlepptau, wir dümpeln ein wenig die Elbe entlang und werfen ab und zu den Anker. Sollte ich irgendwo den Eindruck haben, dass Sie eventuell gar nicht wissen können, warum mich etwas scheinbar Normales an einer Stelle reizt, weil Ihnen wichtige Kleinigkeiten aufgrund fehlender Ortskenntnis unbekannt sind, schreibe ich den Hintergrund dazu.

Hafengeburtstag – Anno dazumal: 1977
Auch wenn die Gründung des Hafens Jahrhunderte zurückliegt, finden ja nicht schon seit 826 Jahren an jedem 2. Maiwochenende in der heute bekannten Form Feste, Ein- und Auslaufparaden, kulturelle Events etc. statt. Als die dreitägige Hafenparty mit all ihren Feierlichkeiten im Jahre 1977 ihre Premiere hatte, war dieser neue Hafengeburtstag anfangs ein eher lokales, bestenfalls norddeutsches Ereignis.
Das Internet spielte noch keine Rolle, der NDR war nicht überall zu empfangen, den Sender Hamburg 1 gab es noch gar nicht. Der Publikumsandrang war begrenzt. Es fehlte einerseits der Bekanntheitsgrad und andererseits wissen Sie, dass auch die Grenze zwischen den beiden deutschen Staaten noch weitere 12 Jahre geschlossen blieb …
Wer also berichtete überregional über den Hafengeburtstag?
Zeitungen – wenn überhaupt!
Oder die anderen 3. Programme übernahmen die Dokumentation nachträglich vom NDR. Irgendwann in der Adventszeit sah man sich dann in Süddeutschland Bilder aus dem Mai vom Hamburger Hafengeburtstag an.

826. Hafengeburtstag – Feiern heute: 2015
Heute kommt die Berichterstattung ohne Zeitversatz überall an. Auf mehreren Kanälen, manchmal recht ungefiltert, denn jetzt wird stundenlang so ziemlich alles gesendet. Dabei wird auch viel wiederholt – und viel palavert. Vielleicht ist es das, was manche als erschlagen werden empfinden.
War viel los?
Auf alle Fälle. Man redet von einer Million Besuchern und dass trotz wenig erbaulicher Wetterprognose und zu Zeiten, in denen die Lokführer streikten, was in Hamburg natürlich den Regionalverkehr inkl. der S-Bahn schwer traf. Es hat aber trotzdem funktioniert. U-Bahn (U3) und Busse haben es gerichtet. Engere Taktung, diese dichten Fahrtabstände ausgeweitet bis 1.30 h in der Nacht. Die Hochbahn entsandte 640 Zugfahrer auf 5000 Fahrten. Hinzu kam zusätzliche 150 Kollegen (auch aus anderen Städten) für die Information und zur Unterstützung an den Haltestellen Baumwall und Landungsbrücken. So war es manchmal zwar brechend voll, doch die Beförderung klappte letztendlich auch ohne die Streikenden.

Ganz generell (auch für zukünftige Besuche des Geburtstags):
Drei Tage Feier – an welchem Tag soll man hin?
Wetter und Programmpunkte mögen bei der Entscheidung eine Rolle spielen, ich behaupte dennoch, hauptsächlich ist dies typabhängig. Sie kennen sich am besten und wissen, wie viel Gewimmel und Action Sie benötigen oder aber – wichtiger noch – maximal vertragen. Gutes Programm gibt es jedenfalls an jedem der drei Tage. An die Wettervorhersage sollten Sie sich nicht binden. Das Wetter macht eh was es will.

Am Freitag, dem Eröffnungstag, erwartet Sie stets am Nachmittag als Hauptattraktion die Einlaufparade der teilnehmenden Schiffe, am Sonnabend ist es das Schlepperballett und am Sonntag die Auslaufparade. Dazwischen können Sie an Bord vieler Schiffe zur Besichtigung aufkreuzen, es finden im Grasbrookhafen in der HafenCity Wettkämpfe der ältesten Drachenboot-Regatta unseres Landes statt oder vielleicht interessiert es Sie, Hafentouren und Ausflugsfahrten mit Barkassen  zu unternehmen. Eventuell sogar mit anlässlich des Geburtstags fahrenden Traditionsschiffen? Bei diesen Sonderfahrten der alten Schiffe müssen Sie allerdings immer vorher Plätze buchen, das geht nicht auf den letzten Drücker.
Möglicherweise zieht es Sie in den Museumshafen nach Oevelgönne oder Richtung Veddel und zum Hansahafen, wo sich auch das Hafenmuseum (nicht zu verwechseln mit den Internationalen Maritimen Museum!) befindet.

Sollten Sie Gewimmel lieben, je mehr je besser, dann tauchen Sie am Wochenende, möglichst am Sonnabend am späten Nachmittag auf und halten durch bis mindestens 23 Uhr. So decken Sie gleich zwei Hauptattraktionen ab. Sie starten um 17 Uhr mit dem Schlepperballett, sehen den Hafen sowohl bei Helligkeit als auch im Dunkeln mit festlicher Beleuchtung und erleben als krönenden Abschluss das große Feuerwerk, das um 22.30 Uhr beginnt. Auf der NDR-Bühne auf dem Vorplatz beim Alten Elbtunnel und an weiteren Stellen gibt es zudem Musik.

Hamburg - Mai 2015  - 826. Hafengeburtstag - Unten am Alten Elbtunnel hat der NDR seine große Bühne aufgebaut ...

Hamburg – Mai 2015 – 826. Hafengeburtstag – Unten am Alten Elbtunnel hat der NDR seine große Bühne aufgebaut …

Alternativ tauchen Sie am frühen Sonntagnachmittag zur Auslaufparade auf. Da haben Sie ebenfalls dieses Sardine-in-der-Büchse-Gefühl, aber Sie sehen noch einmal alle Schiffe und zwar mit der Sonne im Rücken, was fürs Schauen und auch fürs Fotografieren vorteilhaft ist.

Der Nachteil bei all den Terminen: Sie müssen sehr viel früher da sein, um noch einen Platz zu ergattern, von dem aus Sie irgendetwas sehen können. Die Promenade sowie die Pontons an den Landungsbrücken quellen über!

Wenn Sie nun zögern und merken, dass Sie doch etwas persönlichen Freiraum lieben, noch durchkommen möchten, nicht unbedingt jedes Schiff gesehen haben müssen, abendliche Konzerte auf den aufgebauten Bühnen eher eine Nebenrolle spielen, dann ist der Freitag für Sie der ideale Tag.
Sie starten am frühen Nachmittag und halten bis zur um 17 Uhr beginnenden Einlaufparade von bis zu 300 Schiffen locker durch. Zwischen fünf und sechs Kilometer Flanierstrecke kommen zusammen, wenn Sie von der HafenCity vorbei an den Landungsbrücken Richtung Fischmarkt (Altona) und weiter bis Övelgönne zum Museumshafen laufen. Eine Tour hat wohlgemerkt diese Länge! Das Zurücklaufen bitte nicht vergessen beim Errechnen der Kilometer.
Das Gute ist, Sie können am Hafen nie verhungern. Im Gegenteil, mir begegneten Leute mehrfach, die ständig etwas zum Vertilgen in der Hand hielten. Hier ist eher das Risiko des Überfutterns gegeben.
Am Freitag ist noch Luft zum Atmen, der Alkoholpegel der Besucher schlägt erst später kritisch nach oben aus, und die Standbesitzer sind noch nicht erschöpft und dementsprechend gut gelaunt.
Ich selbst entschied mich für diese Freitagsvariante mit Lauffreiheit und habe von meiner Runde Fotos mitgebracht.

Hafengeburtstag Hamburg 2015 – kleine Rundtour
An der Kehrwiederspitze bei der Elbphilharmonie waren in diesem Jahr die Niederlande (Groningen) als Partner eingeladen und präsentierten sich mit diversen Ständen. Poffertjes gab es. Kleine, relativ dicke Pfannkuchen. Haben Sie schon einmal Austernpilzkugeln probiert? Die wachsen offenbar auf Kaffeesatz. Die Pilze, nicht die fertigen Kugeln …

Hamburg - Mai 2015  - 826. Hafengeburtstag - Groningen (Niederlande) bietet Spezialitäten auf der Kehrwiederspitze an ...

Hamburg – Mai 2015 – 826. Hafengeburtstag – Groningen (Niederlande) bietet Spezialitäten auf der Kehrwiederspitze an …

Schön war es für mich zu entdecken, dass sich die Aktivitäten insgesamt ein wenig entzerrt haben. Räumlich gesehen. Seit auch die HafenCity mit dem Traditionsschiffhafen (ehemals Sandtorhafen) und dem Grasbrookhafen (erwähnte Drachenboot-Rennen) mit von der Partie ist, lässt es sich herrlich dort starten und im Laufe der Zeit elbabwärts bummeln.

Hamburg - Mai 2015  - 826. Hafengeburtstag - Traditionsschiffhafen am Sandtorkai (Hafencity)

Hamburg – Mai 2015 – 826. Hafengeburtstag – Traditionsschiffhafen am Sandtorkai (Hafencity)

Bis zu 27 Schiffe liegen im Traditionsschiffhafen üblicherweise vor Anker. Bei einem Anlass wie dem Hafengeburtstag hält es viele natürlich nicht an ihrem Platz; sie machen Sonderfahrten. Das bringt schließlich auch ein bisschen Geld herein.
Hier legen gerade der dampfbetriebene Eisbrecher ELBE (Bj. 1911) und das Ausflugsschiff Seute Deern (Bj. 1961) ab. Die Seute Deern hat in ihrer besten Zeit von Cuxhaven aus einige Jahre lang Helgoland angelaufen und war danach als Ostsee-Butterdampfer auf der Strecke von Eckernförde nach Sønderborg unterwegs.

Hamburg - Mai 2015  - 826. Hafengeburtstag - Die Seute Deern legt ab (Traditionsschiffhafen am Sandtorkai)

Hamburg – Mai 2015 – 826. Hafengeburtstag – Die „Seute Deern“ legt ab (Traditionsschiffhafen am Sandtorkai)

Hamburg - Mai 2015  - 826. Hafengeburtstag - Traditionsschiffhafen - Die Fahrt geht los - Eisbrecher ELBE lässt Dampf ab ...

Hamburg – Mai 2015 – 826. Hafengeburtstag – Traditionsschiffhafen – Die Fahrt geht los – Eisbrecher „ELBE“ lässt Dampf ab …

Sehen Sie die aufgeklappte Brücke dort vorne? Die Tatsache hat mich doch erstaunt. Es handelt sich um die Mahatma-Gandhi-Brücke, die bereits seit 1995 existiert.
Was also ist daran dann ungewöhnlich?

Hamburg - Mai 2015  - 826. Hafengeburtstag - Eisbrecher ELBE läuft aus dem Traditionsschiffhafen aus ...

Hamburg – Mai 2015 – 826. Hafengeburtstag – Eisbrecher „ELBE“ läuft aus dem Traditionsschiffhafen aus …

Als sich die HafenCity in den letzten Jahren mit Macht entwickelte, wurde die bestehende Brücke an der Elbphilharmonie plötzlich als zu schmal erachtet und ihr Umbau beschlossen. 2013 oder 2014 ging es mit der Verbreiterung auf zwei großzügig bemessene Fahrstreifen und der Schaffung eines danebenliegenden Fußwegs los. Man kam gar nicht mehr hinüber von Kai zu Kai, musste Umwege in Kauf nehmen. Diese Arbeiten sollten laut Plan noch gar nicht beendet sein. Es hieß frühestens zum Ende des Jahres. Und nun sieh einer an! Der Umbau ist noch nicht abgeschlossen, aber Sie lässt sich immerhin schon wieder öffnen, so dass die Schiffe besser in und aus dem Hafen gelangen.

Am Baumwall und Richtung Landungsbrücken wurde im Zuge der Verbesserung des Flutschutzes eine neue Uferpromenade mit breiten Treppen und Terrassen angelegt. Sie ist nun endlich fertig (letztes Jahr war dort noch eine einzige Riesenbaustelle!). Die Hafenbesucher genossen es sichtlich, einen Moment auf den Stufen zu rasten und den Blick über Boote oder auch hin zur Elbphilharmonie schweifen zu lassen.

Hamburg - Mai 2015  - 826. Hafengeburtstag - Am Baumwall auf den neu angelegten Treppen sitzen ...

Hamburg – Mai 2015 – 826. Hafengeburtstag – Am Baumwall auf den neu angelegten Treppen sitzen …

Die Rickmer Rickmers (Museumsschiff) trägt am Geburtstag Wimpel und am Nachmittag erschallt von Bord der Gesang eines Shanty-Chors. Leider war zur offiziellen Eröffnung des Hafengeburtstags am Nachmittag nur geladenen Gästen der Zutritt gestattet. Dafür konnte sie dann am Wochenende wieder besucht werden.

Hamburg - Mai 2015  - 826. Hafengeburtstag - Rickmer Rickmers an ihrem ständigen Liegeplatz  ...

Hamburg – Mai 2015 – 826. Hafengeburtstag – Rickmer Rickmers an ihrem ständigen Liegeplatz …

Natürlich hatte jeder Hafengeburtstagsbesucher vor, sich einen guten Platz für die Einlaufparade zu ergattern. Leider gibt es im Vergleich zum Andrang nur wenig Sitzmöglichkeiten, und die Restaurants und Lokale sind schnell am Ende ihrer Kapazitäten. Darauf warten, dass jemand geht, ist zwecklos. Wer einen Platz hat, verharrt dort bis zum bitteren Ende und gibt ihn nicht wieder her.

Hamburg - Mai 2015  - 826. Hafengeburtstag - Kein freier Sitzplatz mehr und die Einlaufparade ist erst in zwei Stunden ...

Hamburg – Mai 2015 – 826. Hafengeburtstag – Kein freier Sitzplatz mehr – und die Einlaufparade ist erst in zwei Stunden …

Hamburg - Mai 2015  - 826. Hafengeburtstag - Die Hafenbarkassen haben Hochbetrieb, die Pontons füllen sich ....

Hamburg – Mai 2015 – 826. Hafengeburtstag – Die Hafenbarkassen haben Hochbetrieb, die Pontons füllen sich ….

Hamburg - Mai 2015  - 826. Hafengeburtstag - Im Hintergrund die niederländische Barkentine ATLANTIS (1905/1985)

Hamburg – Mai 2015 – 826. Hafengeburtstag – Im Hintergrund die niederländische Barkentine ATLANTIS (1905/1985)

Hamburg - Mai 2015  - 826. Hafengeburtstag - Die SHTANDART, der russ. Nachbau einer Fregatte (Replik 1703)  an den Landungsbrücken ...

Hamburg – Mai 2015 – 826. Hafengeburtstag – Die „SHTANDART“, der russ. Nachbau einer Fregatte (Replik 1703) an den Landungsbrücken …

Richtung Hafenstraße, dort befindet sich das Fischerdorf, ändert sich ein bisschen das Warenangebot der Stände. Essen und Trinken gibt es weiterhin, doch hier findet auch der Piercing-Interessierte, der Rastazopf-Fan oder der Totenschädel-Shirt-Freak entsprechende Auslagen.
Wer auf den Blick von oben aufs Geschehen aus war, stieg in eine der Gondeln des (kleinen) Riesenrads, wer schnelle Blickrichtungswechsel vorzog und eine gewisse Magenfestigkeit besaß, der ließ sich von den Krakenarmen eines weiteren Fahrgeschäfts wild durch die Lüfte wirbeln.

Hamburg - Mai 2015 - 826. Hafengeburtstag - Im Fischerdorf ...

Hamburg – Mai 2015 – 826. Hafengeburtstag – Im „Fischerdorf“ …

Um die Einlaufparade gut verfolgen zu können, ist auch am Freitag rechtzeitiges Kommen empfehlenswert. Ich habe mir einen Platz an den Landungsbrücken direkt auf den Pontons gesucht.

Hamburg - Mai 2015  - 826. Hafengeburtstag - Es füllt sich auf den Pontons ....

Hamburg – Mai 2015 – 826. Hafengeburtstag – Es füllt sich auf den Pontons ….

Die Idee hatten auch andere, und so dauerte es nicht lange, bis Ordnungskräfte dafür sorgen mussten, dass einerseits die vorderen Wartenden Abstand zur Kaikante hielten und andererseits die hinteren nicht drängelten und alle nach vorne schubsten. Da ist diese gelbe Linie … Weiter darf man nicht, sonst gibt’s Ärger!

Hamburg - Mai 2015  - 826. Hafengeburtstag - Und nicht übertreten beim gelben Streifen .... (Es wird kontrolliert!)

Hamburg – Mai 2015 – 826. Hafengeburtstag – Und nicht übertreten beim gelben Streifen …. (Es wird kontrolliert!)

Überhaupt ist irgendwann Schluss mit Betreten. Wenn die Pontons voll sind, sind sie voll.
Was zuerst wie ein optimaler Standort wirkte, entpuppte sich etwas später als Platz mit ab und zu versperrter Sicht. Immer dann, wenn eine Barkasse heranrauschte, um Fahrgäste auszuladen. Zum Glück waren es Linienschiffe mit Fahrt nach Fahrplan, und so verließen die Sichtversperrer stets nach kurzer Zeit wieder den Anlegeplatz.

Sollten Sie einmal eine Stelle suchen, die wirklich weniger überlaufen ist, dann marschieren Sie unter der Elbe durch den Alten Elbtunnel auf die andere Uferseite und lassen sich dort nieder. Die Profifotografen machen das sowieso gern. In dem Fall entgeht man nicht nur der Fülle, sondern hat als Hintergrund zusätzlich noch die schöne Hamburg-Kulisse mit Michel und allem anderen.

Einlaufparade!
17 Uhr. Es geht los! Das Feuerlöschboot ist bereits in der Ferne zu sehen. Fontänen sprühend!

Hamburg - Mai 2015  - 826. Hafengeburtstag - Die Einlaufparade startet. Das Feuerlöschboot fährt vorweg ...

Hamburg – Mai 2015 – 826. Hafengeburtstag – Die Einlaufparade startet. Das Feuerlöschboot fährt vorweg …

Man müsste die Nordsee für einen Tag auf die gegenüberliegende Seite packen können. Dann kämen die Schiffe bei der Einlaufparade am Nachmittag von Osten herein – und die Sonne würde nicht für Gegenlicht bei Aufnahmen sorgen. Alternativ ließe sich natürlich auch – etwas weniger aufwendig – die Parade auf die Morgenstunden  vorverlegen.
Das menschliche Auge nimmt das Gegenlicht gar nicht übermäßig wahr, schließlich schauen Sie auf das Wasser und nicht direkt in den Himmel, das Auge der Kamera jedoch ist pingelig. Die Belichtung auf einigen Fotos lässt vermuten, es sei bereits Abend. Die Belichtungszeit, Sie wissen schon … Lassen Sie sich davon bitte nicht irritieren.

Hamburg - Mai 2015  - 826. Hafengeburtstag - Einlaufparade -  Segelschulschiff Gorch Fock (Bark, 1958)

Hamburg – Mai 2015 – 826. Hafengeburtstag – Einlaufparade – Segelschulschiff „Gorch Fock“ (Bark, 1958)

Hamburg - Mai 2015  - 826. Hafengeburtstag - Einlaufparade - Fregatte AUGSBURG der deutschen Marine

Hamburg – Mai 2015 – 826. Hafengeburtstag – Einlaufparade – Fregatte „AUGSBURG“ der deutschen Marine

Hamburg - Mai 2015  - 826. Hafengeburtstag - Einlaufparade - BRIGITTE BARDOT, der 35 m lange Trimaran der Umweltorganisation SEA SHEPHERD und 2-Mast-Schoner  Flying Dutchman

Hamburg – Mai 2015 – 826. Hafengeburtstag – Einlaufparade – „BRIGITTE BARDOT“, der 35 m lange Trimaran der Umweltorganisation SEA SHEPHERD und 2-Mast-Schoner „Flying Dutchman“

Hamburg - Mai 2015  - 826. Hafengeburtstag - Einlaufparade - Blick elbaufwärts

Hamburg – Mai 2015 – 826. Hafengeburtstag – Einlaufparade – Blick elbaufwärts

Hamburg - Mai 2015  - 826. Hafengeburtstag - Einlaufparade - In der Mitte die niederl. 3-Mast-Barkentine PEDRO DONCKER

Hamburg – Mai 2015 – 826. Hafengeburtstag – Einlaufparade – In der Mitte die niederl. 3-Mast-Barkentine PEDRO DONCKER

Hamburg - Mai 2015  - 826. Hafengeburtstag - Einlaufparade - Hinten_ RINGEN, SPEDITOREN und BRIGADEN, Küstenschutzschiffe der dän. Marine

Hamburg – Mai 2015 – 826. Hafengeburtstag – Einlaufparade – Hinten: MHV „RINGEN“, „SPEDITOREN“ und „BRIGADEN“, Küstenschutzschiffe der dän. Marine

Hamburg - Mai 2015  - 826. Hafengeburtstag - Einlaufparade

Hamburg – Mai 2015 – 826. Hafengeburtstag – Einlaufparade

826. Hafengeburtstag Hamburg - Einlaufparade - Mir (russ., 109 m lang)

826. Hafengeburtstag Hamburg – Einlaufparade – „Mir“ (russ., 109 m lang)

Hamburg - Mai 2015  - 826. Hafengeburtstag - Einlaufparade - Dampfeisbrecher STETTIN

Hamburg – Mai 2015 – 826. Hafengeburtstag – Einlaufparade – Dampfeisbrecher STETTIN

Hamburg - Mai 2015  - 826. Hafengeburtstag - Einlaufparade - 3-Mast-Bark Alexander von Humboldt II nähert sich ...

Hamburg – Mai 2015 – 826. Hafengeburtstag – Einlaufparade – 3-Mast-Bark „Alexander von Humboldt II“ nähert sich …

Hamburg - Mai 2015  - 826. Hafengeburtstag - Kieler Museumsdampfschiff (Tonnenleger, 1906) ) BUSSARD

Hamburg – Mai 2015 – 826. Hafengeburtstag – Kieler Museumsdampfschiff (Tonnenleger, 1906) ) „BUSSARD“

Hamburg - Mai 2015  - 826. Hafengeburtstag - Einlaufparade - Bunte Mischung ...

Hamburg – Mai 2015 – 826. Hafengeburtstag – Einlaufparade – Bunte Mischung …

Hamburg - Mai 2015  - 826. Hafengeburtstag - Einlaufparade - Die Cap San Diego läuft ein ...

Hamburg – Mai 2015 – 826. Hafengeburtstag – Einlaufparade – Die „Cap San Diego“ läuft ein …

Hamburg - Mai 2015  - 826. Hafengeburtstag - Einlaufparade - Hinter den Schleppern das polnische Landungsschiff TORÚN

Hamburg – Mai 2015 – 826. Hafengeburtstag – Einlaufparade – Hinter den Schleppern das polnische Landungsschiff „TORÚN“

Hamburg - Mai 2015  - 826. Hafengeburtstag - Einlaufparade - In der Mitte Schlepper HOLLAND

Hamburg – Mai 2015 – 826. Hafengeburtstag – Einlaufparade – In der Mitte Schlepper „HOLLAND“

Hamburg - Mai 2015  - 826. Hafengeburtstag - Einlaufparade - Rechts das russ. Segelschulschiff MIR

Hamburg – Mai 2015 – 826. Hafengeburtstag – Einlaufparade – Rechts das russ. Segelschulschiff „MIR“

Hamburg - Mai 2015  - 826. Hafengeburtstag - Einlaufparade - Links die PEDRO DONCKER

Hamburg – Mai 2015 – 826. Hafengeburtstag – Einlaufparade – Links die „PEDRO DONCKER“

Hamburg - Mai 2015  - 826. Hafengeburtstag - Einlaufparade - Reger Betrieb auf der Elbe

Hamburg – Mai 2015 – 826. Hafengeburtstag – Einlaufparade – Reger Betrieb auf der Elbe

Hamburg - Mai 2015  - 826. Hafengeburtstag - Einlaufparade - Vorne Dampfschlepper Claus D. aus dem Museumshaven Oevelgönne

Hamburg – Mai 2015 – 826. Hafengeburtstag – Einlaufparade – Vorne Dampfschlepper Claus D. aus dem Museumshaven Oevelgönne

Hamburg - Mai 2015  - 826. Hafengeburtstag - Einlaufparade

Hamburg – Mai 2015 – 826. Hafengeburtstag – Einlaufparade

Hamburg - Mai 2015  - 826. Hafengeburtstag - Einlaufparade - Vorne Dampfschlepper Woltmann, dahinter die Alexander von Humboldt II

Hamburg – Mai 2015 – 826. Hafengeburtstag – Einlaufparade – Vorne Dampfschlepper „Woltmann“, dahinter die „Alexander von Humboldt II“

Hamburg - Mai 2015  - 826. Hafengeburtstag - Einlaufparade

Hamburg – Mai 2015 – 826. Hafengeburtstag – Einlaufparade

Hamburg - Mai 2015  - 826. Hafengeburtstag - Einlaufparade

Hamburg – Mai 2015 – 826. Hafengeburtstag – Einlaufparade

Hamburg - Mai 2015  - 826. Hafengeburtstag - Einlaufparade___

Hamburg - Mai 2015  - 826. Hafengeburtstag - Zwei Schiffe der deutschen Küstenwache_vorne Meerkatze (Fischereischutzboot), hinten Helgoland (Zollboot)

Hamburg – Mai 2015 – 826. Hafengeburtstag – Zwei Schiffe der deutschen Küstenwache: vorne „Meerkatze“ (Fischereischutzboot), hinten „Helgoland“ (Zollboot)

Hamburg - Mai 2015  - 826. Hafengeburtstag - Einlaufparade

Hamburg – Mai 2015 – 826. Hafengeburtstag – Einlaufparade

Hamburg - Mai 2015  - 826. Hafengeburtstag - Einlaufparade - Die Cap San Diego hat gewendet und wird an der Überseebrücke festmachen ....

Hamburg – Mai 2015 – 826. Hafengeburtstag – Einlaufparade – Die „Cap San Diego“ hat gewendet und wird an der Überseebrücke festmachen …

Hamburg - Mai 2015  - 826. Hafengeburtstag - Einlaufparade - Die ganze Zeit aktiv ...

Hamburg – Mai 2015 – 826. Hafengeburtstag – Einlaufparade – Die ganze Zeit aktiv …

 

Hamburg - Mai 2015  - 826. Hafengeburtstag - Einlaufparade - Es wird nicht nur in die eine Richtung gewinkt und fotografiert ...

Hamburg – Mai 2015 – 826. Hafengeburtstag – Einlaufparade – Es wird nicht nur in die eine Richtung gewinkt und fotografiert …

Hamburg - Mai 2015  - 826. Hafengeburtstag - Anlegemanöver an der Überseebrücke - Die Cap San Diego

Hamburg – Mai 2015 – 826. Hafengeburtstag – Anlegemanöver an der Überseebrücke – Die „Cap San Diego“

Hamburg - Mai 2015  - 826. Hafengeburtstag - Topsegelschoner  Swaensborgh (Bj. 1907)

Hamburg – Mai 2015 – 826. Hafengeburtstag – Topsegelschoner „Swaensborgh“ (Bj. 1907)

Etwas mehr als eine Stunde später sind sie (fast) alle an einem vorbeigezogen. Und trotz allen Gewusels gab es keine Karambolagen! Eine Kunst für sich.

Résumé
Viel gesehen – insgesamt! Vielseitig die Teilnehmer an der Parade, nette wildfremde Stehnachbarn auf dem Ponton.  Links aus Pakistan. Rechts aus Wuppertal. Hinter mir klang es schwäbisch. Und es blieb trocken. Kein Regen! Was will man mehr!
Nach dem Abschluss der Parade machte sich jedoch wie in den Vorjahren die viele Lauferei und das zuletzt sehr lange Stehen auf einer Stelle bemerkbar. Mich zog es danach daher heim zum Entspannen. Für andere fing das Vergnügen jetzt erst an – oder stand für Sonnabend und Sonntag noch auf dem Plan.

Man hört momentan, dass die Attraktivität des Hafengeburtstags nachgelassen hätte, dass es diesmal nicht an vorangegangene Veranstaltungen hätte heranreichen können. Ich kann es für mich nicht bestätigen. Mir gefiel das Programmangebot, mir reichte die Zahl der teilnehmenden Schiffe völlig aus und mir behagte besonders die Weitläufigkeit in diesem Jahr. Die Stimmung war gut, das Wetter entpuppte sich als besser, als prognostiziert. Was später im Fernsehen aus dem Hafen gesendet wurde, wirkte ebenfalls – solange es nicht zum fünften Mal ausgestrahlt wurde – positiv.
Man munkelt von Plänen, zukünftig mehr Prominente anziehen zu wollen. Als Publikumsmagneten. Mit speziellem Grund – z. B. für ein Konzert oder wenn diese „gebuchten“ Personen tatsächlichen Bezug zur Seefahrt und Hafenthemen haben – könnte ich es mir noch vorstellen. Wenn diese Tendenz allerdings überhand nähme und womöglich nur noch mehr Gestalten von der Sorte erschienen, die überall mitmischen, sich meist nur produzieren  und (am Thema vorbei) palavern, dann wäre es für mich definitiv ein Grund wegzubleiben. Mit Hafengeburtstag verbinde ich doch etwas anderes.

Das war’s!
Ich hoffe, Sie haben einen kleinen Überblick erhalten und Ihnen hat auch der optische Eindruck vom 826. Hafengeburtstag ein wenig gefallen!
Wir werden jetzt anlegen, damit Sie von Bord gehen können …

© by Michèle Legrand (Text & Fotos), Mai 2015
Michèle Legrand - freie Autorin - ©Fotograf Andreas Grav

Advertisements

, , , , , , , , , ,

  1. #1 von leonieloewin am 13/05/2015 - 06:34

    Danke für den interessanten Bericht und die schönen Schiffsbilder. Ich habe einige Jahre in Rostock gelebt und bin begeisterter Fan der Tallships :-). Liebe Grüße Leonie

    Gefällt mir

    • #2 von ladyfromhamburg am 13/05/2015 - 18:40

      Hallo Leonie, freut mich, wenn Schiffe heute für dich hier das richtige Thema war. Rostock bzw. Warnemünde haben ja mit der Hanse Sail im August jeden Jahres auch ein Event, bei dem Schiffsliebhaber sehr ins Schwärmen kommen. ^^
      Danke schön für deinen Kommentar und liebe Grüße!
      Michèle

      Gefällt 1 Person

  2. #3 von Ulrike vom Bambooblog am 13/05/2015 - 06:37

    Wirklich toller Bericht! Und so schöne Fotos! Da kommt bei mir das Gefühl auf, dass ich doch hätte hingehen sollen. Aber nun hab ich ja alles gesehen – dank Dir!
    Liebe Grüße
    Ulrike

    Gefällt mir

    • #4 von ladyfromhamburg am 13/05/2015 - 18:46

      Liebe Ulrike, da wir ja jedes Jahr wieder dieses Fest vor der Haustür haben, ist es nicht so dramatisch, der Feier in einem Jahr fernzubleiben. Ich wechsele ab und zu die Besuchstage, um auch einmal in den Genuss des Schlepperballetts zu kommen oder stattdessen die Auslaufparade zu sehen, nur am wohlsten fühle ich mich – vom Menschenaufkommen her – am Freitag.
      Freut mich, dass dir der Blogbericht gefiel und du so trotzdem einen Eindruck vom Geschehen 2015 bekommen hast.
      LG Michèle

      Gefällt 1 Person

  3. #5 von FOTOGRAFIKUM® am 13/05/2015 - 08:04

    Danke fürs Mitnehmen. Bin in diesem Jahr nicht dort gewesen.
    Beste Grüße
    Ernst

    Gefällt mir

    • #6 von ladyfromhamburg am 13/05/2015 - 18:48

      Gerne doch, Ernst. Dafür ist es ja auch mit gedacht: für die, die nicht selbst dort waren.

      LG zurück!
      Michèle

      Gefällt mir

  4. #7 von Josef am 13/05/2015 - 11:34

    Liebe Michèle, vielen Dank für den gar nicht so kleinen Überblick, der mir sehr gut gefallen hat. Beim Lesen und Schauen fiel mir die Frage ein, was denn der Unterschied zwischen dem Hamburger Hafen und dem Straubinger Hafen sei. Die Antwort lautet: „In Hamburg sagt man Schiff ahoi. In Straubing heißt es Hoi, a Schiff“. Herzliche Grüße von München nach Hamburg, Josef

    Gefällt mir

    • #8 von ladyfromhamburg am 13/05/2015 - 18:54

      Hallo, Josef, vielen Dank für deinen netten Kommentar! Ich hatte kurz gestockt und ernsthaft überlegt, welche Antwort mir einfiele hinsichtlich Hamburger Hafen versus Straubinger Hafen. Bevor die Ratlosigkeit zu sehr auffiel, las ich deine Auflösung. Ein eklatanter Unterschied! :-D

      Herzliche Grüße auch zurück aus dem Norden!
      Michèle

      Gefällt mir

  5. #9 von kowkla123 am 13/05/2015 - 14:00

    super geschrieben, trotz Zeitmangel, liebe Grüße, Klaus

    Gefällt mir

  6. #11 von alesiablogs am 13/05/2015 - 18:38

    so much history you give here. It is apparent how much you love writing!

    Gefällt mir

    • #12 von ladyfromhamburg am 13/05/2015 - 19:05

      Thank you, Alesia. I like it a lot but it’s not only the pure act of writing, it’s how I use to enjoy all things I see or discover and how I want to convey a feeling or an impression to someone who couldn’t be there to look at it with his very own eyes.

      Thanks for visiting the blog and for leaving your comment!
      Best regards, Michèle

      Gefällt 1 Person

      • #13 von alesiablogs am 13/05/2015 - 19:13

        Yes. I totally understand what you mean. It takes a heart of compassion to write like this. It is a work of love for the author..

        Gefällt mir

  7. #14 von Silberdistel am 13/05/2015 - 19:39

    Die Segler sind für mich eigentlich immer das Schönste an solchen maritimen Ereignissen. Ein schöner Bericht und vor allem ein schöner Überblick :-)
    Liebe Grüße von der Silberdistel

    Gefällt mir

    • #15 von ladyfromhamburg am 13/05/2015 - 22:10

      Der Anblick der Segelschiffe ist auch besonders, speziell dann, wenn es sich um ältere Schiffe handelt. Dann sind die Rümpfe besonders elegant und schnittig, es gibt noch Bug- und Heckzier und egal ob vier, drei oder auch lediglich zwei Masten an Deck sind, wenn die Boote unter Segel hereinkommen, hat das immer etwas sehr Kraftvolles und gleichzeitig sehr Erhabenes. Richtig schön!

      Danke schön fürs Vorbeischauen, liebe Silberdistel – und euch morgen einen schönen Feiertag!
      LG Michèle

      Gefällt mir

  8. #16 von marliesgierls am 13/05/2015 - 20:25

    Hab ganz herzlichen Dank für diesen umfassenden Bericht, in dem sicher auch viel Arbeit steckt. ich habe es genossen, mal den Hafengeburtstag von außen zu betrachten, keine Angst haben zu müssen, dass man über den Haufen getrampelt wird, eine schöne entspannende Tour mit einer Tasse Tee.
    Liebe Grüße Marlies

    Gefällt mir

    • #17 von ladyfromhamburg am 13/05/2015 - 22:13

      Am Freitag hättest du es bestimmt auch gut ausgehalten, doch so von daheim zu schauen, ist es schon am entspanntesten.^^ Freut mich, wenn dir der Hafengeburtstag auf diese Art gefallen hat, Marlies!

      Liebe Grüße auch zurück!
      Michèle

      Gefällt 1 Person

  9. #18 von khecke am 13/05/2015 - 22:53

    Sehr schoener und reichbebildeter Bericht vom diesjaehrigen Hamburger Hafengeburtstag, wofuer ich mich bei Dir bedanken moechte. Zufaelligerweise hatte ich davon schon in der Pampa von Nordwest Arkansas gelesen und gesehen – das Internet und ein Fotograf in Hamburg macht’s moeglich.
    Auf der anderen Seite musste ich mich nicht diesen Menschenmassen aussetzen, obwohl ich eigentlich lange genug in Grossstaedten mit all seinen Menschen gelebt habe (Hamburg und Chicago). Ausserdem ist Haburg doch bischen sehr weit weg, um da mal eben vorbei zu schauen. :)
    Die alles Gute, Karl-Heinz

    Gefällt mir

    • #19 von ladyfromhamburg am 14/05/2015 - 19:26

      Hallo Karl-Heinz, ich sag’s doch, dank Internet bekommt man heute Geschehnisse rund um die Welt mit! Schön, dass es dir gefiel, obwohl dich nun schon vom diesjährigen Geburtstag Bilder vorher erreicht hatten. Es waren ja immerhin andere. ^^
      Ich gebe dir recht, dass es durchaus ganz nett ist, Ereignisse auch nur über das Netz zu verfolgen, anstatt sich jedes Mal selbst ins Gewühl zu begeben bzw. lange Anreisen vor sich zu haben. Von manchem wüsste man doch auch gar nicht und würde es nie im Leben zu sehen bekommen – gäbe es nicht die Möglichkeit das zu lesen, was Menschen vor Ort darüber im www. mitgeteilt haben.

      Liebe Grüße zu dir in die „Pampa“ (nur aufgegriffen und nur Spaß ^^)!
      Michèle

      Gefällt mir

  10. #20 von Sartenada am 14/05/2015 - 10:56

    Wonderful post!!! I wish I would be there. Your photos from different ships are gorgeous. I recognized among them only „Mir“. It has been in Turku, Finland. Maybe You have seen my old post.

    Thank You.

    Gefällt mir

    • #21 von ladyfromhamburg am 14/05/2015 - 19:45

      Thank you, Matti. Of course I remember Turku! Your blog post about this event in Finland was one of the first blog posts I read!

      The MIR is one of the well-known tall ships which often participates at harbour festivals and parades. This time there were not so many ships of this eye-catching type here in Hamburg as in previous years. Nonetheless I really enjoyed the smaller boats and the diversity (museum ships e. g. steamboats, tugboats and icebreakers and sailing ships like barks, brigs and brigantines etc.)
      Thanks for having a look at the photos and for commenting!
      Michèle

      Gefällt mir

  11. #22 von ernstblumenstein am 23/05/2015 - 14:51

    Wow herzlichen Dank Michèle für deinen informativen und wie immer gekonnt geschriebenen Bericht über diesen Hafengeburtstag. Ich bin gerne mit dir gelaufen und haben deinen Erklärungen gelauscht und all die Schiffe bewundert, die ich in dieser Vielfalt als mitteleuropäisches Landei noch nie gesehen habe.

    Ich muss gestehen, dieser Hafengeburtstag ist an mir in der Schweiz völlig vorbei gegangen, umso mehr freut es mich, dass ich deinen Bericht hier geniessen konnte.

    Ganz herzlichen Dank und frohe Pfingsttage wünscht dir Ernst

    Gefällt mir

    • #23 von ladyfromhamburg am 23/05/2015 - 18:51

      Freut mich, wenn’s dir gefallen hat, Ernst. Danke schön fürs Hereinschauen und deine Zeilen!
      Auch von hier kommen die Wünsche für eine frohes Pfingstfest und schöne Tage!

      LG Michèle

      Gefällt mir

  12. #24 von wederwill am 24/05/2015 - 09:13

    ja, einen wunderschönen Überblick habe ich bekommen und ein bisschen Sehnsucht dazu…
    Die Hanse Sail in Rostock mag ich auch sehr, aber sie ist dann wohl nur „der klitzekleine Bruder“ von der Geburtatsgsfeier bei Euch :-)

    Liebe Pfingstsonntagsgrüße sendet
    Marlis

    Gefällt mir

    • #25 von ladyfromhamburg am 24/05/2015 - 17:35

      In Rostock und Warnemünde ist zu diesem Anlass aber auch immer ganz schön was los! Ich sehe manchmal Blogposts dazu und mein Stiefpapa fährt dann gerne hin, um es mitzuerleben. Der mag gerade, dass es dort etwas ruhiger läuft und dennoch unheimlich viele Schiffe zu Besuch sind.
      Ich würde die Hanse Sail daher schon mindestens als hochgewachsenen Teenager-Bruder (wenn nicht mehr) sehen! ^^
      Auch dir schöne Pfingsten, Marlis und danke für deinen Kommentar!

      LG Michèle

      Gefällt 1 Person

      • #26 von wederwill am 25/05/2015 - 09:54

        Liebe Michèle, Teenager-Bruder – ich glaube das trifft es sehr gut, vor allem wegen des Rummels (im Sinne von Jahrmarktcharakter) der nebenher veranstaltet wird und vor allem die Jugendlichen anspricht :-) Ich mag die Seeleute, die Schiffe und das bunte Leben sehr, es gibt einfach viel zu gucken und zu beobachten.
        Herzliche Pfingstmontagsgrüße an dich sendet Marlis

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Herz & Verstand

Ein Gemeinschaftsprojekt aus dem Blog für den Blog - ein Mitmach-Projekt

Meine Art

Meine Werke, sowie die Ausstellungen an denen ich Teilnehme sind in diesen Blog zu sehen.

Gesellschaft, Politik, Schule, Reisen und mehr

ideas, thoughts, innovations, visions, fears ....

törichtes Weib --- das Leben geht weiter

PRIVATES Tagebuch /// Geschriebenes & Geknipseltes & mehr... so ein 365 Tage Dings von Follygirl

%d Bloggern gefällt das: