Lottozahlen, Orientierungsschwächen und sonstige Dinge der Woche …

Spielen Sie Lotto? – Bitte? Ob ich? Nein, ich spiele nicht.
Damit wäre die Geschichte im ungünstigsten Fall bereits zu Ende …
Ich habe mir jedoch, ungeachtet meiner eigenen Lottoabstinenz, erlaubt, stattdessen an Sie zu denken – sofern Sie Lotto spielen.

Manchem Tipper fällt es schwer, die Zahlen zu bestimmen. Ich rede von den vermeintlichen Glückszahlen der Woche. Wer nicht immer die Geburtstage der Familie inklusive seines eigenen wählen möchte, gerät schnell in die Bredouille. Was soll man nehmen, wonach auswählen, wie entscheiden?
Es gibt Spieler, die lieber für jede Wochenziehung unterschiedliche Zahlen verwenden möchten, damit sie sich – sollten sie aus irgendeinem Grund vergessen, den Schein abzugeben – nicht tierisch ärgern. Sie wissen es ja selbst, wenn Sie persönliche, feststehende Daten wählen, kennen Sie die Zahlen in- und auswendig und beißen sich in den Hintern, wenn genau diese Gewinnzahlen gerade dann gezogen werden, wenn Sie einmal nicht dabei sind. Sie wüssten haargenau, was Ihnen durch die Lappen gegangen ist. Auf Heller und Pfennig.
Welche Zahlenauswahl also sonst?
Es muss etwas sein, was Sie sich nicht dauerhaft merken können. Sie könnten einfach willkürlich irgendwo auf dem Schein Ihre Kreuze machen, das Blatt sofort umdrehen, nur … Das wirkt so furchtbar lieblos und undurchdacht! So, als hätten Sie sich überhaupt keine Mühe bei der Wahl gegeben.
Kann so ein Schein je gewinnen?

Sie sehen, Hilfe von außen wäre nicht schlecht, und just da komme ich ins Spiel. Während ich in der Erde wühlte und allgemein viele Stunden im Grünen schuftete, kamen mir einig lottoschöne, lotteriekonforme Zahlen unter.

Frühlingserwachen - Krokusse

Frühlingserwachen – Krokusse

Die im letzten Blogpost erwähnte Grauwetterperiode endete am darauffolgenden Wochenende. Von da an herrschte fast eine ganze Woche lang Sonnenschein bei milderen Temperaturen. Ideal, um einen Teil der allmählich pressierenden Gartenarbeiten zu erledigen. Leider war der Februar ungenutzt ins Land gegangen. Zu kalt, zu viel Graupel und Konsorten. Für die verbliebenen Aussäge- und Auslichtungsarbeiten wurde es fast schon zu spät in dieser Saison – allerdings hatte die penible Kontrolle der betroffenen Büsche und Sträucher ergeben, dass sich dort keine Vogelnester im Bau befanden.
So konnte es losgehen – jedenfalls fast. Lediglich die Stolperfallen in Form von Maulwurfshügeln mussten zuvor noch eingeebnet werden.
42. Nicht die Antwort auf die Frage „nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest“ (Douglas Adams – „Per Anhalter durch die Galaxis“), sondern in diesem Fall die Anzahl der von einem arbeitswütigen Mauli aufgeworfenen Erdberge. Stolze 30 davon auf der Rasenfläche, 12 in den Rabatten.
Was hat der Lump nicht alles erfolgreich hochgedrückt und ausgebuddelt!

Und hier haben Sie bereits Ihre ersten Lottozahlen, 12, 30 und 42.
(Doch, doch, ich bin sicher. Die sind so etwas von energiegeladen!)

Einkürzen, auslichten, sägen ...

Einkürzen, auslichten, sägen …

Gartenarbeit. Es fällt immer mehr an, als man denkt. Ein Stadtgarten kleineren Ausmaßes, jedoch ein Eckgrundstück mit viel Heckenanteil. Dazu zahlreiche Rankgewächse, Kletterrosen, eine Sammlung Sträucher als Ausgleich für einst beim Sturm entwurzelte Bäume …
Aufgrund der Ecklage haben Sie automatisch auch mehrere Grundstücksnachbarn – oder solche, die es meinen zu sein, selbst wenn zwischen den Grundstücken öffentliche Wege verlaufen und zusätzlich trennende Randstreifen existieren, die Areale somit also nicht wirklich aneinanderstoßen.
Egal, wie es im Feinen oder Groben ausgelegt wird, es sind irgendwie Anrainer und Mitreder, und schon sind Sie entlang der Grenzen ständig am einkürzen und in Schach halten. Ich mag es vom Stil her natürlich, nur habe ich in besagter umliegender Nachbarschaft zwei Menschen, die jedes Gewächs, das die Größe von 50 cm überschritten hat, gnadenlos eliminieren. Oder wenn sie ausnahmsweise tatsächlich etwas Größeres als Sichtschutz bzw. Schattenspender besitzen, stutzen Sie es so zurück, dass es potthässlich aussieht. Sägen es derart ab, dass das Ergebnis einer Amputation gleicht. Nur noch traurige Stümpfe ragen in die Höhe. Furchtbar!

Was ich dagegen unternehme? Nichts. Es ist ihr Garten. Es ist ihre Sache. Ich lasse sie auf ihren Grundstücken machen, wonach ihnen der Sinn steht, nehme auch hin, dass mich einige Gewohnheiten ärgern oder ein Anblick stört. Leider ist diese Toleranz nicht gegenseitig.
Es besteht das unbezwingbare Verlangen, mich immer dann, wenn ich entlang der Außenhecken aktiv bin und (wie blödsinnig, allein schon deshalb!) gerade sowieso wieder für den akkuraten Rückschnitt sorge, mich prinzipiell stets dann anzusprechen und mir im Befehlston oder alternativ quengelnd vorzuschreiben, wie tief das Zurückschneiden auszufallen hat. Im gleichen Atemzug wird die Forderung herausgehauen, was prinzipiell bei der Gelegenheit noch alles verschwinden könnte und wie es bei mir bitte schön möglichst überhaupt auszuschauen hätte. Jedes Mal!
Das Murmeltier lässt grüßen …

Nun erlebte ich eine persönliche Überraschung. Wahrscheinlich folgt jetzt nicht das, was Sie denken. Sie tippen vermutlich auf plötzliche Zurückhaltung des Gegners. Ach, wo denken Sie hin. Eher das Gegenteil.
Nein, stellen Sie sich vor, ich habe es seit 29 Jahren hingenommen, habe vorbeugend gehandelt (prophylaktisch mehr abgeholzt), war beim persönlichen Aufeinandertreffen diplomatisch, kompromissbereit, harmoniebestrebt – doch am 9. März 2015 wurde es mir zu blöd. An diesem Montag ist mir doch sage und schreibe die Hutschnur gerissen!
Dieser Tag wird im Kalender angestrichen!
Stolz bin ich nicht darauf, denn es wird neue Konflikte nach sich ziehen. Momentan herrscht eine etwas frostige Atmosphäre, obwohl am Ende die Wogen geglättet werden konnten. Alarm? Entwarnung? Wer weiß schon, welche neuen, entzückenden Ideen bereits in fremden Köpfchen vor sich hinbrutzeln …

Merken Sie sich als weitere Lottozahlen bitte die 9 sowie die 29 vor.
(Doch, doch, auch das sind Glückszahlen! Sie zeugen von Durchsetzungswillen.)

Aussägearbeiten am  Haselnussstrauch - Der Haufen wächst ...

Aussägearbeiten am Haselnussstrauch – Der Haufen wächst …

Ich habe viel aussägen müssen. Besonders an einem sehr groß und breit geratenen Haselnussstrauch, einer Bluthasel mit rötlichem Laub. Sie ist nun wiederum der Lieblingsort der Eichhörnchen, die hier oft zu Gast sind. Ich habe in all den Jahren noch nie auch nur eine Nuss geerntet. Das liegt nicht am fehlenden Fruchtansatz! Oh, nein! Es liegt an den rotbraunen Nussknackern, die vorher schon alles wegtragen, manchmal auch gleich aufschnabulieren oder flink vergraben.
Jeden Morgen kommen ein bis zwei Hörnchen auf einem ganz speziellen Weg in den Garten. Sie hangeln sich an der Grundstücksgrenze immer entlang derselben Gewächse. Von Baum zu Busch, von Busch zu waagerecht verlaufenden Rankhölzern, hinauf in die Birke, herunter aufs Dach des Gartenhäuschens, und letztendlich entern sie zielsicher den großen Haselstrauch. Wippen, schaukeln und zischen enthusiastisch von oben nach unten und umgekehrt. Die mehrjährigen Triebe sind bis zum Auslichten teilweise oberarmdick gewesen. Perfekte Balancierstangen, Abspring- und Landezonen.

Tja, und nun habe ich etwa 2/3 der Alttriebe entfernen müssen, und die zwar zahlreich nachwachsenden, jedoch nur fingerdicken, labberigen, noch unverzweigten Neutriebe biegen sich beim Anflug der Akrobaten recht flott nach unten. Die Folge: Flughörnchen sackt durch und hängt unverhofft ziemlich bodennah! Dass es damit definitiv nicht gerechnet hat, erkennt man an dem anschließenden Blick, den ich durchaus als perplex bezeichnen würde.
Im Moment weichen A-Hörnchen und B-Hörnchen demonstrativ auf den etwas stabileren Hartriegel daneben aus. Was auffällt, ist ein gewisser ratloser Blick, mit dem sie den Boden absuchen. Ich habe fast das Gefühl, das durch das Aussägen doch verändert wirkende, nun ungewohnte Umfeld, hat ihnen ihre Orientierungspunkte genommen, und ohne diese Hilfe finden sie nicht auf Anhieb die Plätze wieder, an denen sie etwas vergraben haben.
Ich habe fast ein schlechtes Gewissen …

Eichhörnchen spürt seine Verstecke auf - die Suche nach vergrabenen Nüssen ist intensiv ...

Eichhörnchen spürt seine Verstecke auf – die Suche nach vergrabenen Nüssen ist intensiv …

Eichhörnchen sucht nach eventuell noch vorhandenen, einst verbuddelten Haselnüssen ...

Eichhörnchen – Die Suche geht weiter …

Eichhörnchen am Boden - wirkt etwas verwirrt ...

Eichhörnchen am Boden wirkt etwas verwirrt. – Die Frage, die es beschäftigt: Wo hatte ich doch gleich meine Nuss vergraben …?

Der Blick ist schon herzzerreißend, oder?
Liebe Freunde mit den buschigen Schwänzen, es tut mir echt leid! Beschwert euch doch bitte auch bei den angrenzend lebenden Quakbüdeln, den Herrschaften mit den ewigen Sonderwünschen. Macht gehörig Rabatz oder sonst etwas …

Zurück zu Ihnen und den Lottozahlen.
Es fielen bisher sieben Müllsäcke an kleingehäckseltem Bioabfall plus zwei komplette Mülltonnenfüllungen an. Die dicken, schweren, inzwischen in handliche Teile zersägten Stammstücke (36) sind gar nicht mitgerechnet. Die liegen hier immer noch gestapelt.
Folgende weitere Glückszahlen stehen zur Verfügung.  2, 7 und 36
(Doch, doch, auch die gehören dazu. Ich fühle es.)

Wenn es mittlerweile mehr Zahlen sind als erforderlich, nehmen Sie die zwei Überzähligen als Reserve. Wählen Sie die schönsten aus! 6 aus 8. Losen Sie, welche rausfliegt! Was auch immer, Sie finden schon einen Weg.
Ihre empfohlenen Glückszahlen zur besseren Übersicht hier nun auf einen Blick:

Lottozahlen (zum Blogpost)
Ich versichere Ihnen, dass ich mich vor der Auswahl von meinem ordnungsgemäßen Zustand überzeugt habe. Dennoch sind die Zahlen wie immer ohne Gewähr. Vergessen Sie bitte nicht, den Schein abzugeben! Zu guter Letzt ein Hinweis das Ausfüllen betreffend: Stoppen Sie rechtzeitig nach sechs Kreuzen! Viel Glück!

Der Kontrollblick auf die Uhr verrät mir gerade, dass meine Zeit für heute um ist. Ich muss Sie jetzt alleine lassen. Falls noch Fragen auftauchen sollten, finden Sie mich im Garten. Oder Sie hinterlassen einen Kommentar.

Einen nicht zu hektischen zweiten Teil der Woche mit möglichst viel Sonnenschein wünsche ich Ihnen!
Bis zum nächsten Mal!

© by Michèle Legrand, März 2015
Michèle Legrand - freie Autorin - ©Fotograf Andreas Grav

Advertisements

, , , , , , , , , ,

  1. #1 von absengeralois am 18/03/2015 - 06:32

    ….ein frühlingshaftes Lächeln im Gesicht wünscht dir Alois.

    Gefällt mir

    • #2 von ladyfromhamburg am 18/03/2015 - 16:44

      Das ist aber sehr freundlich! Danke schön, Alois!

      Liebe Grüße und hoffentlich weiterhin schöne, sonnige Frühlingstage!
      Michèle

      Gefällt mir

  2. #3 von Zeitreisender am 18/03/2015 - 12:21

    Die Eichhörnchen schauen in der Tat etwas verwirrt drein. Aber jetzt würde mich doch brennend interessieren, was am 09. März 2015 passiert ist…
    Aber die Lottozahlen spiele ich heute besser nicht, sonst gibt es bei zur Zeit 241 Followern 241 Gewinner mit mindestens 4 (?) richtigen Zahlen, was die Quote natürlich ordentlich drücken würde :-)
    Liebe Grüße (auch an die Eichhörnchen)!
    Volker

    Gefällt 1 Person

    • #4 von ladyfromhamburg am 18/03/2015 - 16:52

      Hallo Volker, ich habe die Grüße bereits an die Gesellen im Garten ausgerichtet. ^^ Deinem Einwand, dass die Quote bei einem Gewinn im Eimer ist, kann ich nichts entgegensetzen. Du hast ja schon diese zwei Extrazahlen bei der Kalkulation versucht mit zu berücksichtigen. Tja, ich würde generell denken, da ja nicht jeder die gleichen zwei Zahlen aussortiert, sind die Aussichten für die Quoten im oberen Bereich wieder etwas besser.

      Ich glaube, Details des „kleinen Disputs“ werde ich nicht öffentlich machen. Lass es mich so sagen: zu dreist in der Art, zu unangemessen hinsichtlich der Forderungen, in der Tat unsinnige Argumente – und vielleicht einfach das eine Mal zu viel …

      Liebe Grüße auch zurück!
      Michèle

      Gefällt 1 Person

  3. #5 von kowkla123 am 18/03/2015 - 13:32

    Liebe MIchelle, ich spiele auch nicht, aber das war ja anregend, vielleicht nehme ich deine Zahlen und tippe mal, ich grüße dich, Klaus

    Gefällt mir

    • #6 von ladyfromhamburg am 18/03/2015 - 16:42

      Hallo Klaus, falls du spielst, dann viel Glück mit diesen Zahlen! :-)
      Herzliche Grüße auch von hier!
      Michèle

      Gefällt mir

  4. #7 von donna213 am 18/03/2015 - 15:17

    Squirrels are cute, especially your flying squirrel. Taking all the nuts from the hazel is not good. I see you tried to trick them by moving the landmarks they use to find nuts. That will only make them take more or ruin your plants. I did that once and flowers had their blooms removed.

    Gefällt 1 Person

    • #8 von ladyfromhamburg am 18/03/2015 - 16:41

      Hello Donna, thanks a lot for visiting the blog and commenting on my latest blogpost! You see, I didn’t try to trick them but regrettably had to prune the hazel. Considerably – and much more that I wanted – as a special person in the neighbourhood is regurlarly complaining either of its height, width, leaves or anything else.
      This time it must have had enormous influence on the landmarks they use to find the nuts. They’re really allowed to „reap“ the hazel, that’s not an issue! So I feel a bit sorry now that they’re all in a fluster. I hope the new shoots will grow quickly …

      Gefällt 1 Person

  5. #9 von marliesgierls am 19/03/2015 - 18:18

    Lotto spiele ich nicht, aber ich liebe Zahlen, in jeder Ausführung. ( Beim Wandern Primzahlen aufsagen, jetzt entdeckten wir die Eulersche Zahl, als wir von der Ostsee heimwärts fuhren, ein schöner Zeitvertreib) Deine Garten-Aktion: toll. Irgendwie bin ich dies Jahr auch nicht so auf dem laufendem, habe ich wohl Herbst geschlampt, aber dafür legen wir jetzt los, das macht auch bei dem schönen Wetter viel mehr Spaß. LG Marlies

    Gefällt 1 Person

    • #10 von ladyfromhamburg am 19/03/2015 - 23:01

      Marlies, das mit dem im Herbst „schlampen“ (bei mir wohl auch) kam glaube ich daher, dass wir so lange spätsommerliches Wetter hatten. Man hat immer noch auf Laubfall und kühlere Temperaturen gewartet, und auf einmal war fast Weihnachten! Ich habe es dann auf Ende Januar/Anfang Februar für eine frostfreie, trockene Periode vorgesehen, doch irgendwie wurde das nichts. Du hast absolut recht, dass es jetzt wesentlich mehr Spaß macht, wenn die Sonne um die Ecke kommt und auf den Rücken scheint.
      Komm also auch du gut voran – wenn dir Cela überhaupt ein wenig Zeit lässt. Vielleicht mag sie ja dabeisein? Ich drücke sehr die Daumen, dass es mit der Eingewöhnung gut weitergeht und deine anderen Hunde sich auch bald mit der kleinen Hündin arrangieren. Alles Gute!
      LG Michèle

      Gefällt 2 Personen

      • #11 von marliesgierls am 20/03/2015 - 06:57

        Leider muss sie noch im Haus bleiben, Anfassen geht noch nicht.
        EInen hoffentlich noch sonnigen Tag, lg MArlies

        Gefällt 1 Person

  6. #12 von kowkla123 am 20/03/2015 - 13:15

    LIebe MIchelle, nicht gewonnen, beste Grüße, Klaus

    Gefällt mir

  7. #14 von gsharald am 21/03/2015 - 09:43

    Ich spiele seit über vierzig Jahren Lotto. Ich muss sagen, dass ich jedes Wochenende gewinne – an Erfahrung.

    Ein schönes Wochenende und liebe Grüße
    Harald

    Gefällt mir

    • #15 von ladyfromhamburg am 22/03/2015 - 21:50

      Nun, das ist ja auch etwas, nicht wahr? ^^ Trotzdem hoffe ich, dass bei dir vielleicht doch einmal die gezogenen Zahlen mit den eigenen übereinstimmen, Harald.
      Liebe Grüße auch von hier!
      Michèle

      Gefällt mir

  8. #16 von Silberdistel am 21/03/2015 - 11:07

    Die Eichhörnchen haben sich hoffentlich derweil beim Nörgler beschwert und ihm das Leben schwergemacht. Das wäre eigentlich nur gerecht, denn die Hörnchen sehen wirklich etwas orientierungslos aus.
    Mir hat die wundervoll himmelblaue Gartenphase leider eine Zwangspause verordnet, weil ich es übertrieben habe. Nun haben ich „Rücken“ :-( Da kann ich also in Ruhe Lottoscheine ausfüllen, aber das mache ich schon seit Jahren, um ehrlich zu sein. Man gönnt sich ja sonst nichts ;-) Clever, wie Du bist, hast Du uns 8 Zahlen offeriert, wohl aus dem Grunde, falls sie doch einmal gezogen werden sollten. Dann weißt Du wenigstens nicht, welche der 6 Du getippt hättest und kannst Dich in Ruhe zurücklehnen. Einen verpassten Vierer dagegen kann man durchaus verschmerzen, oder? ;-) :-D
    Liebe Grüße zum Wochenende schickt die Silberdistel

    Gefällt mir

    • #17 von ladyfromhamburg am 22/03/2015 - 21:57

      Liebe Silberdistel, du hast mich ein wenig durchschaut! :-) Obwohl ich glaube ich gar nicht mitbekommen würde, wenn diese Zahlen gezogen werden, ich schaue ja nie danach.
      Es tut mir leid zu lesen, dass dich dein Rücken momentan plagt. Das kann leider nach intensiver Arbeit im Garten schnell passieren – gerade wenn das so eine persönliche Achillesferse ist. Ich hoffe, es bessert sich bald wieder! Sei vorsichtig bei deinen nächsten Aktivitäten.
      Danke für deine Zeilen und dir nun eine schöne neue Woche!

      LG Michèle

      Gefällt mir

  9. #18 von kowkla123 am 21/03/2015 - 12:55

    schönes Wochenende, Klaus

    Gefällt mir

  10. #21 von 365dniwobiektywielg am 28/03/2015 - 19:12

    Das Eichhörnchen hat mich überrascht
    und diese Nummern nicht auf der Lotto?

    Gefällt mir

    • #22 von ladyfromhamburg am 28/03/2015 - 22:31

      Hallo, ein neues Gesicht hier bei mir. :-) Freut mich! Danke für den Blogbesuch!
      Welche Nummern sind denn nicht beim Lotto dabei? Ich habe die Frage vielleicht nicht ganz verstanden. Soll das Eichhörnchen auch eine Nummer bekommen? ^^
      I’m not quite sure about your question. If you feel that the squirrel needs his own number for the lottery, you might take the 1.

      Liebe Grüße
      Michèle

      Gefällt 1 Person

  11. #23 von kowkla123 am 25/04/2015 - 11:54

    beste Grüße, Klaus

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Deine Christine!

...mein altes, neues Leben mit MS...

Schmankerlblog

Food Good? Mood Good!!

Gerhards Fotoblog

Fotografen sind objektiv

Ruhrköpfe

Über spannende Menschen - Dortmund - Ruhrgebiet

Tenerife Bonn

Bilder und Geschichten aus Teneriffa, Bonn und.......

%d Bloggern gefällt das: