Doch nicht nur Eiszapfen im Sommer: „Like Ice and Sunshine“

Like Ice and Sunshine - Beach Club auf dem Wandsbeker Marktplatz - Maritime Dekoration, Palmen, Bänke, Liegestühle, Sand ...

Sommer Event „Like Ice and Sunshine“ – Beach Club auf dem Wandsbeker Marktplatz

In den ersten Junitagen wunderte ich mich im Blog über eine Ankündigung, die besagte, dass in Wandsbek im Sommer eine Eisbahn aufgebaut wird. Ich runzelte kaum merklich die Augenbrauen über eine Tannengirlande mit Eiszapfen, stutzte beim Anblick der Holzhütten aus der Weihnachtszeit. Jetzt im Juni.

Das war hier:
https://michelelegrand.wordpress.com/2012/06/06/wandsbek-nun-es-ist-kalt-doch-brauchen-wir-die-eiszapfen-am-17-06-2012/
Ich unkte herum, doch plötzlich tat sich etwas beim Aufbau. Das Gesicht des Wandsbeker Marktplatzes änderte sich stündlich, der Gedanke dahinter wurde deutlicher, eine Plakatankündigung brachte Aufklärung, und somit erhielt der Blogpost schon zwei Tage später der Fairness halber einen Nachtrag (siehe ebenfalls Link oben)

Das Wandsbeker Sommer-Event Like Ice and Sunshine öffnete am 15.06.2012 seine Pforten, und somit ist es allerhöchste Zeit, ein bisschen mehr vom fertig gestalteten Beach Club zu zeigen und die neue Situation weiter zu beleuchten.

So sieht der Platz aus, wenn gerade keine Aktion läuft, kein Event angesagt ist. Ein Freiplatz eingerahmt von Sitzbänken, an dessen Ende (von hier aus gesehen) sich das „PLAZA“,  der ZOB Wandsbek – und dahinter zu erkennen – die Christuskirche befinden.

Stahlskulpturenausstellung - Wandsbeker Marktplatz - 07.Juli 2011

Fast leer. Dies ist ein Foto vom 07. Juli letzten Jahres, als gerade für einige Wochen eine Stahlskulpturenausstellung stattfand.

Und nun Eindrücke vom Beach Club am Tag der Eröffnung (ebenfalls in Blickrichtung ZOB, PLAZA)

Like Ice and Sunshine - Beach Club auf dem Wandsbeker Marktplatz - Maritime Dekoration, Bänke, Liegestühle, Sand ...

Maritime Dekoration, Bänke, Liegestühle, Sand …

Der rechte Teil des Platzes – neben der Schlossstraße – ist der Standort der schon vom „Winterzauber“ bekannten Hütten. Auf der linken Seite hingegen – neben der Wandsbeker Marktstraße – entstand der eigentliche Beach Club.
Ein kleines Areal mit Strandfeeling, Liegestühlen und Palmen, dazu eine 120 qm große Eisbahn, die in Wirklichkeit nicht aus Eis ist.

Like Ice and Sunshine - Beach Club auf dem Wandsbeker Marktplatz - Hinter der Balustrade befindet sich die Like-Ice-Schlittschuhbahn

Beach Club – Hinter der Balustrade befindet sich die Like-Ice-Schlittschuhbahn …

Like Ice and Sunshine - Beach Club auf dem Wandsbeker Marktplatz - Die Kunststoffplatten der Like-Ice-Fläche sind gut zu erkennen ...

Sommer Event „Like Ice and Sunshine“ – Die Kunststoffplatten der Like-Ice-Fläche sind gut zu erkennen …

Direkt dort angrenzend das Dock 12. Dekoration, die ein bisschen einem Schiffswrack nachempfunden wurde, ergänzt durch das Lotsenhaus und vor diesem liegend Wasserbecken mit Brücken und kleinen Fontänen/Springbrunnen. Dock 12 ist der Ort, an dem die Schlittschuhe ausgeliehen werden können.
Wer nicht in den Sand stiefeln mag, hat zusätzlich Gelegenheit, dort auf Sitzbänken vor oder auf Liegestühlen neben den Becken Platz zu nehmen.

Like Ice and Sunshine - Beach Club auf dem Wandsbeker Marktplatz - Alternativ zumPlatz im Sand gibt es die Liegestühle am Becken ...

Like Ice and Sunshine – Beach Club – Alternativ zum Platz im Sand gibt es die Liegestühle am Becken …

Like Ice and Sunshine - Dock 12 - Das Depot für die Schlittschuhe, etc.

Like Ice and Sunshine – Dock 12 – Das Depot für die Schlittschuhe, etc.

Manche Hütten tragen weiterhin die Namen, die sie schon während des „Winterzaubers“ hatten, z. B. „Tränke“. Das ist glücklicherweise relativ neutral. Doch ein weiteres Hinweisschild an einem Holzpfahl entlockt mir ein Lächeln. Dort lese ich:
„Die Toiletten befinden sich hinter der Almhütte.“
Es versetzt mich in die Berge. Stellen Sie sich vor, Sie wandern in den Alpen und stoßen auf dem Höhenwanderweg auf ein Schild, welches Ihnen eine Hütte ankündigt.
Sie sind in 2.500 m Höhe, die Luft ist dünner geworden. Sie plagt ein kolossaler Durst, also folgen Sie diesem Hinweisschild.
Frisch und zugig hier oben … Sie ziehen den Reißverschluss Ihrer Jacke noch höher.
Das Gebirgsmassiv ist zerklüftet.
Oh, … ein Edelweiß!
Endlich! Die Hütte!
Nur noch einmal umrunden, der Eingang ist wohl hinten …
Na? Und was meinen Sie, was Sie dort erwartet?
Genau!
Ein Beach Club …!

Like Ice and Sunshine - Beach Club auf dem Wandsbeker Marktplatz - Blick an Palmen vorbei Richtung Dock 12

Beach Club – Blick an Palmen vorbei Richtung Dock 12 …

Like Ice and Sunshine - Beach Club auf dem Wandsbeker Marktplatz - Die Tannengirlande mit Eiszapfen ...

Like Ice and Sunshine – Beach Club auf dem Wandsbeker Marktplatz – Die Tannengirlande mit Eiszapfen …

Like Ice and Sunshine - Beach Club auf dem Wandsbeker Marktplatz - Bronze Der Ehrensprung von Bernd Stöcker

Dieser Herr, der zum Sprung ansetzt (Matthias Claudius) ist zwangsweise im Beach Club. Die Bronze „Der Ehrensprung“ von Bernd Stöcker steht immer an dieser Stelle und macht notgedrungen jedes Event mit. An Tagen, an denen bei der Fußball-EM Deutschland spielt, hängen schon einmal schwarz-rot-goldene Ketten um seinen Hals …

Like Ice and Sunshine - Beach Club auf dem Wandsbeker Marktplatz - Diesmal vom ZOB aus Richtung Stadt gesehen

Like Ice and Sunshine – Beach Club auf dem Wandsbeker Marktplatz – Diesmal vom ZOB aus Richtung Stadt gesehen

Wie ist der Andrang hier in Wandsbek?
Sehr wetterabhängig! Leider hatten die Veranstalter bisher damit nicht besonders viel Glück. Die sehr wenigen geschützten Strandkörbe werden gern aufgesucht. Zusätzlicher Vorteil: ihre Sitzfläche ist von einem Schauer zwischendurch nicht wirklich betroffen. Ansonsten muss die Sonne schon ein bisschen länger hervorkommen, um Liegestühle und Bänke nach einem Guss abzutrocknen. Neue Gäste lassen sich nicht dazu verlocken, mit Longdrinks oder Cocktails zu verweilen, wenn der Allerwerteste (oder mehr) nass wird.

Die Eisbahn, deren Untergrund aus Kunststoff besteht, wird kaum genutzt. Vielleicht gezielt dann, wenn Eisstockschießen angesagt ist, doch der Platz ist dafür sehr beschränkt. Die rechteckige Grundfläche misst nur 120 qm.
Am 18.6 liefen ein paar Kinder Schlittschuhe – verloren vorzeitig die Lust und nutzten ihre theoretisch mögliche Laufzeit von 90 min. nicht mehr aus.

Der Kontrast, der geplant ist zwischen heiß und kalt, Sommer/Sonne und Eis, wird durch die Kunststoffplatten oder auch Hütten vom Winterzauber nicht erreicht. Es ist zudem unlogisch, dass diese „Winterhütten“, die sich auf der Seite, die für „Eis“ steht, befinden, dennoch Beach Club Dekoration tragen …  Nach meinem Empfinden ist es ein etwas mühsamer Gag, der nicht recht zünden will.
Wahrscheinlich ließe sich mehr Wirkung erzielen, würde man einfach (unechte) Eisskulpturen als Dekoration zwischen die Liegestühle  stellen und zweimal am Tag jemanden herumschicken, der sich als Eisbär oder Pinguin verkleidete.

Da wir hier in den Monaten Juni und Juli nicht automatisch von Sommerwetter ausgehen können, stellt sich eigentlich eher die Frage, wie sich ein Sommer-Event gestalten ließe, das auch bei schlechterem Wetter attraktives Anlaufziel bleibt. Das gewissen Schutz vor Regen bieten kann (variabel). Um bei dem gewünschten Kontrast zu bleiben: ein Iglu muss her!

Am vergangenen Wochenende (23.6./24.6.), begann der Sonnabend wettermäßig recht freundlich, und so steuerten einige Eltern mit ihren Kindern das Platzende Richtung Karstadt an. Dort befindet sich ein weiteres Wasserbecken. Hier besteht für den Nachwuchs die Möglichkeit, in aufblasbare, große, bunttransparente Wasserbälle zu klettern und in dem Becken – laut einer Zeitungsinformation – ein Wasserrennen zu starten.
Die Idee mit den Bällen ist originell. Doch Wasserrennen? Es waren zeitweilig sechs große Bälle im Wasser, die sich fast alle gegenseitig berührten. Jeder konnte sich noch ein wenig hin und her bewegen, im Ball herumstolpern, mit ihm auf der Stelle herumkugeln – ähnlich einem Hamster im Laufrad. Den Kindern hat es sicher Spaß gemacht, doch warum vorgeben, es wäre für Wasserrennen?
Das ist das eine. Zum anderen gab es mehrfach Kritik bezüglich des hohen Preises, denn fünf Minuten Vergnügen mit diesem Ball kosten 5 €uro! Vielleicht sollte man einmal darüber nachdenken, ob nicht das zurückhaltende Interesse – insbesondere in der Woche – dadurch zustande kommt.

Like Ice and Sunshine - Beach Club auf dem Wandsbeker Marktplatz - Wasserbälle zum Hineinsteigen ...

Beach Club auf dem Wandsbeker Marktplatz – Wasserbälle zum Hineinsteigen … Sie haben eine Art Reißverschluss zum Ein- und Ausstieg.

Like Ice and Sunshine - Beach Club auf dem Wandsbeker Marktplatz - Und das bleibt von den Bällen übrig, wenn die Luft heraus ist ...(am Ein- und Aussteigebereich)

Und das bleibt von den Bällen übrig, wenn die Luft heraus ist …(am Ein- und Aussteigebereich)

Like Ice and Sunshine - Beach Club auf dem Wandsbeker Marktplatz - Hinweis_Man kann nass werden ...

Happig – der Preis. Jedoch ein fürsorglicher Hinweis: Man kann nass werden … ;) (Offenbar dürfen doch auch Erwachsene den Wasserball erobern – nur habe ich noch nie einen dabei gesehen!)

Fazit:
Es ist generell eine wirklich schöne Idee, auch in Wandsbek für eine begrenzte Zeit einen Beach Club zu erschaffen. Hinsichtlich der Dekoration wurde sich Mühe gegeben. Der Beach Club Bereich ist ansprechend gestaltet.
Allerdings: zu viel „Originalität“ auf beschränktem Raum (hier: Kontrast Eis/heiß, wobei Eis doch nicht Eis ist) braucht es gar nicht. Eher Flexibilität. Auch dadurch kann man sich von anderen abheben.
Preise sollten speziell bei Angeboten für Kinder auch familienfreundlich sein!

Das Sommer-Event läuft noch bis zum 08. Juli 2012. Daher bitte Daumen drücken, dass der Regen nachlässt und die Temperaturen steigen. Dann sieht alles gleich viel freundlicher aus. Eine noch geplante Schatzsuche für Kinder sowie ein Bikini-Wettbewerb könnten bei besserem Wetter sicher endlich stattfinden, bisher ließen die Veranstalter den Termin offen.
Am kommenden Freitag, den 29.06.2012 findet nach letzten Informationen (anfänglich war der 22.06.2012 genannt worden) ab ca. 22.30 Uhr ein Feuerwerk statt.
Vielleicht haben Sie Lust, dem Beach Club an diesem Tag einen Besuch abzustatten. Die Wettervorhersage ist nicht schlecht!

Like Ice and Sunshine:
wo: Wandsbeker Marktplatz (am ZOB)
wann: täglich ab 11.30 Uhr (Schlittschuhbahn: ab 12.00-20.00 Uhr)
noch bis zum 08.07.2012!

©Juni 2012 by Michèle Legrand

___________________

Nachtrag am 30. Juni 2012:
Habe ich einen Aushang falsch verstanden? Der Hinweiszettel im Beach Club hatte etwas anderes erzählt. Auf jeden Fall war am 29. Juni 2012 definitiv kein Feuerwerk! In dieser Hinsicht umsonst dort gewesen …

Nachtrag am 03.07.2012:
Ein neuer Aushang. Neuer Termin für das Feuerwerk ist der 06. Juli 2012. Wirklich diesmal? Ich werde überlegen, ob ich einen neuen Versuch starte …
Nachtrag am 05.07.2012:
Und wieder ein neuer Aushang: Feuerwerk findet jetzt am Sonnabend, den 07. Juli 2012, statt.
Ich muss ganz ehrlich sagen, so langsam verliere ich die Lust! Es kann doch nicht davon ausgegangen oder erwartet werden, dass der Besucher vorher jeden Tag hingeht und nach neuen Zetteln sucht!
__________________

Es gab ein Feuerwerk! Eindrücke davon (Fotos)  sind hier zu finden:
https://michelelegrand.wordpress.com/2012/07/09/heutiges-regenkontrastprogramm-feuerwerk/

©Juni 2012 by Michèle Legrand

, , , , , , , , , , , , , , , , ,

  1. Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Joesrestandfood

Der Restaurant-Test und mehr. Hier werden Restaurants, Events und außergewöhliche Lokationen vorgestellt und bewertet.

Linsenfutter

Naturbeobachtungen aus Hamm und dem Rest der Welt ~~~~~~~~~~ mit über 1000 Beiträgen und unzähligen Fotos.

Deine Christine!

...mein altes, neues Leben mit MS...

Schmankerlblog

Food Good? Mood Good!!

Gerhards Fotoblog

Fotografen sind objektiv

%d Bloggern gefällt das: