Der Tankdeckel

Der_Tankdeckel.MP3
Listen on Posterous

Der Weg zur Firma führt vorbei
An einer Esso Tanke.
Der Blick hinauf bewirkt sofort,
Dass ich jetzt gar nicht schwanke.
Man hat am Montag – wie schon oft
Den Preis zurückgenommen.
Drum soll das Auto heute früh,
Auch Super neu bekommen.

Herangefahr’n an Säule drei
Und hurtig aus dem Wagen.
Der Spritgeruch zu früher Stund‘,
Schlägt etwas auf den Magen.
Die Klappe auf am rechten Heck
Jetzt nur noch Deckel drehen
Danach den Rüssel in den Tank,
und nach dem Wasser sehen.

Doch Pustekuchen, Deckel zu!
Sitzt schräg wohl im Gewinde.
Er dreht und dreht, nur geht nicht auf
Fragt nicht, wie ich das finde.
Finger tasten, bohren suchend,
Und du sprichst gut ihm zu! –
Genervte Blicke schon verbuchend,
Naht Rettung nun im Nu.

Ein Herr vor dir ist fertig grad,
Doch mal schau’n, ob er was weiß.
„Ham Sie das auch schon mal gehabt?“
Er: „Ach ne, wat für’n Scheiß!“
Gewalt probiert er nunmehr aus,
Quetscht Deckel und dreht heftig.
Das Resultat löst Kummer aus,
Der Deckel knirscht gar kräftig,

Er fühlt sich an wie zweigeteilt,
Ein Spalt ist in der Mitte
Ein Teil nun im Gewinde weilt,
Das andere schräg  – na bitte!
Was soll man tun, die Zeit sie drängt
Und and’re Leute stehen
Der Platz ist langsam arg beengt
Weil mehr jetzt komm‘ als gehen.

Gut, Klappe zu, Aktion vertagt
Zunächst folgt Bürojob.
Auch wenn es mir nicht ganz behagt
Nach diesem Oberflop.
Kolleginnen, sie diskutier’n
Wie so etwas passiert.
Doch mich würd‘ viel mehr interessier’n
Wie man es repariert!

Am Mittag denke ich, wohl an,
Dir bleibt’s wohl nicht erspart
Die Fahrt zur Werkstatt ist gleich dran‘
Zum Meister Sven mit Bart.
Kollege Markus hat auch Schluss
Läuft ein paar Schritte mit
„Wo steht dein Auto heute denn?
>Hab gehört, s’ist nicht ganz fit …“

Er guckt sich kurz die Sache an,
Haut auf den Deckel kräftig
Dann schuckelt er ein bisschen rum,
Der Wagen wackelt heftig.
Nach links gedreht, nach rechts gedreht
Ein weiterer Klaps mit Kraft
Deckel sitzt grad, er öffnet sich,
>Und schließt – hurra! Geschafft!

Bedanke mich voll Euphorie
Er: „Ach, komm, ist doch banal!“
Er grinst und gibt nun flüsternd zu:
„S’war nicht das erste Mal…“
So sag‘ ich heut‘ ganz überrascht,
Das hätt‘ ich nicht gedacht,
Dass so ein Klaps am rechten Ort
Ein Auto „heile“ macht.

Danke, Markus!

Advertisements

, , , , , , , , ,

  1. #1 von Christian Scheinhardt am 04/03/2011 - 09:33

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

törichtes Weib --- das Leben geht weiter

PRIVATES Tagebuch /// Geschriebenes & Geknipseltes & mehr... so ein 365 Tage Dings von Follygirl

Joesrestandfood

Der Restaurant-Test und mehr. Hier werden Restaurants, Events und außergewöhliche Lokationen vorgestellt und bewertet.

Linsenfutter

Naturbeobachtungen aus Hamm und dem Rest der Welt ~~~~~~~~~~ mit über 1000 Beiträgen und unzähligen Fotos.

Deine Christine!

...mein altes, neues Leben mit MS...

%d Bloggern gefällt das: