Lebenszeichen – und ein mordsmäßig wichtiger Test!

Grüemoi! Mein heutiger Gruß an Sie. Sie wissen aus dem letzten Ostfriesland-Blogpost, ich musste kurz noch ein weiteres Mal reisen. Nun, da bin ich wieder.
Falls Sie inzwischen auf die Fortsetzung der Serie über die sympathischen Ostfriesen und das nicht nur platte Land warten, so gibt es heute für Sie vorab eine kleine Hürde zu wuppen. Nach dem Koffer auspacken und Luft holen habe ich nämlich spontan beschlossen, Sie erhalten heute von mir:
a) ein Lebenszeichen und
b) einen – wie ich denke – lösbaren Test
Die Sache ist nämlich die: Nach Teil 1 muss im Grunde geprüft werden, wie fit Sie mittlerweile überhaupt sind. Wie fortgeschritten Ihr Kenntnisstand über Ostfriesland ist. Ob Sie im ersten Teil aufgepasst haben.
Sonst können Sie leider nicht für Teil 2 zugelassen werden!
(Glauben Sie nicht alles …! ^^)
Um Ihr Wissen zu überprüfen, schauen Sie sich bitte die folgenden Fotos an und entscheiden bei den jeweils zwei Auswahlmöglichkeiten, welche Sie für die richtige Aussage halten. Bei mehr als zwei falschen Antworten sind Sie leider durchgefallen …

Die Aufnahmen habe ich von meiner gerade beendeten Reise mitgebracht. Die Frage lautet:

Ostfriesland oder nicht?

Foto 1
a) Zentrallager der Bünting Teehandelsgesellschaft in Leer. Soeben ist eine neue Lieferung des Darjeeling Flugtees eingetroffen
b) Die Terminals des Hamburger Flughafens vom Rollfeld aus gesehen
Flughafen Hamburg - Blick vom Rollfeld auf die Terminals

Foto 2
a) Blick auf Leer und Nachbargemeinden. Vorne gut zu erkennen sind das Spielfeld des VfL Germania Leer und die Tennisplätze des TC Grün-Weiß von 1909, umsäumt von den berühmten „Wallhecken“.
b) Blick auf Hamburg mit seinem Fernsehturm (Heinrich-Hertz-Turm)
Anflug auf Hamburg - Blick auf die Stadt mit Fernsehturm (Heinrich-Hertz-Turm)

Foto 3
a) Airport Leer. Sämtliche Maschinen sind Zubringer zu den beliebten Ostfriesischen Inseln. Die Abkürzung SWISS steht für: Strand+Wellen im Sauseschritt … Das Weiß der Lackierung symbolisiert den hellen Sandstrand an der Küste.
b) Flughafen Zürich (früher Zürich-Kloten) mit Flugzeugen der Schweizer Gesellschaft SWISS
Flughafen Zürich - Rollfeld und Maschinen der Fluggesellschaft SWISS

Foto 4
a) Leeraner Flughafenmitarbeiter, der bei Sonnenschein stets den Ostfriesennerz mit den abknöpfbaren Ärmeln bevorzugt …
b) Angestellter des Bodenpersonals am Flughafen Zürich bei der Arbeit
Flughafen Zürich (früher Zürich-Kloten) - Auf dem Rollfeld

Foto 5
a) Blick auf die Ems, im Hintergrund die Dünen von Spiekeroog
b) Blick aus dem Flugzeug kurz nach dem Abheben in Zürich. Blick auf die schneebedeckten Alpen.
Aussicht aus dem Flugzeug nach Abflug aus Zürich  (schneebedeckte Alpen)

Ende des Tests.
Und? Ist es Ihnen sehr schwergefallen?
Falls Sie sich nicht völlig sicher sind, schauen Sie sich zum einen den ersten Ostfriesen-Blogpost noch einmal an und vergessen zum anderen bitte nicht, beim zweiten Teil wieder dabeizusein!
Ich werde mich jetzt ein wenig daheim akklimatisieren und erneut auf den Norden Deutschlands konzentrieren. Auf die Friesen. Nix mit Grüemoi! (Sie wissen jetzt bestimmt, wie sich das zusammensetzt.)
Nur „Moin!“ ist dann angesagt!

Frohe Pfingsten wünsche ich Ihnen allen!

©Juni 2014 by Michèle Legrand
Michèle Legrand - Michèle. Gedanken(sprünge) @wordpress.com

Advertisements

, , , , , , , , , ,

  1. #1 von twilight am 07/06/2014 - 20:50

    Na klar ist das Ostfriesland! Oder liegen HH und Zürich etwa nicht in Ostfriesland? Na gut, wenigstens im weiteren Umfeld, im sehr, sehr weiten.
    Schön, wieder etwas von Dir gelesen zu haben. Frohe Pfingsten!

    Gefällt mir

    • #2 von ladyfromhamburg am 08/06/2014 - 13:22

      Wünsche ich dir auch, Rainer! Deine Ortskenntnis ist treffend. :-)
      Ich war gerade bei dir lesen. Klasse Post über den Erfurter Bahnhof!

      LG Michèle

      Gefällt mir

  2. #3 von regenbogenlichter am 07/06/2014 - 21:57

    Für dich auch frohe Pfingsten liebe Michéle.
    Oh und nach den Fotos ist ja nicht mehr lange hin zum ostfriesischen Nationalfeiertag, dem 1. August mit dem Ostfriesenschwur von Schiller. „Durch diese hohle Gasse muss er kommen“… oder so. Schon mal angekreuzt. ;-)
    Der geneigte Schweizer und Ostfriesische Leser möchte mir verzeihen. Ich weiß natürlich wessen Nationalfeiertag das ist und der Schwur auch nicht Friesenschwur heißt. ;-)

    Und ich glaube, der aufgeknöpfte Friesennerz ist für die Wetterlage über Pfingsten keine schlechte Idee.

    Liebe Grüße
    Ute
    .

    Gefällt mir

    • #4 von ladyfromhamburg am 08/06/2014 - 13:26

      Jaja, den Schwur der Ostfriesen kennt man. „Durch diese hohle Gasse und immer am Schaf vorbei …“ Gab’s da nicht auch noch jemanden, der mit dem Pfeil Kluntjes vom Kopf schoss? :)
      Frohe Pfingsten, liebe Ute!

      LG Michèle

      Gefällt mir

      • #5 von regenbogenlichter am 08/06/2014 - 14:12

        Ja, ja, der Armbrustschütze sien Söhn…
        Der Pfeil muss auch ziemlich weit geflogen sein, denn die Sage stammt eigentlich aus “Dänemarks Geschichte”… ;-)
        Danke, dir auch frohe Pfingsten liebe Michėle.
        LG
        Ute

        Gefällt mir

  3. #6 von Stefan am 07/06/2014 - 23:15

    Klasse, Dein Test :) Schön, Dein “Lebenszeichen” zu lesen. Wie immer schwungvoll und leicht mit Geist und Humor, was ich gerne mag.
    Frohe Pfingsten und einen Gruß in die Nachbarschaft.
    Stefan

    Gefällt mir

    • #7 von ladyfromhamburg am 08/06/2014 - 13:28

      Danke für deinen netten Kommentar, Stefan! Auch dir frohe Pfingstfeiertage und lieben Gruß zurück innerhalb der Stadt.
      Michèle

      Gefällt mir

  4. #8 von marliesgierls am 08/06/2014 - 20:29

    Oh, was habe ich wieder gelacht, Michèle . Ich hatte gar nicht damit gerechnet, heute was von dir zu hören. Und dann diese Erfrischung, der Friesennerz mit abknöpfbaren Ärmeln ist wunderbar. Schön, dass du wieder da bist, eigentlich sieht es doch überall gleich aus. Einen schönen Pfingstmontag noch. lg Marlies

    Gefällt mir

  5. #10 von ernstblumenstein am 20/06/2014 - 11:21

    Ja ja, der Walterli hat tapfer seinen Kopf hingehalten und nachher dem Apfel vom Pfeil befreit und gefressen, entschuldige das Wort…
    Ideen muss man haben – zur Nachahmung empfohlen.

    Gefällt mir

  6. #13 von ernstblumenstein am 23/06/2014 - 15:44

    Herummunken, was für eine schöne Wortschöpfung…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

törichtes Weib --- das Leben geht weiter

PRIVATES Tagebuch /// Geschriebenes & Geknipseltes & mehr... so ein 365 Tage Dings von Follygirl

Joesrestandfood

Der Restaurant-Test und mehr. Hier werden Restaurants, Events und außergewöhliche Lokationen vorgestellt und bewertet.

Linsenfutter

Naturbeobachtungen aus Hamm und dem Rest der Welt ~~~~~~~~~~ mit über 1000 Beiträgen und unzähligen Fotos.

Deine Christine!

...mein altes, neues Leben mit MS...

%d Bloggern gefällt das: