Kerle in ihren Wagen

https://www.sugarsync.com/pf/D6851760_7339928_66775
(Sollte der Audioplayer gerade wieder einmal streiken – hier gibt es einen weiteren Link zum Audiobeitrag:
https://www.sugarsync.com/pf/D6851760_7339928_66775

Sie standen nebeneinander  und warteten an der Ampel.
Man könnte die heißen Gefährte als Cabrios bezeichnen. Begehrte Marke, und so eng nebeneinander stehend, dass sich die Räder ihrer Wagen fast berührten. Chrom glänzte in der Sonne. Fantasievolle Sitzpolsterbezüge, soweit es sich erkennen ließ.
Sie fuhren beide offen und trugen – als hätten sie sich abgesprochen – Schirmmützen, die die Kopfhaut sowie den Augenbereich schützten und beschatteten.
Geduld schien nicht zu ihren Stärken zu zählen. Ein genauer Beobachter entdeckte permanentes Zucken der Gliedmaßen und eine leicht vorgebeugte Haltung. Allzeit bereit, so könnte die Devise lauten. Vielleicht auch: ich bin schneller!
Leicht misstrauisch beobachteten sie einander, als wären sie Kontrahenten. Dann auf einmal: Action! Handelte es sich um bloße Verwirrungstaktik? Jedenfalls begann das männliche Wesen im linken Gefährt plötzlich wild zu fuchteln und rief aufgebracht „Los!“
Nichts geschah. Weder er noch sein Kontrahent bewegten sich auch nur einen Millimeter vom Fleck. Unmutsäußerungen erklangen und drangen bis auf die andere Seite der Straße. Beide schienen angespannt und  hingen jetzt sogar ein wenig aus ihren Fahrzeugen heraus…
Dann endlich – endlich! – sprang die Fußgängerampel  um und zeigte das grüne Männchen. Die zwei jungen Mütter, die direkt hinter den Gefährten gestanden hatten, griffen nun wieder nach der Schiebestange und schoben die Kinderwagen samt ihres hoffnungsvollen Nachwuchses über den Asphalt, hinüber zum Gehweg auf der anderen Seite.
Wieder erklang ein energisches „Los!“ und die besänftigende Antwort von hinten lautete: „Ja, doch, Lennart, wir fahren ja schon…“  Jonas daneben wurde darauf hingewiesen, dass er demnächst herausfallen würde und sich wieder ‚normal’ hinsetzen sollte.
Sie waren gleichauf, doch im Endeffekt gewann keiner der (kleinen) Kerle das Wagenrennen, denn sie wurden hinterrücks  von einem ca. fünf Jahre alten Mädchen überholt – auf einem gelben Roller!

Advertisements

, , ,

  1. #1 von Ch. Scheinhardt am 21/05/2011 - 20:51

    Tjahhh, früh übt sich… ;)
    Nette Geschichte!

    Liebe Grüße
    Christian

    Gefällt mir

  2. #2 von Andrej am 21/05/2011 - 23:52

    Wie gut, dass mir auf Arbeit 140 Zeichen verwehrt bleiben ;-) Erlebtes in Geschichten zu schreiben war mir schon immer – viel lieber. Sie zu lesen, auch. Diese hier ist für mich wie ein Flashback. High Noon an der Ampel… Man kann fast die Schweißperlen der Rennfahrer fallen hören ;-) Schöne Grüße zurück in die wunderschöne Stadt Hamburg! Und… Danke ;-)

    Gefällt mir

  3. #3 von ladyfromhamburg am 22/05/2011 - 14:28

    Hallo, Christian,

    vielen Dank für deinen Kommentar. Freut mich, wenn es dir gefallen hat.

    Liebe Grüße zurück
    Michèle

    Gefällt mir

  4. #4 von ladyfromhamburg am 22/05/2011 - 17:37

    Willkommen, Andrej,

    ein neues Gesicht in meinem Blog. Wie schön! Danke fürs Lesen und den Kommentar dazu. Wie nett, wenn es gleich Erinnerungen geweckt hat. Schau gern wieder hier herein…
    Es freut mich auch, dass wir jetzt zusätzlich via Twitter Kontakt aufnehmen können.

    Liebe Grüße
    Michèle

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

törichtes Weib --- das Leben geht weiter

PRIVATES Tagebuch /// Geschriebenes & Geknipseltes & mehr... so ein 365 Tage Dings von Follygirl

Joesrestandfood

Der Restaurant-Test und mehr. Hier werden Restaurants, Events und außergewöhliche Lokationen vorgestellt und bewertet.

Linsenfutter

Naturbeobachtungen aus Hamm und dem Rest der Welt ~~~~~~~~~~ mit über 1000 Beiträgen und unzähligen Fotos.

Deine Christine!

...mein altes, neues Leben mit MS...

%d Bloggern gefällt das: