Valentinstag

Valentinstag.MP3
Listen on Posterous

Heutzutage wird  sich merkwürdigerweise oftmals an dem Tag der Liebenden, der Freunde und der Familie gestritten. Manchmal über den Ursprung und die Herkunft des Tages, dann über das genaue Datum, die Ausbreitung oder den Sinn.
Via Twitter wird geschimpft über die Kommerzialisierung, das Abzocken, denn Blumenhändler erhöhen – wie Tankstellen vor den Ferien – gern  ihre Preise zum 14. Februar.
Überall sind Herzen!
Aus Fruchtgummi, aus Plüsch, aus Schokolade, aus Porzellan, aus Glas, in Kissenform, als Aufdruck auf T-Shirts, als Kerze. Ihr werdet sicher noch mehr entdeckt haben.
Nur, muss man an einem solchen Tag schimpfen, sich über diese kommerziellen Auswüchse aufregen?
Eigentlich nicht, denn niemand zwingt dazu, alles mitzumachen.
Es passt doch auch so gar nicht!
Außerdem überlegen Sie bitte einmal: letztendlich bestimmt auch hier die Nachfrage das Angebot!  Nachfrage wecken wollen ist legitim und nachvollziehbar. Da Geschäftsleute ungern auf ihren Waren sitzenbleiben und Verluste machen, gehe ich davon aus, dass ein immenser Teil dieser Produkte auch wirklich verkauft wird.
Die Entwicklung des Zusammenwachsens auf internationaler Ebene – auch durch die vielen Kontakte über das Internet – bringt es mit sich, dass  wir Bräuche, die ursprünglich mehr in anderen Ländern gepflegt wurden oder dort beheimatet waren, kennenlernten und angenommen haben. Umgekehrt wurden auch unsere speziellen (Feier-)Tage von Menschen in den USA, UK oder anderswo beachtet und in einigen Regionen übernommen.  (Meine Tochter – und nicht nur sie –  brachte den Nikolaustag nach Dublin zu ihrer Gastfamilie, die ihn jetzt schon mit einigen anderen Familien fest integriert hat)
Wer sich einmal die Mühe macht und recherchiert, merkt, dass es eine wechselseitige Angelegenheit ist. Dies sollten wir nicht vergessen. Wer motzt, dass ausschließlich wir immer alles kopieren, hat sich nur zur Hälfte informiert.

Kommen wir noch einmal zurück auf die Unmutsäußerungen.
Es geht doch nicht wirklich um die Bedeutung und das Verhalten des Einzelnen am Valentinstag! Ich glaube, da herrscht eine ähnliche Sichtweise. Es ist eine schöne Möglichkeit, jemandem, den man gern hat, dies auf die ein oder andere Art zu zeigen. Ohne, dass es teuer sein muss, ohne dass dafür überhaupt Geld eine Rolle spielen muss. Das Zeigen der Sympathie, Freundschaft oder gar Liebe kann auf eine ganz andere Art erfolgen. Worte, Berührungen, Gesten,  Aufmerksamkeiten im Sinne von etwas tun, von dem ich weiß, der andere wird sich darüber freuen.

Ich würde Ihnen gerne ein Beispiel geben, von einer tatsächlichen stattgefundenen Aktion erzählen.
Es betrifft nicht meine Liebsten in der Familie oder dem Freundeskreis, dennoch einen Mensch, dem nicht nur ich, sondern Forum- und Twitterfreunde aus aller Welt jedes Jahr gern wieder eine dieser Überraschungen und Sympathiebeweise überbringen.
Und wieder einmal hält Stephen Fry als Beispiel für etwas her, was ebenso gut auf Ihren Freund, Ihren Mann, Ihre Frau, Ihre  Familie oder jeden sonst, der für Sie eine zentrale Rolle spielt, zutreffen könnte: nämlich Empfänger einer völlig kostenlosen Valentinsüberraschung zu werden.

In seinem Fall  haben dabei sehr viele Menschen mit enormer Vorfreude und Spannung geplant und tolle Gemeinschaftsarbeit geleistet.
Bereits im vergangenen Jahr gab  es eine Valentinskarte, die aus sehr vielen einzelnen Seiten zusammengestellt wurde, welche Mitglieder des Stephen Fry Forums (auf www.stephenfry.com zu finden) überall auf der Welt einzeln angefertigt und danach zu einem gemeinsamen digitalen Album zusammengestellt haben.

In diesem Jahr, also heute, am 14. Februar 2011, wird er ein Video erhalten. Es ist nur ein Gedicht, eines was schon geschrieben war, also auch das ist nicht unser Werk. (-> O Tell Me The Truth About Love – by WH Auden). Doch was daraus entstanden ist, ist etwas Persönliches.
Die Zeilen werden von vielen verschiedenen Personen gesprochen, zum größten Teil selbsterstellte Bilder ergeben das Video, und ein Mitglied der Gruppe hat zusätzlich dafür Sorge getragen, dass eine dezente Hintergrundmusik läuft. Die einzelnen Audioaufnahmen und Dateien wurden aus Indien, der Ukraine, England, Belgien, Holland, Tschechien, USA, etc.  einer jungen Frau in Amerika übermittelt,  die es dort schnitt und zu einem Video zusammenstellte, das jetzt für alle seh- u. hörbar ist.
Wir kennen uns untereinander durch lange Forumsmitgliedschaft und schriftlichen Austausch – aber teilweise auch schon im realen Leben. Es ist einfach schön, manche wieder zu hören – die leichten Akzente, die Stimmen der ganz jungen Teenies des Forums und die der ‚Alten’ ebenfalls.

Und es macht enorm Freude, wenn eine Reaktion von Stephen Fry eintrifft, denn sie kommt immer von Herzen, ob es nun am Valentinstag ist, bei Geburtstags- oder Weihnachtsüberraschungen.

Ich gebe Ihnen den Link zu diesem Video. Naturgemäß sagt es Ihnen nicht das Gleiche wie mir, denn Sie hören Fremde. Doch was ich Ihnen hoffe übermitteln zu können, ist die einfache Behauptung, dass es genau solche Dinge sind, die man am Valentinstag vergeben sollte:
Liebevolle Mitteilungen – völlig gratis.

youtube http://www.youtube.com/watch?v=VJGbB0Zjwp4

Ich zeige Ihnen nachstehend eine kleine Auswahl der  Reaktionen auf ältere kostenlose Überraschungen.

Christmas_tree_tweet
Xma_project
Sf_xmas_2010

Mein Vorschlag lautet folglich:

Wem die Kommerzialisierung zu schaffen macht, der ändere sein Verhalten.
Verzicht auf teure, machmal eher herzlose Massenware und dafür lieber etwas Persönliches in Erwägung ziehen.
Beenden der Aufregung um diesen „Tag des Handels“.
Wer es an diesem Tag nicht will, hat noch mindestens 364 andere Tage, um jemandem ganz individuell einen Liebes- oder Freundschaftsbeweis zu übermitteln.

Oder kurz formuliert:
Taten statt quaken!

©Februar 2011 by Michèle Legrand

Advertisements

, , , , , , , , , , , , , , ,

  1. Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

törichtes Weib --- das Leben geht weiter

PRIVATES Tagebuch /// Geschriebenes & Geknipseltes & mehr... so ein 365 Tage Dings von Follygirl

Joesrestandfood

Der Restaurant-Test und mehr. Hier werden Restaurants, Events und außergewöhliche Lokationen vorgestellt und bewertet.

Linsenfutter

Naturbeobachtungen aus Hamm und dem Rest der Welt ~~~~~~~~~~ mit über 1000 Beiträgen und unzähligen Fotos.

Deine Christine!

...mein altes, neues Leben mit MS...

%d Bloggern gefällt das: